Sh2-54 Scary Face Nebula

  • Hallo Leute,


    nach meinem 1. Sommerprojekt, nämlich den Elefantenrüssel (Hier die nochmal überabeitete "Endversion" http://www.astrobin.com/full/107808/C/ ) stand nun mein 2. Sommerprojekt auf dem Plan. Nach dem sehr bekannten IC1396A wollte ich mal wieder einen Exoten ablichten und kam auf Sh2-54.


    Dieser sehr schwache Nebel liegt in direkter Nachbarschaft zum Adlernebel, somit steht er bei mir sehr tief, max. 25°. Das Seeing war eher mässig (um die 2-2,5"), hoffte aber von Nacht zu Nacht, dass es sich vlt. bessert. Dem war aber nicht so. Der Reiz dieses Nebels macht der Helligkeitsunterschied zwischen dem relativ hellen "Scary Face Nebula" (mittig,oben) und dem restlichen, schwachen Nebel. Vordergründung wird der Nebel noch vom großen Sternhaufen NGC 6603 (mittig bis rechts unten) angeschienen. Man kann die leichten Reflexionen im Nebel noch erkennen. Ansonsten strahlt alles in H-Alpha. Die Suche nach Referenzaufnahmen war spärlich, deshalb bin ich mir bei den Farben nicht ganz sicher.


    Insgesamt hatte ich 62 Frames zu 600s und ISO800. Nachdem ich aussortiert hatte blieben 49 übrig. Das waren aber absolut zu wenig, sah bald nicht mehr schön aus. Deshalb habe ich doch alle Rohbilder verwertet. Die Aufnahmen entstanden am 22./24./25.06.2014.


    Wer noch ein paar mehr Infos braucht kann sich folgendes PDF anschauen http://www.ifa.hawaii.edu/publ…rints/Reipurth_08-209.pdf


    (NEQ6, 10" 1250mm f/5 Newton, Mgen, 1100Da, 62x600s(==>)ISO800)


    In Groß und mehr Daten http://astrob.in/118511/0/


    Hoffe es gefällt.

  • Hi Enrico,


    na das isch wieder mal typisch! Da wird ein tolles Bildergebnis gezeigt und niemand schreibt etwas. Mir gefaellt es wirklich gut, denn gerade die schwaecheren Regionen 'rechts' mit vielen Dunkelnebel hast sehr schoen rausarbeiten koennen. Da hat man es wirklich nicht einfach, wie ich (mit SW-CCD mit Ha-Filterung) aus eigener Erfahrung weiss:


    http://www.astrotreff.de/uploadedit.asp?FILE_ID=87528


    Ich wollte eigentlich nochmal aufnehmen, das Wetter hat es leider verhindert. Fein gemacht [8D]!


    Gruesse,
    Jan

  • Hallo Jan,


    Danke Danke, dass es dir gefällt.


    Der ist schon ne harte Nuss. Deine Aufnahme diente mir u.a. als Referenz. Farben wären natürlich interessant gewesen, v.a. bei diesem seltenen Objekt. Ich hing da irgentwie in der Luft. Vielleicht wird es ja nächstes Jahr was.

  • Hallo Enrico,


    ja ich musste ab Deinem Beitrag schon schmunzeln, da hatten wir wohl die gleiche Objektidee ... mit den Farben ist es immer so eine Sache, neben individuellen Vorlieben gibt es auch farbveraendernde Einfluesse, die sich im Nachhinein nicht mehr zufriedenstellend korrigieren lassen. Das kann z.B. ein Filtereinsatz wie einer von IDAS oder ein UHC ausmachen.


    Allgemein empfinde ich Dein Bild als etwas rot- oder lachsrotlastig, das sieht man in gross auch gut an roetlichen Sternen. Hintergrund ist dafuer schoen neutral, und die Sternfarben sind sonst auch gut getroffen.


    Ich hab da im Juli wenigstens je ein R,G,B-Kanal aufgenommen und daraus unter Einbezug von Halpha doch noch ein zeigbares RGB erreichen koennen:



    Erscheint mir jetzt zwar ein wenig orange-lastig, aber vielleicht hilft es Dir ja doch ein wenig? Bin gespannt wie Du das im Vergleich zu Deinem siehst!


    Gruesse,
    Jan

  • Hallo Enrico,


    wieder ein tolles Ergebnis von dir - passt wie immer alles! Den Nebel kannte ich vorher noch nicht wirklich. Hatte mal davon gehört/gelesen, aber hätte nicht gewusst, wo der Nebel zu finden ist. Wieder was dazu gelernt :)


    Viele Grüße
    Markus

  • Hallo Markus,


    vielen Dank, dass du was schreibst und natürlich, dass es dir gefällt. Es ist anscheinend aber leider so, dass die Exoten leider nicht so ankommen. Was mich wundert, da es ja mal was Neues ist, aber gut ich mach das ja hauptsächlich für mich. Noch als Tipp, wenn du es noch nicht kennst, auf http://www.sky-map.org kann man sich auch Objekte jenseits von Messier und NGC anzeigen lassen. Aber eben gerade das Gruselgesicht ist hier falsch verlinkt.??


    (==>)Jan: Ja da ist mit jmd. zuvor gekommen ;) und doch noch ein bisschen Farbe aufgetrieben ;) Ich hab zum Schluss bei mir die Sättigung nochmals was angezogen, um noch was an Strukturen heraus zu kitzeln. Vlt. schon ein bisschen zuviel. Deine Version ist, wie du sagtest orangelastig, meiner eher lachsfarben. Aber ich finde gerade das interessant, als wie immer langweilig rubinrot. Ich drehe mir die Farben sogar noch ein bisschen so hin. Das ist meine künstlerische Freiheit.


    Was ich aber sehr interessant finde, ist, dass bei dir sich ums Zentrum von NGC 6604 auch der Farbton ändert, also wird dort doch das Licht reflektiert und somit sollten der Nebel und der Sternenhaufen nicht so weit voneinander entfernt sein. Bis auf die Optikfehler übrigens ein Klasse Bild.

  • Servus Enrico,
    finde es auch sehr gut. Grad bei den schwachen Funzeln schießt man (~ich) gerne mal bei der Bearbeitung übers Ziel hinaus. Das hast Du nicht gemacht, sondern ein schönes, harmonisches Bild gestaltet, mit kleinen Sternen, die aber ihre Farbe behalten haben, schöne Details wie kleine Fronten und Rüssel im Nebel. Ein sehr schönes Ergebnis.


    Sternfreundlich grüßt

  • Hallo Gottfried,


    vielen Dank für deine Antwort und schön, dass es dir gefällt. Ich hatte eben Angst übers Zeil hinauszuschiessen. Bestätigt sich zum Glück ja nicht. Schon lustig mit den Rüssel, ich hätte ihn eh Elefantenrüssel2 oder Mammutkopf genannt ;)

  • bekommt man ja wirklich selten mal gezeigt dieses objekt, anhand deiner aufnahme weiss ich nun auch wieso - da brauchts wohl echt extrem viel belichtungszeit - deine 10 stunden sind da fast noch bissl wenig :) .. aber klasse wie du das erwischt hast und dass du dich da ueberhaupt dran versucht hast .. die nebelstrukturen kommen ja auch klasse rueber .. einzig mit den sternen haut irgendwas nicht so perfekt hin - wirken insges. leicht verzogen (nach rechts oben) .. eventuell haben sich da ein paar "schlechtere" frames eingeschlichen? .. ansonsten schoenes teil :)


    Jonas

  • Hi Jonas,


    Danke für die Blumen ;)


    Wie oben schon erwähnt wars ne echt harte Nuss. Mehr Belichtung ist bei dem immer gut und dann auch gleich Halpha. Habs aber auch so hingebogen gekriegt. Auf den Rohbildern war fast nichts zu sehen. Die Sterne waren leider verschmiert, wegen der Horizontnähe (Stichwort: atmosphärische Refraktion) Waren leider nicht nur ein paar schlechte Frames sondern durchgehend. Deswegen der Entschluss doch alle durchzunudeln, weils eh egal war :) und dem Rauschen hat`s gut getan.

  • Hi RicOh, wie ich gerade die aktuelle Interstellarum durchblättere, gratulation zum ersten Platz mit deinem schnieken M101 ;)

  • Hallo Matthias,


    Vielen, vielen Dank. War ziemlich überrascht. Eigentlich hatte ich mich schon gefreut unter den letzten 10 zu sein. So isses natürlich auch nicht schlecht ;)


    Auch auf diesem Weg noch an alle Danke, die für mich gestimmt haben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!