Statistik
Besucher jetzt online : 174
Benutzer registriert : 21458
Gesamtanzahl Postings : 1057105
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Beobachtungsnächte in Chile
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

daniel1976
Senior im Astrotreff


169 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2019 :  18:32:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Okay, Danke Dir. Kanaren werde ich mir vormerken.
Und sorry, wollte nicht den Thread kapern. Da sollte man besser mal ein eigenes Thema aufmachen.

Schönen Abend
Daniel

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2913 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2019 :  21:58:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Emil,

soso, noch ein Klimaveränderer! Wir müssen bald eine neue Strafzahl einführen: Eine Woche Bewölkung+Niederschlag zu Hause für jede 1000km einer Astro-Flugreise !


Nee, prima Ablenkung für uns, zu aus gebliebene. Ich hatte ja mein Anteil 2018 auch und will lieber still sein.

Großartige Landschaft und alles, aber mir scheint, Chile ist eher Hard Core. Ich bleibe bei sicheren Zielen auf den Europa Meridianen.

5000meter, oh Mann, ohne Sauerstoffgerät? Ich bin mal selbst geflogen, ab 3km Flughöhe soll man eigentlich Sauerstoff benutzen...

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 12.01.2019 22:00:08 Uhr
Zum Anfang der Seite

Emil Nietlispach
Meister im Astrotreff

Schweiz
417 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2019 :  13:39:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
==> Daniel
besten Dank für die Blumen und clear sky mit deinem Reise-Dobs.

==> Walter

Zitat:

Großartige Landschaft und alles, aber mir scheint, Chile ist eher Hard Core. Ich bleibe bei sicheren Zielen auf den Europa Meridianen.

5000meter, oh Mann, ohne Sauerstoffgerät? Ich bin mal selbst geflogen, ab 3km Flughöhe soll man eigentlich Sauerstoff benutzen...



das ist insofern nicht so hard core, weil am Tag geht die Sonne in die Höhe und dann wird es schön warm, mediterran, man wird bestens aufgeheizt und erholt sich von den eiskalten Nächten bei einem Glas Bier am Gartentisch im T-shirt in San Pedro. Da sind die Bedingungen in Spanien sicher harter im Winter: Nueve meses invierno y tres meses infierno, heisst es in Madrid.

a propos Höhenluft kann man in Aequatornähe noch gute 500m abziehen. In der Schweiz spüre ich erst ab 3000m die Höhenluft, ab 3500m muss man aufpassen. D.h. bei 3000m merke ich noch gar nichts von Höhenluft in den Anden.
Der Grund ist die Erdrotation, welche die Luftmassen zum Aequator drückt und dort für einen höheren Luftdruck sorgt.


Mein Bericht ist vielleicht etwas zu pessimistisch ausgefallen. Ich habe die Reise nachträglich in sehr schöner Erinnerung, astronomisch menschlich und landschaftlich super.

Grüsse Emil


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff


560 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2019 :  16:22:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Emil,

mein höchster Wanderberg war die Kreuzspitze (3457 m) im Ötztal, da habe ich nichts besonderes gespürt; wir gingen aber ohnehin gleichmäßig langsam. Genauso wenig, als ich am Piz Corvatsch (Engadin) auf 3300 Meter Höhe aus der Seilbahn heraus kam. Aber sobald ich nicht so fit bin, merk ich das gleich: Als ich mal am Rückweg vom ITT auf der Edelweißspitze (2570m) aus dem Auto stieg, hab ich oben sofort den Kreislauf gespürt, mit schnellem Puls.

Ja, und noch mein Glückwunsch zu dem tollen Ausflug !

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Werner_B
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
72 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2019 :  10:34:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Emil

Bei Deinem Bericht musste ich zuerst mal Deinen Chile- Dobi Bericht nochmals lesen und auf der digitalen Earth die Reisen nachvollziehen. Sehr informativ und erlebnisreich. Es freut mich auch, das Du Dich Gesundheitlich wieder erholt hast und Dich von einer erneuten Reise nach Chile nicht abschrecken hast lassen.
Danke fürs Mitteilen und Einstellen.

Gruß

Projekt: OdM
Stammplatz: Hohe Adelegg

Werner

undercover informant by Astromerk

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.32 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?