Statistik
Besucher jetzt online : 72
Benutzer registriert : 21463
Gesamtanzahl Postings : 1057370
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Neu und ratlos
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1154 Beiträge

Erstellt  am: 21.12.2018 :  20:59:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

na so ganz ratlos sieht das ja nicht mehr aus :-)

"Wertig" trifft es aber noch nicht so ganz - da könnte man schon noch pimpen. Insbesondere den Okularauszug. Bei mir hatte der Vorbesitzer schon einen etwas besseren montiert, aber mit so langem Auszugsrohr, dass mit Zenitspiegel nur 100 mm Öffnung übrigblieben. Mich hat's so genervt, dass ich einen 3"-Auszug spendiert habe, seitdem ist Ruhe.

Ansonsten würde ich an Deiner Stelle als nächstes in ein schönes Weitfeldokular investieren (8mm Austrittspupille mit dem 40 mm Plössl sind ein bisschen arg viel).
Und in die Anfahrt zu einem dunklen Plätzchen, Deep Sky macht mit dem kurzen Dicken auch Spaß.

Sieht dann z.B. so aus:



Viele Grüße

Holger

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fluthecrank
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
35 Beiträge

Erstellt  am: 24.12.2018 :  23:21:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

Am Heiligabend geht die Familie vor....... Deshalb nur ein schneller Blick mit dem 20x60 auf den Orionnebel. Besser als garnichts..... :-)

Frank

Skywatcher 120/600 auf N EQ-5, Okulare von 3,5 bis 40mm, Baader Objektivsonnenfilter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fluthecrank
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
35 Beiträge

Erstellt  am: 01.01.2019 :  20:07:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo und ein gesundes neues Jahr 2019 mit hoffentlich vielen klaren Nächten und Zeit diese auch zu nutzen :-)

Seit dem 24.12. gab es heute die ersten Wolkenlöcher. Gleich das Geraffel ans Dachfenster und Miza und Vega als erste Teststerne genutzt.
Ich habe mal schnell alle Okulare durchprobiert und auch den Sucher eingestellt. Alles bestens. Wie erwartet kommt bei Okularbrennweite <10mm der Farbfehler zu Geltung. Aber wie gesagt, alles besser als ich es je hatte. Da der Beobachtngsbereich sehr begrenzt war schnell umdisponiert und alles in den Hof geschleppt.
Böse Überraschung; bei der kleinsten >Bewegung geht die Hoflampe von Nachbar 1 an, bei Nachbar 2 leuchtet die LED Girlande am Balkongeländer, egal, die Plejaden müssen es noch sein...........und dann? Himmel wieder zugezogen, gerade als ich mich das erste mal hinsetze vor dem Okular.
Kennt ihr solche Situationen? Oder schleppt ihr eure Ausrüstung nur bei wirklich klarer Nacht? Naja, da komme ich sicher auch noch hin :-)

Im Grunde witzig wie heiß man auf Sterne gucken sein kann.

So long Frank

Skywatcher 120/600 auf N EQ-5, Okulare von 3,5 bis 40mm, Baader Objektivsonnenfilter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2718 Beiträge

Erstellt  am: 01.01.2019 :  21:26:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: fluthecrank


Böse Überraschung; bei der kleinsten >Bewegung geht die Hoflampe von Nachbar 1 an, bei Nachbar 2 leuchtet die LED Girlande am Balkongeländer, egal, die Plejaden müssen es noch sein...........und dann? Himmel wieder zugezogen, gerade als ich mich das erste mal hinsetze vor dem Okular.
Kennt ihr solche Situationen? Oder schleppt ihr eure Ausrüstung nur bei wirklich klarer Nacht? Naja, da komme ich sicher auch noch hin :-)



Hallo Frank,

nah dann mal Glückwunsch zum first light...

Ja kennt wohl jeder, dass mit den Bewegungsmeldern ist hier auch zur Seuche geworden, es gibt kaum eine Ecke die nicht vermint ist!
Mein Vermieter und die Nachbarn sind leider in der Angeleghenheit sehr eifrig, einer der Nachbarn hat vor kurzem seinen ganzen Garten mit Bodenlichtern, also solche die nach oben leuchten bestückt und läßt diese jetzt auch schön die ganze Nacht leuchten!
Ein Beobachten in Häusernähe ist hier eigentlich nicht mehr möglich obwohl ich ziemlich abgelegen wohne, als ich hier hin zog war noch alles dunkel...Scheiss Lichter...

Klar sein erstes neues Teleskop will man natürlich testen, ging mir mit meinem ersten Teleskop nicht anders, bei jeder Wolkenlücke raus, dass war aber noch ein Kleinrefraktor 60/700mm da ging das noch, beim neuen 10 Zöller (Dobson) war das echt ne Schlepperei, Treppe runter, Treppe rauf...irgendwann begreift man es aber, für "Zwischendurch" jetzt nur noch Fernglas.

Andreas

Bearbeitet von: vertigo am: 01.01.2019 21:28:46 Uhr
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
593 Beiträge

Erstellt  am: 02.01.2019 :  00:40:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Abend Frank,

frohes neues Jahr und Glückwunsch zum First Light! Ja das mit der Lichtverschmutzung ist schon ein Graus. Die meisten Menschen verstehen einfach nicht die Tragweite dieses Einflusses in die Natur/Umwelt. Da sind wir Spechtler schon sensibler....

In diesem Sinne; CS

Beste Grüße,
Sven

| 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss auf gepimpter G11 mit Gemini II |
| ED 70/420 mit Mgen II | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fluthecrank
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
35 Beiträge

Erstellt  am: 02.01.2019 :  21:10:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

wo finde ich Okularschutzkappen, also für den 1.25" Einschub und für dei Augenseite?
Ich finde da nichts passendes.

Danke im Voraus

Frank

Skywatcher 120/600 auf N EQ-5, Okulare von 3,5 bis 40mm, Baader Objektivsonnenfilter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fluthecrank
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
35 Beiträge

Erstellt  am: 03.01.2019 :  12:42:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo allerseits,

gestern kam mein Sonnenfilter und der T2/Pentax K Adapter.
Da es die ganze Zeit bewölkt war (und seit heute auch wieder ist) habe ich gestern mal schnell durch das Teleskop die Sonne abgelichtet. Bearbeitet habe ich etwas in photoscape und dann in S/W umgewandelt, da sind dann auch die beiden Sonnenflecken zu sehen.

Bitte nicht lachen über mein erstes Foto, ich bin für den ersten Schuss damit ganz zufrieden :-).

Am Abend war ich dann noch mal hinter Sternen her, davon gleich mehr.

beste Grüße Frank





Skywatcher 120/600 auf N EQ-5, Okulare von 3,5 bis 40mm, Baader Objektivsonnenfilter

Bearbeitet von: fluthecrank am: 03.01.2019 12:47:25 Uhr
Zum Anfang der Seite

GanymedRN
Meister im Astrotreff

Deutschland
266 Beiträge

Erstellt  am: 03.01.2019 :  13:54:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

warum sollte man lachen.
Für ein erstes Foto ist das doch gut. Und viele hier im Forum können sich an die ersten selbst gemachten Bilder erinnern.
Auch wenn du es vielleicht nicht hören magst "Dunkler Himmel ist nur durch noch dunkleren Himmel zu erstzen".

Zum Thema Lichtverschmutzung. Leider bin ich da auch einer der Betroffenen. Als ich hier eingezogen bin war es dunkel.
Und jetzt:
- Solarbetriebene Leuchten im Garten
- Strassenlaternen
- Parkplatz der die ganze Nacht beleuchtet werden obwohl niemand parkt
- Beleuchtungen bei Firmen so dass ich draussen nachts die Tageszeitung lesen kann

Also gehe ich raus zum dunklen Himmel und das lohnt sich.

LG
Roger
200mm/f5 Newton
Celestron C11
100mm/f7 Triplet Apo
ATIK383L+, ASI178MM, ASI294MC Pro
NEQ6-Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fluthecrank
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
35 Beiträge

Erstellt  am: 03.01.2019 :  14:58:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke fürs Mutmachen Holger,

was ihr hier in Sachen Astrofotografie zeigt ist schon großes Kino. Ich lese mich gerade langsam ein und staune über den Aufwand der zu treiben ist.

Deshalb, so ein einfacher Schuss, na ja, ich fange klein an.

Frank

Skywatcher 120/600 auf N EQ-5, Okulare von 3,5 bis 40mm, Baader Objektivsonnenfilter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fluthecrank
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
35 Beiträge

Erstellt  am: 03.01.2019 :  15:21:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
By the way,

gestern war es ja klar und ich habe einen Beobachtungsplatz getestet, wer hier aus der Nähe kommt kennt das vielleicht?:


Ich habe also eure Ratschläge aufgenommen, und ja, es ist super wenn der Himmel dunkler ist. Allerdings brauche ich noch einen Stuhl/Hocker.

Ich habe gestaunt wie viel "Verkehr" auf dem Parkplatz war, das war mir etwas zu unruhig. Habt ihr noch Vorschläge, wo ich mich rund um Vilbel zum Beobachten platzieren könnte?

Und wie ist das mit dem Parkplatz Sandplacken. Wann trefft ihr euch da?
Ist es da erfahrungsgemäß ruhiger?

Grüße Frank

Skywatcher 120/600 auf N EQ-5, Okulare von 3,5 bis 40mm, Baader Objektivsonnenfilter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fluthecrank
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
35 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2019 :  21:41:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Freunde,

da habe ich doch wirklich eine Wolkenlücke nutzen können und mal auf den Mond gehalten!
Wie schon bei unserem Hausstern komme ich nicht an euer Niveau heran, freue mich aber trotzdem über mein Ergebnis:



noch nicht die maximale Schärfe aber aus dem Fenster raus ist wohl nicht mehr drin.
Skywatcher 120/600, Pentax K50, fokal mit T2 Adapter, 1/15", ISO 1600.......

So Long Frank

Skywatcher 120/600 auf N EQ-5, Okulare von 3,5 bis 40mm, Baader Objektivsonnenfilter

Bearbeitet von: fluthecrank am: 10.01.2019 21:57:44 Uhr
Zum Anfang der Seite

niki
Senior im Astrotreff

Austria
224 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2019 :  23:34:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank, wenn Du eine 2" Barlow hast, könntest Du mit der DSLR mehr Details vom Mond einfangen... ;)
Bei 600mm Brennweite ist er relativ klein am Sensor...

lg
Niki

Das Seeing ist wichtiger als das Teleskop | FS-60CB | Lacerta 72/432 ED | FSQ-85ED | FS-100DC | TSA-120 | SW Mak 127 | SW Mak 150 | C8 | Mewlon 210 |

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fluthecrank
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
35 Beiträge

Erstellt  am: 15.01.2019 :  06:36:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
schon ein bisschen besser.......



Mond. 14.01.2019, 20:30 Uhr MEZ, 120/600, PENTAX K 70, 1/100s, ISO 800

Grüße Frank

Skywatcher 120/600 auf N EQ-5, Okulare von 3,5 bis 40mm, Baader Objektivsonnenfilter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Avier50
Meister im Astrotreff


997 Beiträge

Erstellt  am: 15.01.2019 :  08:46:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,
meinen 120/600 habe ich nun schon fast 9 Jahre und ich habe viel mit ihm beobachtet, nicht nur DS.
Für die Sonnenbeobachtung nutzte ich einen regelbaren Herschelkeil und ein Baader Solar Continuum Filter. Durch diese monochromatische Filterung wird der FH zum APO und zeigt das, was 120mm Öffnung zeigen können! Sehr beeindruckend.
Mit einem Frings Killer Filter kann man mit Gewinn bis etwas über 120x vergrößern. Aber auch "pur" zeigt er am Mond mehr Detail als mein Zeiss AS 80/1200! Bei Planeten und Doppelsternen sieht es natürlich etwas anders aus.
Also lass dir das Teleskop nicht schlecht reden.
Ich hatte mit meinem vielleicht auch Glück. Das Objektiv war fast mittig zentriert und erforderte keine Extra- Kollimation. Wie das bei anderen Exemplaren ist, weiss ich nicht. Wenn jemand schlechte Erfahrungen hat, liegt es vielleicht nur schief eingebauten Objektiv!?
Viele Gruesse
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fluthecrank
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
35 Beiträge

Erstellt  am: 15.01.2019 :  18:12:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

erstmal Danke für Deine Erfahrungen. Keine Angst, ich lasse mir das Teleskop nicht schlecht machen. Mein Ziel war nach 25 Jahren den Wiedereinstieg ins aktive Hobby zu machen und vor allem zu schauen, ob ich die Motivation, die Zeit und die Energie aufbringe das Gerödel oft auf- und abzubauen, ins Auto zu laden, Beobachtungsplätze zu suchen und letztendlich zu prüfen, ob die Faszination so wie früher brennt.
Eines vorweg, trotz der wenigen Möglichkeiten wegen des Wetters komme ich "ganz gut rein". Wichtig war mir Equipment zu kaufen welches ich auch später für andere Geräte nutzen kann. Die NEQ-5 überzeugt mich bis jetzt, kein Vergleich zu meiner alten Bressermontierung. Der Refraktor war mit 300€ jetzt auch keine große Investition und ist bei geringer bis mittlerer Vergrößerung absolut in Ordnung. Der Farbfehler ist natürlich sichtbar, aber das war mir bewusst! Was mich wirklich stört, ist der wackelnde OAZ, aber bei dem Preis war auch das zu erwarten. Ich kann das Teleskop aber immer als Übersichtsgerät, als Leitrohr und zur Sonnenbeobachtug nutzen und wenn ich wirklich dran bleibe kommt eben noch ein langbrennweitiges Gerät dazu. Am liebsten ein Doublet APO, vielleicht ein Newton oder SC? Da kann ich mich noch nicht entscheiden, aber drängen kann nur ich mich selbst. Kontakt zu den Tausnus Astronomen ist hergestellt, wenn da mal eine gemeinsame Beobachtungssesion klappt schaue ich erstmal bei den Kollegen durch................Du siehst alles gut und auf gutem Weg.

Ich werde euch weiter mit Mondbildern nerven, denn da sehe ich noch etwas Potenzial und der Spass ist riesig :-)

So long Frank

Skywatcher 120/600 auf N EQ-5, Okulare von 3,5 bis 40mm, Baader Objektivsonnenfilter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.48 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?