Statistik
Besucher jetzt online : 124
Benutzer registriert : 21911
Gesamtanzahl Postings : 1079573
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Crescent Nebel mit 6"
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Gliese 581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1372 Beiträge

Erstellt am: 09.07.2019 :  08:49:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe die letzten Tage zum Schnellspechteln mal wieder öfter den kleinen 6"/f5 Newton zum beobachten benutzt. Ein wirklich schönes, kleines und gutes Beobachtungsgerät mit dem ich vor ein paar Tagen sogar viele Details und den GRF auf Jupiter deutlich erkennen konnte. Mit dem neuen Dobson habe ich bis jetzt aus Ermangelung von richtig klaren Himmel nur ein einziges Mal beobachten können. Ich habe versucht, mit dem 6" und dem Astronomik OIII den Crescent Nebel zu sehen. Doch leider keine Spur vom Crescent Nebel. Bin mir auch sicher an der richtigen Stelle gesucht zu haben. Habe ich mit 6" denn überhaupt eine Chance den Crescent zu sehen oder ist der Nebel für den kleinen 6" zu lichtschwach? Angeblich soll man den Crescent mit 8" und OIII ja schon deutlich sehen können....

Gruß
Martin



Spacewalk Infiniti NL* 16"f/4,2 mit BDSC, Spacewalk EQ Plattform
GSO 12"/f5 Deluxe auf Martini RB
SW 6"/f5 auf Martini RB, SW Mak 127/1500 2", TS 90/500 2", Revue 10x50, Baader Hyperion Zoom 3,5 - 24mm, Skywatcher AZ4-2, Televue Nagler 7 & 13mm Typ 6, TV Panoptik 24mm, Astronomik UHC in 2", Baader OIII in 2"
LUNT LS50THa/B400 H-Alpha Sonnenteleskop

Bearbeitet von: am:

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10110 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  09:17:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Martin,
der ist doch ein Ticken schwächer als der Cirrusnebel. Insoweit kannst du den Cirrusnebel als Testobjekt nutzen. Geht der gut, dann kannst du Dich auch daran versuchen. Ist aber schon der Cirrus versifft, dann geb' ich Dir keine Chance, den Crescent mit 6" zu sehen.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gliese 581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1372 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  10:42:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Kalle,

den Cirrusnebel kann ich mit 6" sehen. Ich kann den Cirrusnebel ja schon im 5" Mak sehen. Geht sogar ohne Nebelfilter. Aber dann ist das ganze natürlich sehr schwach...

Gruß
Martin



Spacewalk Infiniti NL* 16"f/4,2 mit BDSC, Spacewalk EQ Plattform
GSO 12"/f5 Deluxe auf Martini RB
SW 6"/f5 auf Martini RB, SW Mak 127/1500 2", TS 90/500 2", Revue 10x50, Baader Hyperion Zoom 3,5 - 24mm, Skywatcher AZ4-2, Televue Nagler 7 & 13mm Typ 6, TV Panoptik 24mm, Astronomik UHC in 2", Baader OIII in 2"
LUNT LS50THa/B400 H-Alpha Sonnenteleskop

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1697 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  10:46:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen,

wenn ich mich recht entsinne, ging der auch in meinem 72mm-Röhrchen (mit OIII-Filter), wenngleich recht schwach. Guter Landhimmel.

CS
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: NormanG am: 09.07.2019 10:47:33 Uhr
Zum Anfang der Seite

Gliese 581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1372 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  10:49:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Norman,

ja stimmt, auch mit meinem 90 mm Refraktor geht der Cirrusnebel mit OIII...

Gruß
Martin



Spacewalk Infiniti NL* 16"f/4,2 mit BDSC, Spacewalk EQ Plattform
GSO 12"/f5 Deluxe auf Martini RB
SW 6"/f5 auf Martini RB, SW Mak 127/1500 2", TS 90/500 2", Revue 10x50, Baader Hyperion Zoom 3,5 - 24mm, Skywatcher AZ4-2, Televue Nagler 7 & 13mm Typ 6, TV Panoptik 24mm, Astronomik UHC in 2", Baader OIII in 2"
LUNT LS50THa/B400 H-Alpha Sonnenteleskop

Bearbeitet von: Gliese 581 am: 09.07.2019 10:50:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

Kryptograph
Senior im Astrotreff

Deutschland
135 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  10:57:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Martin,

Mit meinem 6"f/5 (SW Explorer 150P auf Selbstbauwiege) ging letztes Jahr NGC 6888 sehr gut, mit Baader O-lll und schon klar erkennbarer Sichelform bei ca. 5,8mag-Himmel. Meine Erstsichtung vor ein paar Jahren war sogar mit meinem alten 4"-FH und UHC. Da war aber wirklich nur ein Hauch.

Gruß Gil

„Auch das Sehen ist in gewissem Sinn eine Kunst, die erlernt werden muss." Wilhelm Herschel

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1697 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  11:01:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

ich meinte den Crescent-Nebel, der ja Thema ist, der ging auch mit 72 mm.

CS
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Deneb
Altmeister im Astrotreff


1526 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  11:15:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Deneb's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

hier mal eine Zeichnung mit meinem allerersten Dobson - einem 8" f/6 in Kombination mit OIII unter einem guten Landhimmel auf 460mNN im Schwarzwald:



Wenn der Himmel passt, sollte der Crescent auch mit 6" recht gut gehen.

Viele Grüße
Christian

www.beyond-earth.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gliese 581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1372 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  11:22:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Norman,

ach so du meintest den Crescent!

Echt du konntest den mit 72 mm sehen!?

Dann muss ich das auch nochmal versuchen!

Hallo Christian,

das macht mir Hoffnung. Schöne Zeichnung!

Gruß
Martin



Spacewalk Infiniti NL* 16"f/4,2 mit BDSC, Spacewalk EQ Plattform
GSO 12"/f5 Deluxe auf Martini RB
SW 6"/f5 auf Martini RB, SW Mak 127/1500 2", TS 90/500 2", Revue 10x50, Baader Hyperion Zoom 3,5 - 24mm, Skywatcher AZ4-2, Televue Nagler 7 & 13mm Typ 6, TV Panoptik 24mm, Astronomik UHC in 2", Baader OIII in 2"
LUNT LS50THa/B400 H-Alpha Sonnenteleskop

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gliese 581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1372 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  11:40:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gil,

Deinen Beitrag habe ich vollkommen übersehen. Den Baader OIII habe ich auch. Ich werde es nochmal mit 6" und dem 90 mm Refraktor versuchen. Leider ist es mir nicht 100% eindeutig wo genau im Schwan ich nach dem Crescent suchen muss. Bei Mobile Observatory scheint der Nebel etwas von der Achse des Schwan versetzt zu sein und bei Skysafari scheint er sich genau auf der Achse zu befinden die ich auch mehrmals abgegrast hatte...

Gruß
Martin



Spacewalk Infiniti NL* 16"f/4,2 mit BDSC, Spacewalk EQ Plattform
GSO 12"/f5 Deluxe auf Martini RB
SW 6"/f5 auf Martini RB, SW Mak 127/1500 2", TS 90/500 2", Revue 10x50, Baader Hyperion Zoom 3,5 - 24mm, Skywatcher AZ4-2, Televue Nagler 7 & 13mm Typ 6, TV Panoptik 24mm, Astronomik UHC in 2", Baader OIII in 2"
LUNT LS50THa/B400 H-Alpha Sonnenteleskop

Bearbeitet von: Gliese 581 am: 09.07.2019 11:42:13 Uhr
Zum Anfang der Seite

Kryptograph
Senior im Astrotreff

Deutschland
135 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  12:21:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Der Baader wirkt am Sichelnebel sehr gut, ähnlich wie am Cirrus. Ich gehe immer von gamma cyg aus Richtung eta cyg, bis eine Sterngruppe auftaucht, die wie eine kleine Cassiopeia aussieht. Der hellste Teil des Nebels liegt genau dort. Unterhalb dieser W-Form steht noch ein netter Doppelstern aus dem Argelander-Katalog (ohne Gewähr: BD +38 3946). Eigentlich ist das ziemlich markant.

Gruß Gil

„Auch das Sehen ist in gewissem Sinn eine Kunst, die erlernt werden muss." Wilhelm Herschel

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

j.gardavsky
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
82 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  15:27:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Martin, hallo zusammen,

zunächst danke für die Superzeichnung des Crescent Nebels von Christian!

Obwohl der Crescent Nebel als die Caldwell's Challenge deklariert wurde, habe ich diesen Nebel insgesamt 15 mal gesehen: duch den 6" F/5 achro Refraktor, aber auch durch die Ferngläser 15x85 und 10,5x70.
Ein Nebelfilter ist unter meinem Himmel notwendig, der Baader OIII 10nm (visuell) am besten, und interessant ist auch die Sicht durch den Astronomik H-Beta 12nm bei niedrigeren Vergrößerungen. Schmallere Filter, wie der Astrodon OIII 5nm und der Baader H-Beta CCD 8,5nm sind noch besser geeignet.

Überlagert über den Crescent-Oval erkenne ich ein "W" Asterismus. Sonst macht der Crescent ein Dreieck mit dem hellen Sadr und mit M29, also einfach zu orten.

Viel Glück und viel Erfolg,

JG

JG
6" F/5 achro Sky-Watcher
Okulare: Baader, Docter, Leica, Pentax, Tele Vue, Zeiss, ...
Leica APO Televid 82mm
Ferngläser: Docter, Leica, Nikon Astroluxe, Swarovski,Zeiss, TS(BA8, FB)
Backyard in Erlanger Oberland


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5739 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  17:12:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

Ich habe den Crescent mit meinem 6“ f/5 Dobson und einem Astronomik OIII unter einem m5,5-Himmel schon mehrfach gesehen. Allerdings nicht ganz leicht zu finden und recht unspektakulär. Das auf der Zeichnung gut zu sehende W ist recht hilfreich. Der Nebel profitiert auch bei einem harten OIII von einem dunklen Himmel, dann wird er erst richtig eindrucksvoll.
Mit meinem 80mm Refraktor und Lumicon OIII habe ich ihn auch schon gesehen, aber da war wirklich nur ein schwacher gebogener Strich am Himmel. Aber er war da.
Also es geht. Aber der Cirrus ist deutlich heller und einfacher zu finden.

Viel Erfolg:
Marcus

16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gliese 581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1372 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  18:53:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gil, JG? & Marcus!

Danke euch! Eure Erfahrungen machen Lust auch mit kleineren Teleskopen auf Crescentnebelfang zu gehen.

Ich werde es also auf jeden Fall noch einmal versuchen, mit dem 6" Newton auf Crescentnebeljagd zu gehen. Letzten Freitag als ich es versucht habe den Crescent zu sehen, bin ich wohl einfach zu schnell und auch mit falschen Vorstellungen an den Nebel heran gegangen. Hatte wohl erwartet, dass er mir ähnlich wie der Cirrusnebel ins Auge springen würde. Das nächste mal werde ich dann auch den 16ner mit nehmen wenn der Himmel gut sein sollte und werde dann mal den 6er mit dem 16ner vergleichen. Wahrscheinlich wird ja erst die nächste Neumondphase wieder optimale Voraussetzungen bieten, wenn nicht gerade dann wieder eine dicke Wolkendecke den Himmel beherrscht...

Gruß
Martin



Spacewalk Infiniti NL* 16"f/4,2 mit BDSC, Spacewalk EQ Plattform
GSO 12"/f5 Deluxe auf Martini RB
SW 6"/f5 auf Martini RB, SW Mak 127/1500 2", TS 90/500 2", Revue 10x50, Baader Hyperion Zoom 3,5 - 24mm, Skywatcher AZ4-2, Televue Nagler 7 & 13mm Typ 6, TV Panoptik 24mm, Astronomik UHC in 2", Baader OIII in 2"
LUNT LS50THa/B400 H-Alpha Sonnenteleskop

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Deneb
Altmeister im Astrotreff


1526 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  20:32:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Deneb's Homepage  Antwort mit Zitat
In der Ecke steht übrigens auch noch ein sehr netter Karbonstern. Einfach mal danach Ausschau halten. Fällt ziemlich schnell auf, weil er so schön orange leuchtet.

Auf dem nachfolgenden Bild rechts oben:

http://www.astronomersdoitinthedark.com/images/product/images/NGC6888-600-QSI-2016-0808-09-10-27-28-29-30-31--HaRedContOIIILRGB--75x16x98x14x6x6x10--Final.jpg

Viele Grüße
Christian

www.beyond-earth.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gliese 581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1372 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2019 :  21:05:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christian,

Danke für den Tipp mit dem Karbonstern. Werde ich das nächste mal drauf achten. Mit nem OIII im Strahlengang dürfte der Karbonstern aber deutlich an Farbe verlieren. Das mit dem W in deiner Zeichnung ist auch sehr markant, aber hoffentlich fällt mir das W in dem ganzen Sterngewusel auch so deutlich auf, wie auf deiner Zeichnung.
Wie ist denn eigentlich die optimale AP für den Crescentnebel? Ich habe letztens mit dem 24 mm Panoptic am 6" beobachtet. Damit komme ich am 6" Newton auf eine AP von 4,8mm ist das optimal für den Crescentnebel?

Gruß
Martin



Spacewalk Infiniti NL* 16"f/4,2 mit BDSC, Spacewalk EQ Plattform
GSO 12"/f5 Deluxe auf Martini RB
SW 6"/f5 auf Martini RB, SW Mak 127/1500 2", TS 90/500 2", Revue 10x50, Baader Hyperion Zoom 3,5 - 24mm, Skywatcher AZ4-2, Televue Nagler 7 & 13mm Typ 6, TV Panoptik 24mm, Astronomik UHC in 2", Baader OIII in 2"
LUNT LS50THa/B400 H-Alpha Sonnenteleskop

Bearbeitet von: Gliese 581 am: 09.07.2019 21:06:43 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.4 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?