Statistik
Besucher jetzt online : 220
Benutzer registriert : 22242
Gesamtanzahl Postings : 1098133
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Allgemeine astronomische Themen
 Hype um Beteigeuze
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor  Thema Nächstes Thema
Seite: von 10

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5461 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2020 :  08:28:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
ich schaue auch bei jedem klaren Himmel mir Beteigeuze an. Er ist von meiner Beobachtung tatsächlich dunkler geworden und auch ich würde Beteigeuze leucht dunkler wie Bellatrix einschätzen. Wenn man das Bild im genannten Artikel anschaut, dann versteht man auch, warum der Stern so viel dunkler wirkt. Eine Hälfte ist deutlich abgedunkelt. Hmm, welcher Prozess kann dazu führen, dass ein Stern auf einer Hälfte dunkler wird. Ich würde erwarten, dass ein Stern als ganzer abdunkelt... Eine Art riesiger "Sonnenfleck" erscheint mit bei so einem riesigen Stern unwahrscheinlich.
So beeindruckend eine Supernova wäre, würde es mich doch freuen, wenn Beteigeuez sich wieder "erholt" und noch länger bestehen bleibt.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10417 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2020 :  08:34:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Roland,
Gas und Staub, welches auf der Sichtlinie liegt, käme u.a. als Ursache in Frage. Aber bei der Größe würde ich Unregelmäßigkeiten des Sterns selbst nicht ausschließen wollen. Resonanzen könnten die Gasblase schwingen lassen.
Selbst unsere ruhige Erde kennt ja so Sachen wie Vulkanausbrüche, die in der Atmosphäre sich erst verteilen müssen. Und schaut man auf Jupiter, wütet da schon ewig der große Fleck. Fairerweise gesagt, es übersteigt meine Phantasie, was da alles in Frage kommt.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astro_Ehingen
Meister im Astrotreff

Deutschland
705 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2020 :  14:37:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astro_Ehingen's Homepage  Antwort mit Zitat
aktuell bei Heise.de wird erwähnt, dass sich bei Beteigeuze eine Spekulationen nähert, indem der Stern möglicherweise zu einer Supernova werden könnte. Nach einer neuen Aufnahme, glauben die Astronomen hinter dem aktuellen Bild jedoch nicht daran. Sie gehen von einer außergewöhnlichen Sternaktivität oder einem Staubauswurf in unserer Richtung als Ursache aus. Astronomen glauben, dass der Stern bald wieder heller werden könnte. Aber bei dem Stern könnten noch einige Überraschungen auftauchen. Auf jeden Fall wird das recht spannend werden, aber ob eine Supernova in diesem Jahr sich entwickeln wird, kann man nicht abschätzen, ob das in diesem Jahr passiert.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Beteigeuze-vor-Supernova-Foto-zeigt-deutlich-abgedunkelten-Stern-4661219.html

Gruß
Manfred



http://www.sternwarte-ehingen.de
Wetterdatenübersicht:
http://www.sternwarte-ehingen.de/Wetterdaten/wswincustomx.html
Meine Ausstattung:

Skywatcher Newton 150/750 Explorer BD auf Skywatcher Montierung NEQ-3 plus Skywatcher HM5 Polsucher.
Nachführung mit Dual-Achsenantrieb in RA und DE

Canon EOS 600D + Magic Lantern V 2.3
Objektive Canon EF 75 - 300 mm 1:4-5.6 III USM
Canon EF-S 24 mm f/2.8 STM

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff


1959 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2020 :  16:28:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich denke, Heise.de ist kein geeignetes Forum zur Information über astronomische Themen

Gruß
Hans

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dominik Braun
Meister im Astrotreff

Deutschland
610 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2020 :  17:56:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dominik Braun's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: HaHo

Ich denke, Heise.de ist kein geeignetes Forum zur Information über astronomische Themen



Heise.de ist noch nicht mal ein geeignetes Forum zur Information über IT-Themen. Bin aber auch dadurch auf die gezeigten Aufnahmen gestoßen und finde die Entwicklung nach wie vor spannend.

Viele Grüße
Dominik

Takahashi FC-76DS, Taurus T350
Vixen Porta II

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
613 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2020 :  18:26:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja gut, aber Heise.de verlinkt ja auf den Originalartikel von der ESO:
https://www.eso.org/public/germany/news/eso2003/?lang

Der wird auch nicht schlechter dadurch wenn man ihn auf bild.de verlinkt :-)

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, vintage smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1464 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2020 :  20:57:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
So, das Minimum dürfte erreicht sein, wenn man auf die AAVSO-Daten hier schaut. Soviel zu den WeltSternuntergangsfantasien...

Gruß, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mag16
Meister im Astrotreff

Deutschland
425 Beiträge

Erstellt  am: 20.02.2020 :  09:19:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Holger,

sieht in der Tat so aus. Dazu passend auch der folgende Bericht:

https://www.forbes.com/sites/brucedorminey/2020/02/17/betelgeuse-has-finally-stopped-dimming-says-astronomer/?fbclid=IwAR1SQXODKDrGrGdd0LG45dC5OXeH1O3C27FpBe5h-gFePiU4XtOnr0hX7ro#4df1dcf57945

"Der rote Überriese Beteigeuze scheint endlich seine beispiellose Verdunkelung gestoppt zu haben, sagte mir der Astronom der Universität Villanova, Edward Guinan, heute Nachmittag. Er sagt, dass Beteigeuze, obwohl er sich nicht sicher ist, was seine seltsamen Helligkeitsschwankungen verursacht hat, wahrscheinlich nicht bald eine Supernova-Explosion erleiden wird.

Der Stern hat in den letzten 10 Tagen eine nahezu konstante Helligkeit", sagte Guinan. Wir könnten jetzt die minimale Helligkeit erreichen und sehr bald wird sich der Stern langsam aufhellen, wenn er seiner normalen Pulsationsperiode von 420 bis 430 folgt, sagt Guinan. Oder wenn der Stern regelmäßig seine Helligkeit ändert, sagt er. Diese Periodizitäten zeigen sich in Beobachtungen von Beteigeuze bis in die 1930er Jahre, sagt Guinan. Aber diese jüngsten Einbrüche in der Helligkeit des Sterns waren tiefgreifend, sagt er."

Viele Grüße,
Marco


Bearbeitet von: mag16 am: 20.02.2020 09:55:51 Uhr
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
613 Beiträge

Erstellt  am: 22.02.2020 :  19:27:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
...und auch hier : http://www.astronomerstelegram.org/?read=13512

HB

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, vintage smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 10  Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?