VallisSchröteri bzw offener Thread für Monddetails

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo Forum,
    hier ein Detailbild vom Mond. Vallis Schröteri und Aristarchus mit Freunden.



    Das Seeing war nicht besonders, trotzdem habe ich ein recht scharfes Ergebnis zustande bekommen. Irgendwie ist das immer ein Glücksspiel. Selbst die Auskühlung meines C11 war nicht sonderlich gut.
    Habe allerdings auch 30.000 Einzelbilder produziert und das Gain konnte ich auf "0" lassen. Kamera war die ASI 178MM mit Rotfilter, Brennweite 2800 mm. Die Bearbeitung habe ich bewusst sehr weich gehalten, das ist sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig. Möglicherweise lege ich noch mal die Farbe nach, die Gegend ist farblich sehr interessant.
    Hier das Bild in 133% Darstellung.
    http://www.ralf-kreuels.de/Val…i%20und%20Aristarchus.jpg
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo,
    hier noch ein Jupiter vom frühen Abend am gleichen Tag.
    Die Auskühlung war hier noch schlechter, der Jetstream mit 25 m/s laut Meteoblue auch nicht sonderlich gut. Nach 1 Std. Gesamtbelichtungszeit ist aber doch einiges zu erkennen.



    Übrigens würde ich den Thread hier gerne zur Verfügung stellen, um weitere Bilder von Monddetails (o.k. der Jupiter passt jetzt nicht) zu posten, für die es sich nicht unbedingt lohnt einen eigenen Beitrag zu verfassen. Sagen wir mal "Monddetails in kleinen, mittleren und größeren Teleskopen"
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo Ralf,


    klasse Aufnahmen sind dir da gelungen! vorallem dein Vallis Schröteri
    hat es mir angetan. Besonders bemerkenswert finde ich was du bei nur mittelmässigen Bedingungen zustande bringst. Gerne springe ich auf deinen Zug "Monddetailaufnahmen mit mittleren und größeren Teleskopen" auf und möchte ein bislang threadloses Bild des Alpentals posten.


    Genrell sollte man vielleicht die Firecapture Informationen (das automatisch erstellte txt file) mit posten um anderen Interessierten alle erforderlichen Informationen zukommen zu lassen. Das hole ich für meine Aufnahme heute Abend nach.



    vorab: ca 1500frames; IR Filter; Optik 16" Newton; ASI120MM


    Gruss Sascha

  • Hallo Sascha,
    schöne Rille.
    Dein Motiv ist immer das erste (wenn´s denn zu sehen ist), wenn ich mal auf den Mond halte. So habe ich dann einen Vergleich zu anderen Nächten.
    Ich habe auch noch ein Bild, das keinen eigenen Beitrag wert ist.(eigentlich sehr viele) Das hier ist der Krater Barrow. Schön finde ich, wie der Lichtstrahl einfällt. Dieser wurde innerhalb einer Stunde deutlich breiter.
    Weniger schön die Justierung meines C11, da ist irgendetwas schief gelaufen.
    Viele Grüße,
    ralf



  • Hallo Ralf + Sascha,


    ich muss jetzt aber doch mal nach dem Jupiter fragen?
    1h Gesamtbelichtung - derotiert - das geht?


    Habe einen Tag später am 20. April 21.00 UTC erstmalig nach 2 Jahren wieder einen Jupiter gefilmt - hatte nach Notebook + Verbindungspannen - nur noch 30 min Zeit bis zum Anschlag meines GSO-Newton an die Montierung, aber dafür sehr gutes seeing.
    Eine RGB-Sequenz mehr war nicht drin!


    Ich bearbeite gerade und poste nächste Woche.
    Mondetails übrigens sehr schön.


    Gruß Andreas

  • Kann das Lob nur doppelt zurückgeben. Kurz und schmerzlos hab ich mir gedacht und das wars leider auch schon für das bisherige 2016.
    Bei Vallis Alpes war das Seeing gnädig, musste aber 12000 Bilder durch den Stacker drehen. Danach war das Seeing kaputt. Sieht man auch.

  • Zum Vallis Schröteri, da guck ich immer in das östliche Ende, dem kleinen Krater "Cobrakopf", ob auch die kleine Rille mit 800m Breite sichtbar ist. Ralf hat sie. Die Farbversion wird bestimmt lustig. Dann aber noch das Bild vertikal spiegeln Ralf...räusper. [8D]

  • Andreas, ja, das geht, ob es viel bringt ist aber eher fraglich, ich wollte halt nichts wegwerfen.
    Jo, das sind tolle Bilder, danke, dass du sie hier zeigst. Die Hadley Rille finde ich besonders interessant, sieht irgendwie romantisch aus, ein geschlungener Bachlauf, ein flaches Tal, dahinter die Berge mit der aufgehenden Sonne....und die kleinen Grünen machen sich fürs Picknick bereit.
    Dass das Bild seitenverkehrt ist, ist mir nicht aufgefallen, obwohl ich die Details im Rükl verglichen habe. Ohne es zu merken habe im Kopf gespiegelt und verglichen, ohne , dass es dabei ins Bewusstsein gedrungen wäre. Ich ändere das jetzt aber nicht mehr, sonst würde ja deine Bemerkung für neue Leser nicht mehr passen.
    Der Vorschlag diesen Beitrag hier für alle die jenigen zu öffnen, die für ihre Monddetails nicht extra einen eigenen Beitrag starten wollen, kam übrigens von Sascha, Danke Sascha für die Idee.
    Viele Grüße,
    ralf

  • Könnten auch Scott und Irwin bei der Reparatur des Mondautos gewesen sein, aber dafür will ich jetzt nicht die Hand ins Feuer legen. Gut dass Du Hadley erwähnst, denn den gibts nur einmal und ich hab aus Versehen im Bild Hyginus fälschlich auch noch mit Hadley beschriftet (Hähä, der Fehler ist niemanden aufgefallen). Ich werds aber rausnehmen und korrigieren, will ja keine Verwirrung stiften.


    ciao,
    Jo

  • Hallo Ralf, hallo zusammen ,
    lieber Ralf davon mache ich auch einmal gerne Gebrauch.
    Schöne Bilder kommen hier zusammen Respekt... Mitte März war das seeing übrigens mal sehr schön.
    Zwei Schnappschüsse vom Mond , mitte März , die ich im eigenen Thema nicht verbaut habe. Heute früh gingen mir die beiden vor löschen der Platte in die Finger.
    16" Newton mit der QHY mono und ir-pass 642 .
    Du hast ebenfalls die Bilderanzahl erhöht, 10000 sind schon anständig... .Zuletz habe ich bis auf 5000 erhöht und dann die Rate beim stacking herabgesetzt. Einfach mehr Material [;)]



    Lange Wand





    Viele Grüße
    Markus

  • Hallo Mondfreunde,


    ich nutze diesen Thread, um ein Bild vom 19.04.201 zu zeigen, das vor mir vor allem deswegen bemerkenswert erscheint, das es den im Librationsgebiet liegenden Krater Compton zeigt, der hinter dem Mare Humboldtianum liegt. Auffallend ist, wie der Zentralberg sich über den Rand des Kraters erhebt. Die Libration betrug 9,4 Grad mit Positionswinkel 321 Grad und war damit ziemlich maximal.



    Viele Grüße



    Oskar

  • Hallo Markus,
    wolltest du die Bilder wirklich entsorgen? Na, dann bin ich aber froh, dass du sie hier zeigst. Tolle Schärfe. Es sieht aus, als gäbe es Details in Form von kleinen helleren "Inseln" im Schatten der langen Wand. kann das sein?
    Die Wand war das erste Objekt, das ich mir vor vielen Jahren mit meinem ersten Teleskop genauer angeschaut hatte.


    Hallo Oskar,
    ja, das ist interessant. Ich habe selten das Mare Hum. so weit vom Rand entfernt gesehen. ich denke es gibt nicht viele Fotos von Compton, ehrlich gesagt hätte ich ihn hier sogar übersehen. Aber ich habe gerade nachgesehen, das passt alles.
    Tolles Bild,
    und Gruß,
    ralf

  • Hallo Markus,


    wow da haut's mir glatt die Kinnlade runter. Eine beeindruckende Auflösung hast du da erreicht. Da bin ich mit meinem Eimer doch noch ein Stück von weg....Respekt


    Gruss Sascha

  • Hallo Ralf und Sascha,
    vielen Dank ! Entsorgen wollte ich diese nicht, die kamen mir beim Aufräumen einfach nur in die Grabbel. Auf jeden Fall lohnt es sich, noch einmal genau hinzuschauen [:I] .
    So genau habe ich diese "Inseln" an der langen Wand noch nie wahrgenommen. Gibt es von der Region vielleicht bessere - Referenzbilder mit höherer Auflösung- die das belegen könnten ?
    Vielleicht finde ich da auch etwas.


    Oskar ==> Feines Teil, die Region sieht man nicht so oft. Dazu freue ich mich immer sehr, wenn Du hier Bilder in dieser Qualität einstellst. Danke für`s zeigen [;)]
    Viele Grüße
    Markus

  • Hallo MarKus,
    das ist ja interessant, die "Inseln" scheinen wirklich real zu sein.
    Ich habe auf meinem Rechner mal so ein Riesenmondbild von LROC herunter geladen, da sind sie tatsächlich genau so drauf. Die Seite ist ohnehin sehr spannend.
    http://lroc.sese.asu.edu/images
    Auch hier habe ich diese Objekte gefunden, wenn auch bei anderer Beleuchtung.
    http://target.lroc.asu.edu/q3/
    Nun denn, das wird bei mir dann demnächst, neben dem Alpental mit Rille, das nächste Objekt zur Qualitätstestung. Noch mal ein DANKE fürs zeigen.
    Gruß,
    ralf

  • Hallo miteinander,


    beim Bearbeiten eines Bildes mit den Apenninen fiel mir ein winziges Fleckchen auf.
    Der sehr gute Reiseatlas Mond (Oculum Verlag) verzeichnet dieses Gebilde unter Aratus CA, und enthält auch eine Detailkarte dieses Objekts.


    Ich habe noch nie vorher von diesem interessanten, kleinen Gebilde gehört.
    Hier ein Ausschnitt aus der erwähnten Aufnahme:



    Das Gebiet wurde auch von den Apollo-15 Astronauten aus der Umlaufbahn abgelichtet:


    https://the-moon.wikispaces.com/Aratus+CA


    Obwohl diese Formation sich nicht gerade für atemberaubende "pretty pictures" anbietet, habe ich die Auseinandersetzung mit diesem Objekt sehr genossen.


    Sicher gibt es noch viele wenig bekannte Fleckchen auf dem Mond, die es lohnen würden, mit richtig großer Öffnung und hoher Auflösung aufs Korn genommen zu werden.


    Viele Grüße,


    Guntram


    PS: (==>)Ralf: Deine sanfte Ausarbeitung des Schrötertals / Aristarch gefällt mir ausgesprochen gut!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!