Statistik
Besucher jetzt online : 210
Benutzer registriert : 23132
Gesamtanzahl Postings : 1132112
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 14" Flextube zu schwer.
 Neues Thema
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

Stiko
Meister im Astrotreff

Deutschland
329 Beiträge

Erstellt am: 27.06.2012 :  07:17:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Da ich vor 6Monaten aufgrund von Rückenproblemen ins Krankenhaus musste,
habe ich nun ein kleines Problem mit meinem Hobby.

Ich bekomme den Flextube Tubus nicht mehr so ohne weiteres hoch.
Ein neues Teleskop zu kaufen kommt nicht in Frage.

Als ich das Teleskop kaufte,
war ich voll happy und das Gewicht machte mir nichts aus.
Seit meinem Krankenhausbesuch habe ich nun die Rockerbox
in handliche 12kg Stücke für den Transport zerlegt,
aber der Tubus lässt sich nicht so zerlegen wie ich das für den
Feldeinsatz gebrauchen kann.

Ich suche einen Weg die 3 Hohlstreben oben so zu zersägen,
Das man da irgendwie eine Art Adapter dazwischen machen kann,
um den Hut dann einfach und schnell wieder aufzusetzen.
Das zersägen bekomme ich hin.
Aber was für einen Adapter kann man dazwischen machen?
Das ist wohl das größte Problem bei der Sache.
Die Rohre haben einen Durchmesser von 25mm und sind innen hohl.

Vielleicht hat ja jemand einen Tip für mich.

HAKUNA MA TATA

16" Dobson


Bearbeitet von: am:

Funfood
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
1123 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2012 :  08:16:00 Uhr  Profil anzeigen  Sende Funfood eine ICQ Message
Hi Stiko.

ich habe es jetzt nicht genau im Kopf, wie der Hut an den Stangen befestigt ist, aber es sieht so aus als sei er von oben festgeschraubt. Bevor du anfängst an der Schwachstelle rumzusägen, würde ich überlegen ob nicht der Hut einfach ab- und angeschraubt werden kann. Eventuell kann man das dann sogar werkzeuglos mit Flügelmuttern oder Knöpfen umbauen.

Heiko, immer so einfach wie möglich

Bearbeitet von: Funfood am: 27.06.2012 08:16:44 Uhr
Zum Anfang der Seite

Stiko
Meister im Astrotreff

Deutschland
329 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2012 :  09:16:23 Uhr  Profil anzeigen
Oben ist eine große Mutter, die mit Werkzeug schlecht zugänglich ist und wo definitiv keine Flügelmuttern rein passen.
Zusätzlich sind seitlich noch Kontermadenschrauben, damit sich da nix mehr bewegt.
Das war mein erster Versuch da oben etwas rum zu fummeln.
Meine 2. Idee war das ganze Ding auseinander zu ziehen, aber da kamen mir dann 3 Kugeln mit 3 Federn entgegen,
welche den Tubus unten mit Stabilisieren.
Zudem wären die Stangen dann am Hut dran, was beim Transport irgendwie unpraktisch wäre.

HAKUNA MA TATA

16" Dobson


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FHarry
Meister im Astrotreff

Deutschland
929 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2012 :  09:58:48 Uhr  Profil anzeigen
Hi Steve,

ich würde sagen, daß mit wenig Mitteln hier ziemlich viel erreicht werden kann. Ich würde die drei Streben komplett verbannen. Unten an der "Spiegelkiste" neue Stangenaufnahmen montieren und ebenso oben am Hut auch. Dann entspricht das einem eher klassischen Dobson mit eben 6 oder besser 8 Stangen. Du wirst ausserdem gut an Stabilität gewinnen. Der Hut ist dann komplett vom unteren Tubus getrennt.

Kannst du das Ding am kommenden Freitag evtl. auf den Stammtisch mitbringen? Hut und Spiegelbox reichen ja. Dann könnten wir ausführlich drüber quatschen.

Grüße,

Harry

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Atlas
Meister im Astrotreff

Deutschland
424 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2012 :  11:58:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Atlas's Homepage
Hallo Stiko,

paßt der Dobson denn in eingefahrenem Zustand aufrecht stehend in Dein Auto? Wenn ja, wäre es vielleicht eine Lösung, Schubkarrengriffe zu verwenden. Dafür müßtest Du dann an der Rockerbox irgendwelche Halterungen anbringen, und Du bräuchtest natürlich Rampenbretter. Für einen 12" Dobson können sie aber klein und leicht sein. Andererseits bräuchtest Du am Fernrohr nichts zu zersägen oder umzubauen. Den Dobson als Schubkarre zu rollen ist bestimmt die schonendste Lösung für Deinen Rücken.

Gute Besserung
Johannes

25" f4 Selbstbaudobson, Argo Navis, ServoCat
Meine Astronomie Website: Blick ins All

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

diva
Meister im Astrotreff

Deutschland
420 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2012 :  12:27:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stiko,

bevor du am Teleskop herumbastelst. Hilft dir vielleicht eine Sackkarre aus dem Baumarkt? Das Ding kannst du so umbauen das der 14"er zumindest vom Lagerort bis ins Auto und von dort bis zum Beobachtungsplatz gefahren werden kann. Den letzten Hüpfer auf die RBox mußte natürlich mit Muskelkraft machen. Brauchst dafür natürlich mindestens einen Kombi um das Tele zusammen mit der Sackkarre zu transportieren.

CS
Dirk

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stiko
Meister im Astrotreff

Deutschland
329 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2012 :  13:40:06 Uhr  Profil anzeigen
Ich muss aus dem ersten Stock eine schmale Wendeltreppe herunter latschen.
Das heisst, ich muss alle Teile durch die Gegend schleppen.

Eine Sackkarre war mein erster Versuch,
aber wer die alten Wendeltreppen kennt,
der wird sich bisher auch schon schwer getan haben.
Wenn man oben angekommmen ist, ist es so eng und man muss um die Ecke um rein zu kommen, das eine Sackkarre nicht durch passt.

Der große Tubus mit Hut ist da besonders gefährdet.
Das ist auch ein Grund, weshalb ich die beiden gerne getrennt transportieren will.

Ich habe sogar schonmal überlegt auf 10" zurück zu gehen,
aber ich liebe die 14". Also muss ich unbedingt eine Lösung finden.

Aber nachdem ich mir Funfoods Vorschlag
nochmal durch den Kopf gehen lassen habe,
habe ich mal die Funktion der ganzen Schrauben gecheckt.
Wie ich sehe, lässt sich das ganze tatsächlich
durch 3 Löcher und 3 Flügelschrauben lösen.
Die oberen kleinen Schrauben sind eigentlich nicht nötig,
da diese nur verhindern, das sich die Stangen in sich drehen.
Wenn ich diese weg lasse,
lässt sich der hut mit einer 24er Ratsche ich 40 Sekunden entnehmen.
Ich muss nur 3 Löcher in die Stangen bohren,
damit diese beim Einfahren des Tubus auch einrasten
und sich nicht ich beim entfernen des Hutes drehen können.

Ich bin dann mal beim basteln. ;-)

HAKUNA MA TATA

16" Dobson


Bearbeitet von: Stiko am: 27.06.2012 14:07:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


18231 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2012 :  17:49:37 Uhr  Profil anzeigen
Hi,

ein älterer Kollege aus unserer Astrogruppe hat einen 12" Volltubus- und für diesen hat er sich eine Art Tragegeschirr angefertigt. Damit kann er sich den Tubus rucksackähnlich auf den Rücken schnallen und damit locker jede Treppe steigen.

Vielleicht auch eine Überlegung wert, wenn ich an die Beschreibung deiner Wendeltreppe denke.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stiko
Meister im Astrotreff

Deutschland
329 Beiträge

Erstellt  am: 30.06.2012 :  16:17:49 Uhr  Profil anzeigen
Hmm, wie sieht denn das Tragegeschirr aus?
Haste zufällig ein Bild?

HAKUNA MA TATA

16" Dobson


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stiko
Meister im Astrotreff

Deutschland
329 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2012 :  16:37:11 Uhr  Profil anzeigen
Motiviert durch die Antwort,
das jemand ein Tragegeschirr gebaut hat,
habe ich mich mal ans Werk gemacht.
Erst dachte ich an die Rucksackbauweise und
konnte mir irgendwie nicht vorstellen,
wie ich den schweren Klotz auf den Rücken bekommen soll.
Also habe ich mir eine kleine stabile Plattform zusammen geschraubt,
einen Koffertragegurt von einem Schuster stabilisieren lassen und
ein paar Karabiner als Tragehalter gekauft.

Als ich die Konstruktion testete, kan zufällig mein Nachbar grad.
Da ich ja so eine Labertasche bin, habe ich den Flexi rund 15 Minuten
durch die Gegend getragen und hätte ihn sicher noch länger tragen können.
Durch die Höhe der Rockerbox kann ich den Halter einhaken und
den Tubus einfach aufheben.
Da der Tubus so nah am Körper ist, merkt man das Gewicht kaum.
Ich muss den Tubus lediglich mit einer Hand fest halten,
kann mich frei und ohne große Anstrengung bewegen.

HAKUNA MA TATA

16" Dobson


Bearbeitet von: Stiko am: 07.07.2020 18:11:13 Uhr
Zum Anfang der Seite

Christoph H
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1753 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2012 :  16:50:57 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stiko!
Klingt interessant. Leider kann man auf den Fotos nicht gut erkennen WO und WIE Du das Geschirr einhakst.
Kannst Du davon noch ein paar Nahaufnahmen reinstellen?
Gruß und CS Christoph

C8, ETX 70

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


18231 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2012 :  17:23:20 Uhr  Profil anzeigen
Hi Sticko,

HAKUNA MA TATA- geht doch wenn man will

Hatte deine vorherigen Eintrag nicht gelesen, sonst hätte ich versucht, von dem Kollegen mal ein Bild zu bekommen. Aber deine Lösung schaut doch auch gut aus.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stiko
Meister im Astrotreff

Deutschland
329 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2012 :  17:24:21 Uhr  Profil anzeigen
Naja, wie man sieht ist mein Haken U-Förmig.
Ich nehme den Haken und hake ihn einfach von unten,
dort wo der Rahmen dünner ist ein.

Die Rahmenteile sind beim Flexi aus Gusseisen.
Der Tubus selbst ist aus einer gebogenen Eisenplatte.
Daher glaube ich, das hier die Stabilität völlig ausreichend ist.
Das U-Profil ist so gebogen, das dieses links und rechts am
Tubus anliegt.
Somit werden die Kräfte des Gewichtes relativ gleichmäßig auf die
Gussrahmenform verteilt.
Zuätzlich ist das Profil auch so lang,
das es bei einer Schräglage nicht heraus rutschen kann und
der Tubus auch beim Einsetzen in die Rockerbox fest in der Halterung hängt.
Auch wenn die Halterung total simpel und unscheinbar aussieht,
habe ich mir doch in einigen Details konstruktive Gedanken gemacht.
Da bleibt nur zu hoffen, das diese ihren Zweck auch auf lange Sicht hin erfüllt.

HAKUNA MA TATA

16" Dobson


Bearbeitet von: Stiko am: 05.07.2012 18:35:50 Uhr
Zum Anfang der Seite
   Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?