Lieferzeiten SkyWatcher EQ-6 GoTo-Montierung

  • Mein bevorzugter Astrohändler in der Nähe von München hat die EQ-6 GoTo-Montierung von SkyWatcher eigentlich für Jahre stets lieferbar ab Lager gehabt. Nun sind die Lieferzeiten (und die Preise!) angestiegen, auch telefonisch will man sich nicht auf ein definitives Lieferdatum festlegen. Kann natürlich sein, daß die Nachfrage extrem angestiegen ist und die Lager ausverkauft sind, weil die Leute alle untätig zuhause rumsitzen und sich ein Teleskop zum Corona-Zeitvertreib besorgen. Aber auch Alternativanbieter einige km weiter haben nicht mehr ein Stück ab Lager lieferbar. Da ich jetzt schon seit Nikolaus 2020 vertröstet werde, würde ich gern mal wissen, ob ähnliche Erfahrungen auch bei anderen potentiellen Käufern bestehen.

  • Hallo,


    die EQ-6 scheint - wie viele andere Astroprodukte auch - momentan überall vergriffen zu sein. Die Lieferzeiten betragen oft mehrere Monate. Ich vermute, dass auch hier Corona nicht ganz unschuldig ist, sei es durch höhere Nachfrage, geringere Produktionskapazitäten in Asien oder Verzögerungen beim Transport.


    Die Preise haben ebenfalls im Bereich der Teleskope und Zubehör in letzter Zeit ordentlich angezogen. Wahrscheinlich liegt auch dies an der Verknappung.


    Die Lieferzeiten aus Asien sind für viele Händler wohl eher grobe Anhaltspunkte als punktgenaue Termine. Da kann ich verstehen, dass sich niemand genau festlegen will. Froh über diese Probleme ist wahrscheinlich niemand, aber wie leben gerade in einer sehr verrückten Zeit.


    Im Prinzip bliebe für dich nur, die Montierung zu bestellen und zu warten, wann du sie bekommst.


    Gruß


    Carsten

  • Das ist nicht nur ein Deutschland so! Hier in UK sind auch viele Produkte nicht lieferbar und Lieferzeitprognosen unverbindlich.


    Anscheinend warten alle auf das Schiff aus China.


    Angesichts der angezogenen Preise wuerde ich warten, bis sich die Situation normalisiert.


    Das traurige ist, dass viele Einsteiger nicht die guten Einsteigerfernrohre kaufen koennen, da sie vergriffen sind. Sie kaufen dann zum Teil zum gleichen Preis deutlich minderwertigere Produkte, die ihnen den Einstieg erschweren. Ich bemuehe mich immer, Teleskopinteressenten klarzumachen, besser zu sparen und zu warten, als derzeit ueberteuerte und ungeeignete Instrumente anzuschaffen.

  • Hallo zusammen,


    nur mal zur Info: Es gab/gibt für die Sky-Watcher (Produkte) EQ6-R Pro keine Preiserhöhung: UVP 1.645,- EUR.
    Es wird leider immer alles über einen Kamm geschert, wie es so schön heißt - macht bitte richtige Beispiele und/oder Belege.


    Wenn der gute Händler aus München einen niedrigeren Preis hatte, dann nur, damit alle in München einkaufen sollen und nicht woanders.
    Wer allerdings die gesetzliche Mehrwertsteuersenkung und -erhöhung als Preiserhöhung ansieht... ok, kann man drüber diskutieren, genauso, ob die Leute nun untätig rumsitzen und einem das Lieblingsprodukt vor der Nase weggeschnappt haben... [;)]


    Nichts für ungut, aber bitte fair bleiben.


    Es ist nicht nur der Astronomie-Sektor betroffen, sondern viele andere Bereiche ebenfalls.


    Eigentlich interessant zu sehen, was nun wirklich alles aus Fernost kommt... aber wir wollen es ja günstig, billig & Co., also müßen wir nun alle warten, meckern, fluchen - wie auch immer: bleibt nett zueinander... [;)]


    Viele Grüße
    Nils Kloth

  • Ein großer Versandhandel bietet die guten Einsteigerteleskope ab 6.000 Euro noch an. Beispiel: ein Newton 130/650 auf EQ 2 für 6.235,31 Euro, natürlich kostenlose Lieferung. Ein Bosma MAK 150 mit EQ5 (ohne Motore Goto) schon ab 7.431,95 Euro. Spielzeugteleskope, bisher für unter 40 Euro zu haben, kosten auch schon 169,95 Euro.


    Grüße von Michael, der diese Teleskope nicht kaufen wird.

  • Ein Grund für die Probleme könnte auch sein- sehr viel des Imports lief ja offenbar über http://www.opticalvision.co.uk/ und mit dem BREXIT haben sich da die Bedingungen deutlich verändert.


    Die aktuell zwischen EU und GB getroffene Vereinbarung zu vereinfachten Handelsbedingungen gelten ja ausschließich für in GB hergestellte Produkte. Importe aus Drittländern, die über GB in die EU weitervertrieben werden, fallen ncht darunter und unterliegen höheren Zollgebühren und deutlich mehr Aufwand bei der Zolldeklaration.

  • Von FLO (UK) unverzollter Preis £1,056.21 für die EQ6R Pro frei Haustüre in Deutschland. Lieferzeit ca. 1 Monat.


    Gruß,
    Peter

    Quelle(J) 60/700 | Vixen M80S/400 | SV503 80/560ED | SV503 102/712ED| Polaris 102/460 | Evostar 120/1000 (FR .5) | SW N150/750 | StarTravel 150/750 | MC 127/1500 | C8 203/2030 (FR .63) - nach Bedarf auf SP-DX, AZ-4, Star Discovery WIFI, EQ3, EQ5, AZ-EQ5, AZ-EQ6, und/oder mit FR (Focal Reducer), CMOS SVBONY SV305
    SQM: 21,13 Bortle: 4 Elevation: 371m

  • Mich wundert, daß diese ganzen Aspekte nicht breit am Markt erörtert werden.
    Das sind nicht zuletzt auch enorme Umsatzausfälle für die Händler.
    SkyWatcher hatte sich ja in letzter Zeit zu einer wichtigen Marke entwickelt,
    da konnte kein Astrohändler mehr drauf verzichten.
    Da hätte ich schon Aktionen wie "Sichern Sie sich die letzte EQ-6 R zum alten
    Preis !" erwartet.
    Bezüglich des Beitrags von "Astrogarten" hätte ich eine Frage: Gibt es die
    beschriebenen Lieferprobleme auch bei Vixen ?

  • (==>)Michael


    Oh, da sollten wir dt. Händler wohl mal unsere Preise anpassen - danke für den Tip(p)... [:D]
    Das kann man doch sicherlich melden, da es schon unter Wucher fällt...?


    (==>)Stefan
    Nein, hat nichts mit dem Brexit zu tun, nur durch Corona und dann durch die enorme weltweite Nachfrage (vergleichbar wie in Baumärkten, Radgeschäfte, Wohnmobile, usw.).


    (==>)halbmond
    Das es solch einen Ansturm gibt, damit hat keiner gerechnet, warum auch? Von daher konnte leider niemand sagen "Sichern Sie sich die letzte EQ-6 R zum alten
    Preis !" Und nochmal: Es gab offiziell keine Preiserhöhung! Wenn der Händler zum Sonderpreis verkauft und dann den Preis auf UVP anhebt, beschwert Euch bitte bei dem Händler! Aber das ist eigentlich keine Preiserhöhung.
    Die o.g. Montierung kostet offiziell seit mind. 2019 1.645,- Euro (UVP inkl. 19% USt.).
    Die offiziellen (Sky-Watcher) Preise findet Ihr immer bei den Generalvertretungen, in diesem Fall bei opticalvision.de.


    Die Lieferprobleme gibt es überall, auch bei anderen Teleskop-Marken und wie gesagt, nicht nur im Astronomie-Sektor.


    Es gibt oft genug Hinweise, daß etwas "AB LAGER" oder wie auch immer lieferbar ist - zumindest in letzter Zeit. Meine Erfahrung ist, die einzigen, die dann sofort kaufen, ist das Ausland, die fackeln nicht lange während wir deutschen das erst mal wieder nicht glauben (vielleicht wieder nach dem Motto: Der will ja nur Geld verdienen!) und zu lange warten.
    Vielleicht schreibe ich mal ein Buch... [;)]


    Im Moment kann ich nur den Tip geben: Bestellt die Artikel rechtzeitig und bitte auch nur bei einem Händler Eurer Wahl vor, damit man möglichst weit nach oben rutscht, denn die Listen werden nach Eingang abgearbeitet. Im Moment kann leider auch keiner sagen, wann sich das ganze wieder normalisiert hat. Es trifft zwischendurch zwar immer etwas ein, aber es reicht halt nicht für alle.


    Und wenn man sich die Corona-Zahlen aus China anschaut, kann man nur hoffen, daß die es schnell in den Griff bekommen, sonst unterhalten wir uns noch zum nächsten Nikolaus darüber... [;)]


    Viele Grüße
    Nils Kloth

  • Hallo allerseits,


    was Nils schreibt stimmt, auch bei uns gibt es derzeit teilweise lange Lieferzeiten. Neben dem von Nils bereits erwähnten höheren Absatz in der Corona-Zeit liegt das vor allem an internationalen Lieferketten in der globalisierten Wirtschaft. Eine Montierung oder ein Teleskop wird ja nicht einfach in einer einzigen Fabrik komplett gebaut. Nehmen wir nur mal die Alu-Tuben der Teleskope: Da müssen erst mal irgendwo auf der Welt die Erze abgebaut werden. Die werden dann meist irgendwo anders auf der Welt verhüttet. Dann geht es weiter mit einem Walzwerk für die Produktion des Blechs, und so weiter, bis irgendwann in der eingentlichen Teleskop-Fabrik das benötigte Alu-Rohr ankommt. Und das gilt natürlich genauso für alle anderen Komponenten. Wenn es dann wie jetzt zu so einer weltweiten Krise kommt, bleibt es nicht aus, dass es irgendwo in einer oder wahrscheinlich sogar mehreren dieser Ketten Probleme gibt. Und es reicht ja schon wenn eine einzige benötigte Komponente nicht ankommt, dann kann das fertige Produkt schon nicht mehr hergestellt werden. Also überhaupt kein Wunder, dass es in der derzeitigen Lage zu Verzögerungen in der Produktion kommt und auch niemand wirklich genau vorhersagen kann wann welches Produkt wieder lieferbar sein wird.


    Beste Grüße
    Wolfgang Quere

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Astrogarten</i>
    <br />
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">



    Guten Morgen Nils,


    vielleicht wäre es am einfachsten, wenn sich die Händlerschaft (alle Händler) einfach folgendes überlegt:



    "Hm...uns gefällt es ja überhaupt nicht, dass sich Kunden wegen der intransparenten Nichtverfügbarkeit, permanentes Verschieben von Lieferzeiten, dynamische Preisgestaltung eztc. was zusammenreimen...und böse Dinge über uns erzählen, die ja gar nicht stimmen...und dann müssen wir uns wieder rechtfertigen...!
    Voll doof, das Ganze.
    In dieser Branche sind wir ja eigentlich nahe am Kunden, und....Moment.....Mist, die bringen uns ja auch das Geld!....oh oh oh....was könnte man denn da machen..?
    Hm...hm...tja......ja!
    DAS ist die Lösung: K o m m u n i k a t i o n!
    Yeah, wir springen in die Luft vor Freude!
    Wir setzen einfach auf unsere Homepages eine transparente Erklärung, wieso die Situation ist, wie sie ist, und zwar so, dass jeder sie SOFORT finden kann, vorne auf die Seite, so, wie Teleskop-Spezialisten das während der ersten Welle bereits gemacht hatten.....Moment mal...wieso haben die und wir nicht.....?
    Egal.
    Auf jeden Fall war das schlauer als irgendeine nichtssagende "Der-Versand-geht-auch-in-Corona-Zeiten-weiter"(Ach was!)-Meldung, die nichts über die Lieferbarbeit aussagt.
    Ja, wir müssen klare Aussagen machen, dann weiß der Kunde doch bescheid.
    Meeeeensch, dass wir DA nicht früher drauf gekommen sind als nach 8 Monaten, da müssen sich erst Kunden in den Foren beschweren...wir machen das jetzt einfach, das ist in kurzer Zeit erledigt und wir haben für Klarheit gesorgt!
    Voll cooles Ding, was wir uns da ausgedacht haben!
    Okay, vielleicht sind einige von uns zu stieselig und wollen den Kunden gar nicht informieren, aber okay, solche gibbet ja immer."


    Wär´ das was? [;)][;)][;)][:D]
    Diese Diskussionen kommen doch immer wieder, hier, bei astronomie.de, Facebookgruppen etc, und sie bilden sich nur, weil es keine Infos gibt, und das im Informationszeitalter. Mit anderen Worten: Sie sind eigentlich völlig überflüssig.
    Kann man fast nicht glauben....




    Viele Grüße
    Thomas

  • Thomas,
    das ist kein Problem der Kommunikation, sondern Folge der Arbeitsteilung. Lieferketten, die derzeit einfach gestört sind und zwar auf allen Ebenen.


    Diverse Computerchips sind aktuell Mangelware, Autohersteller fahren deshalb die Produktion runter, weil sie die nicht bei kriegen. Durch Homeoffice entstand ein Nachfrageschub für Notebooks und die Hersteller kommen ebenfalls nicht nach. Der Lockdown sorgte insgesamt für einen Nachfrageschub nach Home-Entertainment, also dem ganzen elektronischen Spielzeug.


    Und so ne E-Kuh hat ebenfalls ein paar davon verbaut ... warum soll es denen also besser gehen.


    Selbst das kurzfristige Einfliegen solcher Chips geht nicht, weil die Flugzeuge alle mangels Passagiere am Boden sind. Folge ist: Alle drehen Däumchen und klopfen mit den Fingern auf der Stuhllehne.

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Astrogarten</i>
    Und nochmal: Es gab offiziell keine Preiserhöhung! Wenn der Händler zum Sonderpreis verkauft und dann den Preis auf UVP anhebt, beschwert Euch bitte bei dem Händler! Aber das ist eigentlich keine Preiserhöhung.
    Die o.g. Montierung kostet offiziell seit mind. 2019 1.645,- Euro (UVP inkl. 19% USt.).
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Oktober 2018 (also fast 2019 [;)]) gekauft: Skywatcher EQ-6R Pro 1390,50 EUR nach Liste keine Sonderaktion ! bei einem der hier diskutierten Händler.


    Man darf sich jetzt selbst eine Meinung bilden ob er Preis von 1645,- da eine Preissteigerung darstellt.


    Meine persönliche Meinung, ja die Preise steigen aus objektiven und subjektiven Gründen ... Jeder muss selbst entscheiden, was ihm Dinge Wert sind. Ich selbst zahle nicht für Wucher wenn ich mich über den Tisch gezogen fühle. Hohe Preise für entsprechende Gegenwerte sind okay.


    Gruß und CS Thomas

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Kalle66</i>
    <br />
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">



    Hey Kalle,


    Du hast ja vollkommen, Recht, aber das ist eben nicht allen klar.


    Hier wird ein Thread zu diesem Thema gestartet (nicht der erste seiner Art), ein Händler fühlt sich dann beauftragt, sich zu rechtfertigen etc.
    Das geht in die falsche Richtung, das ist unnötig.


    Wenn jeder Händler eine prominente Information auf die erste Seite packt, warum, wieso, weshalb die Lage ist, wie sie ist, und was ich vielleicht ändert, wäre vielen Kunden vieles klarer.


    Die Teleskop-Spezialisten haben während der ersten Welle einen rot gefärbten Link ausgebracht auf die Seite von Optical Visions, dem Generalimporteur von Skywatcher.


    Man sieht also: Es geht also.
    Man kann den Kunden informieren, wenn man das will, und ich finde, der Kunde, der dem Händler ja das Geld bringt, hätte es verdient (einen Anspruch hat er nicht), informiert zu werden.
    Evtl. spart dem Händler das auch Mailerei und Telefoniererei.
    Das ist eben Kommunikation, und das vermisse ich in diesem Zusammenhang.


    Viele Grüße
    Thomas

  • Hallo zusammen,


    Gegen eine Supernova in der Nachbarschaft kann auch keiner was unternehmen. Aber man kann hinterher gut drüber reden, was wäre wenn man vorher... und hätte...


    Ich bin kein Freund von Konjunktiven, die sind verwandt mit dem Untergang der Menschheit [:D] und die Dinge laufen in diesen Zeiten überall schon extrem genug für mich.


    Ich habe zwar auch - und quasi sofort - eine EQ6-R für etwa 1.400 Euro bekommen, aber nur weil es rechtzeitig vor Corona passiert ist. Aber ich weiß auch deswegen: es lohnt sich zu warten. Das kann auch Freude machen.


    VG und hoffentlich bald wieder ein klarer Himmel, Micha

  • Hallo zusammen,


    oben hatte ich einen Fehler gemacht, dafür entschuldige ich mich hier auch gleich, denn ich hatte die EQ6-R Pro als Preisbeispiel angeführt und nicht den Preis zur EQ6 ("NEQ6 Pro" akt. UVP 1.425,- EUR). Sollte also bitte nicht verwechselt werden. [;)]
    Für die EQ6-R Pro stimmt es aber.


    (==&gt;)Thomas (tliastro) - (hier ist mein Preisbeispiel wieder richtig)
    Du machst es Dir zu einfach, wenn Du von "Liste" sprichst. Wie definierst Du "Liste"? Listenpreis? Der war wie folgt, wenn wir "Liste" = "Listenpreis" = UVP (Unverbindliche Preisempfehlung (des Herstellers)) setzen:
    UVP (des Herstellers/Importeuers = opticalvision.de)
    - April 2017: 1.699,- EUR
    - Nov. 2018: 1.610,- EUR
    - seit 15. Aug. 2018: 1.645,- EUR
    (zur MwSt.-Senkung hatten wir z.B. die Senkung weitergereicht, die meisten anderen Händler nicht, da uns OVL es freigestellt hatte.)


    Den von Dir genannten Preis gab es nicht (und niemals [;)]) als "Listenpreis".
    Wenn man den Preis einer x-beliebigen Händlerwebseite als Listenpreis hinstellt, ist die Diskussion nicht wirklich richtig und irreführend, weil man in der Regel den Preis des Herstellers nimmt. Dann sollte man lieber von "seinem" Einkaufspreis sprechen, dann stimmt es wieder.
    Es gab in der Zeit einen massiven Preisverriss der süddeutschen Händler, damit bloß kein anderer Händler auch nur einen einzigen Cent abbekommen sollte und sowieso jeder der Beste und Größte ist (*gähn [;)]), von daher können sich diejenigen glücklich schätzen, die dort günstig einkaufen konnten, wie z.B. Du.
    Wann es wieder zu so einem Preisverriss kommen wird, bleibt abzuwarten, vermutlich nicht mehr in diesem Jahr.
    Soviel zur Meinungsbildung. [;)]


    (==&gt;)Thomas S.
    Hallo Thomas,


    hach, was möchtest Du nun hören? [;)]
    Daß wir Händler ohne Euch Kunden nie auf "K o m m u n i k a t i o n!" gekommen wären? [:D][;)]


    Es gibt die Hinweise, mehr oder weniger gut ausgeführt und ob auf der Startseite oder direkt im Artikel, muß man schauen. Und wenn nicht, darfst Du gerne alle Händler anschreiben, was sie verbessern könnten. [;)]
    (Und ja, im Ernst: Wir sind immer für Hinweise, Vorschläge, Verbesserungswünsche usw. jeglicher Art dankbar - gilt für alle Händler - denn das hat in den letzten Jahren enorm abgenommen.)


    Wir können aber auch einfach mal tauschen, wenn Du Hinweise gegeben hast und dann bekommst Du fröhlich Mails, Bestellungen, Anrufe... (einige von mir [:D][;)]) und dann fragst Du die lieben Kunden, ob sie denn den Hinweis gelesen haben oder Du mußt es denen erklären, warum gerade nichts lieferbar ist usw. und (s.o.), ob das denn auch alles so stimmt, war doch früher nie so usw. usw.
    Also, in allen Ehren, aber die Kommunikation haben wir tatsächlich schon mitbekommen, aber stelle doch die Gegenfragen an die Teilnehmer, was sie nicht glauben können? Und was ist bei wem teurer geworden?
    Glaub mir, mir tut jeder leid, den ich vertrösten muß, ich bekomme auch nicht alles geliefert.


    Aber, was sollen wir machen, wenn selbst die Generalvertretungen keine Angaben machen können, weil sie es selbst nicht wissen und ich es nur so weitergeben kann. Du glaubst gar nicht, wieviele Kunden nicht lesen und/oder es nicht glauben können. Da hilft Dein gut gemeinter Kommunikations-Hinweis leider absolut gar nichts. Leider.


    Vergleiche es wie mit den Einsteigern, die ständig die selben & gleichen Fragen stellen und Ihr zum x-ten Male alles ausführlich erklärt und euch zwischendurch bestimmt auch einfach mal ärgert, warum der Typ den Beitrag eins tiefer nicht lesen kann, weil da doch schon alles exakt drin steht. Hut ab und auch hier mal ein Dankeschön von meiner Seite.
    Oder Corona: In einem so hochgezüchteten Land wie Deutschland, ist man davon ausgegangen, daß wir alle kurz zu Hause bleiben und Abstand halten und dann gibt es tatsächlich Demos usw. - versuch da mal was mit Kommunikation... [;)]
    Kommunikation ist doch was Schönes... [;)]


    Aber um Deinen Kommunikationswunsch aufzugreifen: Kommunikation findet auf beiden Seiten statt, haben wir alle gelernt.
    Ich vermisse bei pauschalen Aussagen a la "Es ist wieder alles teurer geworden" einfach exakte Beispiele, denn es gibt einige Produkte, die einfach nicht teurer geworden sind, schon seit Jahren nicht. Oder man stellt die Frage einfach anders: "Warum hat mein Lieblingshändler jetzt den Preis erhöht!?" Ist doch klar, oder?
    Werden wir das mal lesen? Vermutlich nicht, oder? [;)]
    (OK, oben ist ein halber Ansatz drin).


    Und nein, ich muß mich nicht rechtfertigen - im Gegenteil, ich distanziere mich von solchen "Preisverriß-Erhöhungen" - sondern wollte nur mal etwas Licht in die Kommunikation bringen.


    „Corona“ ist eine andere Zeit, die müßen wir gerade erst erlernen, da wir soetwas noch nie hatten. Bei den einen kommt es schneller an, bei den anderen dauert es etwas länger und bei denen es nicht ankommt, bleibt zu hoffen, daß sie es nicht bekommen. [;)]
    Nein, es zeigt doch nur, wie wir im Konsum gelebt haben und nun mal auf etwas verzichten müßen. Und Made in Germany-Preise kommt für einige nicht mehr in Frage und dann heißt es halt: Warten & Däumchen drehen...


    Du hast Recht, wir haben es anders gelernt, aber schaue Dir z.B. ausländische Shops an, da gibt es teilweise keine nennenswerten Produktbeschreibungen mehr, weil sie kaum noch gelesen werden – da mache ich mir echt Gedanken, wie die Zukunft aussieht, da es langsam hier ankommt...


    In diesem Sinne, nichts für ungut, aber ich könnte Dir hier viele Beispiele bringen, da würdest Du aus dem Kopfschütteln oder Lachen nicht mehr rauskommen (alles im Nett gemeintem Sinne & nicht herabwürdigend).


    Viele kommunikationsreiche Grüße
    Nils

  • Astroshop hatte für viele SkyWatcher-Produkte den Wiedereingang mit dem 15.Januar 2021 angekündigt. aber dann für genau diese Produkte (auch meine EQ-6) die Lieferzeiten "aktualisiert" in drei Gruppen ( Gruppe 1: in 1-2 Wochen , Gruppe 2: ab 1.3.2021, Gruppe 3: ab 1.4.2021 ).
    Von der Weltmarke Celestron sind momentan gar keine Montierungen mehr sofort lieferbar.
    Das typische Celestron-Einsteigerteleskop, der Astromaster 70/900 (Refraktor auf EQ-1) wird erst wieder im Juli 2021 verfügbar sein.
    Ich will mich nicht in die Geschäftsstrategie des Marktführers einmischen, aber wie wollen die bis zum Sommer gefühlt 40 Angestellte
    durchbringen, wenn sie nichts zum verkaufen am Lager haben ?

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Astrogarten</i>
    <br />
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hi Nils!



    Du schriebst:


    ["hach, was möchtest Du nun hören? Dass wir Händler ohne Euch Kunden nie auf "K o m m u n i k a t i o n!" gekommen wären? "]


    Naja, als Aussenstehender kann ich ja nur das Ergebnis eines Prozesses sehen, nicht den Prozess selbst.
    Und im Moment sieht es in Sachen Kommunikation schlecht aus, wenn man das Ergebnis sieht.
    Es gibt fast keines, zumindest keines, was für den Kunden sichtbar ist.




    ["Es gibt die Hinweise, mehr oder weniger gut ausgeführt und ob auf der Startseite oder direkt im Artikel, muß man schauen."]


    Habe ich gemacht:


    1. APM Telescopes: Ohne Hinweis/Erklärung
    2. Teleskop Express: Ohne Hinweis/Erklärung
    3. Teleskop Spezialisten: Hinweis vorhanden (wie bei der ersten Welle)
    4. Astrogarten: Ohne Hinweis/Erklärung
    5. Fernrohrland: Ohne Hinweis/Erklärung
    6. Baader Planetarium: Ohne Hinweis/Erklärung
    7. Astroshop.de: Ohne Hinweis/Erklärung


    Es gibt ja noch mehr Händler, ich habe nur auf die Schnelle mal nachgeschaut.





    ["Und wenn nicht, darfst Du gerne alle Händler anschreiben, was sie verbessern könnten."]


    Ich gehe einfach mal davon aus, dass jemand, der ein Geschäft betreibt, ganz alleine auf diese Selbstverständlichkeiten kommt, was meinst Du? Die Händler sind ja alle schon groß, und das Gefühl, nicht gut informiert zu werden, kennt jeder.
    Das bedarf keiner Hilfe von aussen.



    ["(Und ja, im Ernst: Wir sind immer für Hinweise, Vorschläge, Verbesserungswünsche usw. jeglicher Art dankbar - gilt für alle Händler - denn das hat in den letzten Jahren enorm abgenommen.)"]


    Vielleicht magst Du "den Hinweis mit den Hinweisen" einfach annehmen und umsetzen.



    ["Wir können aber auch einfach mal tauschen, wenn Du Hinweise gegeben hast und dann bekommst Du fröhlich Mails, Bestellungen, Anrufe... (einige von mir ) und dann fragst Du die lieben Kunden, ob sie denn den Hinweis gelesen haben oder Du mußt es denen erklären, warum gerade nichts lieferbar ist usw. und (s.o.), ob das denn auch alles so stimmt, war doch früher nie so usw. usw."]


    Das gehört dann wohl zum Job des Händlers, den er sich ausgesucht hat. [;)]
    Dann müsstest Du meinen Job machen.
    Ist im Moment auch nicht zum Bäume ausreissen.



    ["Also, in allen Ehren, aber die Kommunikation haben wir tatsächlich schon mitbekommen, aber stelle doch die Gegenfragen an die Teilnehmer, was sie nicht glauben können? Und was ist bei wem teurer geworden?"]


    Was die Leute glauben, ist ja nicht Dein Bier, das ist was für die Kirche.




    ["Glaub mir, mir tut jeder leid, den ich vertrösten muß, ich bekomme auch nicht alles geliefert."]


    Das glaube ich Dir unbenommen, denn wenn Du nichts bekommst, kannst Du auch kein Geld verdienen.



    ["Aber, was sollen wir machen, wenn selbst die Generalvertretungen keine Angaben machen können, weil sie es selbst nicht wissen und ich es nur so weitergeben kann."]


    Genau das genauso weitergeben. [;)]



    ["Du glaubst gar nicht, wieviele Kunden nicht lesen und/oder es nicht glauben können. Da hilft Dein gut gemeinter Kommunikations-Hinweis leider absolut gar nichts. Leider."]


    Doch, klar, diese Kunden habe ich auch.
    Da ist Hopfen und Malz verloren, aber man muss es als Gewerbetreibender immer versuchen, weil man sich damit unangreifbar macht.
    Weitergeben, was man weiß, das ist Transparenz.



    ["Vergleiche es wie mit den Einsteigern, die ständig die selben & gleichen Fragen stellen und Ihr zum x-ten Male alles ausführlich erklärt und euch zwischendurch bestimmt auch einfach mal ärgert, warum der Typ den Beitrag eins tiefer nicht lesen kann, weil da doch schon alles exakt drin steht. Hut ab und auch hier mal ein Dankeschön von meiner Seite."]


    Wenn ich ein Auto kaufe, erwarte ich, dass Hersteller und Händler mich informieren, und nicht irgendein Forum mich informieren muss.
    Dritte haben da eigentlich nichts zu suchen, Händler und Hersteller wollen schließlich an mir Geld verdienen.
    Diese Arbeit der Community zu übergeben, ist zwar aus Hersteller- und Händlersicht bequem, aber nicht in Ordnung.
    Aber die Astroszene ist da ja anders gestrickt, ich höre fast nur Gutes über die Händler, und die Szene ist ja nun wirklich hilfsbereit und hat Spaß an sowas.
    Das läuft doch gut, finde ich.




    ["Aber um Deinen Kommunikationswunsch aufzugreifen: Kommunikation findet auf beiden Seiten statt, haben wir alle gelernt."]


    Sender und Empfänger, ja.
    Das eine ist sinnlos ohne das andere.



    ["Ich vermisse bei pauschalen Aussagen a la "Es ist wieder alles teurer geworden" einfach exakte Beispiele, denn es gibt einige Produkte, die einfach nicht teurer geworden sind, schon seit Jahren nicht."]


    Da gebe ich Dir 100%ig Recht, das Preisempfinden der Menschen ist....sagen wir mal...dynamisch.
    Ja, dieses Jahr haben die Spritpreise angezogen. Dass sie das aber von einem unfassbar niedrigen Niveau aus getan haben, haben die Leute verdrängt.



    ["Oder man stellt die Frage einfach anders: "Warum hat mein Lieblingshändler jetzt den Preis erhöht!?" Ist doch klar, oder?
    Werden wir das mal lesen? Vermutlich nicht, oder? "]


    Ehrlich gesagt, ist mir das auch egal.
    Wenn ich etwas haben möchte, frage ich mich, was es mir wert ist, und ob ich es mir leisten kann.
    Dann kaufe ich es, oder eben nicht.
    Der Händler kann Preise machen wie er will. :-)



    Viele Grüße
    Thomas

  • die EQ-6 scheint - wie viele andere Astroprodukte auch - momentan überall vergriffen zu sein?
    Die Firma AVISTA aus Vaterstetten bietet die EQ6 PRO für 2007,99 Euro mit einer Lieferzeit von 1 bis 3 Wochen an.
    Grüße von Michael

  • Hallo "halbmond", (ein Name wäre ja nett, macht es so leider etwas sehr "unpersönlich") [;)]


    vielleicht als kleiner Wehrmutstropfen: OVL (opticalvision.de) hat gestern noch fleißig Ware verpackt/versendet, die Anfang nächster Woche bei uns Händlern eintrifft - mit Glück auch bei Dir (kann aber hier nicht für andere sprechen).


    "Wie" bei jedem einzelnen die Lagerampeln funktionieren, müßt Ihr bitte selbst erfragen, da gibt es zig Möglichkeiten und/oder Automatismen. Wenn man (in der jetzigen Zeit) schon etwas bestellt hat, kann man sich i.d.R. glücklich schätzen und muß eigentlich nur schauen, wann man dran kommt, da würde ich einer Lagerampel nicht soviel Gewicht schenken - lieber beim Händler direkt nachfragen. Mehr ist zur Zeit leider nicht drin.
    Wer allerdings nichts vorbestellt hat und somit auch auf keiner Liste steht und hofft, daß das Produkt irgendwann lieferbar sein wird, sollte in dieser Zeit: Zeit mitbringen (er kann morgen oder irgendwann im Laufe des Jahres Glück haben).


    Mache Dir über die Großen "GmbH-Händler" mal keine Sorge, die können locker länger durchhalten als ihr glaubt und Celestron (Baader Planetarium) verdient sein Geld nicht mit diesem kleinen "Einstiegsteleskop". [;)]
    Man schaue sich nur an, wieviele Links in den beiden großen Foren nur zu bestimmten Händlern gehen, als ob es keine anderen Händler in diesem Land geben würde - die haben ausgesorgt, keine Angst.


    Hallo Thomas,


    naja, Händler Nr. 3 hat auch keinen von Dir geforderten Hinweis, nur, daß es zu 14 Tagen Verzögerung kommt, mehr leider auch nicht - lediglich ICS (aber nicht in roter Farbe).
    Celestron hat auch noch einen, schon ausführlicher, aber da muß man ins Produkt reinschauen.


    Letzten Endes können wir zwar Hinweise geben (oder auch ich, werde ich mir überlegen), aber man kommt dann schnell in den Bereich des Marketings rein, ob man es überhaupt möchte und was das für Auswirkungen haben könnte. Es ist für jeden Artikel fast ein Hexenkessel, zu schauen, wer wie wann was hat oder bekommt oder schon bekommen hat, das kann sich mehrmals täglich ändern und da können oder möchten wir nicht die Lagerampel sekündlich pflegen (oder pflegen lassen), sondern den Kunden glücklich machen. Und man muß schauen, daß der Kunde nicht schon beim Ersten Hinweis direkt schon wieder verschwindet - du willst ihn irgendwie binden usw. - Du siehst, es hat alles seine Vor- und Nachteile. Was für die einen richtig ist, ist für die anderen falsch.
    Beispiel aus der Praxis: OVL hat für letzte Woche eine Lieferung angekündigt, die Kunden wissen Bescheid und trotzdem sind die soooo ungeduldig und fragen trotzdem nach. Alles nicht schlimm und ok.


    Viele Grüße
    Nils

  • Hallo Michael,


    da steht "gewöhnlich versandfertig in 1-3 Wochen", und das ist ein allgemeiner Elektronikhändler, der wohl nur über Amazon verschickt und nicht viel Astrokram hat. Ich bezweifle, dass der was auf Lager hat oder aktuelle Lieferzeiten von Astro-Sachen kennt. Wobei nicht ausgeschlossen ist, dass bei einzelnen Händlern noch was auf Lager ist.


    Beste Grüße,
    Alex

  • Was mir auch noch aufgefallen ist:
    FERNROHRLAND hat seit Nikolaus 2020 seinen eBay-shop geschlossen.
    0 Angebote.
    Im Laufe der Jahre wurden jedoch 2346 Bewertungen angesammelt, fast
    nur positiv.
    Also hat FERNROHRLAND einen funktionierenden Umsatzträger zugemacht.
    Fragt sich warum.


    Beim eBay-shop von Markus Ludes finde ich gar keine SkyWatcher- oder Celestron-Teleskope mehr.


    Übrigens Astrogarten:
    Es ist schon richtig, daß die Generalvertretung von CELESTRON nicht von einem 70mm-Refraktor
    Einsteigerteleskop lebt, aber schau Dir mal die lieferbaren CELESTRON-Montierungen oder ein gewöhnliches
    8" Schmidt-Cassegrain an. Bei den Händlern werden teils lange Lieferzeiten genannt, im schnell umschlagenden
    eBay-Geschäft findet man kein angebotenes Material mehr.


    Vielleicht kommt der Lieferengpass auch aus einer ganz anderen Ecke:
    https://www.telescope.com/asse…19_-_Partial_Judgment.pdf

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: halbmond</i>
    <br />
    Was mir auch noch aufgefallen ist:
    FERNROHRLAND hat seit Nikolaus 2020 seinen eBay-shop geschlossen.
    0 Angebote.
    Im Laufe der Jahre wurden jedoch 2346 Bewertungen angesammelt, fast
    nur positiv.
    Also hat FERNROHRLAND einen funktionierenden Umsatzträger zugemacht.
    Fragt sich warum.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">



    Umsatz alleine reicht ja nicht, man muss auch Gewinn machen.
    Ebay verlangt ja von den Verkäufern eine Provision, vielleicht liegt hier der Hase im Pfeffer.


    Viele Grüße
    Thomas

  • Hallo,


    ich befürchte, bis sich das Ganze - die Liefertermine und auch die Coronaproblematik allgemein - wieder normalisiert hat, werden wir bald wieder Weihnachten feiern. Und dann hoffentlich ohne Kontaktbeschränkungen.


    Gruß


    Carsten

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!