Statistik
Besucher jetzt online : 152
Benutzer registriert : 21916
Gesamtanzahl Postings : 1079860
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Familienpizza gebändigt
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Roland
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3249 Beiträge

Erstellt am: 23.12.2003 :  11:30:25 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Glasquäler,

nach drei Wochen langem Zonenkampf scheint die Familienpizza ( Parabolspiegel aus Borofloat, Durchmesser 450mm, Dicke 25.4mm) nun hingebogen zu sein. Am 20.12. streuten verlässliche Focault-Messungen im Bereich von L/8-12 Waveerror und 96-99,5% Strehl. Bei den Messungen wurde der Spiegel auch jeweils um 45° gedreht um nicht nur auf einer Linie zu messen. Die Messwerte streuten dabei um max +-0.05mm an der bewegten Schneide, die Messwiederholbarkeit liegt etwa bei 0.02mm. Allerdings sah der Randbereich nicht so gut aus wie der Rest der Fläche und war hauptsächlich für die Abweichung verantwortlich. Beim Nulltest erkennt man am äusersten Rand, etwa die letzten 10mm, eine Zone die sich auch im Focaultest als überkorrigiert präsentierte. Doch wie sieht sowas in der Praxis aus? das Teleskop war ja schon fertig und am 21.12 zeigte Petrus Erbarmen und bot mir zahlreiche Wolkenlücken zum Testen an, das Seeing war zudem noch ausgesprochen gut und ließ Vergrößerungen bis 500x zu. Nach einer halben Stunde lüfterunterstützten Auskühlzeit war die 7,9Kg schwere Megapizza einsatzbereit und zeigte am Stern die vermutete Überkorrektur, die sich auch im 12L/mm-Ronchigitter am äußersten Rand zeigte. Von Astigmatismus sah ich diesmal gottseidank nichts, beim Vergleich von der im Zenit stehenden Capella zu einem nur etwa 10° hohen Deichselstern in Uma war kein Unterschied feststellbar. Die Modifikation an der Gurtaufhängung scheint also zu funktionieren. In Ermangelung einer passenden Pappblende übermalte ich mit einem Edding 5mm breit den Rand, also auf 438mm Restöffnung. Jetzt war der Stern passend, man sah fast nix mehr, auch der Ronchitest bestätigte dies. Dann musste Saturn dran glauben, bei 288x schon "sondenlike" im 7mm Pentax, so hatte ich ihn nur wenige Male mit 15" und meinem 12,5" Vorgängerspiegel gesehen. Dann bei 505x im 4mm Radian der Hammer: wie ausgestanzt präsentiert sich der beringte Planet mit fett umlaufender Cassini, blickweise klar erkennbarer Encke-Teilung und Farbkontrasten auf der Plantetenscheibe und Ringen ohne Ende. Die feinen Farbübergänge hatte ich auch bei besserem Seeing so noch nicht gesehen, und das Ganze unter Laternenverseuchtem 4m-Himmel. Wisst ihr was: ich pfeife auf die Optimierung der letzten Millimeter am Rand und gebe das Teil zum Verspiegeln - basta und Punkt

Gruß

Bearbeitet von: Roland am: 23.12.2003 11:34:30 Uhr

Berndi
Meister im Astrotreff

Deutschland
905 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2003 :  11:40:16 Uhr  Profil anzeigen  Sende Berndi eine ICQ Message
Hallo Roland

Du errinnerst dich? ich wollt dir beim Polieren über die Schulter schauen.. und schon bist du fertig.

Also bei deinem 24"er bin ich beim Polieren anwesend! Klar?? ;-) ( ist doch klar das der noch kommt oder?)

Wenn du nächstes Jahr first Light hast, kannst ja vorher bescheidsagen. Dann hab ich vielleicht auch mit meinem 4" auch first Light.

Ich bring dann auf jedenfall noch mein LX200 mit..
Gruß Bernd




Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Korn
Forenmeister im Astrotreff

Österreich
1872 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2003 :  11:51:10 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Namensvetter,

Gratulation zur Fertigstellung!

>... und zeigte am Stern die vermutete Überkorrektur, die sich auch im
> 12L/mm-Ronchigitter am äußersten Rand zeigte.

Sieh das doch einfach als dein "Markenzeichen"
Der 12.5er zeigt seinen Rand im Sterntest und Ronchigitter ja auch, und doch macht er ein wunderbares Bild!

Ciao,
Roland

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JoergB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2535 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2003 :  11:59:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche JoergB's Homepage
Klingt richtig gut. Da hast Du ja ganz schön Tempo gemacht! Gratulation!

Gruß,
Jörg Borchardt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AchimS
Meister im Astrotreff

Deutschland
987 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2003 :  12:10:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche AchimS's Homepage
Hi Roland,

Hut ab vor deiner tollen Leistung! Den Spiegel hast Du in schon fast beängstigendem Tempo fertiggestellt, meinen größten Respekt, und das bei der (nicht vorhandenen ) Dicke!

Du beweist, daß Dinge möglich sind, an die ich vorher kaum geglaubt habe. Bei dem "Spiegelwerdegang" habe ich gelernt, daß - wenn vor allem der Meßaufbau sehr gut ist - man sehr effektiv korrigieren kann. Ich habe hier zu wenig "investiert", sprich gebaut; nur mit Schlitzblende und Auge an der Messerscheide ist es doch recht mühsam. Webcam, Monitor, ... machen das leben leichter.
Das ist keine neue Erkenntnis, Du hast mir dies aber eindruckvoll deutlich gemacht.

Jetzt wünsche ich Dir (und mir ) einen sicheren Transport plus saubere Arbeit der Beschichtungsfirma.

Viele Grüße

Achim

Meine Teleskop- und Spiegelschleifprojekte findet Ihr hier: http://www.strnad-emskirchen.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4711 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2003 :  13:45:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Man was für ein Tempo! Das ist ja wie Marathon unter 3 Stunden und das auf dünnen Sohlen (=dünnes Glas).
Zitat:
Original erstellt von: Roland
Die Modifikation an der Gurtaufhängung scheint also zu funktionieren.

Was hast du geändert. Das Thema Schlingenlagerung ist scheinbar noch längst nicht ausdiskutiert.

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: Stathis am: 23.12.2003 13:45:44 Uhr
Zum Anfang der Seite

Roland
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3249 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2003 :  14:11:57 Uhr  Profil anzeigen
Hi Stathis u alle,
Zitat:
Was hast du geändert

ich habe den alten Gurt (Spanngurt) durch einen nicht dehnbaren 24mm-Rolladengurt ersetzt und den Spiegel genau auf die Befestigungsachse der Schlinge justiert. Ich war gestern nochmals draussen, bei 4°- zeigte plötzlich auch der mit noch alter Schlinge ausgerüstete 12.5er Asti, der 18er war davon unbeeindruckt.
So, nun wird der f/3.44 120mm-Sucher auspoliert u hochgestrehlt
ps:
hier noch ein Screenshot von der besten Messebene mit Stathis' Excelauswertung, sieht übrigens genau so aus wie der Spiegel vom Achim



Gruß Roland

Bearbeitet von: Roland am: 23.12.2003 20:45:51 Uhr
Zum Anfang der Seite

Yves
Meister im Astrotreff

Deutschland
325 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2003 :  15:44:25 Uhr  Profil anzeigen
Hallo alter Pizzabäcker ,

gratulation zu deinem gut aussehendem beendeten Projekt.

Ich freu mich schon drauf da durchzusehen.


Gruß


Yves

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cosmo
Meister im Astrotreff

Deutschland
273 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2003 :  19:42:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Cosmo's Homepage  Sende Cosmo eine ICQ Message
Hallo, Roland

Glückwunsch zu deinen fertiggebackenen Familienpizza,

Da kann Weihnachten ja kommen..

Grüße,

Y.Cetin
www.ycetin.de


Bearbeitet von: Cosmo am: 23.12.2003 19:44:15 Uhr
Zum Anfang der Seite

Stoffie
Senior im Astrotreff

Deutschland
122 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2003 :  23:51:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stoffie's Homepage
Hallo Roland,

das ist ja eine gute Nachricht. Hoffentlich ist die Pizza bei Deinem Tempo nicht verglüht.
Ich bin auch gerade beim Zonenbekämpfen, aber das macht mir momentan richtig Spaß. Na ja, ist ja auch noch der erste Spiegel.

Ich wünsche allen ein frohes Fest.

Stoffie

Gruß Stoffie

Mail: stoffie(at)astro-foren.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Roland
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3249 Beiträge

Erstellt  am: 03.01.2004 :  21:55:04 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Freunde,

gestern habe ich ein riesen Paket geschnürt (Familienpizzakarton's passen leider nicht, die gehen nur bis ca 40cm ) und jede Menge Polstermaterial um die Flunder gewickelt, den mittlerweile fertiggestellten 12mm dicken 120/411mm Sucherspiegel aus Flaschenglas dazugepackt und das Ganze zu Befort Wetzlar geschickt. In ca 14 Tagen hoffe ich die Spiegel unbeschadet zurückzubekommen, bis dahin werde ich wohl den Sucherdobs ala Stathis gebaut haben, der Hut ist schon fertig. Den Sucherspiegel habe ich allerdings nur zu 93% korrigiert da er aus Flaschenglas besteht, gemessen habe ich L/4 Wellenfrontfehler und 80% Strehl, bezogen auf 93% Korrektur sind es L/11 und 98% - ich denke für 25-fache Vergrößerung (und bei gut 3° Gesichtsfeld) die sich mit einem 16mm Nagler ergeben wirds wohl reichen. Der Sucher wird wohl auch noch einen passablen Richie abgeben, auf die Abbildung bei F/3.4 bin ich schon gespannt.
Gruß Roland

Bearbeitet von: Roland am: 03.01.2004 21:59:37 Uhr
Zum Anfang der Seite

DanielM
Meister im Astrotreff

Deutschland
700 Beiträge

Erstellt  am: 03.01.2004 :  23:51:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche DanielM's Homepage
Hallo Roland,

super, dann drück ich mal ganz fest die Daumen, dass du den Spiegel so schnell wie möglich und vor allem in einem Stück wieder zurückbekommst. Und dann kanns ja so richtig losgehen! :)

Ach ja, den Bericht von letztens habe ich fertig, muss ihn nur noch auf die Homepage tun.

Viele Grüsse und bis bald,

Daniel

Sky-Image
Remote Astrophotography
www.sky-image.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Roland
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3249 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2004 :  12:33:03 Uhr  Profil anzeigen
Hi Dani,
Zitat:
Ach ja, den Bericht von letztens habe ich fertig, muss ihn nur noch auf die Homepage tun
dann wirds aber Zeit bevor es verjährt ist
Ich weiss ja gar nicht mehr was da alles war. Ausserdem mußt du wohl bald wieder einen neuen Bericht schreiben, von wegen FL 18" und Vergleich zu unseren 12.5" in Punkto Licht, Schärfe, Mechanik und Seeingverhalten
bis denne

Bearbeitet von: Roland am: 04.01.2004 12:34:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

Yves
Meister im Astrotreff

Deutschland
325 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2004 :  12:58:16 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland,

auch von mir Glückwunsch zu den beendeten Glasprojekten und wünsche dir das alles bestens abläuft.

Gruß


Yves

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.57 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?