Posts from Astro_Achim in thread „ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop“

    Gerade eben gemacht, NGC 6992, eine halbe Stunde belichtet..außer etwas Kontrast am Handy zugefügt, nicht bearbeitet. Q

    Der Seestar überrascht doch immer wieder .

    Ich muss dabei sagen, bin gerade unter Bortle 3 , das hilft natürlich

    Hallo zusammen...ja, ich bin auch mehr als überrascht was da raus kommt . Ich muss allerdings dazu sagen, das wir hier (Himmel ca Klasse 4 bis 5) , in den letzen 2 Tagen optimale Bedingungen hatten.


    Bei anderen Objekten sind aber sie Grenzen erreicht. So was zum Beispiel




    Da ist dann einfach nicht genug Auflösung da.


    Trotz allem bin ich bei jetzt von dem Seestar sehr positiv überrascht, und der schnelle Kauf reflex, wenige Stunden nach der Vorstellung, hat sich doch gelohnt 😄

    Hallo Jochen, ich habe den Seestar dafür etwa 25 min aufnehmen lassen.

    Vielen Dank für die Bearbeitung :)


    Ich hatte parallel dazu einen PHQ80 auf der Umi 17 mit Uranus C Kamera, Zwo AF und Guiding laufen , und 9 x 3 Minuten belichtet. Hab die Aufnahmen noch nicht gestackt, ich wollte mal ausprobieren, was bei einer ähnlichen Zeit raus kommt .Die Unranus C hab ich ausgewählt ( anstatt meiner IMX571) , damit ich einen ähnlichen Bildausschnitt bekomme wie mit dem Seestar.


    Ich wollte die beiden Setups eigentlich länger laufen lassen, aber ich Trottel hatte bei PHD2 den Haken für Revers after median Flip vergessen...Somit kam der Vergleichstest nur auf 25 min ^^.


    Bin mal gespannt wie die beiden Ergebnisse im Vergleich aussehen.

    Mein Seestar ist unterwegs , und soll nun am Donnerstag den 7.9.2023 bei mir eintreffen.


    Wie immer bei Neukäufen ist also ab Donnerstag schlagartig mit einer dramatischen Wetterverschlechterung und einsetzendem Dauerregen zu rechnen.

    Die Dauer der Schlechtwetter Periode richtet sich erfahrungsgemäß proportional am Vorfreude Level aus...und da der Seestar schon im April bestellt wurde, ist mit einer mindestes 3 Monatigen Schlechtwetter Periode zu rechnen ;)

    Das sich bei neuen Produkten mal Liefertermine verschieben, ist nun wirklich nichts Ungewöhnliches. Das hat nichts mit Zwo oder China zu tun , das passiert weltweit. Wer schon mal im globalen Produktion Umfeld gearbeitet hat, weiß das.

    Dazu kommt natürlich, das es sich hier um ein Nischen Produkt handelt , das, im Vergleich zum Massenmarkt wie zum Beispiel Handys, in eher homöopathischen Stückzahlen hergestellt wird. Um so schwieriger ist es, die für eine Produktion nötige Lieferkette zu managen. Also, alles ganz normal, und so was macht auch keiner absichtlich.

    Ich denke jeder Händler muss selber wissen welchen Aufschlag er nehmen kann. Ob das am Ende funktioniert , und er den Wunschpreis durchsetzen kann , regelt der Markt.

    Darüber muss man sich nicht ärgern.

    Es steht dir ja auch frei, zu kaufen wo du möchtest.

    Ich kenne selber die Ketten von Produktion in Asien bis Endkundenpreis in der EU recht gut, und finde die Aufschläge für den Seestar eher moderat.

    In anderen Branchen oder bei eher schwer zu bekommenden Artikeln reden wir da nicht von 50% sondern von Faktor 10.


    Auch die Lohnkosten Schweiz / Deutschland kann man so einfach nicht vergleichen, da die Lohnnebenkosten und Steuern extrem unterschiedlich sind.Deine Aussage ist nicht korrekt.

    Beispiel ( Durchschnittliche Jahres Gesamt Lohnkosten) . Von 72k All In Jahres Lohnkosten des Arbeitgebers in der Schweiz bleiben dem Arbeitnehmer 56k . Von 74K All in Lohnkosten des deutschen Arbeitgebers bleiben dem deutschen Arbeitnehmer 37k ( Quelle OECD Taxed Wages Overview 2021)

    In Südkorea bleiben dem Arbeitnehmer von 51k Gesamt Lohnkosten 39k übrig. Das zeigt auch recht gut das generelle kostenbedingte Standort Problem was Deutschland hat. Die Löhne in Deutschland sind nicht zu niedrig, sondern die Abzüge sind viel zu hoch.

    Wenn der Einzelhandels Preis dir in Deutschland zu hoch ist, wende dich bitte an die Regierung.

    Erhöhung des Mindestlohn, CO2 Steuer, Energie -Misswirtschaft, Entsorgungs Vorschriften, Verpackungs Vorschrift, Bürokratie, all das trägt massgeblich zu überhöhten Kosten für deutsche Unternehmen bei, die leider irgendwie umgelegt werden müssen.

    Ja, internationalen Einkauf und Import /Export ist schon eine Wissenschaft für sich. Ich habe mal neben einem Lagerhaus in Singapur gearbeitet. Ist ewig her. Dort kam jeden Morgen ein 20 Fuss Container aus Japan an, voll mit Autoradios. 50 Mitarbeiter waren den ganzen Tag damit beschäftigt, die Autoradios aus zu packen und in Zeitungspapier ein zu Rollen, die Original Kartons zu falten und zu stapeln, und das Styropor in Säcke zu füllen. Ein voller Container, jeden Tag, über Monate. Irgendwann hab ich meinen Nachbarn gefragt, was für ein Business sie eigentlich haben. " Wir importieren Autoradios von Japan nach Indien. Neue Radios aus Japan haben in Indien 50 % Zoll, neue Radios aus Singapur nach Idien 35 % Zoll, Gebrauchte Radios aus Singapur 5 % Zoll. Radios von Japan nach Singapur, zollfrei.Die Radios gehen als Gebraucht rüber, die Kartons als Pack Material, das Styropor wird als Plastik Müll deklariert. In Indien wird dann alles wieder Verpackt und an Händler als Neuware verkauft. Das ist unser Geschäftsmodell. Der Gewinn kommt einzig aus der Zoll Einsparung.


    😁

    Nicht zu vergessen das solche Geräte meist mir Warrenty Buyout vertrieben werden, d.h. der deutsche Händler bekommt einen Rabatt und über nimmt dafür die Garantie...inkl der deutschen Rechte für den Käufer wie rütritt vom Kauf und so weiter. All das muss neben dem Handling und dem Support irgendwo einkalkuliert werden.

    Sonst kann man den Laden bald zumachen, weil man mehr Kosten als Gewinne hat,. Die Händler Preise sind für mich durchaus verständlich.

    Ich gebe zu, ich kaufe auch viel in Asien..Für mein Risiko möchte ich eine gewisse Ersparnisse. Meine persönliche Schmerzgrenze liegt so bei 30% . Wenn ich die oder mehr spare, dann kauf ich in Asien. Sonst eher in Deutschland.

    Der Seestar war eine Ausnahme, da habe ich den Preis gesehen, und reflexartig bestellt...fällt unter Unzurechnungsfähigkeit.

    Ich hab den Seestar nun auch bestellt und vermute, dass er in einem ähnlichen Zeitraum wie mein DWARF geliefert wird. Werde dann auch beide Geräte parallel testen und das bessere behalten. Falls sich unterschiedliche Stärken herauskristallisieren, würde ich vielleicht sogar beide behalten und könnte dann zeitgleich zwei Objekte ablichten.


    Wenn der Seestar ähnliche Bilder wie Vespera liefert, würde mir das vollkommen ausreichen.

    Vielleicht kannst du auch beide parallel betreiben und hast dann doppelte Belichtungszeit ^^

    Meiner ist auch bestellt. Ungefähr 30 Sekunden nachdem die Seite online war ^^ ^^ .Ich hab schon öfters bei Zwo bestellt, immer ohne Probleme. Dien komische Meldung habnich ignoriert.Die sollen es halt einfach schicken, Verzollen machen der Lieferdienst, und wenn nicht, hol ich es halt beim Zollamt ab und zahle da.

    Ich hatte auch heute morgen hier ein Video gepostet, da drin sieht man die Konstruktion.


    P. S.

    Hab gerade gesehn, hat ja schon jemand geschrieben, sorry 😁