Totale Sonnenfinsternis 2026 - Spanien

  • Hallo Leute,


    nachdem ich 1999 die totale Sofi ca. 20km südlich von Stuttgart im Regen verbracht hab (ja es war schön dunkel und es ist auch auf der benachbarten Straße ein Auffahrunfall passiert =O, weil es halt so dunkel war) bin ich am vorsichtigen vorplanen, ob sich die Sofi in Spanien lohnen würde. Also eine für die man mit dem Auto/Wohnmobil hinkommt ohne um die halbe Welt fliegen zu müssen.


    Hat sich jemand darüber schon Gedanken gemacht?


    Grüße

    Andreas

  • Hallo Andreas,


    ist zwar noch was hin, aber ich habe meinen Mann auch schon vor ein paar Monaten auf eine Spanien-Reise vorbereitet :D .


    Mal sehen, was aus den Plänen wird.


    Viele Grüße

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Hallo Andreas,


    das Ereignis habe ich auch schon eingeplant, nicht zuletzt weil es, wie Du ganz richtig schreibst, auf dem Landweg erreichbar ist.

    Außerdem ist die Gegend dort auch ohne Sonnenfinsternis absolut eine Reise wert.

    Aus den Erfahrungen mit der 99er und der 2017er Sofi werde ich es so angehen, das ich spätestens am Vortag der Finsternis dort ankomme, wo ich sie anschauen möchte, da größere Reisen am Tag der Finsternis selber erfahrungsgemäß zu jeder Menge Stress führen und die Wahrscheinlichkeit, nicht rechtzeitig hinzukommen gar nicht mal so klein ist.


    Gruß Ulli

  • Mhh....das wäre ein schönes Geschenk für meinen Eintritt in das Rentnerleben... :/ :)


    Ich war 1999 mit einem Sternfreund nahe dem Saarland. Eine Regenwolke schob sich passend zur Finsternis (ja diese berüchtigten Totalitätsregenwolken... :cursing: ) vor die Sonne und im Regen sitzend konnten wir eine sonnige Wolkenlücke in einigen km Entfernung beneiden. ;( Aber alles ging zu schnell für einen spontanen Standortwechsel.


    2006 hatte ich dann Glück, bei Superwetter in einer Superlocation zu sein, in Side bei Antalya, direkt vom Hotelbalkon aus schönste Sicht. Wenigstens eine totale SoFi in seinem Astroleben sollte man gesehen haben. War echt toll. 8)


    2006 mit einer 2YouCam (Philips Webcam) hinter einem 135mm-Tele.


    Spanien hört sich schon mal erreichbarer an, als Südpol, Pazifik, Sibirien oder sonst wo. Von daher würde ich das gerne noch mal mit einer richtigen DSLR abfotografieren. "20 Years After" oder so. Da habe ich wenigstens noch etwas Zeit, alles vorzubereiten. Eine reisetaugliche Technik muss ich erstmal neu konzipieren und aufbauen.

    Weiß schon jemand von Euch, wo genau die Zentrallinie langgehen soll?

  • Hallo Andreas...

    Ich habe mir auch schon längere Zeit Gedanken gemacht 2026 zur Sofi nach Spanien zu fahren....hatte auch schon Gespräche mit Famile deswegen.Mal sehen ob es auch so wird....

    1999 war ich auch in der Nähe von Stuttgart (Ludwigsburg) auf einem Weinberg...das Wetter war ja leider nicht so toll damals.Deswegen ist Spanien eine gute und auch nicht allzuweit Entfernte Gelegenheit das nachzuholen... :)

    Gruß Thomas

  • Hi,

    ich plane mittlerweile eher für 2027. Die findet 1. nicht kurz vor Sonnenuntergang und damit tief am Horizont statt und dauert 2. deutlich länger.


    Luxor ist mir zwar zu teuer, aber der Südzipfel Spaniens bekommt ja auch beachtliche 4,5 Minuten Totalität.

    Also wenn man für sowas nach Spanien möchte, dann würde ich eher zu dieser tendieren.


    Der Plan ist aktuell, nach Malaga zu fliegen, dort für 2-3 Tage einen kleinen Camper zu mieten und damit runter Richtung Tarifa zu fahren, natürlich alles mindestens einen Tag vorher.

    Dort dann irgendwo in die Pampa fahren und das Schauspiel genießen.


    Gruß,

    Peter

  • Ich war früher einige Male in Sevilla. Dann kann ich ja gleich 2027 nochmal hin fahren.... Nördlich von Tarifa ist der längste Sandstrand Europas, welcher ein Mekka fürKitesurfer ist.

  • 2026

    http://www.sonnenfinsternis.org/sofi2026t/spanien.gif

    Hier würde ich am liebsten auf Malle residieren, da am leichtesten erreichbar und reichlich Infrastruktur vorhanden. Nachteil: Wird gerade deshalb dort sehr voll sein, Hotels erheben dann noch mal einen "SoFi-Zuschlag" und im August ohnehin proppevoll. Die Küstenlinie unterhalb von Palma erleichtert aber die Westsicht.


    2027

    http://www.sonnenfinsternis.org/sofi2027t/gibraltar.gif

    Diese SoFi ist sicher gewinnbringender. Viele werden sich am Sandstrand nordwestlich von Tarifa tummeln, nordöstlich von Tarifa, weiter im Hinterland gibt es einige Hügel und Anhöhen, wo man vielleicht mehr in Ruhe beobachten und Fotografieren kann. Allerdings stehen auf einigen Bergkämmen Reihen von Windpropellern. Aber man kann sich den Zufahrtsstraßen entlang geschickt positionieren mit guter Aussicht. Voraussetzung: Mietwagen, sonst kommt man da schlecht hin. Ach ja, die Totalität beginnt hier bereits 08:47, man muss also schon früh Gewehr bei Fuß stehen und nach Osten ausrichten. Da kommen einen aber die Bergstraßen entgegen, die von Nord nach Süd laufen, können also viele Leute nebeneinander stehen und beobachten.

  • Hallo Andreas,


    2026 hat zweifellos auch ihren Wert. Auf Mallorca eine verfinsterte Sonne untergehen zu sehen dürfte auch sehr beeindruckend sein.


    Aber es fehlen halt einige der klassischen Eindrücke einer SoFi.

    Der Temperatursturz und die Helligkeitsabnahme werden weniger auffällig sein, da beides zu Sonnenuntergang sowieso stattfindet.

    Ebenso wird es vermutlich kein 360° Abendrot geben und die Vögel sind sowieso schon am Verstummen.


    Die ganze Ebene der Ekliptik mit den aufgereihten Planeten und der Sonne im Zentrum wird man auch nicht sehen können, da die Hälfte davon hinterm Horizont sein wird, so wie bei jedem gewöhnlichen Sonnenuntergang. Der Eindruck, das gesamte Sonnensystem fast schon plastisch vor sich zu sehen, geht somit verloren.


    Auch die Korona wird wohl an Pracht einbüßen bei so tiefem Sonnenstand.


    Kurzum, die volle Dröhnung gibts nur 2027.


    Gruß,

    Peter

  • Hallo Leute,

    vielen Dank für die vielen Rückmeldungen und Infos.

    Ich dachte halt, dass es eine gute Chance wäre, weil die nächste (ohne Flug) erst wieder am 12.09.2053 erreichbare wäre (wenn die Angaben bei timeanddate.de stimmen).

    Grüße

    Andreas

    Interessant, die macht genau die gleiche Bahn. Wer die von 2027 verpasst hat, hat dann 2053 nochmal die Chance... ^^

  • Hi Peter,


    vielen Dank für die Einschätzung. Das macht es leichter einzuschätzen, ob man da einfach mal runter fährt und auf gut Glück probiert.

    Da scheint 2027 ja wirklich die bessere Wahl zu sein. Sind halt etwa 500km noch oben drauf (aber wenn man eh schon da ist ^^).

    Dann vielleicht die in 2026 nur zum üben :/ und das ganze mit Urlaub verbinden 8).


    Grüße

    Andreas

  • 2006 hatte ich dann Glück, bei Superwetter in einer Superlocation zu sein, in Side bei Antalya, direkt vom Hotelbalkon aus schönste Sicht. Wenigstens eine totale SoFi in seinem Astroleben sollte man gesehen haben. War echt toll.

    Die konnte ich damals auch in Side geniessen. War ein echtes Erlebnis.


    Grüße

    Erik

  • Eigentlich hatte ich geplant die Sonnenfinsternis von Ibiza aus zu beobachten, in der Nähe der Insel Vedrà, wenige Grad über dem Meer. Aber inzwischen bin ich einige Prozent älter geworden, habe noch nichts reserviert und werde sehr wahrscheinlich keine weitere Totale Sonnenfinsternis mehr sehen. Es bleibt also bei sechs und einer ringförmigen - auf Ibiza.

    Die Finsternis findet ja auch im August statt, zur Haupt-Touristenzeit. Wenn man da nicht schon langfristig was festgemacht hat, wird man wenig Chancen haben ein Quartier zu finden , oder selbst einen Mietwagen zu bekommen. Dann schon eher auf dem Festland. Oder mit etwas Glück und einem guten Reisebüro, das sofort seinen Fuß in die Tür stellt, wenn Reiseveranstalter Reisen auf die Balearen anbieten in '26.

    Aber wenn man einmal Bora Bora gesehen hat und dort eine Totale Mondfinsternis im Zusammenhang mit einer Totalen Sonnenfinsternis, ist man auch mit schönen Bildern gut abgefüllt...

    Grüße

    Dietrich

  • AstroService Wie wahrscheinlich ist sonniges klares Wetter am Tage der Sonnenfinsternis am 12. August 2026 in Hellissandur?

  • Wie wahrscheinlich ist sonniges klares Wetter am Tage der Sonnenfinsternis am 12. August 2026 in Hellissandur?

    Es ist schwierig, die Wahrscheinlichkeit für bestimmtes Wetter an einem bestimmten Tag so weit in der Zukunft vorherzusagen. Wettervorhersagen sind in der Regel nur bis zu ein paar Wochen im Voraus zuverlässig. Die genauen Wetterbedingungen für den Tag der Sonnenfinsternis am 12. August 2026 in Hellissandur können erst näher an diesem Datum genauer vorhergesagt werden. Es ist jedoch anzumerken, dass Hellissandur in Island liegt, wo das Wetter oft wechselhaft und unberechenbar ist. Es ist daher ratsam, sich kurz vor dem Ereignis an lokale Wetterdienste zu wenden, um aktuelle Informationen über die Wetterbedingungen zu erhalten.

  • AstroService Wie wahrscheinlich ist denn sonniges klares Wetter Mitte August in der Gegend um Hellissandur? Mehr oder weniger als 50%?

  • Wie wahrscheinlich ist denn sonniges klares Wetter Mitte August in der Gegend um Hellissandur? Mehr oder weniger als 50%?

    Es gibt keine genaue Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit für sonniges klares Wetter Mitte August in der Gegend um Hellissandur vorherzusagen. Das Wetter kann von Jahr zu Jahr und von Tag zu Tag variieren. Es ist jedoch bekannt, dass Island allgemein ein sehr wechselhaftes Klima hat und das Wetter sich schnell ändern kann. Es ist daher ratsam, sich vor Ihrem Besuch regelmäßig über die Wettervorhersage zu informieren.

  • Hach ...

    Totale Sonnenfinsternisse habe ich schon genug gesehen.

    DAS möchte ich mal sagen können.

    Ich wusste gar nicht, dass man genug totale Sonnenfinsternisse gesehen haben kann.


    lg matss

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!