Posts from trillano in thread „ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop“

    Hallo,


    gestern habe ich versucht, mein Seestar zu überprüfen, ob nun ein Defekt vorliegt oder nicht.


    Am Morgen habe ich nochmal den Kompaß kalibriert und den Level überprüft, alles ok. Dann habe ich die Sonne anvisieren lassen. Das hat gut geklappt, sie wurde gleich gefunden, auch der Nachführknopf hat seine Aufgabe bewältigt. Im 30 Sekunden Film springt die Sonne leicht hin und her, aber minimal. Im Prinzip bleibt alles an seinem Platz. Vorsichtshalber habe ich noch einmal den Fokus überprüfen lassen.


    Nach einem schönen Nachmittag sah es am Abend erst weniger gut aus, dann ergab sich doch so um 22:30 Uhr ein sternenreicherer Himmel, so daß ich einen Versuch wagen konnte.


    Zuerst habe ich von der "named star" Liste Arktur angesteuert. Er wurde auch direkt gefunden, war aber wegen der immer noch diesigen Luft recht groß und aufgeblasen. Nochmaliges Fokussieren half da auch nicht weiter.


    Guten Mutes schwenkte ich dann zu M13, ein Klick auf die Tagesempfehlung. Da gab es wieder kein Hinkommen: Xmal "go to", dann "identifizieren", wieder "go to", "identifizieren", und nach 4 bis 5 Versuchen die Aufforderung, erneut "go to" zu versuchen.


    Dann bin ich mit der Retourknopf oben links zurück und auf "stargazing", und siehe da, M13 befand sich in der Bildfeldmitte!


    Als nächstes habe ich M51 versucht, und das lief genauso ab wie vorher, und auch dasselbe bei M101. Interessehalber bin ich nochmal zurück zu Arktur, der diesmal auch nicht mehr direkt gefunden wurde, aber im Zentrum des Bildfeldes war.


    Dann war Schluß, innerhalb von 10 Minuten war alles bewölkt. Abgeschaltet hat sich diesmal nichts, ich war mit dem Handy immer in der Nähe.


    Jetzt die Frage an Euch: wenn Seestar die Sterne nicht direkt findet, sie aber trotz allem im Bildzentrum platziert, ist das dann in Ordnung? Eigentlich ist das ja nicht Sinn der Sache, aber mit dem kleinen Umweg gangbar.


    Ich habe festgestellt, daß der Kreis (für die Korrekturbewegung) nicht im Bildzentrum liegt, wie ich vorher angenommen hatte. Die Objekte werden im Bildzentrum schräg links oben über diesem Kreis platziert. Ist das immer so oder sollte der Kreis im Zentrum liegen? Wenn er das Ziel "umkreisen" sollte, dann liegt er halt immer daneben und findet das Objekt nicht direkt. Liegt der Kreis falsch? Ich füge mal ein Bildschirmfoto an mit dem Kreis und der Bildmitte, markiert mit dem gelben Viereck.


    Ist das nun ein Defekt, den ich reklamieren sollte, oder nicht?


    M51 im Anhang; ich dachte, Fotos mit Satellitenspuren würden aufgegrenzt?


    CS Alexander

    Hallo,

    "Wenn es in Parkposition gewesen wäre, hättest Du es nicht von innen wieder connecten können. Dann hättest Du raus gemusst, um es wieder einzuschalten."

    Danke, Thomas, klar, stimmt auffallend.......

    Ok, das Seestar arbeitet normal weiter, gut zu wissen. Danke, Play und Aludobson! Lustige Geschichte mit der Drohne!

    Hartmut, nach dem Zahnradsymbol gucke ich mal, danke!

    Heute kam das Firmwareupdate und ließ sich problemlos über ds Smarthone installieren.

    Wenn es endlich wieder eine klare Nacht gibt, möchte ich alles noch einmal ausprobieren und vor allen Dingen sehen, ob das Seestar jetzt die Objekte besser trifft. Auch wenn ich in der Nähe lande und dann "von Hand" zum Objekt steuern kann, finde ich das nicht ganz im Sinne des Erfinders.

    Ich werde berichten!

    CS Alexander

    Hallo Play, Jojo, Thomas,

    danke für Eure vielen Hilfen!

    Als sich das Seestar 2x abgeschaltet hatte, war wohl nur die Verbindung getrennt, und ich mußte mich neu "einloggen".(Warum das immer mit Paßwort und Suche verbunden sein muß, weiß ich nicht. In den Youtube-Videos scheint das immer direkt zu verbinden.) Ob das Seestar in die Parkposition zurückgefahren war, weiß ich nicht genau, weil ich mich von drinnen wieder verbunden habe und das Gerät im Dunkeln nicht genau sehen konnte. Möglich wäre, daß es also weitergearbeitet hat? Bilder gespeichert hat es in der Zeit aber nicht; vorher schon kamen dauernd Fehlermeldungen "star trails".

    Bei der Sonnennachführung hatte ich den "Sonnenknopf" für die Nachführung oben rechts vermutlich nicht beachtet, beim nächstenmal bestimmt! Und der Sinn der Zahlen ist ja mittlerweile auch klar geworden - die Vergrößerung.

    Danke!

    CS Alexander

    Hallo,

    ich will nicht schon wieder nerven, aber noch eine Frage:

    führt das Seestar bei Filmaufnahmen nicht nach? Bei meinem Sonnenaufnahmen "ruscht" das Bild merklich nach rechts. Kann das noch gestackt werden? Im Seestar oder auf dem PC? Braucht man Darks?

    Ich warte auf klareren Himmel für weitere Tests.

    CS Alexander

    Ja, es könnte den Kontakt zur App verloren haben und deswegen abgeschaltet haben.

    Schaltet es auch ab, wenn Wolken Aufnahmen verhindern? Gegen Ende der Beobachtungen hatte es wieder angefangen zuzuziehen.

    Der Akku war frisch geladen und ist vermutlich ok. Mal sehen, wie es beim nächstenmal läuft.

    CS. Alexander

    Jojo,

    richtig abgeschaltet. Ich mußte den ganzen "connect" Vorgang wiederholen.

    Richtig, es war wohl im Vergrößerungsmodus auf 2x.

    CS Alexander

    Play,

    denkst Du wirklich, es könnte ein Defekt sein? Dann müßte ich nochmal nach Colmar zur Reparatur/Umtausch.

    CS Alexander

    Hallo,

    die Funktionsweise des Seestar habe ich mit Eurer Hilfe jetzt halbwegs verstanden. Trotzdem gibt es Einiges, wozu ich gerne Eure Meinung wissen würde.

    Gestern hatte ich endlich mal einen klaren Sternenhimmel. Ich habe das Seestar aufgestellt, nivelliert, den Kompaß eingestellt und automatisch fokussiert. Dann habe ich in der Liste mehrere Messier Objekte ausgesucht (M13, M3, M53) und wollte sie anfahren. Das hat in keinem Fall geklappt. Das Seestar hat gesucht und gesucht, immer wieder versucht zu identifizieren und mich nach einer Weile immer aufgefordert, von vorne auf die Suche zu gehen. Wenn ich dann allerdings auf "stargazing" umgeschaltet habe, konnte ich die Objekte etwas vom Zentrum entfernt sehen. Ins Zentrum holen und dann fotografieren, das hat funktioniert.

    Aber ist das immer so? Warum findet Seestar die Objekte von der Liste nicht? Auch Arktur und Mizar (named stars) hat es nicht gefunden, obwohl sie am Himmel klar zu sehen waren. Zweimal hat das Seestar abgeschaltet und die Verbindung unterbrochen, keine Ahnung warum.

    Heute habe ich es mit der Sonne versucht, und tatsächlich hat Seestar die Sonne gefunden. Ich habe ein paar Filme gemacht (wie lange? 1 Minute? RAW) und alles schien gut zu laufen. Ich hatte die Sonne gut zentriert voll im Bild. Verwirrt hat es mich dann, daß bei Betrachtung der Filme nur der mittlere Teil der Sonne abgebildet war. Rechts und links war sie abgeschnitten. Warum ist das so? Was habe ich falsch gemacht? Bei Euch habe ich die Fotois doch mit einer vollen Sonne gesehen. Kann ich die Filma auch auf dem Seestar stacken?

    Es wäre schön, wenn Ihr mir Hinweise geben könntet, was ich nicht richtig mache oder ob das Gerät vielleicht einen Defekt hat?

    CS Alexander

    Hallo,

    danke Play, Thomas und Jojo! Jetzt sieht die Sache klarer aus. Ich warte auf die nächste klare Nacht. Bei meinen eingeschränkten Sichtverhältnissen hoffe ich, daß Seestar die gewünschten Objakte auch findet. Gibt es Schwierigkeiten im Zenit?

    Ein schönes klares Wochenende!

    Alexander

    Hallo Jojo und Play,

    danke, das RAW Problem ist gelöst. Nicht gelöst ist die Frage, wo die Einzelbilder sind. Ich hatte das in den Einstellungen eingestellt, ein Foto wurde auch so erstellt (mit einer "Stapelanzeige"), aber die Einzelaufnahmen (fits) habe ich nicht gefunden; es wurde immer nur das Gesamtbild angezeigt, auch beim draufklicken.

    Daß das Seestar vieles nicht gefunden hat, kann durchaus an der immer wieder durchziehenden Schleierbewölkung gelegen haben und an der Nähe zum nachbarlichen Haus.

    Und noch eine Frage: ich muß zum Verbinden immer (mit Code) das WLAN des Seestar finden und aktivieren - soweit so gut und ohne Internet. Aber mitunter heißt es, das Seestar müsse mit dem Internet verbunden sein, um z.B. Empfehlungen des Tages oder Updates herunterladen zu können. Wie löst man das?

    Allen eine gute Zeit!

    Alexander

    Rudi, oder in Frankreich bei Optique Unterlinden für 690 €.

    Gestern konnte ich zum erstenmal bei wenig optimalen Bedingungen mein neues Seestar ausprobieren. Leider hat es die meisten Messier Objekte in der Richtung nicht erkennen können, bis auf M38. Trotzdem konnte ich ein paar Aufnahmen machen in der Nähe von "gesehenen" Sternen. Erstaunlich, was da zutage gekommen ist bei 2 bis 3 Minuten Belichtung. Aber in einem müßt Ihr mir helfen: ich konnte und kann die Einstellungen nicht finden für RAW, Time Lapse, Video, Foto etc. Anfangs hatte ich die mal gesehen, aber jetzt habe ich alles Mögliche probiert, aber ohne Erfolg. Wieso sind sie verschwunden? Danke für Eure Hilfe!

    CS Alexander

    Hallo,

    erstmal danke für die vielen Hinweise!

    Ich fasse meine Antwort mal ür alle zusammen:

    Es ist mir noch nicht gelungen, die WLAN Verbindung automatisch hinzubekommen. Immer muß ich mich sozusagen manuell in das WLAN vom Seestar einloggen - mit Paßwort kopieren und Seestar suchen. Einen Haken für "nicht nochmal nachfragen" habe ich noch nicht entdeckt. Das Seestar ins hauseigene WLAN einzubinden habe ich noch nicht versucht und weiß auch noch nicht, wie.

    Schön, daß ich das Seestar nicht erst ausrichten muß; daß es waagerecht aufgestellt sein muß, ist klar, die zwei Kreise zum Nivellieren habe ich auch schon genutzt. Eine Nivellierbasis wäre vielleicht eine sinnvolle Anschaffung.

    Den Resetknopf werde ich dann erstmal vergessen. Aber brauche ich den, wenn ich das Seestar mit einem anderen Gerät verbinden möchte (Tablet)?

    Wie ich das im Station Mode mache, ist mir noch nicht klar. Ich kenne nur die Möglichkeit, das Handy mit dem Seestar WLAN zu verbinden, aber umgekehrt das Seestar mit dem Heimnetz?

    Schön, aufstellen, probieren. Auf klares Wetter warten.

    Sehe ich das richtig, daß bei der Einstellung Foto (bei einem ausgesuchten und angefahrenem Objekt) nur ein einzelnes Foto gemacht wird, nicht aber eine ganze Serie intern gestackt wird? Wird das bei der Time lapse Einstellung so gemacht? Oder sind es dann wieder nur die einzelnen Aufnahmen, die ich dann erst am PC stacken muß?

    Nochmals danke für Eure Hilfe!

    CS Alexander

    Hallo,

    ich bin dabei, mich in die Bedienung des Seestar einzuarbeiten. Viele Dinge in den "hinteren" Bereichen des Menüs tauchen in den Bedienungsanleitungen nicht auf. Drum werde ich Euch immer wieder Fragen stellen müssen.

    Die Verbindung mit dem Smartphone hat geklappt, ein Update wurde gemacht, ich bin "connected". Was ich nicht verstehe, ist die Nutzung von BT und WLAN. Zu jeder Anmeldung muß ich die WLAN Verbindung neu bestätigen? Mit Paßwort? Anschließend bin ich zwar verbunden, aber das Seestar zeigt auch an, daß es keinen Internetzugang gibt. Eine BT Verbindung mit dem Seestar wird im Handy nicht angezeigt. Nochmal den Resetknopf zu drücken wird auch nicht angezeigt. Ist das so normal und in Ordnung? Jemand hat geschrieben, daß das Internet nur für den ersten Betrieb notwendig sei und dann nur noch BT?

    Wenn ich mit den Einstellungen im Haus herumspiele, tauchen Dinge auf (oder nicht), die ich nicht ganz verstehe. Das kommt vermutlich noch, aber meine Frage ist, ob es für den Beobachtungsstart egal ist, wie das Seestar positioniert ist - wenn es einigermaßen gerade steht. Das Seestar zeigt nach unten oder muß ich es erst in eine waagerechte Stellung oder auch in Nordrichtung positionieren?

    Danke im Voraus für Eure Antworten und

    CS Alexander

    Hallo,

    Ich sehe gerade, daß das Seestar auch in Frankreich, Colmar, zu haben ist. Bei der Firma Optique Unterlinden wird es für 690 € angeboten. Fast in meiner Nähe! Ich werde in den nächsten Tagen mal hinfahren. Das Geschäft kenne ich, ist ok, ich habe da schon öfters gekauft und war auch schon mal da.

    CS Alexander

    Hallo,

    danke für die nützlichen Informationen! Wenn, würde ich das Gerät bei einem deutschen Händler bestellen. Wenn ich mein immer noch befremdliches Gefühl loswerden kann. Immer noch toll, wenn ich bei einem Seestar-Besitzer in der Nähe mal vorbeischauen könnte.

    CS Alexander

    Hallo,

    mit einer gewissen Faszination verfolge ich Eure Beiträge zum Seestar s 50. Tolle Fotos, Eindrücke, die man life am Teleskop nie haben würde. Und dann gibt es wieder ein befremdliches Gefühl, wenn ich dieses vollautomatisierte Gerät betrachte. Darüber habe ich mich aber schon im Nachbarforum ausgelassen , und Ihr kennt die Argumente sicherlich. Aber dennoch auch für Sterne-Interessierte eine nette Ergänzung!

    Ich liebäugele mit dem Seestar, weil meine Sterneguck-Aktivitäten mittlerweile auf ein Minimum gesunken sind. Zum Einen kann ich nachts wegen schlechter werdenden Augen nicht mehr Autofahren und so nicht raus in die dunkle "Pampa". Mein Gedächtnis schwndet auch etwas, so daß mir die Orientierung am Himmel immer schwerer fällt. Und das anfängliche Beobachten von unserem Garten aus - immer schon sehr eingeschränkt - ist noch schwieriger geworden, seit der Nachbar ein 4-stöckiges Wohnhaus mit 9 Wohnungen und Zufahrtsweg neben unseren Garten gesetzt hat. Das bedeutet weniger Himmelsausschnitte zwischen den Häusern, mehr Licht, Autos neben dem Garten. In der Folge habe ich mein Astrogeraffel auf ein MInimum reduziert: kleinere Teleskope, eine AZ manuelle Montierung, eine gebrauchte EQ 5 Montierung für das 127er Mak zum Planetenschauen.

    Nun lese ich immer wieder, daß das Seestar recht gut mit beschränkten Lichtverhältnissen umgehen kann und sich auch in beengten Verhältnissen noch gut orientieren kann. Olaf hatte mir dazu schon hilfreiche Infos gegeben. Aber ich frage hier auch nochmal:

    Läßt sich das Gerät auch in mehr zugebauten Gegenden verwenden? Bei mir habe ich nur begrenzte Ausblicke nach Osten, einen kleinen Abschnitt gen Süden und einen gen Westen. Kann sich das Seestar auch an einem 15 - 20 ° breiten Abschnitt orientieren? Und wie empfindlich reagiert es auf Straßenbeleuchtung oder nachbarliche Bewegungsmelder, wenn auch nicht in direktem Sichtfeld? Welche Erfahrungen habt Ihr da?

    Ihr seht, Fragen über Fragen. Am schönsten wäre es, wenn mir jemand mit einem solchen Gerät in der Nähe meines Wohnortes (Herbolzhein in Baden, zwischen Freiburg und Offenburg) das einmal zeigen könnte...

    Und: Kennt jemand die Firma "LilliCook" , die das Seestar für 599 € verkauft? Leicht zu verwechseln mit sehr ähnlich klingenden anderen Firmen wie "Lili Cook" oder " lillicook" oder "Lilli Cook". Ich kann keine Erfahrungsberichte mit der Firma in Google finden, habe aber den Eindruck, daß der Laden nicht so seriös ist.

    Danke fürs Lesen und CS

    LG Alexander