Statistik
Besucher jetzt online : 185
Benutzer registriert : 21914
Gesamtanzahl Postings : 1079678
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 Heller Strahl im Dark einer ASI294MC Pro
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

GanymedRN
Meister im Astrotreff

Deutschland
312 Beiträge

Erstellt am: 02.05.2018 :  10:07:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Astrofreunde,

Ich habe mir eine neue ASI294MC Pro zugelegt. Beim Erstellen von Darks habe ich mehrere Strahlen festgestellt. Die Werte dort erreichen bis zu 0,05 von 1,0 also 5% des Maximalwerts.
Bei weiteren Versuchen fand ich heraus das dieses Verhalten auftritt sobald die 12V, die zur Kühlung nötig sind, angeschlossen sind. Die Kühlung muss dabei nicht mal aktiv sein.
Ich denke nicht das dieses Verhalten normal ist wollte aber mal die Fachleute im Forum fragen.

Hier ein gestrecktes Bild um den Effekt zu sehen.


LG
Roger
200mm/f5 Newton
Celestron C11
100mm/f7 Triplet Apo
ATIK383L+, ASI178MM, ASI294MC Pro
NEQ6-Pro

Bearbeitet von: am:

Dobsenschubser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1382 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2018 :  10:19:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dobsenschubser's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Roger,

ich kenne die Darks meiner 183. Da ist das nur auf der rechten Seite zu sehen und völlig normal.
Solche Darks sind für CMOS Kameras nicht ungewöhnlich und machen keine Problem.
Einfach ausreichend Darks machen und gut ist.
Guckst du auch hier: https://www.cloudynights.com/topic/599475-sony-imx183-mono-test-thread-asi-qhy-etc/page-2
etwas runter scrollen.

Gruß Dirk

Dobson 8", 12", 18", Lunt LS60THa, ED 90/900, 30/88° Leitz Kuhauge, 20mm & 14mm ES 100, 10 und 5mm Pentax, 3mm LE, 2,5mm Planetary

Besucher immer Willkommen auf
http://astro.lichterzaehler.de


Wenn der/die/das Allmächtige gewollt hätte, dass wir alles ordentlich verschrauben, hätte er uns nicht das Panzerband erfinden lassen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

GanymedRN
Meister im Astrotreff

Deutschland
312 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2018 :  15:34:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Dirk,

Danke für die Info.
Amp Glow kenne ich aber ich frage mich warum ist das nur sichtbar wenn ich die 12V für die Kühlung anschliesse. Ohne die 12V für die Kühlung tritt das so gut wie nicht auf.

Ist irgendwie seltsam. Ich werde das noch weiter untersuchen.

LG
Roger
200mm/f5 Newton
Celestron C11
100mm/f7 Triplet Apo
ATIK383L+, ASI178MM, ASI294MC Pro
NEQ6-Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dobsenschubser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1382 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2018 :  17:26:53 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dobsenschubser's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Roger,

ich habe es bei meiner ohne Kühlung noch nicht versucht, macht aber auch nicht viel Sinn ;-)
Ich hab allerdings in der ASI User Group auf FB gelesen, dass man darauf achten sollte, dass die Kühlung nicht ständig auf 100% laufen soll. Also ein Delta wählen, dass den nicht ständig arbeiten lässt. Welches Delta ok ist, wird nicht gesagt.
Ansonsten gibt's bei ASI auch noch ein paar Worte dazu:
https://astronomy-imaging-camera.com/usage-performance/what-is-amp-glow/
Bei meinen ersten Testaufnahmen, hab ich aber kein Problem gesehen, das weg zu bekommen. Wichtig sind ausreichend Darks. Ich habe je 65 für Gain 0, 53, 111 und 270 angelegt. Mindestens 50 werden empfohlen.

Gruß Dirk

Dobson 8", 12", 18", Lunt LS60THa, ED 90/900, 30/88° Leitz Kuhauge, 20mm & 14mm ES 100, 10 und 5mm Pentax, 3mm LE, 2,5mm Planetary

Besucher immer Willkommen auf
http://astro.lichterzaehler.de


Wenn der/die/das Allmächtige gewollt hätte, dass wir alles ordentlich verschrauben, hätte er uns nicht das Panzerband erfinden lassen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

GanymedRN
Meister im Astrotreff

Deutschland
312 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2018 :  22:34:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Dirk,

Ich glaube du hattest recht.
Nach der Kalibration der Lightframes in Pixinsight macht sich das nicht bemerkbar.

LG
Roger
200mm/f5 Newton
Celestron C11
100mm/f7 Triplet Apo
ATIK383L+, ASI178MM, ASI294MC Pro
NEQ6-Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Starlightfriend
Meister im Astrotreff


434 Beiträge

Erstellt  am: 03.05.2018 :  14:24:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Starlightfriend's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Roger,

mit einem akkuraten Master-Dark bekommst Du es in den Griff, d.h. z.B. 50 Darks analog der Lights anfertigen ...gleiche Belichtungszeit, Temperatur, gain und offset und danach von jedem Light abziehen.

Clear Skies
Peter

www.pixlimit.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AstroVis
wegen Beitragslöschung gesperrt

Österreich
41 Beiträge

Erstellt  am: 05.08.2018 :  18:29:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Roger,

ich hatte mit meiner neuen ASI294MC Pro den gleichen Effekt. Nachdem ich die Kamera statt an den USB2-Hub an einen USB3-Hub gehängt habe, war der Effekt weg und das Bild auch deutlich glatter, aber etwas heller. Anbei 2 Einzelframes 600sec. Sehr interessant. Die untere Aufnahme sogar bei Tag mit etwas höherer Temperatur.






LG Horst

Bearbeitet von: AstroVis am: 05.08.2018 18:31:50 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.33 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?