Planetarische Nebel mit kleinen Teleskopen

  • Hallo an Euch,


    auch wenn meine Neuerwerbung, ein 200/1000 GSO Newton kein kleines Teleskop mehr ist, stelle ich die "Beute" der letzten Woche hier vor:


    <center>
    M57 mit Newton 200/1000, ALCCD 5LII, 500 Bilder á 5 Sekunden



    Schneeball, NGC 7662 mit Newton 200/1000, ALCCD5LII, 600 Bilder á 1 Sekunde



    Saturnnebel NGC 7009, Newton 200/1000 + 2x Barlow, ALCCD5LII, 500 Bilder á 1 Sekunde
    Hier ging wegen der Nähe des Mondes keine längere Belichtung, weshalb die Außenbereiche fehlen.



    Schildkröte NGC 6210 mit 200/1000 Newton + 2x Barlow, ALCCD5LII,
    50% von 250 Bildern á 2 Sekunden
    Für diesen PN wird in Stellarium eine Größe von 12" angegeben...
    </center>


    Bin für die erste Woche mit dem neuen Teleskop recht zufrieden. In Anbetracht der letzten tropischen Nächte und des miesen Seeings ganz brauchbar.


    Viele Grüße,


    Micha

  • Hallo an Euch!


    Als Erstes wünsche ich allen hier ein frohes und gesundes neues Jahr!


    Hänge hier mal meine aktuelle Liste der von mir beobachteten PNs an:


    [urlhttp://www.mschmiedecke.de/astro/pn.htm][/url]


    Mir macht diese Nische recht viel Freude, sind diese Dinger doch recht gut aus der Satdt zu beobachten. Nur der Totenkopf war eine harte Nuss. Drei Serien habe ich hier verarbeitet, die allesamt duch Wolkendurchzug, den niedrigen Stand und die Weihnachtsbeleuchtung beeinträchtigt waren.


    Viele Grüße,


    Micha

  • Hallo an Euch,


    habe mal wieder etwas nachgelegt, wenn auch nicht mit ganz kleinem Instrument:


    <center></center>


    Da ich für NGC 2240 kaum Referenzbilder mit vergleichbaren Instrumenten gefunden habe, stelle ich dieses Bild mal ein, auch wenn es nicht optimal gelungen ist. Das Seeing war recht heftig und sorgte dafür, dass die Sterne zeimlich "aufgeblasen" wurden. Es entstanden 600 Bilder á 12 Sekunden mit der ALCCD5LII. Diskussion willkommen,


    Viele Grüße,


    Micha

  • Hi Micha,
    das sieht nach einem spannenden Objekt aus...und ziemlich klein.
    Diese aufgeblasenen Sterne kenne ich, da hilft es auch nicht, wenn du weiter mit der Zeit runter gehst.
    Ich finde es gut, dass du auch etwas abseits "fischst". Ich werde mir das Objekt auch noch mal genauer anschauen ;)
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo Micha,


    könnte es sein, dass du hier einen kleinen Tippfehler in der Katalognummer hast? Ist das evtl 2440?


    Gruß,
    Michael

  • Hallo Michael,


    danke für den Hinweis. Du hast recht. Schön, das dir das aufgefallen ist.


    Viele Grüße, Micha

  • Hallo an Euch,


    auch hier ist das verwendete Teleskop nicht wirklich klein, aber ich will meine "Sammlung" Planetarischer Nebel hier fortsetzen... NGC2371 ist das mit Abstand schwierigste Objekt, was ich bisher hatte. Visuell selbst mit UHC Filter am 200er Newton nicht wirklich zu sehen, eher indirekt zu ahnen. Allerdings ist es bei den beleuchteten Fenstern in der Umgebung und dem teilweise aufgehelltem Himmel nahezu unmöglich, eine perfekte Dunkeladaption zu erreichen. Nun denn, ich habe das Objekt gefunden und mit 60 Sekunden Einzelbelichtungen abzulichten. Für die ALCCD5LII ist das auch die Grenze, mehr geht nicht. Bei einer Serie mit 30 Sekunden waren die äußeren Bereiche nicht abzubilden. Etwa 20% der Einzelbilder musste ich verwerfen, da durch Erschütterungen vorbeifahrender Autos und Wind unbrauchbar.


    <center></center>


    Unter diesen Bedingungen bin ich mit dem Bild sehr zufrieden. Das nächste Licht werde ich im kommenden Winter sammeln...


    Diskussion wie immer willkommen,


    Viele Grüße,


    Micha

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!