Mein 150/1200 Sky-Watcher ist da!

  • Hi zusammen!


    gestern war es endlich so weit. mein erstes "richtiges" teleskop trifft ein [:P]
    Ich gehe runter in unsere logistikabteilung und gehe beinahe wieder rückwärts raus....WOW! soooooo fett ist das teil??[:O]


    also...ran an die sache! nach der arbeit zunächst die 2 kisten der montierung ins auto gewuchtet (ist übrigends ne GEM-1) und dann die 1,5 meter lange kiste verstaut....hmm...passt nicht....anders rum?...grmpf.....umdisponiert.....passt....[:)]
    dann ab nach hause....ich glaube so schnell hab ich die 4 km über die meist befahrene strasse in bremen noch nciht gemeistert. aber es kam wie es kommen musste....kaum sind die kisten in der wohnung fängts an zu pi**** [:(!]


    naja....dann wird halt alles in der küche aufgebaut. stativ schaut ganz ordentlich aus und nachdem ich alle imbusschrauben nochmals richtig fest angezogen habe, stehts auch ganz gut. ist nur verdammt niedrig. zenitbeobachtungen sind wohl erstmal nur im liegenden zustand machbar. zumindest bis ich meine säule gebaut habe *g*


    dann die montierung drauf. jo...schaut manierlich aus. sicher kein vergleich zum finish einer GP oder so, aber stabil ist sie wirklich. spätere tests mit tubus ergaben eine ausschwingzeit von max. 8 sekunden. mit etwas gefühl beim fokussieren gehts aber bis auf teilweise 3 sekunden runter. ich staune [;)]!


    so...showtime....tubus drauf und erstmal probiert mit der paralaktischen monti in kombination mit einer wahrhaftigen panzerfaust drauf klarzukommen. hmm.....hä?.....ahhh......ohhhhh....sooooo geht das.....ist ja cool! gar nicht so schwer im prinzip. nur muss ich mir ein 2tes gegengewicht bestellen. mit dem mitgelieferten ist keine ausbalancierung möglich! naja....geht erstmal so [}:)]


    nun der sucher.....wow....der hat ja fast den gleichen durchmesser wie mein alter kaufhausrefraktor....lol! ich überlege mir fast, mein kaufhausding als sucher zu montieren, verwerfe die idee jedoch wieder. passt farblich nicht zum schönen nachtblau des monsters [;)]


    so.....küchentür auf udn vögel abgeschossen, die auf bremens dächer so ihr unwesen treiben. ebenso eine tanne in ca. 500 metern entfernung aufs korn genommen. 7,5er superplössel mit 2x barlow.....oha...wird arg dunkel das bild und ist wohl etwas übers ziel hinaus. die mitgelieferte barlow scheint nicht der brüller zu sein. reflexe ohne ende. am tag wohl nicht einzusetzen. als es dunkler wurde gings dann etwas besser. dann waren auch sämtliche einzelnen nadeln zu erkennen. nur mit dem 7,5er SPL ist die bilddefinition jedoch besser. ein sehr brilliantes bild! geil!


    doch eins verwundert mich schwer! der blaue-violette farbsaum ist bei meinem scope schon bei kleinen vergrößerungen, sprich 20er PL welches mit dabei war, stark wahrzunehmen. vor allem bei starken kontrasten. so hab ich mir eine knall weisse regenrinne in 100m entfernung angeschaut, die von dunklen flächen umgeben ist. um die weisse dachrinne ein echt krasser farbaum. schlimmer wirds dann noch im 10er PL. im 7.5er scheint er wieder weniger zu werden. kann es sein, daß der farbfehler von verschiedenen okus gefördert wird? ich bin überfragt! [?] Matthias.....wie sind hier deine erfahrungen. also der farbaum stört nciht wirklich, aber ist doch merklich. ich bin jetzt nur verunsichert, da alle sagen und schreiben, das bei kleinen vergrößerungen das kaum zu sehen ist. thx 4 help.


    auf jeden fall hab ich dann mit der dunkelheit meine tests abgeschlossen. regen halt :( so begann ich erstmal meinen sonnenfilter zu bauen [8D]. im moment schauts auch so aus, als ob er gleich zum einsatz kommt. bin gespannt wien flitzebogen! hoffetnlich gibts heut nacht auch ein paar lücken. werde berichten!


    so long,
    sascha

  • Hallo Sascha,


    Glückwunsch und viel Vergnügen!
    Muß ja wirklich ein tolles Gerät sein, ich beneide Dich für soviel Öffnung (habe leider nur 90mm)
    Tannennadeln auf 500 m habe ich damit noch nicht gesehen.


    CS und ...


    <font size=1><font color=orange><b>Zur Hölle mit den Wolken!</b></font id=orange></font id=size1>
    <font size=2><b>Rainer Nothdurft</b></font id=size2>
    <font size=1>für die deutschen ETX-Seiten</font id=size1>


    PS(warum hast Du eigentlich 3X gepostet? <img src=icon_smile.gif border=0 align=middle>


    geändert von - Rainer on 12/06/2001 14:45:24

  • lol.....mein browser spinnt. der hat die daten 3 mal gesendet und irgendeinen stuss gelabert. evtl kann der boardmaster ja die 2 überflüssigen löschen <img src=icon_smile.gif border=0 align=middle>


    gruss
    sascha

  • Hi Sascha !


    Erstmal herzliche Granulation (ich hoffe, Du konntest sie heute schon sehen <img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle>) und willkommen im Club !!!


    Zum Farbfehler:
    Bei kontrastreichen Objekten (Venus, z.T. auch Jupiter) ist der Farbfehler so ab ca. 50fach schon deutlich .... bis 150fach manchmal auch störend, abhängig von der Position des Objektes. An anderen kontrastreichen Objekten, wie Sonne, Mond, Saturn etc. ist er nicht so ausgeprägt - hier kann man in der Regel bis über 200fach gute Bilder erwarten. Im Bereich Richfield-Deepsky (40mm Oku, 30fach) ist der Farbfehler geringer als in den meisten guten Feldstechern.


    Wichtig ist besonders die exakte Angleichung des Instrumentes an die Umgebungstemperatur. Tagsüber ist das bei Sonneneinstrahlung schwierig.


    Wenn Du Zeit/Lust hast, komm doch diesen Sonnabend zum Astrostammtisch, da können wir uns auch direkt austauschen.


    Ansonsten hab ich hier (falls Du die Seite noch nicht kennst) einen kleinen Vorgeschmack, was Dir dieses tolle Instrument alles zeigen wird <img src=icon_smile_wink.gif border=0 align=middle>


    --
    Matthias http://www.sternkieker.de/rkn
    <img src="http://www.sternkieker.de/rkn/equipment/telescopes/cr-150-hd/CR150HD-tubus.jpg" border=0>

  • Hi,Sascha
    gratulation von meiner Seite
    man darf ja gespannt sein , wie der Mars ausschaut durch dein "Monster"<img src=icon_smile_tongue.gif border=0 align=middle>
    heut morgen 2Uhr 30 mit FH 80/1200 2x Barlow-9mm Okular- Seeing R 2
    orangefarbender mars 1/10 gesichtfeld-Durchmesser
    Polkappe an Wahrnehmungsgrenze-gelb-weißlich-
    dunkle Schattierungen( Syrtus mayor u.s.w. ) Fehlanzeige
    was mein FH 125/2187 wohl gezeigt hätte<img src=icon_smile_wink.gif border=0 align=middle>
    gruß marc



    seit 88 Hobby Astronomie
    schwerhörig
    Beruf Schreiner seit 88

  • Hi all.


    danke für die blumen :-))) gestern konnte ich doch tatsächlich mein first light feiern. sonnenfilter drauf und.....bumm......granulation blickweise zu sehen. am besten im 7.5er SPL. zeitweise waren in den penumbren strukturen zu erhaschen, aber das seeing war doch grauslich. alles waberte vor sich hin. dennoch ein geiler anblick. 7.5er und 2x barlow waren aber dann einfach zu viel :-))


    nachdem die sonne hinterm haus verschwunden war, erst nochmal mit der bedienung vertaut gemacht. so ganz komme ich noch nicht klar mit der paralaktischen monti. ich glaube, daß muss mir mal einer live erklären. hab mich auch an den teilkreisen versucht, aber nur mit mäßigem erfolg. auf welcher seite muss der tubus stehen wenn man da oder da hin guckt, etc. alles offene fragen .-)))


    egal.....nach dämmerung hab ich einfach draufgehalten und mein erstes ziel war alpha bootis. knackescharf.....bei guter fokussierung auch kaum farbfehler. selbst mit 7.5er mit barlow! wabernd, aber immernoch scharf! klar...farbe war hier zu sehen, aber kaum störend. intra und extrfokale betrachtung ergab folgendes: einmal ein einfacher, homogener matschfleck, andersrum waren dutzende konzentrischer kreise zu sehen. muss das so?


    dann weiter im text. hmmm.....wo war nochmal herkules? ach ja...zw. bootis und leier. da war doch M13?...karoschka raus....jo...er ist da. scope drauf und......2nd boom! geil! so hab ich das teil noch nicht gesehen....hmm....habs noch nie gesehen vorher <img src=icon_smile_wink.gif border=0 align=middle>


    am besten kam er mit dem 7,5er SPL von antares. bildfüllend und knacke scharf, nachdem ich 5 minuten versucht habe den fokus zu treffen. bei hohen vergrößerungen wackelts doch ganz schön!.....die säule muss her <img src=icon_smile.gif border=0 align=middle> auf jeden fall glotze ich danach wie gebannt auf das teil. hunderte von einzelsternen auch im zentrum zu sehen, vor einem nebelhaften hintergrund. die spinnenarme breiten sich bis an den bildfeldrand aus. nach ca. 30 minuten merke ich, das mein nacken weh tut. mein stativ ist hoffnungslos zu niedrig. ich hänge im zenit grade mal 20 cm überm boden! mein nachbar dachte wohl, das ich mein scope anbete <img src=icon_smile_clown.gif border=0 align=middle>


    ejal.....leider kam nun leichter dunst auf, der den himmel arg aufhellte. scheiss bremer stadtlicht! zu begin der beobachtung hatte ich einen 5m himmel (grob geschätzt). nun mit dunst evtl. noch 4m <img src=icon_smile_angry.gif border=0 align=middle>


    also ncoh schnell auf den all bekannten ringnebel. mann....sofort gefunden. in meinem alten scope hab ich den NIE gesehen! geil! am besten im 10er PL. deutlich oval mit dunklem zentrum. wie muss das unter 6,5m-Bedingungen aussehen? *schwärm* auch hier gucke ich noch ca. 10 mintuen, bis der dunst auch diese himmelsregion erreicht.


    aber was schielt mich da knapp überm horizont durch den dunst an? MARS! also...scope ausgerichtet und 10er PL rein. hmm....durch den dunst und doch argen luftschlieren kaum was zu sehen. ein orangefarbener, wabernder ball. egal....mal sehen wie gross ich den kriege. 7.5er mit barlow rein! wow....füllt ca. 1/4tel des blickfeldes aus. aber details natürlich nicht zu erkennen. aber auch kein farbfehler :) anscheinend strahlt mars kaum blaues licht aus, hehe.


    ich reduziere auf barlow mit 10er PL. hmm...was ist das? ich meine bilckweise eine dunkle, längliche region im südosten des planeten zu erhaschen. 100%ig sicher bin ich aber nicht.


    mir wird kalt....es ist feucht und mein karoschka weicht bereits ein. ich breche ab und schleppe das scope zurück inne wohnung. das schaffe ich noch grade so komplett. aber ne weltreise kann man in zusammengebauten zustand nciht machen <img src=icon_smile_blackeye.gif border=0 align=middle>aber ich gehe schließlich mit einem zufriedenen gefühl ins bett und träume von M13 :-)))


    ich hoffe euch hat mein 1st light bericht gefallen! zum stammtisch kann ich aber nicht kommen. fahre nach dänemark! mal schauen...evtl nehme ich mein scope ja mit :-)))


    gruss
    sascha

  • Es macht richtig Spaß, solche Berichte zu lesen <img src=icon_smile.gif border=0 align=middle><img src=icon_smile.gif border=0 align=middle><img src=icon_smile.gif border=0 align=middle><img src=icon_smile.gif border=0 align=middle>


    <font size=1><font color=orange><b>Zur Hölle mit den Wolken!</b></font id=orange></font id=size1>
    <font size=2><b>Rainer Nothdurft</b></font id=size2>
    <font size=1>für die deutschen ETX-Seiten</font id=size1>

  • Hi,Sascha
    Du solltes schriftsteller werden<img src=icon_smile_tongue.gif border=0 align=middle>-nicht übel deine Berichte
    brauchst dringend eine Säule !? schau unter http://www.atrogarten.de
    Dort findest du eine ANLEITUNG zum einer Säule ( Autor : selbst )
    Hast du keine polkappe erkennen auf dem Mars können ?
    gruß marc


    seit 88 Hobby Astronomie
    schwerhörig
    Beruf Schreiner seit 88

  • Hi Marc,


    danke danke <img src=icon_smile_wink.gif border=0 align=middle> nicht zu viel loben <img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle>


    danke für den tip mit der säule....werde ich mir mal reinziehen!


    gruss
    sascha

  • hi nochmal,


    also die anleitung zum säulenbau auf astrogarten ist wohl für mein bedarf nicht grade hilfreich. ein pvc-rohr bringt wohl nicht die nötige stabilität für mein neues monster. ich dachte da eher an eine stahlsäule, die ich fix mit dem balkongeländer verbinde. mit rohrschellen oder spanngurten. da die GEM-1 monti im stativkopf eine dosenlibelle hat, würde ich gerne diesen stativkopf als quasi-säulenadapter verwenden. hat hier jemand erfahrungen<img src=icon_smile_question.gif border=0 align=middle>


    danke für tips
    sascha

  • Hi,Sascha
    Habe auch geschrieben ,das da Sand eingefüllt wird-so inzwischen ausgeführt-
    kann dir sagen ,einmal gegen Montierung stoßen , innerhalb 3 sec stand das Bild-Mars bei 266 x<img src=icon_smile_cool.gif border=0 align=middle>


    Stahlsäule ist natürlich besser - wenn es sie umsonst gibt( Metallschrottplatz ?)


    Für 2 m Tubus (168mm )kein problem- nun material für große Selbstbaumontierung
    da 400 DM ( 4x rillenkugellager D90 d40 B 23 - 2x 40 mm Stahlachsen länge: 400 mm Axialgewinde je M20/M16 - 2x klemmbock D 40)
    Die wird besser wie Giro 3-dazu parallaktisch !<img src=icon_smile_tongue.gif border=0 align=middle>
    gruß marc




    seit 88 Hobby Astronomie
    schwerhörig
    Beruf Schreiner seit 88

  • hi
    das hab ihc wohl überlesen :) mit sand könnte das wiederum die nötige stabilität mitbringen. ich werd mir das mal durch den kopf gehen lassen :-))


    gruss
    sascha

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!