ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop

  • Bekomme nächste Woche mein CS , wie sieht es bei CS mit dem Auskühlen aus , ich gehe mal davon aus das man das schnucklige Teil nich draußen zu stehen hat

    eher in der Wohnstube im Regal ? um sich jederzeit daran zu erfreuen .

    Oder doch besser versteckt vor der Frau ;) draußen in der Sternwarte / Schuppen .

    Gruß Ceule

    Mittwoch soll ja bei uns Wetter werden. :D

    Celestron C8 Orange

    Celestron Evolution

    Dobson 10''

    Bader Morpheus , 3 x Pentax 7-40mm

    Baader Mark IV

    Sony Alpha 6000

    ASI 462MC Color

    SeeStar

  • Crop von NGC 891, 74 Frames à 10 sek., gestackt mit Siril, diesesmal gestreckt und Bearbeitet via AP. Die Frames waren vom vergangenen Montag, hätte gerne noch mehr gesammelt aber es wurde dann leider diesig.




    CS Jojo

  • Ich liebäugle bereits seid einiger Zeit mit dem Seestar. Was ich einfach nicht recherchiert kriege, ist die Inbetriebnahme an sich.

    Wie läuft das ab bis der Seestar sich am Himmel zurecht findet?

    Mein Himmelsausschnitt ist recht klein zu Hause, von Osten bis Westen bebaut bis ca. 30°/35°und dann Sicht bis zum Zenit.

    Reicht dem Gerät das um sich einzurichten?

    Leider finde ich nichts über die Prozedur bis das Teil bereit ist loszulegen.

    Eine kurze Erläuterung zur Inbetriebnahme würde mich riesig freuen.

    LG Stephan

  • Du musst in der App nur ein Ziel auswählen oder manuell eintippen, dass in dem sichtbaren Bereich liegt. Dann findet der das auch.

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Nein, ist keine Äquatoriale Monti und hat einen eingebauten Kompass.

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Das ist das gerade das tolle an dem Ding. Einfach hinstellen, ein sichtbares Objekte auswählen und schon geht's los :)


    Lediglich wenn er zu schräg steht meckert er und möchte gerade hingestellt werden. Dabei hilft er aber in der App. Mit dem Stativ, das dabei ist, kann man ihn auf jeden stabilen Tisch stellen.


    Viele Grüße

    Michael

  • Vom Einschalten bis zum ersten Bild vergehen gefühlt 3-5 Minuten, ohne es je gestoppt zu haben. Einschalten, App öffnen, WLAN verbinden, Ziel auswählen, anfahren, Autofokussieren, dann die Fotosession starten. Dann macht der Seestar zunächst ein paar Darks, was ca. eine Minute dauert und danach gehts los mit dem Livestacking.


    Das dauert wirklich keine 5 Minuten. Länger dauert es nur, wenn er den Mond oder die Sonne anfahren soll. Da kann es schon mal etwas länger dauern, bis er die automatisch findet. Bei Deep Sky geht das Platesolving ruckzuck.


    LG Olaf

  • Vom Einschalten bis zum ersten Bild vergehen gefühlt 3-5 Minuten

    Jip... und dazu kommt, dass die Kamera so empfindlich ist, dass sich auch relativ schnell (= bei kurzer Gesamt-Integrationszeit) etwas brauchbares zeigt.

    Das Teil ist wirklich ideal für die kurze Wolkenlücke... leider gibt es hier im Norden zur Zeit nicht mal die... ;(


    CS, jochen

  • Wenn Du das ganze Jahr über mit CS rumaast, ist am Jahresende natürlich nichts mehr übrig🤓

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Wenn Du das ganze Jahr über mit CS rumaast, ist am Jahresende natürlich nichts mehr übrig🤓

    Mea culpa, mea maxima culpa! :whistling: :saint:

  • Mal 'ne Frage: lassen sich beim Seestar eigentlich auch J2000-Objekt-Koordinaten eingeben?

    Hab's noch nicht gefunden (bei Stellina geht das).


    Gruß, Jochen

  • Noch nicht gesehen, aber wenn man ein bekanntes Objekt eingibt und dann mit dem virtuellen Joystick rumfährt, zeigt er dann eventuell die aktuellen Koordinaten an? Hab da n.n. drauf geachtet.

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Also tatsächlich einfach nur hinstellen, anmachen und Ziel eingeben? Keine Ausrichtung nach Norden etc.?

    Die Bindung an den Polarstern hat mich in meiner bisherigen (frustranen) Astro-Laufbahn an allem gehindert, weil ich vom Südbalkon keine Sicht auf Polaris hatte. Das Platesolving sollte hier die Rettung sein. Mein Seestar steht aber noch im dpd Paketzentrum rum ... :rolleyes:

  • EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • …we consider…

    Aha... na, schaumerma...

    Bei der Stellina ist das übrigens echt gut umgesetzt, da kannst Du JEDEN Punkt am Himmel anfahren...

  • ist bei dem Unistellar eQuinox auch so…

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Beim Seestar kann man auch zu jedem beliebigen Punkt am Himmel gehen, aber nur über die Karte.

    Ja, das ist klar - aber das ist auf der kleinen Karte am Mobiltelefon (und mit meinen dicken Fingern) eben ziemlich ungenau (siehe Beitrag im link von elythomaslumber).

    Die J2000-Koordinaten kann man sich z.B. einfach aus Stellarium ziehen - das finde ich extrem praktisch.


    Gruß, Jochen

  • Hallo,


    gestern hatten wir wieder nur eine kurze Wolkenlücke zur Verfügung, nahmen mal M 52 auf's Korn, Belichtungsdauer ca. 10 Minuten. Den fertigen fit file vom Seestar Stack mit AP gestreckt und bisschen bearbeitet:



    Der Filterhalter (Bestellung über Etsy) kam soeben reingeflattert, mit Ersatzschraube falls mal eine bricht od. verloren geht.


    Unser Thema ist nun, welchen Schmalbandfilter wir für den Seestar anschaffen. Wir haben hier ca. Bortle 5-6 Verhältnisse, eher Richtung 6.


    Kann ein Threadleser evt. eine Empfehlung aussprechen? Wir hatten uns das YT Video von Cuiv angesehen (

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    ) aber wir haben hier nicht die extreme Lichtverschmutzung à la Tokio und der vorgestelle Filter von Altair ist preislich zu abgehoben, wir sind ja keine Profis und werden auch keine.


    Intuitiv würde ich einen Optolong L-eNhance nehmen. Hat ein Seestar Nutzer evt. schon Erfahrung mit diesem externen Filter?


    CS Jojo

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!