vdB142/ IC1396A

  • Hallo Leute,


    heute möchte ich euch mein erstes Sommerprojekt vorstellen, den Elefantenrüsselnebel. An immerhin 4 Nächten (20.05./22.05./05.06./02.07) ging es hinaus ins Brandenburgische. Dabei konnte ich 60 brauchbare Rohbilder schießen. Verdammt kurze Nächte. Zum Objekt selber muss ich nicht viel sagen. Bei der EBV fielen mir die erstaunlich schwachen Hintergrundnebel auf. Hatte eigentlich gedacht, der Nebel wäre heller.


    Die Daten: 10"/1250 Newton, NEQ6, 1100Da, Mgen, 60x600s ISO800


    In Groß und mehr Daten hier: http://astrob.in/107808/0/


    Hoffe es gefällt.

  • Hallo Enrico,
    so ziemlich einer der besten Aufnahmen mit einer DSLR, die ich gesehen habe.
    Meist verschwindet der Rüssel im Sternenmeer, was aber wohl hauptsächlich an der BB liegt.

  • Schöne Aufnahme Enrico. In der Vergrößerung sieht man schon die feinen Strukturen des Nebels.


    servus udo

  • der ist klasse geworden - 10 Stunden sind auch ne Hausnummer .. Zentrum vom Rüssel und die Nebel-Strukturen sind sehr gut aufgelöst ..


    Jonas

  • Hallo Stefan, Udo und Jonas,


    vielen Dank für euer Feedback. Genau die Sachen auf die ich bei der Bearbeitung besonders Wert gelegt hab. Freut mich sehr, wenns gefällt. Auch wegen des hohen Aufwand. Zum Glück werden die Nächte aber wieder länger.


    (==>)Stefan: Nicht nur, mittlerweile sogar nur noch ganz sparsam. Um feine Sterne hinzukriegen, sortiere ich immer penibelst aus. Eigentlich waren es 93 Rohbilder insgesamt. Alle Bilder waren eigentlich gut, keine Bananen oder Striche. Nur die mit aufgeblähten Sternen mussten raus. Ich nehme lieber etwas Rauschen in Kauf und hab dann feine Sterne.

  • die strukturen erkennt man wirklich sehr schoen, insgesamt finde ich es aber etwas zu hell - die nebelstrukturen selbst etwas zu sehr ins orange - aber das ist bei cls filtern und der entsprechenden ebv hinterher eh nicht so einfach ... auf alle faelle sehr dezent bearbeitet (ich glaub ich wuerde wieder alles ueberschaerfen und damit ruinieren :) ..


    feines teil ..


    Jonas

  • An meinen normalen Monitor siehts auch ein bisschen zu hell aus, aber am Laptop optimal. Ich wurde schon des öfteren von manchen drauf hingewiesen, ihnen wäre es zu dunkel, daher der Schritt. Es sieht bei jedem wahrscheinlich anders aus, selbst bei denen, die mit sämtlichen technische Hilfsmitteln ihren Monitor kalibrieren. Schon ärgerlich, dass es da keine einheitlichen Standards bei den Herstellern gibt.


    Btw nicht so tief stapeln. Deine EBV wird von Bild zu Bild auch immer besser.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!