neue Gemeinschaftsbelichtung

  • Hallo an alle Deep-Sky-Fotografen,
    das Gemeinschaftsobjekt M64 ist, zumindest belichtungstechnisch, erst einmal abgeschlossen. Das Besondere daran war/ist wohl, dass wir Astrofotografie als Mannschaftssport betreiben. Niemand erkennt im Summenbild noch seine eigene Aufnahme, aber am Ende wurde es zu UNSEREM Bild eine Mannschaftserfolg.
    Es ist nun also Zeit für ein neues Objekt.
    Das Galaxienpaar NGC2633 und NGC2634 ist sehr interessant, hier ein Beispielbild: http://bf-astro.com/ngc2634/ngc2634.htm
    Das Motiv bietet etwas für die Tief-Belichter (mit den Staubbändern) genau so wie für die Scharf-Belichter, die vielleicht mit der Kurzzeitbelichtungstechnik arbeiten. Es steht auch angenehm hoch.


    Ihr seid also alle herzlich eingeladen euch zu beteiligen.


    Vom Ablauf her sieht es so aus, dass jeder seine Bilder selber stackt, und das Ergebnis dann, möglichst unbearbeitet, irgendwo hinterlegt. Auf unserer geschützten Seite (Piotr, Hnsolid schreiben) wird dann der Link sichtbar sein und jeder, der mitmacht kann auf die Bilder zugreifen und damit arbeiten.


    Ich bin gespannt,
    viele Grüße,
    ralf

  • Hallo Ralf , hallo zusammen,


    heute morgen bin ich um halb vier aus der Sternwarte raus und die Platte voll. Neben NGC 3718 war auch unser neues Projekt dran .


    In den letzten klaren Nächte ging der Wind bei mir so dolle, daß an Fotografie war in keinster Weise zu denken war.


    Gerne würde ich morgen einen Strom aus 500 Bildern a`4,5 Sekunden einmal vorzeigen, ob ich so mit der Kameraeinstellung richtig liege …


    Wäre das o.k.?


    Viele Grüße


    Markus

  • Hallo Ralf,


    wie sieht es jetzt mit einem zweiten Projekt "für die Schmalbänder" aus?
    Ich "fürchte", du musst auch da das Objekt der Begierde endgültig festlegen, Ralf! [:)]


    Mook too! [;)]


    Artikel?


    Liebe Gruß
    Mario

  • Einen schönen guten Abend,


    ich habe mal zwei . Der erste einer von gestern ,der zweite einer von vorgestern :












    Mit 1800mm Primärbrennweite und dem ASA 0,73fach Korrektor reduziert auf 1300mm bei f/3,28 . ASI178MM , je 500 Bilder a 4,5 Sekunden = 37,5Minuten. Rohstacks mit Fitswork gestretcht. Ohne Schärfung.
    Kann ich das so lassen ? Dann gebe ich die nächsten Abende Gas [^]


    Viele Grüße ,


    Markus

  • Hallo zusammen,


    habe heute morgen auch mal auf NGC 2633 gehalten. Ich musste nur meine Kamera irgendwie um 90° gedreht bekommen. Das habe ich dann auch geschafft, nur ist die Sternabbildung im Vergleich zu den Aufnahmen die ich vorher gemacht habe ziemlich schlecht geworden.. Da muss ich erstmal nachschauen ob ich das beheben kann.



    Laut Astrometry.net habe ich mit dem Reducer 1500mm Brennweite, also f7,5 mit meinem C8. Das sind jetzt ca. 90 Minuten mit 2,5 Sekunden Einzelbelichtungen mit meiner ASI 290MM. Das Bild wurde nur gestackt, verkleinert und ein wenig gestretcht.


    Viele Grüße
    Mira

  • Hallo zusammen,
    ich freue mich sehr die ersten Rohbilder zu sehen. Ungefähr so hatte ich mir das auch vorgestellt. Die Schalen bei 2634 kommen ansatzweise schon rüber. Markus, klar kann man das so lassen. Und Mira, wenn es nicht die Justage ist, dann könnte das auch Tubusseeing sein, das die Sternscheiben so verformt.
    Ich selber habe übrigens noch kein Material.:-( Die Durchsicht war zwar gut, aber ich hatte hier immer viel Wind und deshalb wenig Lust.


    Am Text für unseren M64 Artikel schreibe ich schon. Ist komplizierter als ich dachte.


    Ein zweites Objekt möchte ich selber gar nicht benennen. Will auch kein Bestimmer sein. Jeder von euch kann das machen, und wenn´s einmal steht, dann zieht der Rest vermutlich auch mit.
    Schön, dass es hier weiter geht,
    freue mich,
    Gruß,
    ralf

  • Hallo Ralf,
    ich war etwas skeptisch bzgl. des neuen Gemeinschaftsziels. Dachte, dass ich mit meinen 910 mm an den kleinen Zielen nicht viel holen kann. Gestern habe ich trotzdem mal monochrom draufgehalten und eben einen Schnelldurchlauf in APP gemacht. Jetzt sage ich, sehr gute Wahl! Da ist tatsächlich eine Menge los und wegen der großräumigen Hintergrundstrukturen kommen auch kürzere Brennweiten auf ihre Kosten. Wenn der Himmel mitmacht, kommt heute Nacht ein wenig Farbe dazu....


    Viele Grüße,
    Peter

  • Hallo zusammen,


    ich habe aufgrund des guten Wetters auch ein paar Stunden belichten können.
    Hier mal ein Bild von zwei Abenden. Das Bild ist verkleinert und gestretcht.

    Ingesamt ca. 3000 mal 8 Sekunden.
    Newton 6" f/4 mit 0,95x Komakorrektor ( also ca. 575mm Brennweite und f/3,8 ) und Touptek 6300KMA


    Leider nicht so scharf wie eure Bilder aber immerhin hab ich ein paar von den Staubwolken drauf.
    Ich weiß noch nicht ob ich die Bilder von den beiden Tagen getrennt oder zusammen hochladen soll, das eine ist ein bisschen besser, aber vermutlich spielt das keine Rolle da meine Bilder am Ende sowieso nichts zur Schärfe beitragen können.


    Ich musste an beiden Abenden einen Meridianflip machen, sodass die hälfte der Bilder gedreht wurde, aber aus irgendeinem Grund um 175° und nicht um 180°, weshalb ich an den Sternen seltsame Doppelspikes habe...


    Außerdem hab ich noch ein RGB Bild am selben Telekop aber mit einer anderen Kamera und einem noch größerem Feld aufgenommen. Das hat aber weniger Belichtungszeit und die Staubwolken sind nur zu erahnen.


    Ich würde sagen das Objekt ist sehr gut geeignet für ein Gemeinschaftsprojekt, die Staubfahnen sind so dunkel, da kann man kaum genug Belichtungszeit haben...


    Gruß
    Armin

  • Hallo Zusammen,


    tolle Startbilder - sehr geil!


    Frage:
    Lohnt sich ha bei 400mm Brennweite und 80er Öffnung mit dem APO?
    Ersatzweise: Luminanz mit ProPlanet 642nm bei 400mm?


    LG
    Mario

  • Gestern war es leider wolkig deshalb ging nix. Heute geht's weiter [;)] Schöne Bilder habt Ihr !
    Grüße und viel Erfolg weiterhin
    Markus

  • Wir renovieren....deshalb nur ein schneller Screenshot der hastig gestreckten Daten von gestern aus PS (Crop, ohne Rücksicht auf Sterne und ausgebrannte Highlights gestreckt, nicht geschärft, leicht entrauscht) als Appetizer für alle unentschlossenen ;)



    Peter

  • Hallo Peter,


    perfekt für den Appitizer - optimaler Bildausschnitt würde ich sagen (u.a. Staubbänder parallel zur langen Seite).
    Ohmannomann - morgen soll es aber auch bei mir losgehen wäre gut, wenn Ralf noch Antworten auf meine Fragen fände... [:)]


    Weiter so und gesund bleiben!


    LG
    Mario

  • Hammer !


    Bin echt gespannt was hier jetzt noch alles geht.


    Ich überlege noch , ob ich die Ströme auf a`1000 Bilder verdoppele und dafür etwas Belichtungszeit herausnehme.


    Habe die 178 seit heute jetzt auch als MC , die würde ich morgen wenn das Wetter noch mitspielt am 16er einsetzen. Gibt es auf die schnelle noch Dinge zu beachten , was die Kameraeinstellungen betrifft ? Habe noch nie mit einer Farbcam Deep-sky gemacht ….[:I] . Software ist Firecapture . Jemand da , der mir noch ein paar Tipps geben kann?

    Viele Grüße Markus

  • Mario,
    ich kann da nicht viel zu sagen. 400 mm ausgereizt mit kleinen Sensorpixeln könnten definitiv etwas bringen. H(a) wird es schon irgendwo geben in den Galaxien aber viel sicher nicht und die Staubbänder leuchten wohl im Kontinuum. Warum du den Planetenfilter einsetzen willst weiß ich nicht, was versprichst du dir davon? Mach doch einfach Luminanz, dann kannst du vielleicht nicht zur Schärfe in den GXen beitragen aber zur Tiefe der Umgebung ganz sicher.
    In 20 min. sollen sich die Wolken hier verziehen und ich werde auch mal "anschnuppern" was geht.
    Gruß,
    ralf

  • Hallo Ralf,


    danke für die Info!
    Der 642nm ist gut gegen Gradienten! Galaxien sollen damit gut gehen. Wenn aber zuviel Licht verloren geht....
    Mit Filterrad ist es aber ja schnell zu testen.
    Ich schieße dann mal mit dem APo und 400mm und der ASI178.
    Hoffentlich später mehr mit C8 und Reducer - habe da aber gerade Setup-Probleme, deswegen meine Fragen.


    You know: ich bin immer noch DeepSky-Novize - bin erst mit dem M64-Gemneinschaftsprojekt damit angefangen. Was für eine Initialzündung [:)]


    LG
    Mario

  • Hallo Leute,


    Das ist ja schon echt Hammer! Ab morgen werde ich auch mal versuchen etwas zu belichten.


    Werde natürlich auch gleich wieder eine neue Sammel-Seite für dieses Projekt erstellen.
    Wie beim M64 Projekt, ladet ihr bitte eure möglichstes unbearbeiteten Roh-Summenbilder im 32bit TIF Format auf eine Seite wie Dropbox, Googledrive oder eigenen Seite hoch und schickt mir den link an hnsolid(==>)online.de. Ich werde die dann wieder verknüpfen. Bitte schickt mir folgende Angaben: Datum, Ort, Brennweite, Kamera, Belichtungszeit, Bemerkung.


    Beispiel: 25.03., Hamburg, 6’ Newton, 750mm, ASI178mm, L 100x60s, gute Bedingungen


    Ich schick dann wieder jedem der mir was zusendet den neuen link samt Passwort zu.


    Vielen Dank!
    Freu mich schon auf das neue Projekt! :)


    Gruß Piotr



    NACHTRAG:


    Habe eben die Seite erstellt. Die ist momentan noch ohne Passwort, sobald die ersten Daten kommen werde ich diese dann schützen.
    Ihr könnt aber schon mal ein Blick drauf werfen.


    https://pk-photos.de/gemeinsch…tung-ngc2633-und-ngc2634/


    Bis dann und CS, Piotr

  • Hallo Piotr,


    sehr stark von dir! Sieht klasse aus - das Layout wird langsam zur Tradition!
    Dann sehen wir mal zu, dass wir die Tabelle füllen!


    CS Mario

  • Hallo zusammen,


    hier ist ja schon richtig was los! Super gut! Schöne Vorabergebnisse! Armin; Deine Aufnahme mit Deinem 6“ finde ich richtig fein.

    Ich bin mit meinem Gerödel in zwei Nächten leider nicht gegen den Wind angekommen. Da meine Sicht nach Norden nur zwischen dem Haus und einer Hecke ermöglicht wird, war dort in den Nächten vom 21. auf den 22. und vom 22. auf den 23. der Wind in einem Zug stärker als gedacht. Dazu kam noch irgendein Problem mit der Nachführung, welches den Bildern den Rest gab. Schade. Insgesamt 7 Stunden aus zwei Nächten liegen im Papierkorb. Egal, es kommen ja noch ein paar weitere Nächte, die nur besser werden können. #128522;


    Ralf, da haste was angefangen.... [:D]
    Und vielen Dank an Dich Piotr. Das macht das Ding so richtig rund.


    Ich freue mich nun auf weitere Zwischenergebnisse und auf das gemeinsame Projekt. Schön wird’s.


    CS und viele Grüße in die Runde,
    Sven

  • Hallo Ralf,


    Sehr spannende Objekte! Wir versuchen auch etwas Daten zu sammeln. Wegen der aktuellen Lage haben wir es leider nicht mehr geschafft M64 aufzunehmen. Dieses mal klappt es aber sicherlich!


    Beste Grüße


    Julian

  • Hallo, Kollegen,


    leider habe ich kein GOTO-System und mehrfach erfolglos versucht, diese Galaxien zu finden, mit 30 sec Testbelichtungen. Mache alles noch mit einem Leuchtpunktsucher, Schande über mein Haupt!


    Stattdessen habe ich eine interessante Galaxie, deren Name ich nicht ermitteln konnte, nicht weit weg von NGC 2634 entdeckt. Weiss jemand von Euch, um welche Galaxie es sich in der Bildmitte handelt? Astrometry.net kommt mit dem Bild nicht klar; im Deepsky Atlas finde ich die Galaxie nicht und auch nicht mithilfe von Stellarium. Wenn ich wüßte, wo ich hier bin, käme ich vielleicht an das Projekt heran...das sind 260x30 sec.



    viele Grüße
    Andreas


    P.S. jetzt extra für dieses Projekt ein Goto besorgen, ich weiss nicht...

  • Hallo Andreas,
    ich habe GoTo und hätte es gestern beinahe weg geworfen. 1 Std. habe ich gebraucht für das blöde Ding, weil die Monti immer einen Meridianflip gemacht hat und dann nichts mehr passt. Im Umkreis von 1 bis 2 Grad habe ich deine schöne Galaxie nicht finden können, tut mir Leid.
    Gruß,
    ralf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!