Shuttle + ISS HEUTE 26.2.

  • Hi allerseits
    Morgen (Samstag 26.2.) sollte man den Shuttle und die ISS im unmittelbaren Formationsflug bei einem guten Überflug sehen können


    Das Docking findet laut Calsky um 20:19 MEZ statt (Zeiten sind für Hamburg). Der Überflug unmittelbar davor hat folgende Daten für Hamburg:


    Shutte erscheint um 19:37:30 MEZ (Shuttle erreicht 10 Grad Höhe, WSW)
    Kulmination 19:40:22 MEZ in 53 Grad Hoehe im Süden
    verschwindet im Erdschatten um 19:40:36, 51 GHrad Höhe im SSE


    Die beiden Objekte sollten so dicht zusammen sein, dass sie bei 2 Metern Brennweite locker auf einen Webcamchip passen (!)
    Vielleicht die letzte Chance fuer ein Bild des Shuttles mit ISS.


    Leider sollte die Beleuchtung im Anflug nicht so schön sein, und wenn sie gut werden würde, kommt der Erdschatten.


    Hartwig

  • Heavens Above rechnet stumpf mit den letzten veroeffentlichten aktuellen Bahnelementen. Die sind ja aber bei einem Rendezvous im steten Fluss. Calsky benutzt vorhergesagte Behnelemente laut Flugplan. Das sollte besser stimmen.


    Fuer die Kulmination des Shuttles meint Calsky in Hamburg
    19h40m47s


    und für die ISS
    19h40m47s
    Bingo.


    Und 30 Mnuten vor dem Docking sind die beiden schon ziemlich dicht beieinander. In dieser Phase dürfte die Rolle stattfinden, damit der Shuttle von der ISS aus genau fotografiert werden kann.


    Hartwig

  • hallo Leute,

    hatte ich ein Glück !

    Von Osten kam just Wind auf der der Wolkengrenze genau in N-S über Scheeßel nach Westen hin drückte.
    Das reichte ...







    395/3200mm Dobson + Canon 1000D




    Auf Bild 4043 ist am Shuttle eine weiße "Beule" sichtbar, ist kein Artefakt da auf div. Bildern an selber Stelle erkennbar.

    Was könnte das sein ? Etwa ein Astronaut oder der neue Robbi [:o)]?

    Gruß
    Christian

  • Hallo Christian


    Glückwunsch zu Deinen tollen Bildern! Das gibt's nich sehr oft, dass man das Shuttle so kurz vor dem Andocken sieht.


    Bei der kleinen "Beule" tippe ich (so auf die schnelle) auf den linken Flügel der Discovery.



    Viele Grüsse,


    Sandro

  • Ich hatte echtes Pech. Hatte erstmals mein C8 auf einen Astrotrac gesetzt, weil von meinem Balkon die Blickrichtung nicht stimmte. Also stand das C8 frei zwischen den Mietshäusern in meiner Nachbarschaft. Rechner lief, DMK lief, C8 wackelte weniger als auf einer 80er Jahre C8-Gabel, aber ich hatte das Stromkabel für den Astrotrac leider in meiner Wohnung gelassen. Und es holen hätte bedeutet, das ganze Setup für 3 Minuten öffentlich rumstehen zu lassen. Na, dann eben ohne Nachführung fokussieren! Geht auch, hab ich aber nicht so schnell hingekriegt. Und dann war sie auch schon da, die tierisch helle und verzerrt aussehende ISS. Irgendwie ist das das dritte Mal, wo durch Murph mir dieses Bild - ISS mit Shuttle - durch die Lappen ging. Und wahrscheinlich war es für dieses Leben die letzte Chance.


    Christian, das Ding ist das hintere Leitwerk. Vorne in 4-Uhr-Position ist das Cockpit, in 2- und 8-Uhr Position die Flügel.


    Hartwig

  • Hallo Christian,


    Gratulation zu den Bildern! Toll geworden, insbesondere, wenn man das heutige seeing-Problem bedenkt! Vom Dresdener Astrostammtisch waren wir heute (gestern[:D]) zu viert auf unserem Beobachtungsplatz "Röthenbacher Straße" und haben uns zum Beginn der Beobachtungsnacht den Überflug visuell reingezogen. Während bei Dir geschätzte 100m Abstand vorhanden sind, hatte sich der Shuttle bei uns auf geschätzte 20-30 m der ISS angenähert, richtig sichtbar wurde er erst beim Eintritt in den Erdschatten, zuvor war er durch das Sch....-seeing von der ISS überstrahlt und nur augenblicksweise aufzulösen. dann aber ganz klar! Wird unter Umständen das letzte mal gewesen sein, daß man so was zu Gesicht bekommt!


    Gruß und CS!


    Volker


    Edit: Übrigens war auch der Anblick in dem vorhergehenden Umlauf in der Dämmerung eine Sache, die man eventuell so nie wieder sieht, da war der Abstand noch ca. 30' (Monddurchmesser)! Übrigens war der Shuttle wesentlich heller, als die von calsky vorhergesagten 3,3mag! Im vergleich, was schon an Sternen zu sehen war, schätze ich auf ca. 1,5...1,8mag!! Die Zeiten stimmten aber haargenau, darum besten Dank für die Zur-Verfügung-Stellung dieser Daten, Arnhold, mach weiter so!

  • hallo Leute,


    Volker:


    danke.


    >Übrigens war der Shuttle wesentlich heller, als die von calsky vorhergesagten 3,3mag!<


    dem schließe ich mich an, trotz hohen Wolken war das Shuttle&ISS als deutlicher Doppelstern im Sucher 8x50 sichtbar.
    Das Shuttle war sicher heller als 3mag,
    so im nachhinein bedacht gefühlt eher wie 1 mag (?)


    Gruß
    Christian

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!