Was in Südtirol beobachten

  • Liebe Astrogemeinde,
    am freitag starten wir nach südtirol und ich habe nunmehr entschieden, mein 8" Lx200 mitzutransportieren.
    nun bin ich als berliner natürlich nicht besonders verwöhnt, was die beobachtungsmöglichkeiten angeht. will meinen aufenthalt vor ort möglichst effektiv nutzen und möchte mir die "must see", also insbesondere die objekte anschauen, die ich in oder in der umgebung von berlin so nicht zu gesicht bekomme. meine sicht wird in erster linie richtung süden sein, richtung norden stehen 3,5 tausender berge. habe an die kugelsternhaufen in der umgebung des skorpion gedacht. habt ihr ggf. noch andere vorschläge, die auf eine beobachtungsliste in den alpen gehören?
    vielen dank
    peter

  • hi peter,


    Der Komet Tempel 1 ist bestimmt auch lohnenswert.Das Sternbild Schwan ri chtet sich auch immer mehr auf und dort gibts auch viele schöne Objekte wie der großflächige Nordam. nebel oder M 29 ein Sternhaufen.Daneb die Leider mit M57.der Skorpion ist ein muss.da gibts M4,6,7 zu sehen.
    Der Lagunen Nebel gibts nörlich der Sagitarrus Sternwolke zu sehen.
    Wenns die Beobachtungsmöglichkeiten zu lassen wäre M 13 oder m 92 ein lohnendes Objekt.Das Himmels-W schaukelt sich auch immer höher in der sind viel fantastische Haufen zu sehen darunter gibts wohl den schönsten Doppelsternhaufen H&CHI.In der Nähe von H&CHI haben die Perseiden ihren Ursprung doch die werden erst im August zu sehen sein.M31 kommt auch wieder über den Horizont.In den Bergen macht das Milchstraßen gucken großn Spaß, da man sie dort endlich wiedermal so richtig zu sehen bekommt.[:)]


    Wünsch dir nen schön Urlaub und CS!


    Gruß


    Andreas

  • Hi Peter,
    ([8)][:D][:D][:D] nur so zum verteilen!)


    zu allererst würde ich mal den Winzern beim Weinflaschenploppen zuschauen und tüchtig helfen. Und wenns sich ausgeploppt hat, dann würde ich mir vor allem die Objekte heraussuchen, die bei uns horizontnah stehen. Also alles rund um Schütze und Scorpion, und die stundenlang. Wer weis wann Du die wieder so gut sehen wirst. So ganz nebenbei hast Du damit eine Menge der Ms abgehandelt.
    Für so Zwischendurch würde ich mein Teleskop am Schwan festnageln, immerhin mal eine Chance den Nordamerikanebel visuell zu erhaschen und den Cirrus mal so richtig zu sehen. Dann würde ich mich auch an den Nebeln an den anderen Nebeln im Schwan versuchen und last but not least den Bubble-Nebel im Fuhrmann/Cassiopeia versuchen. Und sollte dann noch Zeit bleiben sind natürlich die Galaxien im großen Wagen/Kl.Hund noch hochinteressant. z.B. M51 mal mit deutlichen Spiralarmen oder M101 überhaupt mal sehen. Usere gute alte Andromedagalaxie ist bestimmt immer einen Besuch wert und nebenbei kann man dann noch mal nachschauen ob sich M33 vielleicht doch etwas gedreht hat! Und weil wir ja gerade in der Region sind, den Krebs-Nebel hätte ich auch gerne mal wieder gesehen.


    Menno, da stehste in Südtirol unter einem sackdunklen Himmel und weist nicht was zu gucken ist. Ich würde vor lauter Aufregung gar nicht zum spechteln kommen.


    ein neidvolles Clear Skies

  • Hi Peter,


    wo genau geht's denn hin in Südtirol? Die Gegend ist ja eigentlich eine ziemliche Touristenhochburg, und ich hab nicht erst bei meinem letzten Urlaub dort festgestellt, daß man da auch sehr beleuchtungsfreudig ist. Ich war in Naturns im Vinschgau, eigentlich nur eine kleine Stadt, aber in der direkten Umgebung war astrotechnisch fast genausowenig zu machen wie zuhause.


    Du solltest dich schon mal geistig darauf einstellen, am späten Abend (und wenn du dann noch zurück willst auch noch im Dunkeln) enge Serpentinenstraßen, ab 1500 Höhenmeter meistens nicht geteert, auf irgendwelche hochgelegenen Plätze mit freier Sicht zu fahren. Aber dann hat man einen Anblick... [:p][:p]


    (Ich sollte wohl besser nicht verschweigen, daß aus mir der pure Neid spricht: Ich mach dies Jahr Urlaub auf Balkonien...)


    Caro

  • vielen dank für euere hinweise. habe sie mir gleicht mal ausgedruckt und meine liste komplettiert. wir fahren ins ahrntal im nordöstlichen teil von südtirol. da ist sehr wenig los und um ein vielfaches besser als in berlin allemal. freue mich schon und werde zu gegebener zeit bericht erstatten.
    cs
    peter

  • Hey Peter,


    im Ahrntal hast du es echt gut getroffen. Da sind keine größeren Ortschaften in der Nähe, Meran oder gar Bozen sind weit genug weg.


    Viel Spaß beim Spechteln


    Caro

  • Hallo Peter,


    wir waren vor gut 4 Wochen in Südtirol in der Nähe vom Jaufenpass. Ich hatte mein 8" Reisedobson dabei und konnte das erste Mal unter richtig gutem Alpenhimmel beobachten. Ein unbeschreibliches Erlebnis, vor allem auch nur mit dem bloßen Auge. Insbesondere wäre da die Milchstraße und die Teilung im Schwan Richtung Adler zu erwähnen. Mir hat es besonders viel Spaß gemacht, die gängigen Sommerobjekte im Vergleich zu meiner lichtverseuchten Heimat zu beobachten. Extrem kam der Hantelnebel rüber. Ach die Galaxien in CnV und Uma waren gigantisch (M51 vor allem).


    Ich würde Dir raten, auf alle Fälle einen "ToDo" Plan mit Objekten zu machen, die Du unbedingt sehen willst. Vor Ort ist man meist zu abgelenkt, und vergisst das eine oder andere. Ich habe leider meinen UHC-FIlter zuhause vergessen. NGC7000 und Cirrus gingen aber auch so.


    Auf alle FÄlle wünsche ich Dir besseres Wetter als wir es hatten. In 10 Tagen war genau 1x wolkenfrei..immerhin :)


    Ich beneide Dich, das wird bestimmt ein super Erlebnis.
    Ein Bericht wäre schön!


    Grüße und viel Spaß
    Rolf

  • hallo ihr Urlauber[:D]


    ich fahre am 07.08.2005 in die Berge,
    nehme mein Teleskop auch mit.


    Wir fahren nach Zell am Ziller,
    bzw.Zimmer haben wir auf ner Alm.(Grindlalm/Rohrberg)in ca.1200Meter höhe.
    Der Mond ist zu der Zeit auch nicht weiter störend.[8D]


    Freue mich schon[:D]


    Srernenklare Grüße: Thilo

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!