Statistik
Besucher jetzt online : 337
Benutzer registriert : 22455
Gesamtanzahl Postings : 1108618
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Astronom. Medien, Literatur, Karten, Rezensionen
 Buchrezension "Galaxien und Kosmologie"
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Sternli
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1589 Beiträge

Erstellt am: 03.02.2010 :  08:28:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Galaxien und Kosmologie
Aufbau und Entwicklung des Universums

Von Johannes V. Feitzinger
Erschienen bei Franckh-Kosmos
223 Seiten
Preis: 29.90 €
ISBN: 978-3-440-10490-3

Amazon-Link



Klappentext:

„Das neue Jahrtausend begann mit einem kosmologischen Paukenschlag: Die Astronomen entdeckten, dass das Universum zu 96% unsichtbar ist! Dunkle Materie und Dunkle Energie beherrschen den Kosmos und bestimmen sein Schicksal, Wie kamen die Astronomen zu diesem überraschenden Ergebnis und wie sieht unser heutiges Weltbild aus?

Prof. Dr. Johannes V. Feitzinger gewährt mit diesem Buch einen umfassenden Einblick in die Evolution des Universums und die sie antreibenden Kräfte – was zum Teil abenteuerlich anmutet, ist das Ergebnis ausgeklügelter Forschungsarbeiten und gibt uns Antworten auf viele Fragen:

- Wie alt ist das Universum?
- Was war vor dem Urknall?
- Wie entstanden die Galaxien?
- Warum zeigen Galaxien Spiralmuster?
- Was sind Quasare?
- Welche Rolle spielen Schwarze Löcher?
- Was ist der Quantenschaum der Nullzeit?“


Rezension:

Das Buch „Galaxien und Kosmologie“ ist dem Aufbau, den Strukturen und dem Werdegang des Kosmos gewidmet, in dem vor allem Galaxien für den Beobachter und Forscher eine wichtige Rolle spielen.

Inhaltlich ist das Buch in acht Kapitel unterteilt:

- Die Entdeckung der Galaxien
- Die Bausteine der Galaxien
- Galaktische Strukturen
- Der Kosmos expandiert
- Grossstrukturen im Kosmos
- Kollisionen und aktive Galaxien
- Das Leben der Galaxien
- Das kosmologische Gesamtbild

Der Autor gibt einen sehr tiefen und detaillierten Einblick in die Kosmologie, dabei werden öfters auch Formeln verwendet. Diese sind nicht immer für den Zusammenhang wichtig, an einigen Stellen werden aber wesentliche Schlussfolgerungen daraus gezogen.

Der Text ist einfach geschrieben und die Erklärungen sind gut ausgearbeitet, trotz der schwierigen Thematik sind die meisten Inhalte gut verständlich.
Das Tempo, mit dem die Sachverhalten beschrieben werden und damit auch die Informationen rübergebracht werden, ist zeitweise sehr schnell und anspruchsvoll.

Zu den einzelnen Themen gibt es toll herausgearbeitete und verständliche Grafiken und wunderbare Fotografien. Ebenfalls unterstützt wird der Text mit zusätzlichen Informationen durch Tabellen und Diagramme, und zu einigen Themen gibt es Infokästen mit weiteren Hintergrundinformationen, Anmerkungen oder Erklärungen.

Kosmologie ist kein einfaches Thema – Informationsdichte und Tempo tragen zusätzlich dazu bei. Bei einigen Sachverhalten ist ein wenig Vorwissen von Vorteil. Alles in allem gibt dieses Buch aber trotz der Ausführlichkeit einen sehr verständlichen Einblick in die kosmologische Forschung.


Fazit:
Der Autor hat sich sehr viel Mühe gegeben, die Materie so verständlich wie möglich rüberzubringen ohne auf Details zu verzichten – und das ist ihm durchaus gelungen. Das Buch ist ein gesundes Mittelmass, deshalb empfehle ich es vor allem für fortgeschrittene und interessierte Hobbyastronomen.


Bearbeitet von: am:

pfleger
Meister im Astrotreff

Deutschland
377 Beiträge

Erstellt  am: 03.02.2010 :  09:36:41 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Zu den einzelnen Themen gibt es toll herausgearbeitete und verständliche Grafiken und wunderbare Fotografien. Ebenfalls unterstützt wird der Text mit zusätzlichen Informationen durch Tabellen und Diagramme, und zu einigen Themen gibt es Infokästen mit weiteren Hintergrundinformationen, Anmerkungen oder Erklärungen.



Dazu möchte ich kurz aus meiner Rezension bei Amazon zitieren:

"Ich würde das Buch allen am Thema interessierten Lesern empfehlen, die über Grundkenntnisse der Physik und Astronomie verfügen. Einziger Kritikpunkt sind die m.E. manchmal viel zu klein geratenen Grafiken. In Anbetracht der Wichtigkeit der dort vermittelten Zusammenhänge hätte manches Bild mehr Raum verdient. Es stellt sich die Frage, ob hier nicht ein konservativeres Layout die bessere Alternative gewesen wäre."

Viele Grüße,
Tom

Bearbeitet von: pfleger am: 03.02.2010 09:37:07 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.33 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?