der Messier-Gemütlichggang

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • endlich endlich wieder mal ein wunderbarer Sternenhimmel auch am Eridanus (elegante Röhren in deutsch-austrian Nachthimmel-Untersuchungs-Stellung, 48°28´ N , 13°28´ O), dazu eine erträgliche Außentemperatur, so dass ich angeregt durch den Bericht vom Messier-Marathon im letzten "interstellarum" meinen persönlichen Messier-Gemütlichgang beginnen konnte:
    Die schöne Übersichtskarte von den Messierobjekten im Interstellarum-Bericht hatte mich dazu angeregt, mal zu schauen, wieviele der Messier-Objekte mir eigentlich noch fehlen, seit 3 Jahren schau ich jetzt in den Himmel, und ich bin ja einer der "Gemütlichspechtler", verweile gerne länger bei den einzelnen Objekten, genieße auch den einfachen Blick in den Himmel und zwischendrin eine Zigarette, 70 Messiers hatte ich (natürlich neben vielen anderen NGCs auch) im Karkoschka schon angekreuzt, 40 fehlen also noch.
    Also begann gestern Abend mit "Helena von Droja" und "Binochtonda von der Almwiese" der gemütliche auf 1 Jahr geplante Spaziergang nach den restlichen Messiers:
    von 19.45 h bis 22.00 h war ich draußen, eine traumhafte Sternennacht, als erstes hab ich schnell M79 neu gefunden, nicht so berauschend, aber jetzt abgehakt, ebenso auch M78, hatte ich tatsächlich noch nie gesehen, begeistert haben mich aber dann M48 und vor allem M67, so ein wunderschöner offener Sternenhaufen, hunderte wunderbar glitzernde Sternenpünktchen in verschiedenen Ketten und Reihen angeordnet, bin lange mit verschiedenen Okularen und Vergrößerungen dort geblieben, dass ich den bisher noch nicht kannte, ist ja fast eine Schande. Und noch so eine Schande: M40 hab ich einfach nicht gefunden, hab zwar 2 Fotos von dem Doppelstern, aber im Okular konnte ich diese Anordnung von Sternen einfach nicht finden - (den Stoyan hatte ich allerdings nicht mit draußen, seh gerade dort, dass ich wohl etwas zu sehr südlich gesucht habe und den auf den Bildern abgebildeten hellen Stern 70 Ursa maj. fälschlicherweise für delta urs maj gehalten habe).
    Dafür war dann gegen 21.45 h eine so traumhafte Durchsicht, dass ich den besten Saturn der jetzigen Saison erleben durfte, bis auf 460 fach konnte ich ihn knackscharf und absolut ruhigstehend vergrössern (Nagler-Zoom bei ca 3.5 mm), wunderbar Cassini-Teilung tiefschwarz rundumlaufend, die Wolkenbänder auf dem Planeten, der Planetenschatten dunkel auf den Ringen. Zwischendrin hab ich natürlich auch noch andere schon bekannte Objekt wiedergenossen, M42 mit e- und f-Komponente im Trapez, M44, M51 und M109 und andere, aber den Pferdekopf hab ich wieder nicht geschafft, so dunkel wars denn doch nicht und Jupiter war zwar schon da, aber noch so tiefstehend im Horizontdunstgewabbere, dass ich nur ganz kurz bei ihm blieb. Jedenfalls wars endlich wieder mal eine wunderbare Sternennacht und der Beginn des Zieleinlaufes (jetzt bleiben nur noch 36) bei meinem persönlichen Messier-Gemütlichgang (Beginn des letzten Jahres von "alle Messiers in 4 Jahren").


    vlobg

  • Hi Stephan,
    ja, den M 40... ich habe den auch noch nie gesehen ;-)))
    Aber schön ist es, wenn man alle anderen Messiers mal gesehen hat!
    Allerdings kann ich auch nicht alle aus dem Gedächtnis, sondern muss hin und wieder
    die Karten benützen. Aber so 70 oder 80 hab' ich drauf. Die meisten Schwierigkeiten habe ich bei den Galaxien in der Jungfrau... da helfen Karten schon 'ne Menge!
    Mein bestes Hilfsmittel ist allerdings der Telrad mit den Telradkarten.
    Seit ich den verwende, brennen sich immer neue Objekte in meine Hirnfestplatte.
    Übrigens: schön, dass du im Astrotreff postest... war eine gute Idee!
    CS
    Timm

  • Hi,
    Kann deine Beobachtung und einstellung zur Astonomie gut verstehen.
    Bin auch ein schöne Dinger genuss Spechtler[:p]
    Die vorzüge für gut Okulare (Nagler Zoom) liegt woll in den Genen[:)]
    Ein schöner Bericht ich hoffe die
    Fortsetzung folgt bald.[:p]
    Grußn Bernhard

  • Lieber Stephanpsy,


    herrlich, mal wieder einen Bericht von Dir zu lesen! Nein, aus uns werden keine Kampfspechtler! Bei einem schönen OH bleiben wir halt ne Stunde hängen und müssen ihn geniessen und über das Leben nachdenken oder uns einfach dran erfreuen! [:)] Hab gerade spasseshalber mal geschaut: ich war auch noch nie bei etwa 30 Messier-Objekten. Eigenständig, meine ich, denn wenn sie einem gezeigt werden, wie vom Himmelsreiseführr Timm z.B. [;)], zählt das Abhaken ja nicht.


    M 67 finde ich auch hinreissend schön! Und Saturn durfte ich gestern abend auch so erleben, wie Du ihn beschreibst! Einfach herrlich und immer wieder faszinierend!


    Liebe Grüsse


    Bibsch

  • Hi StephaPsy!


    Mh, ich bin da ja mehr ein Hektiker beim Beobachten aber fürn Maraton reicht es dann doch nicht.
    Wieviele Messiers mir fehlen weiß ich gar nicht. Das müsste ich echt mal nach zählen.


    Jedenfalls sehe ich dich während ich deinen Bericht lese vor mir und das stelle ich mir oft vor wenn ich selbst beobachte.
    Ich schaue mir M42 an und überlege wer von denen, die ich schätze und mag und kenne jetzt wohl auch dahin schaut.


    So und jetzt muss ich dringend eine rauchen. Du kannst einem aber wieder die Nase lang machen....[;)]


    (==>) Timm
    Die Jungfrau werde nie verstehen. Ein Blickfeld vom T weg und schon habe ich mich verlaufen. [:D]


    Grüße


    Sabine

  • Hallo Sabine,
    Jungfrauen zu verstehen ist wirklich nicht einfach...
    Aber am Himmel klappt es recht gut, wenn man bei M 86 und M 84 beginnt.
    Die findet man ganz einfach genau auf halbem Weg zwischen Denebola und Vindemiatrix.
    Von dort hangelt man sich genau in Richtung Vindemiatrix zu M 87, M 58, M 59 und M 60. Das ist der Anfang. Zurück zu M 58... von dort nach oben zu M 89, M 90 und etwas weiter entfernt zu M 91. Alle diese Galaxien sind recht hell und leicht zu finden. Von M 91 geht es genau in Richtung Denebola zu
    M 88, M 99 und M 98. Das ist das helle Dutzend! Dazwischen liegen jede Menge schwächerer Galaxien. Um die zu identifizieren, bracht man aber schon etwas Übung!
    Viel Spass beim Suchen und CS wünscht
    Timm

  • Fortgang des Messier-Gemütlichgangs: endlich M40 und 6 weitere Messiers


    Hallo Timm, Sabine, Bibsch und Nemo,


    heute wars so weit, hatte zwar nicht viel Zeit (muß morgen ganz früh raus) aber klaren Himmel ohne Mond, und vorbereitet durch StefanSeips fotografischen Marathon mit seinem M40-Foto und den Fotos ausm Stoyan und einem von Thomas Jäger hab ich mich auf die M40-Jagd gemacht, jetzt in dem Wissen nach zwei nur 9mag hellen Sternchen suchen zu müssen, M40 Doppelstern war dann schnell gefunden, nachdem (!!!) ich endlich gemerkt hatte, dass ich wieder mal lechts und rinks velwechsert habe, daher den Stern 033419 anstatt 70 Urs maj als Ausgangspunkt genommen hatte, also bin ich endlich mal von delta urs maj in die richtige Richtung gedobst und schon sahs im Okular (Nagler 22mm und Radian 12 mm) ganz genau so aus wie auf den geschilderten Vorbildfotos ! Juhu, M40 gefunden.
    Und weils sooo einfach war, bin ich ganz mutig geworden und hab mich auf die Jagd nach den mir noch fehlenden Galaxien in der Jungfrau gemacht, neu versorgt mit dem Tip aus der Wiener Neustadt (salst), den Anfangspunkt von epsilon virgo zu nehmen und dann einfach in Richtung Westen (leicht nach Norden geneigt) zu schwenken: wunderbar, da waren sie, die Galaxien, wie im Karkoschka beschrieben, erst NGC 4762 mit 4754, dann M60 mit NGC 4647, dann M59 und M58, Abzweigung nach oben zu M89 und M90, ach wie einfach ist es doch die Galaxien zu finden, hihi, wenn man sich vorher in der warmen Stube ein bißchen vorbereitet durchs Lesen von anderen Beobachtungsberichten und dem bewährten Stoyan/Karkoschka-Duo. Jetzt fehlte mir aus den Jungfrau-Messiers nur noch M61 (die nördlicheren incl. Makarians-Kette hatte ich ja alle schon letztes Jahr gefunden - damals ausgehend vom berühmten T), und diese Galaxie war nun wirklich leicht zu finden: einfach von Eta vir ein bisserl nach oben, zwischen die Linie delta-omikron und schon war sie da, die letzte Jungfrau !


    Bleiben nur noch 29 bei meinem persönlichen Messier-Gemütlichgang (Beginn des letzten Jahres von "alle Messiers in 4 Jahren").


    vlobg

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: StephanPsy</i>
    <br />Fortgang des Messier-Gemütlichgangs: endlich M40 und 6 weitere Messiers



    Bleiben nur noch 29 bei meinem persönlichen Messier-Gemütlichgang (Beginn des letzten Jahres von "alle Messiers in 4 Jahren").


    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Lieber Stephanpsy,


    "Alle Messiers in 4 Jahren", ein Buch mit dem Titel würde ich sofort kaufen! hihi


    Toll, dass Du die Galaxien und auch den M 40 gefunden hast! Du scheinst jetzt unsere bis dato gemeinsame Aufsuchhemmschwelle mehr als erfolgreichg überwunden zu haben. Bitte therapiere mich, denn ich möchte dieses Übel auch gerne loswerden. Allerdings brauch ich dazu wohl Nambibiahimmel! :-))


    Liebe Grüsse


    Bibsch

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!