Irisnebel, Höhlennebel, Helixnebel

  • Hallo liebe Astrogemeinde


    Auch von mir wieder mal was von den schönen Nächten zum Neumond rum.
    Es würde mich freuen wenn euch die Bilder ein bisschen gefallen.
    Eventuell habe ich bei der Bearbeitung dies mal etwas zu arg hin gelangt was Kontrast, Schärfung und
    HG-Rauschen Reduzierung angeht. Wer Verbesserungsvorschläge hat, als her damit.


    Irisnebel (NGC 7023): 28.8 und 29.8 2017
    Belichtungszeit: 66 x 5-8-10min iso 800, gesamt 9h, je 25 Flats, 25 Bias

    In Originalgrößehttps://img2.picload.org/image…all/irisprettyaug2017.jpg


    Neue Bearbeitung (finde ich aber überzogen)


    Höhlennebel (Sh2-155): 19.8, 20.8 und 21.8 2017
    Belichtungszeit: 68 x 8-10min, gesamt 9h 39min, je 25 Flats, 25 Bias

    In Originalgrößehttps://img2.picload.org/image…venebulaaug2017pretty.jpg


    Auch von meinen Helixnebel von neulich gabs ein Belichtungszeit Update.
    Helixnebel (NGC 7293): 29.7, 30.7, 22.8 und 23.8 2017
    Belichtungszeit: 82 x 3-6min, gesamt 6h 38min, je 20 - 25 Flats, 20 - 25 Bias

    In Originalgrößehttps://img2.picload.org/image…/helixnebel2017pretty.jpg


    Datenreduzierung mit Theli, weitere Bearbeitung mit Fitswork und Photoshop.


    Aufnahmegerät:
    Skywatcher 150/750 PDS auf Vixen GP GoTo, Canon EOS 450Da, GPU Koma Korrektor, Mini-Leitrohr Guiding mit MGEN



    Viele Grüße und Servus, Udo

  • Hallo Udo
    Ich finde alle 3 Bilder gut gelungen.
    Der Helix gefällt mir sehr gut, von meinem Standort ein echtes Problemkind.
    Die Iris und die Höhle finde ich etwas zu dunkel.Zumindest auf meinem Monitor, ich denke bei etwas mehr Helligkeit sieht man noch mehr Strukturen, die ja schon jetzt hervortreten...nur nicht ganz so deutlich.
    Aber insgesamt sind alle drei Aufnahme sehenswert.
    MfG
    Andreas

  • Morgen Udo,


    mein Favorit ist auch der Irisnebel! Aber auch die anderen beiden sind sehr gelungen.


    Hochachtung auch bezüglich der Belichtungszeiten....ich bin da eher der Minimalist. Aber bei deinen Aufnahmen sieht man wieder, dass sich die lange Belichtungszeit auszahlt!


    Gratulation und Grüße
    Wolfgang

  • Hi Udo,


    Drei beeindruckende Aufnahmen, in denen meiner Meinung nach noch viel mehr drinsteckt. Du hast sie alle sehr dunkel gehalten, wahrscheinlich um das Rauschen zu verbergen. Ich denke da würden noch viel mehr Details rauskommen, wenn du da etwas mutiger rangehen würdest.


    Viele Grüße
    Jens

  • Ich danke euch für das Feedback.
    Mit der zu dunklen Bearbeitung habt ihr recht, fällt mir jetzt am Tageslicht erst richtig auf.
    Die Bilder waren ursprünglich alle heller, als ich sie aber gestern Abend bei gedimmter Beleuchtung noch mal
    durch gegangen bin, habe ich das Histogramm noch mal beschnitten um eben wie der Jens richtig erkannt hat
    das Rauschen ein wenig zu verbergen.


    bis dann Udo

  • Hallo Udo ich kann mich den vorrednern nur anschliessen.
    Die bilder gefallen mir auch sehr gut aber da steckt bestimmt noch mehr drinn.
    Besonders auch beim helix mein erster bearbeitungsversuch sah auch so aus und konnte dann noch bissl mehr rauskitzeln, und hey du hast die doppelte belichtungdzeit :)

  • Simon, danke dir auch für deine Anmerkung


    Den Irisnebel habe ich noch mal bearbeitet, da würde sich eine Verdoppelung der BZ auf jeden Fall lohnen. Mal schaun.
    Beim Höhlennebel und beim Helixnebel ist es aber schwierig da noch Details heraus zu arbeiten da beide Objekte einfach zu schwach sind.
    Zudem konnte ich beim Helixnebel nicht so lange pro Einzelframe belichten um die schwachen Filamente außenrum darstellen zu können,
    da dieser doch recht tief steht und zudem eine grober Gradient im Stack war.


    servus Udo

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!