Posts from Wombat in thread „ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop“

    Hallo in die Runde,


    ich habe erstmals (ja ich nutze den Seestar rege seit Dezember...) den Knopf auf "jedes Bild speichern" gedrückt für Komet Pons-Brooks.


    Wie komme ich an die abgespeicherten Einzelbilder? Per USB Kabel den Seestar mit dem PC verbinden?

    Die "Summenbilder" werden ja direkt auf das Pad übertragen....


    Viele Grüße


    Guido

    Mit viel Routine am virtuellen Joystick. Am besten übst Du mal mit Flugzeugen, die weit unten am Horizont direkt auf Dich zu kommen und nur sehr geringe Eigenbewegung haben. Wenn man es schafft (ich habe es noch nicht geschafft!) im Scenery-Mode das Objekt zu "framen" und dann auf den Verfolgungsmodus klickt, müsste er das Flugzeug sogar tracken können. Ich werde das mal mit Greifvögeln oder sehr langsamen Sportflugzeugen versuchen.


    Ich hatte heute ein seltsames Erlebnis, was mir beim Seestar noch nie aufgefallen ist. Ich habe Merkur fotografiert gegen 19:20 Uhr in der noch hellen Dämmerung. Das ergab im Stargazing-Mode ein komplett weißes (absolut uni-helles) Monitorbild. Alle Regler standen auf Auto, aber er konnte nichts machen. Im Planetary-Mode ging es dann und ich hatte sofort ein dunkles Bild mit dem Merkur-Pünktchen.... Sehr seltsam?


    Guido

    Die Spikes haben aber absolut nichts mit dem Objekt zu tun und sind völlig künstlich und damit überflüssig.


    Ich persönlich finde diese Spike-Maske echt lächerlich! Ich amüsiere mich, wenn auf dem Bild unten steht, dass es mit einem Refraktor gewonnen wurde und dann hat es sichtbare Spikes.


    Ich würde den Aussteller des Bildes sofort fragen


    - ob sein Refraktor kaputt ist (Sprung in der Linse)?

    - oder er beim Beschriften mit den verwendeten Teleskopen durcheinandergekommen ist?


    Mir kommt da eine Idee:

    Ich produziere eine "Hot-Pixel-Maske" und dann kannst Du noch falsche Hot-Pixel in Deine Bilder einstreuen...


    Wombat

    So ist es aber eigentlich nicht gedacht....


    Hört man öfter in anderer Form:

    "Ich habe eine alte Go-To-Montierung und die findet die Objekte nicht mehr richtig. Aber das ist nicht schlimm, ich schaue durch den Sucher und mache Starhopping. So finde ich die auch"


    Merkt Ihr was? Wozu dann die Elektronik im Seestar, wenn er das Objekt nicht findet...


    Wombat




    Dieser Komet wird immer schöner! Er ist jetzt ein Fernglas-Objekt. Habe eben mal 60 Minuten klaren Himmel genutzt, bevor es sich wieder schnell hier in Köln zuzog!


    Wenn es Mitte nächster Woche wieder klar wird, werde ich ihn mal visuell beobachten und auch wieder mit dem Seestar ablichten!


    Guido




    Mal was Anderes: Asteroid Nr. 4 Vesta... ich habe in 40 Jahren Amateurastronomie noch niemals einen Asteroiden beobachtet oder fotografiert.... zumindest bewusst nicht hihihi...

    Der Seestar verführt dazu...

    Guten Abend,


    ich finde die Datenbasis des Seestar immer besser. Selbst der Komet 13P Olbers wird bei mir perfekt im Sternenfeld zentriert. Sogar ein solches Objekt mit derzeit 13m5 ist in der Objektdatenbank schon drin. Der Komet wir Ende März viel heller werden...


    Ich kann den Komet ganz schwach erkennen. Trotz Kölner Vorstadthimmel. irre, wie tief die 50 mm Öffnung kommen!


    Heute Abend machte mein Seestar wieder ein Update. Kann es sein, das "Adjust" mit seinen Parametern neu ist beim Stargazing?


    Guido

    Heute sind auch in Köln ganz gute Bedingungen.


    Die Kometen 144P/Kushida im Stier (10m5) und sogar C/2017 K2 PANSTARRS im Orion mit 13m0 hat der Seestar sofort gefunden und sehr genau mittig zentriert. Die Positionen im der Seestar-Datenbank sind schon gut. SkySafari 6 habe ich nicht benötigt.


    Kushida ist ja ein echter Hingucker derzeit!


    Bei NGC 524 sieht man nach 5 Minuten schon NGC 532 und NGC 518. Sagenhaft für diesen Stadthimmel hier...


    Der Seestar läuft munter derzeit...

    Guido

    Ich habe heute die neue Firmware installiert. Offenbar kann man ja jetzt manuell fokussieren. Nicht schlecht. Man muss das bei Focus im Hauptmenü aktivieren.


    Mein Seestar findet auch keine Sonne mehr und kein Mond... M31, M33, M42, M1, 12P/Pons-Brooks usw. alles tip-top auf Anhieb.


    Der Seestar will auch dauernd was kalibrieren um "tracking zu optimieren". Ich habe nicht verstanden, wo ich diese Kalibrierung auslösen kann.


    Guido

    Mal eine triviale Frage:


    Wozu ist eigentlich der 5er Imbuskopf an der Befestigungsschraube des Stativs? Mir scheint es so, als sei die Schraube fest im Kunststopfkopf des Stativs drin. Also schraube ich das Stativ am Seestar fest, in dem ich es einfach packe und drehe. Zieht Ihr mit einem 5er Imbusschlüssel dann an der Schraube nach? Ich hätte Angst, die Schraube oder das Aufnahmegewinde unten am Seestar zu vermurksen...

    Wie macht Ihr das? Interessanterweise habe ich den Eindruck, dass der Seestar bei handfest angezogenem Stativ noch auf dem Stativ kippelt?


    Guido

    Sagt mal, sortiert der Seestar Satelliten-Striche aus? Ich hatte heute erstmals Striche in den Bildern und musste neu starten. Doof, wenn so eine Spur nach 10 Minuten plötzlich erscheint...

    Habt Ihr den neuen Konkurrenten von Celestron schon gesehen?

    Die Kamera vorn vor dem Spiegelteleskop ist so groß, dass da höchstens geschätzt 10 cm drum rum Durchlass sind. Ich war schon immer Skeptiker dieser Kameras vorn z.B. statt des Sekundärspiegels .... aber viel größer. Das muss doch wahnsinnige Abschattungen haben!


    Guido

    144P/Kushida habe ich heute auch versucht - da war aber nix...


    Habe aber noch keinen Vergleich mit Aufsuchkarten oder Heavens Above gemacht.


    SkySafari funktioniert bei mir auch gut, aber nur im station-mode...

    Ich kämpfe noch mit der Konfiguration des WLANS.

    Wenn ich den Seestar im station-mode ausschalte, dann lässt er sich beim nächsten Einschalten nur mit seinem eigenen WLAN starten. Wenn ich dann nach station-mode gehe hat er meine Fritzbox-Daten parat und lässt diesen problemlos einschalten. Wenn ich aber dann vom Seestar weggehe - "disconnect". Was für ein Mist! Es scheint so zu sein, dass man nach der Aktivierung des station-modes das Seestar-WLAN jedes mal abschalten muss.

    Heute hatte ich dann SkySafari am Laufen und trotzdem... 10 Meter weg vom Seestar... DISCONNECT!


    Wie macht ihr das?


    Guido