Problem mit Tschibo 76/700

  • Hallo zusammen bin neu hier und habe direkt ein problem ,


    Ich habe mir vor ein paar tagen ein teleskop bei Tchibo geholt welches ziehmlich günstig war ( naja eher billig 50 € ) !


    Naja wollte es ja erstmal ausprobieren !


    Erstmal die daten :
    Brennweite 700 mm
    Objektivdurchmesser 76 mm
    und 3 okulare je mit 20mm , 12,5mm , 4mm !
    und eine Umkehrlinse mit 1,5* vergrösserung


    Und ein Sucher Fernrohr


    So da ja vorgestern ein schöner klarer Himmel war hab ichs mal aufgebaut und ausprobiert als erstes war der Mond dran ist ja einfach zufinden war auch begeistert mit dem 20mm okular und den 12,5mm okular sah des echt klasse aus man hat einiges an kratern und zügen gesehen mit dem 4mm okular sah das aber schon was komischer aus eher so als man durch ein bierglas schaut !


    da ich ja vorher schon mich hier mal ein bissel umgeschaut habe und die bilder gesehen habe habe ich mir das Prog Stellarium runtergeladen und mich mal an die Planeten gemacht als ich endlich den Mars gefunden
    habe sah ich nur quasi mit dem 20mm okular einen Punkt der vieleicht Stecknadel kopf gross war und mit dem anderen also 12,5 und 4mm war das auch net viel grösser fand ich eher komisch fand einfach nur das sich der blickwinkel verkleinert hat musste also schon ziemlich vorsichtig einstellen damit ich dat überhaupt im sichtfeld habe !


    Später habe ich das gleiche mit dem Saturn gehabt
    habe ich mir da zuviel erhofft ich dachte ich erkenne wenigstens das das ein planet ist , für mich sah das genauso aus als wenn ich mit dem blossen auge geschaut hätte nur näher dran ausser beim mond da hat man gut was gesehen !


    Hoffe ihr verstehet meine Frage ,


    Gruss Uwe


    <font color="green"><font size="1">Betreff spezifiziert. Stathis</font id="size1"></font id="green">

  • Hi Uwe,
    willkommen an Board.
    Du berichtest uns von einem klassischen Ergebnis eines unvorbereiteten Einsteigers.
    Zu hohe Erwartungen und zu viel Vergrößerung.
    Das 4mm Okular produziert 175fache Vergrößerung und damit schlicht zu viel für das Teleskop.
    Hier wäre 100-110 das vernüftig nutzbare Maximum. Dies entsprivht einem 7 bzw 6mm Okular.
    Mit Deinem Schlußsatz hast Du eigentlich die Antwort auf Deine Frage gegeben. Vergrößerung heißt Erhöhung des Sehwinkels, genauso wie wenn man näher an etwas heran geht. Durch das Teleskop mußt dann aber noch bedenken, das Du ein kleines, wenige mm großes Bild durch das Okular betrachtest, weswegen subjetiv alles sehr klein erscheint. Dei wenigen mm sind in dem Fall ja Dein Gesichtsfeld.
    Etwas mehr zu den Zusammenhängen in der praktischen Astronomie findest Du auf meiner HP, speziell im Einsteigerbereich. Dort steht das alles wesentlich ausführlicher.


    Zurück zum Gerät. Man kann damit grade am Mond und einigen hellen DS-Objekten schon etwas sehen. Aber erwarte bitte keine bunten Bilder, wie es die Verpackung vielleicht suggeriert hat. Das ist visuell nicht machbar. Speziell zu diesen Scope gibts eine Webseite, welche Dir Möglichkeiten -auch zur Verbesserung des Scopes benennt ( google Tchibo FAQ). ;)
    Ansonsten mein Rat, für jeden Einsteiger: Suche Kontakte in der Umgebung und gehe mit Ihnen raus. Praktisch lernst Du viel mehr und schneller. Das wird Dir beim Umgang mit den Scope helfen und Dir sicher auch die ein oder andere schöne Beobachtung ermöglichen.
    CS

  • Hi Uwe,


    diese Erfahrung machen alle Beginner. Ausser dem Mond und vielleicht Jupiter und Saturn ist der erste Eindruck oft sehr enttäuschend.


    Dies liegt aber auch zum gr. Teil an Deinem Scope. Sorry - ist in meinen Augen aber nur Schrott wert. Für 50 € ist aber auch nicht mehr zu erwarten !


    Solltest Du allerdings am Hobby Astronomie festhalten wollen, so empfehle ich Dir dringend ein vernünftiges Teleskop incl. guter Okulare und vor allem stabiler Montierung.


    Gruß


    Copernicus

  • Hi,


    Saturn mit Ringen müsstest du mit deinem Scope ganz gut sehen können. Am besten verwendest du nur das 20mm und das 12,5mm Okular, das 4mm macht tatsächlich kaum Sinn. 50 € hätte ich für so ein Teleskop zwar nicht gezahlt, aber es als totalen Schrott zu bezeichnen trifft die Sache auch nicht. Du kannst damit auch Spaß haben. Kuck die doch z.B. etwas links neben Mars die Plejaden an, die sehen in so einem Teleskop auch schon toll aus.


    an Copernicus: es kommt immer ein bischen drauf an, was man erwartet und wie viel Geld man zur verfügung hat. Ich finde es nicht so gut, die Neulinge hier immer so zu verschrecken indem man ihnen sagt, "hey, was du da gerade gekauft hast ist totaler Schrott". Ich habe auch so ein Tschibo, natürlich kein vergleich zu was "großem", aber ich finds toll was man damit sehen kann.

  • Hallo!


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Detlev</i>
    <br />Uwe,
    lies mal hier, was mit Deinem Tschibo alles möglich ist: http://www.ki.tng.de/~winnie/
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Ohne angeben zu wollen kann man auch mal auf meiner Page(http://astro.mattmarr.com/) in die Galerie schauen. Alle Bilder dort sind ausschliesslich mit meinem Tchibo entstanden.


    Das Tchibo hat zwar einige macken wie z.b. wackeliges Stativ, 1.5x Umkehrlinse und ein total unbrauchbares 4mm Okular. Aber im ganzen bin ich sehr begeistert von der Kaffeebohne wenn man sich damit erstmal zurecht findet.




    Gruss
    Matthias

  • Danke für die zahlreichen antworten Ich habe ja net ein welklasse ding erwartet und 50 € ist weis Gott net viel nur bevor ich mir überhaupt was besseres hole schau ich erstmal wie das so ist also hab mir grade mal den mars und die Venus angesehen also ein bischen sieht man schon ich muss halt erstmal ein bissel zurecht finden im sternenhimmel was empfehlt ihr denn ist besonders leicht zu finden und schön anzusehen ( keine dummen bemerkungen wo der mond ist weis ich auch ) meine so welche planeten schafe ich es damit auch welche nebel einzufangen ?

  • Der gute alte Tchibo...


    Hallo


    Ich habe wie du mit dem Tchibo angefangen...und haben mit ihm viel endedeckt(Orion-Nebel,Saturn,Jupiter,Venus,Sonne,Mond,Andromeda) und meine freude ander Planetenbeobachtung gefunden.
    Meine Astrolaufbahn.


    Tchbio Torpedeo
    Dann kamen 2 TS Super Plössel Okus 12 u.20mm dazu (kann ich nur zuraten echt gute Okus)
    Dann eine neue Monti (Astro 3) Ber der Tchibo Monti auch mein MUSS *g*


    Und jetzt bin ich beim 4" Mak.


    Also mit dem Tchibo kannst du auch deine Freude haben glaub mir.
    Und es ist ein gutes Teleskop zum rumbasteln und testen.
    Ich nutze meinen Tchibo auch heute noch ;)


    Gruß Gamer

    Tak FS-60CB / Tak FC 76 DCU / DDoptic 56mm ED Spektiv / Manfrotto 502AH Neiger + Vixen APP TL 130 Stativ

  • Hallo Uwe. <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">was empfehlt ihr denn ist besonders leicht zu finden und schön anzusehen<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Ich empfehle dir die Offenen Sternhaufen. Da sind zur Zeit einige Highlights am Himmel.
    Da ist h+chi im Perseus, M103 in der Cassiopeia, M36, M37 und M38 im Fuhrmann. In den Zwillingen M35.
    Und in der zweiten Nachthälfte steigt der Orion mit seinem grandiosen Orionnebel über den Horizont.
    Das sind alles Objekte, die auch mit kleinem Gerät ein Erlebnis sind. Probier's mal. Vor allem übst du damit deine Orientierung am Himmel.

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Uweb2000</i>
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Uwe,


    wie üblich liest man hier immer wieder pauschale Aussagen wie "Teleskop ist Schrott".
    Wenn hier irgendwas Schrott ist, sind es solche Aussagen.


    Da wir zwei solche Geräte in der Gruppe haben (unter anderem den Klassiker, der "Topfson"), möchte ich hier mal mit den Vorurteilen aufräumen.



    1. Okulare
    Die mitgelieferten Okulare und Umkehrlinsen sind ungeeignet, vielleicht aus Biergläsern gemacht. ;)
    Mit einem Satz günstiger Plössl oder Super-Plössl-Okulare z.B. von Teleskop-Service hat man diesen Makel erstmal beseitigt.


    Das Teleskop hat 76mm Spiegeldurchmesser.
    Die Faustformel sagt eine maximal sinnvolle Vergrößerung vom zweifachen Öffnungsdurchmesser in mm voraus, also bei Dir 150fach.
    Mit dem 4mm-Okular kommst Du auf 175fach und damit in den Bereich der leeren Vergrößerung.
    Das Bild wird matschig, aber nicht detailreicher.
    Um die 100 - 120fach (also 7mm - 5,8mm Okularbrennweite) wären sinnvoll zu erreichen, nicht mehr.
    Okulare um die 15 - 20mm Brennweite liefern ein wirklich gutes Bild.



    2. Justage
    Der Tchibo-Torpedo ist ein Newton-Teleskop und muss deshalb nach dem Kauf mit Sicherheit justiert werden.
    Hierzu gibt es geeignete Mittel wie Filmdosen, Chesire-Okulare und Justierlaser. (Einfach mal googlen oder hier fragen)
    Ein schlecht justiertes Teleskop kann kein gescheites Bild liefern.



    3. Auskühlen
    Da sich nicht nur bei dieser Sorte von Spiegelteleskop die Spiegel durch den Temperaturunterschied zwischen drinnen
    und draussen verformen und keinen vernünftigen Brennpunkt mehr erzeugen, solltest Du das Teleskop ´ne gute halbe Stunde bei offenem Tubus draussen hinstellen.
    Irgendwann hat sich der Spiegel der Aussentemperatur angepasst und seine Form zurückerlangt.


    Du solltest den Sucher, der nichts taugt, durch einen sogenannten Leuchtpunktsucher austauschen, die gibt es günstig z.B. bei Megaoptics.de.
    An der etwas wackeligen Montierung kann man nur zum Teil was machen, viele Tipps findest Du unter http://www.ki.tng.de/~winnie/


    Wir haben in der Eifel im Tchibo-Torpedo die Cassini-Teilung in den Saturnringen gesehen, bei Eiseskälte, guter Justage und vernünftigen Okularen, und zwar knackscharf.


    Dein Teleskop ist also keinesfalls Schrott, sondern braucht etwas Beschäftigung mit der Materie, Geduld und besseres Zubehör.
    Dann liefert es auch gute Bilder.



    Also, nicht aufgeben!


    Viele Grüße
    Thomas

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: AstroRudi</i>
    <br />Hallo Thomas,
    Merci, besser hätte ich es auch nicht sagen können.
    Ein alter 76/700 Liebhaber


    Rudi
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    [;)][:)]

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!