Statistik
Besucher jetzt online : 226
Benutzer registriert : 21251
Gesamtanzahl Postings : 1046697
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Teleskop für Anfänger
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 4

AnikA
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
37 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2018 :  17:39:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ich denke das Dobson ist für uns Anfänger doch die beste Lösung.
Dies hier ist ja nach wie vor im Angebot:https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p7222_GSO-Dobson-Teleskop-150C---Oeffnung-6-Zoll-mit-hochwertigem-Crayford-Auszug.html
Aber was ist denn der Unterschied zu dem hier :https://www.astroshop.de/teleskope/omegon-dobson-teleskop-advanced-n-152-1200/p,50124#tab_bar_1_select
bei dem 2. sind 2 Okulare dabei: K 25mm, K 10mm.

Die sind aber beide von der Größen nicht mehr auf einen Tisch zu stellen oder ? Kommen die ungefähr an das 200mm hin (das hatte ich mir auf youtube angeschaut und die Größe hat mich erst mal echt erschreckt )

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16148 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2018 :  18:14:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Astrid,

da würde ich eher den entsprechenden Dobson von Skywat5cher vorschlagen-

https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p2493_Skywatcher-Skyliner-150P---Parabol-Dobson-150-1200mm.html

Der hat eine n2" Okularauszug, erlaubt damit auch die Anschaffung und Nutzung eines weitwinkligeren Okulars in 2" und damit ist das Aufsuchen von Objekten einfacher und bietet damit auch ein größeres sichtbares Feld am Himmel.

Bei dem Omegon sind dazu nur sehr einfache Okulare im Beipack enthalten, K steht für Typ Kellner

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AnikA
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
37 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2018 :  10:12:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke, ich werd dann nicht mehr groß rumsuchen, weil dann kann ich mich nie entscheiden und irgendwas passt immer nicht.

Mal schauen, ob wir es dann sogar im Laden dort holen.

Ich melde mich, wenn dann endlich mal ein Teleskop hier steht.
Auf jeden FAll danke ich euch sehr, für eure nette Beratung und Meinung und Erfahrung. Ihr habt mir enorm weiter geholfen.
Schöne Grüße
Astrid

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4824 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2018 :  11:06:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Astrid,
der Stefan denkt schon ein bisserl weiter, was Ihr noch anschauen wollt. Der 2" Okularauszug ist für Planeten und Mond nicht wichtig aber für ausgedehnte Deepskyobjekte. Das ist natürlich grundsätzlich schön wenn das auch möglich ist. Allerdings weiß ich nicht, wie weit in der Kombination 2" voll nutzbar ist. Manchmal braucht es da einen größeren Fangspiegel. Ich kenne weder den 6" f/8 Dobson von Skywatcher noch den von GSO. Von GSO hab ich aber einen Hauptspiegel mit 153/1200. Den hab ich in ein anderes Teleskop eingebaut und war angenehm überrascht, dass der Spiegel von der optischen Qualität recht gut ist. Der Hauptspiegel hat beim GSO 153 mm wobei durch die Facette effektiv 151 mm aber auf jeden Fall 150 mm nutzbar sind. Das Glas ist BK7, also besser wie Floatglas allerdings kein Pyrex oder Borofloat.
Über den Skywatcher 6" f/8 Spiegel ist mir nichts Näheres bekannt. Er sollte auch beugungsbegrenzt sein und wird schon in Ordnung sein. Persönlich würd ich eher einen GSO Newton nehmen, aber wenn der Stefan mit Skywatcher Spiegeln auch gute Erfahrung hat, dann wird der schon auch passen und bietet für Deepskyobjekte bei Verwendung von 2" Okularen mehr Feld.
Von der Größe ist der 6" f/8 ähnlich groß wie der 8" f/6 nur dass das Tubusrohr schmäler ist und natürlich etwas leichter. Die Rockerbox könnt beim 6" Dobson ein bisschen kleiner sein.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 17.04.2018 11:08:33 Uhr
Zum Anfang der Seite

AnikA
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
37 Beiträge

Erstellt  am: 18.04.2018 :  22:00:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
So wir haben heute den Dobson gso 6“ gekauft und gerade die ersten Besichtigungen getätigt. Der Mond durch den Sucher fanden wir ja schon gut , leider hat es für mehr nicht gereicht . Durch das Okular war nichts zu sehen #129300;#128527;. Ich weiß dass viele Faktoren eine Rolle spielen , aber wenn man einen Stern im sicher hat , dass man dann rein gar nichts im okular sieht ?!? Wenigsten ein leuchten dachte ich schon dass man erkennt . So ganz bequem ist das durchschauen auch nicht , grad für rückengeschädigte #129322;.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenniM31
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
66 Beiträge

Erstellt  am: 18.04.2018 :  22:11:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo AnikA,

Glückwunsch zum Teleskop. Besteht die Möglichkeit, dass ihr den Sucher noch nicht exakt zum Okular ausgerichtet habt ?
Wenn das optimal abgestimmt ist, hast du dein Objekt in der Mitte von Sucher und Okular.

Klare Nächte :-)
Benni

Bresser Messier 8“ Dobson hexafoc Deluxe 1:10 + 8x50 Sucher, Telrad

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AnikA
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
37 Beiträge

Erstellt  am: 18.04.2018 :  22:24:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich bin grad am lesen und muss gestehen ich Check das mit dem ausrichten nicht . Ich schau doch durch den Sucher, um Sterne/Planeten leichter zu finden. Hat man das Objekt im Kreuz soll man durch das okular schauen und auch dort das Objekt suchen . Den Punkt versteh ich irgendwie nicht. Wenn ich es eh im okular noch suchen muss , warum muss ich es dann vorher im Sucher auch suchen ? Dann kann ich doch gleich nur im Okular suchen #129300;. Vielleicht ist auch zu spät . Und mein Gehirn ist schon im schlafmodus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14462 Beiträge

Erstellt  am: 18.04.2018 :  23:06:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo AnikA,

es sollte so sein, dass ein Objekt in der Suchermitte auch im Okular ist. Aber dazu muss der Sucher erst mal justiert werden. Dazu musst du ein entferntes Objekt (z.B. Kirchturm oder Sendemast) im Teleskop einstellen und dann den Sucher mit den zwei oder drei Justierschrauben des Sucherhalters so einstellen, dass das Objekt in der Suchmitte ist. Erst dann schauen Sucher und Teleskop in die gleiche Richtung.

Gruss Heinz

PS: Am Tage immer darauf achten, dass das Teleskop nicht Richtung Sonne geschwenkt wird!

Bearbeitet von: mintaka am: 18.04.2018 23:11:00 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4824 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2018 :  07:08:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Astrid,
Glückwunsch zum 6" Dobson. Der Heinz hat es schon erklärt.
Den Sucher oder Finder hat man deswegen um ein größeres Gesichtsfeld zu haben wie im Fernrohr. Durch das größere Sichtfeld im Sucher lassen sich die Objekte etwas leichter finden wie im Okular des Teleskops.
Damit das im Sucher gefundene Objekt, z.B. der Mond, auch im Okular des Teleskops gesehen werden kann muss Teleskoptubus und Suchertubus parallel sein.
Der Sucher hat meißt 3 Schrauben mit dem diese Parallelität eingestellt werden kann. Man stellt also mit dem Fernrohr ein auffalndes Objekt ein z.B. Kirchturmspitze, Dachfirst, Antennenspitze. Nun wird mit Hilfe der 3 Ausrichteschrauben dieser im Okular sichtbare Punkt (Kirchturmspitze) so eingestellt, dass das Fadenkreiz des Suchers den Punkt zeigt. Nun sind Teleskop und Sucher parallel und man kann mit dem Sucher etwas finden und es dann auch im Okular sehen.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AnikA
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
37 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2018 :  09:24:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich bin grad am lesen und muss gestehen ich Check das mit dem ausrichten nicht . Ich schau doch durch den Sucher, um Sterne/Planeten leichter zu finden. Hat man das Objekt im Kreuz soll man durch das okular schauen und auch dort das Objekt suchen . Den Punkt versteh ich irgendwie nicht. Wenn ich es eh im okular noch suchen muss , warum muss ich es dann vorher im Sucher auch suchen ? Dann kann ich doch gleich nur im Okular suchen #129300;. Vielleicht ist auch zu spät . Und mein Gehirn ist schon im schlafmodus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dominik Braun
Meister im Astrotreff

Deutschland
414 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2018 :  09:47:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

theoretisch kannst du jedes Objekt auch gleich im Okular suchen. Das wird aber in den wenigsten Fällen gelingen, weil du beim Sucher (wegen der niedrigeren Vergrößerung) mehr Übersicht hast. Und mit mehr Übersicht findest du die Objekte normalerweise leichter. Außerdem musst du das Teleskop erst in die Zielregion schwenken, was im Sucher ebenfalls deutlich leichter ist. Probier es mal aus.

Viele Grüße

Dominik

Bearbeitet von: Dominik Braun am: 19.04.2018 09:48:35 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4824 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2018 :  09:58:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Astrid,
Zitat:
Original erstellt von: AnikA

Ich bin grad am lesen und muss gestehen ich Check das mit dem ausrichten nicht . Ich schau doch durch den Sucher, um Sterne/Planeten leichter zu finden. Hat man das Objekt im Kreuz soll man durch das okular schauen und auch dort das Objekt suchen . Den Punkt versteh ich irgendwie nicht. Wenn ich es eh im okular noch suchen muss , warum muss ich es dann vorher im Sucher auch suchen ? Dann kann ich doch gleich nur im Okular suchen #129300;. Vielleicht ist auch zu spät . Und mein Gehirn ist schon im schlafmodus


Den selben Text hast Du doch schon gestern Abend geschickt?
Wie auch immer, wenn Du ausgeruht bist, dann lese nochmal unsere Antworten durch, dann wirst Du uns hoffentlich schon besser verstehen.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AnikA
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
37 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2018 :  10:28:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich seh auch grad dass das vor einer Stunde nochmal gepostet wurde. Ich war da in der ARbeit , wollte kurz reinschauen auf dem Handy, die Seite hat sich aber nicht geladen und hab es gelassen. Anscheind hat sich durch das relaod mein Beitrag wiederholt. SEeeehr merkwürdig.War nicht beabsichtigt.
Ich hab es immer noch nicht verstanden, theoretisch ja, aber praktisch nicht......ich üb jetzt am Kirchtum und probier es mal direkt im Okular.

Edit:
Ich hab es jetzt nochmal probiert und mein Denkstefehler waren diese SChrauben am Sucher. Ich dachte die sind zum Halt des Suchers. Ich hab es jetzt mal an dem Baum gegenüber versucht. ZUmindest war es dann im Okular schon mal grünlich. WEnn der Baum zu nah steht , muss man da dann auch ein scharfes Bild bekommen von diesem ? Oder ist es irgendwann zu nah ?

Bearbeitet von: AnikA am: 19.04.2018 11:10:54 Uhr
Zum Anfang der Seite

roblindau
Meister im Astrotreff

Deutschland
494 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2018 :  11:31:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Astrid,

der Sucher muss erst justiert werden, damit Sucher und Teleskop in die selbe Richtung schauen.

Hier gibt es eine Anleitung

http://www.clearskyblog.de/2015/04/01/den-sucher-am-teleskop-einrichten/

Gruß Robert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4824 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2018 :  11:42:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Astrid,
ja, wenn der Baum sehr nah ist, dann kommst Du mit den Okularen nicht in den Fokus. Versuche ein weiter entferntes Objekt anzupeilen.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 4 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.49 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?