Statistik
Besucher jetzt online : 361
Benutzer registriert : 22455
Gesamtanzahl Postings : 1108625
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum CCD-Fotografie
 Frage zu IR-Cut-Filter
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
470 Beiträge

Erstellt am: 29.03.2020 :  13:46:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo liebe CMOS-Freunde,

Seit kurzem bin ich Besitzer einer ZWO ASI294mc Pro und werde damit vor allem Galaxien, Nebel und Sternhaufen fotografieren. Die Cam deckt auch gut den IR-Bereich für Emissionsnebel ab. Da ich nicht so der Theoretiker bin, sondern lieber praktisch zur Tat schreite, ist mir nicht ganz klar geworden, wofür ich für diese Cam einen IR-Cut-Filter bzw. für welche Objekte benutzen soll. Da fallen mir nur Mond- und Planetenaufnahmen ein. Aber dafür habe ich eine andere Kamera.
Kann mir bitte jemand meine Wissenslücke schließen?
Danke im voraus und freundliche Grüße
Klaus

Bearbeitet von: am:

Samson
Altmeister im Astrotreff

Österreich
3195 Beiträge

Erstellt  am: 29.03.2020 :  14:09:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Klaus,
da der Sensor in dieser Kamera nur durch ein Glasfenster geschützt ist, soll man einen IR-Filter benützen.
Der Grund dafür ist, dass Infrarotstrahlen in Linsenteleskopen nicht in der selben Ebene scharf abgebildet werden,
als der RGB-Anteil. Unschöne Höfe um die Sterne sind die Folge.
Bei Spiegelteleskopen kann man es ohne Filter probieren, allerdings zeigt die Farbkamera dann ein sehr farbverschobenes Rotbild,
das man nur schwer bearbeiten kann.
Für eine Monokamera wäre eine Aufnahme am reinen(ohne Korrektor) Spiegelteleskop aber an manchen Objekten ein Lichtgewinn.

schöne Grüße
Christian

Homepage: http://www.frieber.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
470 Beiträge

Erstellt  am: 29.03.2020 :  15:43:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Samson,
danke für Deinen Beitrag. Ich arbeite mit einem Spiegelteleskop. Bedeutet das aber nicht, wenn ich den Cut-Filter verwende, dass er mir den IR-Anteil in den Aufnahmen abschneidet. Dann würde das m.M. nach einer unmodifizierten DSLR entsprechen. Ich will doch aber gerade den IR-Bereich mit aufnehmen, ja sogar mit dem Optolong L-eNhace-Filter fotografieren. Sollte dann der Cut-Filter mit eingesetzt werden oder ohne Cut-Filter?
Ich bin da glaube ich, etwas verwirrt....


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Arne
Meister im Astrotreff

Deutschland
328 Beiträge

Erstellt  am: 29.03.2020 :  23:16:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Klaus
der IR/UV Cut Filter schneidet aber viel weiter ab, als der in einer DSLR eingebaute Filter. Und auch wenn Du mit einem Newtonspiegel unterwegs bist wirst Du wahrscheinlich etwas Glas im optischen Weg haben, z.B. den Koma Korrektor, den Du benötigst, um die Sterne am Rand rund zu halten. Auch für diesen solltest Du einen IR/UV Cut Filter verwenden.

Falls Du nur das Zentrum Deiner Aufnahmen verwendest (also den Rest abschneidest), kannst Du sicherlich auch auf einen Komakorrektor und dann auch auf einen IR/UV Filter verzichten. Ich habe das schon mal gemacht, weil ich zu dieser Zeit keinen passenden Filter hatte.

clear skies
Arne

Galaxy Dobson D8, SkyWatcher 150/750, SkyWatcher Esprit 80/400, NEQ6-R, MGEN II,Zwo ASI 1600 mcc, Canon 1100D

https://www.astrobin.com/users/Arne/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
470 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2020 :  19:19:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Arne,
so langsam komme ich dahinter.Klar arbeite ich mit einem Komakorrektor. Wenn ich also bei deep sky Galaxien fotografiere, dann m i t IR/UV Cut Filter. Nehme ich meinen CLS-Filter, dann kein IR/UV Cut Filter. Aufnahmen mit L-eNhance Filter oder andere Schmalbandfilter, dann kein IR/UV Cut Filter. Ist das so korrekt? Bei den wenigen klaren Nächten, die wir hier in der Oberlausitz haben, will ich nicht
lange herumprobieren. Es fordert mich schon die neue Kamera, um brauchbare Ergebnisse zu erzielen.
Danke für Dein Post.
Freundliche Grüße und Cs Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ronald_Stenzel
Senior im Astrotreff


226 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2020 :  13:41:29 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Ronald_Stenzel's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Klaus,

Wenn deine Filter UV und IR passieren lassen, brauchst du zusätzlich den UV/IR-Cut! Z.B. gibt es den CLS von Astronomik deshalb auch als CCD-Variante, diese sperrt UV und IR.

Viel Erfolg

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.37 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?