ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop

  • Wenn ich sat24 richtig verstehe, habe ich von 18:00 - 8:00 klaren Himmel - mal sehen, was ich da kriegen kann - wird wohl nur um Polaris herum sein, weil der Mond herumsteht und ich sonst keine freie Sicht habe.

    Hoffentlich meint der Nachbar nicht wieder, daß er Ambilight ums Haus braucht. Sieht außer den Nachbarn sowiso niemand - unsere Sackgasse ist 310m lang.

  • Ich werde noch nicht ganz schlau drauss, aber angeblich kann man in der ASIAIR einen FW Update machen und damit soll der Seestar dort als Mount auftauchen und steuerbar sein.

    Zurzeit crasht aber wohl noch die ASIAIR-APP, wenn auch das Kamerabild des Seestar zu sehen ist.

    Nun gut, hab keine ASIAIR...


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Grüßt Euch, ich bin neu hier, seit 3 Wochen stolzer Besitzer des Seestar und stetig am lernen. Mein Ziel ist es das maximal mögliche aus dem Zwerg herauszuholen. Mit den ersten Ergebnissen bin ich recht zufrieden. 😀


    Zu sehen sind:

    M42 (25 Minuten)

    Jupiter (1 Minute-RAW-Video)

    Mond (3:30 Minuten-RAW-Video)

    M81 (100 Minuten)


    Gestackt und bearbeitet u.A. Mit Autostakkert, Registax, AstroPixelProcessor, Graxpert, PixInsight, RC-Astro (BXT und SXT) und Photoshop. Für konstruktive Kritik bin ich immer offen.


    Clear Skys, Rico 😊

  • Kompliment Rico!

    Da beherrscht offensichtlich jemand seine Toolchain.

    Gruß,

    Peter

    Vielen Dank Peter. Naja, PixInsight besitze ich seit 2 Tagen und das ist schon ne andere Nummer. Ich schaue viele Tutorials und teste viel. Ich komme gut klar, aber von beherrschen kann hier noch keine Rede sein. 😅 Beste Grüße

  • Letzte Nacht (26./27.01.2024) war es zuerst sehr stürmisch, aber der Wind sollte nachlassen und es sollte eine komplett klare (Vollmond-)Nacht werden.

    Der Wetterbericht hatte leider mal wieder zu viel versprochen. Auf dem Radar war zunächst keine Wolke in Sicht aber urplötzlich bildete sich ein Wolkenband an der Nordseeküste und das war leider gekommen um zu bleiben. X/

    Immerhin blieb Zeit für ein paar Experimente mit dem Seestar. Hier der Uranus mit seinen Monden Oberon, Umbriel und Titania.


    Uranus26012024.jpg


    Uranus26012024_np.png

    Aufnahmedaten:
    Datum: 26.01.2024

    Teleskop: ZWO Seestar S50 | Belichtung: 17x10s = 170 Sekunden| gestackt mit APP, bearbeitet mit PI und PS


    Uranus26012024ANT.jpg


    CS, Jochen

  • ...und noch einer aus der letzten Nacht (26./27.01.2024), der Bursche soll aber noch ein bisschen mehr Licht bekommen. :saint:

    Wie gesagt: was als CS angekündigt war, war im Endeffekt ein Mix aus Sturmböen und Wolke. Und Vollmond... :cursing:


    123x10s = 20 Minuten Licht konnte ich vom NGC1491 "Fossil Footprint Nebula" im Perseus sammeln.

    Mal sehn, evt. kann ich heute noch etwas nachlegen.


    NGC1491_s1_26012024.jpg


    NGC1491_s1_26012024np.png


    Aufnahmedaten:
    Datum: 26.01.2024

    Teleskop: ZWO Seestar S50 | Belichtung: 123x10s = 20 Minuten| gestackt mit APP, bearbeitet mit PI und PS


    Nochmal CS, Jochen

  • Jep, Danke Peter!


    Wird auf der Seestar/ZWO WebPage noch gar nicht angezeigt und ich mußte im Playstore explizit danach suchen, bevor mir der Update angeboten wurde.

    Danach gabs erst mal einen Firmware Update:

    -APP 1.14.0

    - FW 2.25


    Man kann jetzt die Sub-Frames auf dem Smartphone stacken. Dazu die können alle oder eine Anzahl an Sub-Frames selektiert werden.

    Das Ergebnis ist recht gut, aber ich habe es auch nur an einem einfachen offenen Sternhaufen probiert. Die Bildfelddrehung ist natürlich sichtbar, aber keine bunten Pixel, sondern schwarze Ränder.


    Hier ein paar Screenshots.


    Grüße

    Hartmut


  • Video stacking klingt gut, zumal ich mich gestern mit PIPP / Autostakkert herumgeschlagen habe. X( Die offizielle PIPP Downloadquelle ist seit Ewigkeiten offline und Autostakkert lädt nur AVI Spezialformat. 2h Herumprobieren bis zum Mondbild war jetzt nicht so lustig.

  • Ich probiere gerade REGISTAX am Mond von gestern Abend aus.

    Aber irgendwie finde ich mein Single-Shot Bild immer noch besser als das gesamte Resultat mit den gestackten Frames.

    Ich nutze diese Anleitung:

    RegiStax - Hochauflösende Mondfotos erstellen - eifelpanorama
    In diesem Bericht erkläre ich Dir, wie Du mit RegiStax Deine Mondfoto-Serie stacken und das so erhaltene hochauflösende Summenbild optimieren kannst.
    www.eifelpanorama.de


    Das Programm und ich sind noch keine Freunde... :( :D


    Grüße

    hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Was es bei mir gebracht hat war die im Seestar eingebaute Nievellierung neu zu kalibrieren,
    die lag etwas daneben ...

    Ich komme bislang ohne zusätzlichem Nivellierer ganz gut klar. Ich gehe dabei so vor:

    Alle Beine ein kleines Stück heraus ziehen - ein Bein sollte dabei in Nordsüdrichtung stehen, z.B. nach Süden.
    Dann erst die anderen so kalibrieren, dass die roten Kreise mittig sind und dann mit dem letzten Bein
    den Wert auf unter 0.3 bekommen. (Das war auch schon mal irgendwo beschrieben).

    Aber mal sehen, vielleicht knicke ich ja irgendwann auch ein und werde faul :)

    Da ich keine 2-zölligen Filter habe, teste ich mal mit dem internen weiter. Das System soll
    ja möglichst smart bleiben - und meine Powerbank passt mit in den Koffer. Bislang
    reicht mir das. Mein System mit Staradventurer, Kamera, Telelinse, manuelle Fokussierung, Polarskope und manuellem Auffindes eines Objektes etc. ist aufwendig genug ;) (damit mein inneres Spielkind nicht zu kurz kommt ....)

    Hallo nach Göttingen...


    Was verstehst Du unter NEU-Kalibrierung der internen Kalibrierung???


    Dank Dir

    Jens-Uwe

  • Der Seestar ist werkseitig auf einer ebenen Referenzfläche kalibriert.

    Jede Abweichung davon zeigt sich dann in der APP als 2 Kreisflächen, die man möglichst nahe auf einen Wert von 0° bekommen sollte, wobei laut ZWIO es reichen soll, die Kreise auf "grün" bzw. 2° zu bringen.


    Wenn man der Meinung ist, dass einem die Referenz der Werkskalibrierung nicht ausreicht, dann kann man den Seestar neu kalibrieren.

    Dazu brauchst Du eine absolut in Waage befindliche Referenzfläche, stellt den Seestar darauf und startest in der APP die Kalibrierung.

    Du überschreibst damit die Werkseinstellung, die sich nicht wieder zurückholen lässt!


    Ab disem Zeitpunkt erfolgt das leveln über die "Kreise" gegenüber der neuen Referenz. War diese Referenz schlecht, dann stimmt zwar Deine Level-Anzeige, aber diese stimmt nicht mit der wahren Horizontalenüberein. Damit sind Deine zukünftigen Ergebnisse schlecht bis unbrauchbar. Bevor man also die werkseitige Kalibrierung überschreibt, sollte man sich sicher sein, dass die neue Referenz besser ist als die werkseitige!


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Zum Post #2211 (neue APP/FW)...


    Das am Smartphone gestackte Bild läßt sich auch als RAW direkt abspeichern als auch am Smartphone direkt aus der Seestar APP bearbeiten.

    Das Ergebnis ist gar nicht schlecht mit den Bordmitteln von Android. :)


    Blöd ist allerdings, dass die sub-frames in der Seestar APP nicht in Großansicht dargestellt werden können, um diese ggf. deselektieren zu können.

    In der Miniansicht ist es kaum möglich, schlechte sub-frames zu erkennen und vom stacken ausschliessen zu können. :(


    Hier mal ein runtergeladener RAW-Stack im ASIFITS-Viewer:


  • Hallo!

    Bin neu hier in diesem Forum und lese schon eine Weile mit und habe mich jetzt mal angemeldet.

    Auch wenn mir vieles noch sehr unbekannt ist, scheint das S50 doch ein passabler Einstieg in die Materie für mich zu sein.

    Leider schießen die Preise je gerade an die 800 Euro Marke. Das ist doch etwas viel, wenn ich mir die Preise kurz nach der Markteinführung mal ansehe.

    Hoffentlich beruhigt sich ja der Markt etwas, denn Eure Berichte und Fotos triggern mich gerade arg, mir auch so ein Gerät auf den Balkon zu stellen (herrlicher unverstellter Blick auf den Südhimmel)

  • Hallo namenloser, ;)


    willkommen im Forum! :thumbup:

    Jep, das Seestar ist sicherlich ein extrem einfacher Einstieg in EAA oder Astrofotografie.

    Ich habe zwar auch viel großes "Gerödel" und mit sowas bekommt man sicherlich bessere Ergebnisse hin, aber kaum ein anderes Teleskop kann so schnell auf- und abgebaut werden.

    Für meine großen Gerätschaften brauche immer so 20-30min Aufbauzeit und wenn dann mal Wolken aufziehen, ist "ärgern" angesagt.


    Das Seestar stelle ich bei jeder Wolkenlücke auf und z.B. für Sternhaufen oder Planeten reichen schon ein paar Minuten Aufhamezeit.


    Was die Preise angeht, ja da könnte es in Zukunft ab und zu mal ein Angebot mit etwas Nachlass geben, aber so richtig runter wirds wohl nicht gehen.

    Ich erwarte aber auch in Zukunft Gebrautangebote. Ggf. da mal zuschlagen.


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Bin mir nicht mehr ganz sicher, aber soweit ich mich erinnern kann, muß man die xxxRAW.AVI Files nehmen vom Seestar, nicht die mp4 Files vom Smartphone.



    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Na unter Fotos , Bilder löschen und fertig .


    Habe heute erstmal S50 + Powerbank im Einsatz , momentan wird nur Powerbank entladen interner Akku blau und immer noch auf 100%

    Powerbank sinkt ganz langsam z.Z. 87% ist jetzt knapp 1,5 Stunden im Einsatz .

    So dann wurde der interne Akku wieder grün aber poppten warn Meldungen auf wegen der Akku Ladung hörte erst nach dem ich die Powerbank abgestepselt habe

    kann das einer erklären .

    Gehe mal davon aus das es richtig so ist. Sammelt licht am IC 434 sieht noch alles gut aus draußen

    CS ;) nur der Mond kommt langsam immer höher .


    Gruß Ceule

    Celestron C8 Orange

    Celestron Evolution

    Dobson 10''

    Bader Morpheus , 3 x Pentax 7-40mm

    Baader Mark IV

    Sony Alpha 6000

    ASI 462MC Color

    SeeStar

    Edited once, last by Ceule ().

  • Meinst Du Fotos oder Videos ?

    Fotos siehst du auf dem Handy , weiß jetzt nicht was Du aktiviert hast , RAW mus aktiv sein .


    Gruß Ceule

    Celestron C8 Orange

    Celestron Evolution

    Dobson 10''

    Bader Morpheus , 3 x Pentax 7-40mm

    Baader Mark IV

    Sony Alpha 6000

    ASI 462MC Color

    SeeStar

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!