Statistik
Besucher jetzt online : 196
Benutzer registriert : 21653
Gesamtanzahl Postings : 1067292
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astrotreff Intern
 Fragen zur Nutzung des Forums (Foren-FAQ)
 Neues Unterforum "Umsonst & zu verschenken" ?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3141 Beiträge

Erstellt am: 10.01.2019 :  09:39:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo allerseits

Manchmal kann man aus den USA auch tatsächlich noch etwas lernen:
So haben sie dort in dem "Cloudy-Nights"-Forum einen Bereich "Free to a good home - the Giveaway-Thread". Will sinngemäss heissen: Umsonst in eine gute neue Heimat - zu verschenken.

Da frage ich Euch: sollten wir nicht auch mal versuchen, hier zu etablieren? Es gibt ja nun auch SternfreundInnen, deren Portemonnaie eben doch sehr schmal ist und denen man mit so etwas vielleicht hier und da unter die Arme greifen könnte ...

Vielleicht kann dann ja moderatorenseitig im Bereich "AstroMarkt (passt wohl am "ehesten") ein zusätzliches Unterforum "Umsonst & zu verschenken" einrichten. Wäre schön. (Moderation dieses Unterforums könnte ich übernehmen)

Ich würde dann die Tage meine Sachen mal durchgehen, ob es denn in meiner Kruschtelkiste etwas zu verschenken gibt. Vielleicht schliessen sich ja hier Sternfreundinnen und -freunde an.

Allerdings hätte ich da eine große Bitte an die NutzerInnenschaft: Wenn hier Sachen zu verschenken angeboten werden - tut mir einen Gefallen: nicht die Sachen an Land ziehen, um damit dann irgendeinen Reibach per Weiterverkauf zu machen (und ausserdem haben viele Sachen ja auch einen hohen Wiedererkennungswert, was dann für den/die Betreffende wohl recht peinlich wäre ... ) . Das würde diese Idee konterkarieren und kaputtmachen.

Wie ist die Meinung hier zu und gäbe es für eine solche Idee auch hier Mittuende?

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: hasebergen am: 10.01.2019 09:40:50 Uhr

niki
Meister im Astrotreff

Austria
264 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2019 :  14:10:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
"Das würde diese Idee konterkarieren und kaputtmachen."

Hallo Hannes, ich fürchte, ich kenne "die Menschen" soweit, was Gratis-Angebote betrifft. Wenn, müssen wir damit leben, dass etliche der verschenkten Dinge wohl an reaktionsschnelle Profis gehen, die damit ein paar Euros machen wollen. Ich sehe ja auch immer wieder Leute, die aus dem Altkleider-Container Dinge herausziehen. Im besten Fall zum eigenen Gebrauch, oder um im zweitbesten Fall ein paar Euros zu verdienen, ebenfalls "zum eigenen Gebrauch". ;)) (wobei: bei Aktkleidern macht es immer Sinn, weil das meiste sonst in den Schredder kommt)

Steuern kann man das meines Erachtens nicht. Und ebay jeden Tag durchzugehen, um zu sehen, ob ein verschenkter M48-Ring vielleicht dort verhökert wird, wäre mühsam.

Letztlich ist die Idee, dass verschenkte Dinge einen Astro-Kollegen erfreuen ein "Wunsch-Testament" für einen Artikel. Sehe ich ein, würde ich auch so wollen. Aber wenn es so sein soll, dann müsste man sich vorbehalten, zu entscheiden, wem man einen Artikel gibt, und nicht, dass der erste, der sich meldet, den Zuschlag erhalten "muss". Manche kennen sich ja hier, da könnte das dann klappen mit der Vergabe an "Bekannte". Bei neuen Nutzern des Forums weiß man wohl erst nach einiger Zeit, ob jemand alles abstaubt, das gratis ist. Dafür müsste man auch quasi offenlegen, an wen etwas geschenkt wurde.

Fazit: ich weiß es nicht. Prinzipiell sehr gute Idee! Mit der noblen Zurückhaltung von Menschen, die eventuell Profis im "Geschäftemachen" sind, würde ich aber nicht rechnen. Wenn, muss man das wohl einfach in Kauf nehmen, dass ein Teil vom "Beschenkten" verkauft wird, wenn man sich nicht kennt. ;)

lg
Niki

Das Seeing ist wichtiger als das Teleskop.

Bearbeitet von: niki am: 10.01.2019 14:12:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

matss
Der 2. im Astrotreff

Mitteleuropa
5613 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2019 :  23:57:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche matss's Homepage  Sende matss eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Hallo allerseits,

ich schlage vor, wir probieren es zum Start erst einmal mit einem "zu verschenken" Thema, wo man einfach zu verschenkende Sachen als Beitrag anhängen kann - der offizielle Astrotreff Verschenkdiskussionsfaden startet hier: http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=234210

liebe Grüße - matss

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3412 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2019 :  09:55:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielleicht waere der umgekehrte Weg besser. Beim Verschenken besteht die Gefahr, dass die Geier Schlange stehen. Wenn man dagegen Gesuche hat ("Suche guenstig Adapter auf Linksgewinde"), dann koennen die Sternfreunde in ihren Kisten kramen.

Das habe ich schon des Oefteren gemacht - z.B. Klassiker-Liebhabern mit Kleinteilen ausgeholfen, um ihre alten Teleskope zu komplettieren. Und es zieht keine Geier an.

Allerdings weiss ich nicht, wie man das nennen koennte. "Geschenkt gesucht" klingt ein bisschen hoelzern.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3729 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2019 :  12:01:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hm ganz ehrlich: wir werden es sowieso nicht "kontrollieren" können, was im Endeffekt aus unseren "Geschenken" wird.

Geier und Sing-Lerchen wird es immer geben....

Natürlich wäre es mir/uns sicher schon am Herzen gelegen, wenn ein solches "Geschenk" auch dort ankommt, wo es noch geschätzt und wirklich benötigt wird - was jedoch der Empfänger damit dann letztendlich macht, können wir ihm/ihr nicht vorschreiben - will ich auch gar nicht.

Ist halt alles eher eine Sache des Bauchgefühls....

Ich denke mal, dass es aber eh keine große Gefahr von "Geschäftemacherei" gibt, denn ich gehe mal eher davon aus, dass hier nun nicht haufenweise Taks verschenkt werden, sondern eher Klein- und Bastelteile...

LG Michael Aaron

Freund klassischer Astro-Gerätschaft. Restaurierung und Reparatur ( nicht nur ) klassischer Astro-Gerätschaft

Lieblings-Song: Johnny Cash - Hurt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3141 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2019 :  13:01:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi allerseits,

ja ich mache mir natürlich auch keine Illusionen, dass es Leute gibt, die dann aus solch einer Sache Kapital schlagen möchten und sich einen *****, wenn sie dann mit geschenkten Sachen 10€ "verdienen" können ...
Aber wenn man sowas hier offen zur Sprache bringt, kann man durch solche eine offene Kommunikation zumindest versuchen, solchen unschönen Zweckentfremdungen den Riegel vorzuschieben ... mal sehen. Oder vielleicht machen die Beschenkten ein Bild von sich und dem Geschenk ein - wäre ja auch ein Gedanke.

Wäre schön, wenn man hier für unsere finanzschwächeren SternfreundInnen sowas hinbekommen könnte - und (==>)Jürgen - guter Einwand mit "Suche" - man kann ja in dem von matss begonnen Thread beides machen - bieten und suchen.

Ich hab da wohl auch noch ein paar Sachen - altes Fernglas, Bücher, Kleinteile, vielleicht sogar ne alte kleine Japan-Montierung - mal sehen. Wie gessgt, ich schau am WE mal nach ...

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

kura1
Neues Mitglied

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2019 :  17:52:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!

Durch Zufall habe ich mal auf "astrotreff" Kontakt zu einem Lehrer bekommen, der Material für seine Astro-AG an einem Gymnasium gesucht hat. Für mich war die Sache recht schnell klar: ich konnte einige Geräte, die ich überhaupt nicht mehr nutzte einem sinnvollen Zweck zuführen. Klar hätte ich das bei "ebay" oder hier bei "Privat-Angebote" auch inserieren können, aber dieser Weg schien mir sinnvoll. Ich bin lange genug selber Lehrer gewesen und weiß, wie man sich über eine Ergänzung der Physiksammlung freut.

Kurzum: wenn mir jemand glaubhaft versichern kann, dass er Geräte für eine AG, einen Arbeitskreis oder auch nur als "mittelloser" Schüler brauchen kann, dann sehe ich kein Problem. Ich habe mir allerdings das Porto erstatten lassen.

Gruß Rainer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Specht
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1232 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2019 :  11:16:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!

Ich finde die Idee auch gut, Dinge zu verschenken, habe das auch schon mal gemacht. Leider gibt es mittlerweile auch in der Astronomie so einige Schlitzohren, die damit wohl ein Geschäft machen würden.

Eine Möglichkeit wäre das Vorlegen eines Schülerausweises oder Sozialpasses, was ich aber entwürdigend, sogar beschämend fände. Außerdem könnte man sowas wohl auch leicht fälschen.

Vielleicht könnte man solche Sachen auch mit einem symbolischen Betrag einstellen, etwa "älteres 30mm-Plössl günstig an Schüler abzugeben". Aber mancher Schüler ist heute finanzkräftiger als jemand, der durch Krankheit oder Arbeitslosigkeit unfreiwillig in die Sozialhilfe gerutscht ist.

"Free to a good home" - eine noble und soziale Idee - finde ich echt toll, aber wie will man verhindern, dass es missbraucht wird? Geier sind raffiniert und haben kein Gewissen...

salü, volker.

Bearbeitet von: Specht am: 25.01.2019 11:58:17 Uhr
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3141 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2019 :  12:10:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Ich hatte mal - muss ca 10 Jahre her sein - für die Tochter einer damals auch von Arbeitslosigkeit betroffenen Sternfreundin eine Spendenaktion organisiert. Und da fanden sich erstaunlich viele großzügige Sternfreunde. So konnte die Lütte sich dann an einem kleinen kompletten 70/700er Lidl-Refraktor (den ich ein bischen aufgemöbelt hatte) mit drei oder vier recht brauchbaren Okularen erfreuen. Die Mutter hätte das finanziell so einfach seinerzeit nicht hinbekommen. Anbei kam dann auch noch ein kleiner 76/700er Newton als Spende, der dann woanders (ich weis nicht mehr wohin genau ;-) ) einem jungen Sternfreund Freude bereitet hatte. Auch Ferngläser fanden ihren Weg zu neuen Besitzern (das was ich nun zu verschenken anbiete, ist allerdings ein eigenes ;-) ) .

In Zeiten, wo sich die Gesellschaft immer bitterer im Reich und zusehends mehr Arme aufsplittet und man so schnell zu den Armen "durchgereicht werden kann", sollte man (als etwas Wohlhabendere/r) eben auch die materiell nicht so Vermögenden im Hinterkopf behalten.

Was michallerdings etwas erstaunt: ich habe auf meine Verschenkensangebote noch keine Anfrage bekommen. Wie sieht es bei Euch anderen, die Ihr auch was zu verschenken angeboten habt, aus?

Ich denke, in D ist die Kultur des Verschenkens noch in den Kinderschuhen, hier scheinen uns die Amis dann doch m a l etwas voraus zu haben. In D muss man ja bekanntermaßen für jedes und alles bezahlen :-(

Vielleicht trauen sich die betreffenden Leute auch nur einfach nicht. Daher an Diejenigen, denen wir hier einen kleinen Wunsch erfüllen können: Traut Euch! Hier lästert keiner über arme Menschen, die dafür nicht bezahlen können, ab.

Greetz Hannes


Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Specht
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1232 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2019 :  13:14:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Hannes,
Zitat:
Ich hatte mal - muss ca 10 Jahre her sein - für die Tochter einer damals auch von Arbeitslosigkeit betroffenen Sternfreundin eine Spendenaktion organisiert. Und da fanden sich erstaunlich viele großzügige Sternfreunde. So konnte die Lütte sich dann an einem kleinen kompletten 70/700er Lidl-Refraktor (den ich ein bischen aufgemöbelt hatte) mit drei oder vier recht brauchbaren Okularen erfreuen. Die Mutter hätte das finanziell so einfach seinerzeit nicht hinbekommen.
alle Achtung! In einer Zeit, in der die Menschlichkeit immer kleiner wird (und die Ichs immer größer), hast du dir damit bei mir den höchsten Respekt verdient! Chapeau!

salü, volker.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3141 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2019 :  14:05:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Volker & all,

Danke Ich wollte aber nicht um Lob für diese seinerzeitige Aktion "nachfragen", sondern eben mal kurz berichten, was man auch machen kann. Und ohne die wirklich tolle Spendenbereitschaft anderer Sternfreunde seinerzeit hätte das auch garnicht geklappt. Ich war sozusagen nur der "Router".

Wollte damit nur anregen: auch so kann man etwas tun. Also, wenn jemand hier Leute kennt, die gerne "Wollen" (Sternegucken) aber nicht "können" (weil kein Geld für n Teleskop etc.) da - auch das ruhig mal in diesem Thread hier posten. So im Sinne von "Bekannte/rs // Kind kann es sich nicht leisten, würde aber gerne Sterne gucken ... wenn jemand etwas "über" hat, Bescheid geben".
Rest könnte man dann bestimmt organisieren.

Und wie oben gesagt, natürlich sollten eventuelle "NachfragerInnen" sich nicht scheuen, hier auf Verscheink-Angebote einzugehen ...

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.39 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?