ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop

  • Landen die Bilder nicht direkt in der "Galerie"? Ich hab die noch nie an einem solch exotischen Ort gesucht... :/

    Nee, auf meinem Xiaomi scheinbar nicht. Deswegen waren die mir auch noch nie aufgefallen. Ich habe die im Dateimanager gefunden...


    Gruß, Jochen

  • Ich sehe gerade,... die GALERIE ist wohl eine Samsung-spezifische APP. Wird da wohl irgendwie eingestrickt sein, sodass Bilder direkt dahin geschoben oder gelinkt werden.


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Hallo Jochen


    Du bist ja ein Photonen Samler vor dem Herrn '' Chapeau''


    Ist sicher beim iPhone wieder anders :/


    Da muss ich mich selber durch boxen


    CS Ceule

    Celestron C8 Orange

    Celestron Evolution

    Dobson 10''

    Bader Morpheus , 3 x Pentax 7-40mm

    Baader Mark IV

    Sony Alpha 6000

    ASI 462MC Color

    SeeStar

  • Dann müßte Jochen da mal die Galerie konfigurieren... :)

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Dann müßte Jochen da mal die Galerie konfigurieren... :)

    Normalerweise "sammelt" die Galerie(-App) alle Bilder auf dem Handy (z.B. v.d. Kamera und aus dem Download-Ordner). Nur die aus dem Seestar-Ordner nicht. :/

    Die Dateimanager-App macht das aber. Kann man evt. einstellen - aber naja - ist ja wurscht... ich brauche die jpgs eh nicht. ;)

  • Jep, ich nutze das Seestar-Live-Bild auch nur zur Kontrolle während der Vorbereitungen und Aufnahme.

    Danach kann die Kunst weg. :D

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Aus Facebook und QA ZWO Seestar:


     


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Hallo Ceule,


    ich kann das auch so bestätigen und konnte Abhilfe schaffen, in dem ich eine Moosgummischeibe (d~50mm mit 3/8"-Mittenloch) zwischen Seestar und Stativ geklemmt habe. Moosgummi erhältst du im Bastelbedarf.


    Viele Grüße aus Hennef,

    Rüdiger

  • Wie startet man den "fachgerecht" das S50 in der EQ-Position ? Erst einmal manuell verfahren und dann manuell ein sync auf der Sternkarte ? Oder gleich die Horizontkalibrierung starten ?

    Hat da jemand eine Idee ?


    CS Erik

  • Hab auch noch keine richtige Idee. Basis währe erst mal das Stativ bzw. die Unterseite der Wedge zu leveln mit Wasserwaage.


    Ansonsten finde ich in Facebook nur das:


    Using the Seestar on a wedge roughly aligned to Polaris all but eliminates field rotation.

    Angle was 32.5°, as my latitude is 57.5°N. And no, the tripod doesn't have to be perfectly level, you just rely on the Horizon Calibration in the Seestar app. I do use a finderscope to roughly align to Polaris, but not that accurately.


    Grüße

    Hartmut


    Facebook

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Ich weiss nur, dass man die Horizontkalibrierung nutzen muss, damit das Seestar sein Modell aktualisieren kann. Aber dafür muss es ja anfangs irgendein Objekt sehen können. Und am Anfang wird es dann eher mein Hausdach aufnehmen, weil es ja völlig daneben liegen wird.


    CS Erik

  • An meinem Heimatstandort kann ich die Horiontalkalibrierung auch nicht nutzen.


    Kann mir mit den Angaben oben folgendes vorstellen:

    - Montage und ausrichten nach Norden wie auf dem Facebook Foto

    - Kippwinkel so ausrichten, dass man Polaris in den Sucher oder Lichtpunktsucher bekommt

    - Horizontalkalibrierung starten (?)

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Hallo


    Das mit den Mosgummi ist eine gute Idee , werde ich heute testen


    Ich mache das mit meinen S50 so erst steht er in Nord Süd Richtung grob Kompas calibrieren bis der grüne Ring komplett ist

    dann mit der Libelle die Justage grob prüfen , Justage Reiter drücken grünen Bälle prüfen in den meisten Fällen liege ich da zwischen 0,3-0,0

    Ist die Abweichung größer und hier scheiden sich die Geister Calibrire ich den Sensor neu dann stehen der Sensor so um +/-0,2

    Fertig .

    Jetzt Objekte per Karte / Goto anfahren und sich freuen wenn das Zielobjekt im Fokus ist .

    Vorrausetzung Libelle und Sensor müssen identisch zu einenander abgestimmt sein .


    Jetzt habe ich sicher das falsch verstanden ihr meintet das mit der Polhöhenwiege von Hartmut Seite 367 da kann ich natürlich nicht mit reeden

    Celestron C8 Orange

    Celestron Evolution

    Dobson 10''

    Bader Morpheus , 3 x Pentax 7-40mm

    Baader Mark IV

    Sony Alpha 6000

    ASI 462MC Color

    SeeStar

    Edited once, last by Ceule ().

  • Eliminiert die Feldrotation, wenn man es richtig eingestellt bekommt.


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Hi Ceule

    Ist die Abweichung größer und hier scheiden sich die Geister Calibrire ich den Sensor neu dann stehen der Sensor so um +/-0,2

    Da scheiden sich nicht die geistert, du verstehst da einfach etwas falsch. Kalibrieren bedeutet auf null setzen. Beim justieren korrigierst du die Position des Seestars. Beim Kalibrieren sagst du dem Seestar "diese Position entspricht 0". Mit anderen Worten wenn dann dein Seestar sagt die Abweichung sei 0, entspricht das nicht im Lot, sondern der Position bei der du Kalibrieren gedrückt hast.

    Du schreibst ja selbst dass du nicht reproduzierbare Werte beim leveln hast..


    CS, Seraphin

  • *versucht mal zu erklären*


    - die Kompasskalibrierung ist recht unkritisch und darf mit ausreichend Abstand zu magnetischen Gegenständen überall (draussen) selbst durchgeführt werden


    Leveln:

    - beim "Leveln muß man unterscheiden zwischen der Levelkalibrierung ("Level Sensor Calibration") und dem Leveln ("Adjust Level")

    -- Levelkalibrierung wurde werkseitig durchgeführt

    -- Levelkalibrierung kann überschrieben werden, wenn man das zu Hause machen möchte


    -- Dazu den Seestar ohne Stativ auf einen ebenen, ggf. mit Wasserwaage übeprüften Untergrund stellen, z.B. Fussboden mit Estrich, Neubau. Vorher die Stelle mit Wasserwaage prüfen. Das wird die neue Referenz!

    -- Jetzt die Kalibrierung starten mit klicken auf "Calibrate" (Level sensor calibration)

    -- Jetzt übernimmt der Seestar die hoffentlich waagerechte Ausrichtung des Fussbodens als neue Level-Referenz (=0) und überschreibt die werkseitige Kalibrierung. Das kann NICHT rückgängig gemacht werden!!!)


    - wenn man nun auf "Adjust Level / Adjust" klickt, dann sollte sich dort ein Wert zwischen 0,0 und ca. 0,2° einstellen.

    - jetzt kann man den Seestar auf das Stativ schrauben und mit "Adjust Level / Adjust" ausrichten


    Jetzt NIE mehr die Levels Sensor calibration starten!!!


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Ok ich verstehe das schon , wenn nun das S50 immer auf den gleichen Tisch in der gleichen Position gestellt wird und die Libelle im Lot ist sollte die Sensoren das ebenfalls anzeigen :?:

    tun sie aber nicht , das ist das was mich verwundert .


    Noch mal von vorne Tisch mit der Wasserwage 100% aus gerichtet Zimmer Temperatur

    S50 ausgerichtet mit Libelle und kleiner Wasserwage geprüft alles stimmt dann Sensoren Kalibriren , Sensor Wert 0,1 speichern .

    S50 vom Tisch genommen 1-2 Tage wieder auf den gleichen Tisch gleiche Position gestellt

    Sensor 0,5-0,8 Libelle stimmt , nach prüfen mit der kleinen Wasserwage alles im Lot

    Wie soll ich jetzt vorgehen außer Sensor neu Callibrieren :?: :?: :?: :?:


    CS Ceule

    Celestron C8 Orange

    Celestron Evolution

    Dobson 10''

    Bader Morpheus , 3 x Pentax 7-40mm

    Baader Mark IV

    Sony Alpha 6000

    ASI 462MC Color

    SeeStar

  • Gehe so vor, wie ich es beschrieben habe.


    Setze den Seestar ohne Stativ flach auf den Tisch, den Du vorher ausgemessen hast mit einer langen (20-50cm) Wasserwaage.

    Die Kalibrierung dort nur durchführen, wenn die Wasserwaage den Tisch als gelevelt anzeigt.


    Lass den Seestar vor der Kalibrierung 5 min warmlaufen. Erst dann die "Calibrate"-Taste drücken.


    Wenn Du später die Kalibrierung noch mal an diesem Ort prüfen willst, dann setze den Seestar dort in der gleichen Ausrichtung und Position wieder auf und lasse es 5min warmlaufen.

    Dann die Kalibrierung prüfen.

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!