Posts by Dsky-Tom

    Hallo Achim Reh !


    Nutze schon seit Jahren die Losmandy G11.
    Muss sagen, das diese ihre Arbeit meistert.
    Das kleine Problem mit der Rutschkupplung stimmt schon.
    Das Problem ist aber händelbar.
    Das einstellen des Schneckenspiel´s ist kein Problem.


    Und selbst Oberliga-Montierungen können ihre Macken haben.
    Steuerungsprobleme eines Astrokollegen bei einer ASA-DDM 85.


    Letztendlich kommt es darauf an...was möchte oder kann ich budgetmäßig
    dafür ausgeben?


    Lieber in Kamera,Filter usw. zu investieren, anstelle einer Monti, wäre meiner Meinung der falsche Weg.


    Zuerst eine Montierung als Fundament, worauf aufgebaut werden kann.
    Ausnahme wäre bei Kurzzeitbelichtungen in Sekundenbereichen.
    (Mit der heutigen Kameratechnik machbar.)
    Halt worauf eine nicht so präzise Nachführung ins Gewicht fällt.



    Aber dennoch muss ich gestehen, das ich ungern meine erste Montierung
    die gute alte EQ6-Skyscann abgegeben habe.
    Wie oft ist mir da die Handbox aus der Hand gefallen.
    Frontglass (Plastik) war gerissen.
    Dennoch...
    Die EQ hielt und machte auch ihre Arbeit.
    Manchmal gabs Probleme, die aber mir geschuldet waren...Bedienungsfehler halt.
    [;)]
    Die Material und Verarbeitungsqualität, war nicht gerade die Krönung.
    Aber auch sie machte was sie sollte.
    Hat spass gemacht, mit ihr zu arbeiten.
    Ich denke, dass Du mit der neuen CGX auch Spaß haben wirst.
    [;)]
    in diesem Sinne....CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Peter !


    Ist schon ne Weile her.
    Aber besser spät als nie.[;)]


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Hast du irgendwo noch eine höhere Auflösung liegen?<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Nein leider hat sich die SSD mit den Rohdaten verabschiedet.


    Nuja also irgendwann mal nachholen.


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Zusammen!


    Habe nun das Gerassel der Getriebe beseitigen können.
    Die Servomotoren wurden mit einem dünnen Gummiring (1mm Dicke) zwischen Motorflansch und Getriebe versehen.
    Somit ist schonmal die Schwingung zwischen Getriebe und Motor gedämpft worden.
    Anschließend wurden die MC-Lennan-Getriebe zwerlegt und gereinigt.
    Dann kam Fluid-Effekt-Fett auf die Ritzel und die Lauflager.


    Nun sind bis jetzt keine Raschelgeräusche mehr zu hören sondern nur ein leises Surren der Motoren.


    Im Moment läuft alles ruhig und sauber.


    Leider muss es erwähnt werden:
    Wer es ebenso ausprobieren möchte, tut dieses auf eigenes Risiko.


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Zusammen !


    Also ich war 2019 gerade mal 24x an die Frische Luft um Photonen zu sammeln.


    10x bei mir im Nahbereich 65km Autofahrt.
    9x aus dem heimischen Garten, wo Schmalband gerade noch so geht.
    5x in Österreich.


    Da ich nun Vorruheständler bin könnten dieses Jahr mehr Nächte dabei herausspringen.
    Mal sehen was geht.


    Ein Astrokollege wollte dieses Jahr anfänglich zur Schweiz, wo der Himmel auch ganz gut sein soll.
    Er änderte sein Vorhaben bzgl. besseren Himmels und Klimas Richtung La Palma.
    Er lud mich dorthin ein.
    Nun vielleicht wird 2020 doch etwas stressiger.;-)



    Was mir Sorgen bereitet ist kurzum "Starlink"


    Die Dinger könnten in Zukunft die Anzahl der nutzbaren Nächte nach unten korrigieren.
    Egal wo man sich gerade befindet.


    Ich hoffe, die Jungs pinseln die Teile mit Schultafellack an.


    Dennoch...Klare Nächte für 2020.


    In diesem Sinne.....CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Peter (pete_xl) !


    So viele Peter hier. [;)]


    Also Nina hat sich erbarmt, die Cam anzuerkennen.
    Ich habe ursprünglich die 32bit-Version heruntergeladen, was bis auf Weiteres ausser der Cam funktionierte.
    Habe nicht drauf geachtet, das auf mein Lappi Win8_64Bit läuft.
    Also diesmal die Nina-64er Version heruntergeladen und installiert.
    Siehe da und nun läuft´s ohne Mucken.


    Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.


    Mal gespannt wie es oder eher "sie" sich in der Praxis macht. [;)]


    In diesem Sinne......CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Peter !


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Vielleicht habe ich deinen Post ja auch in den falschen Hals bekommen, dachte, das sei so ein polemischer Hau-Tot Post, den ich in der Art hier schon anderswo gesehen habe. Umso besser, dass ich daneben lag, lass uns also nicht verstreiten
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Alles gut... [;)]
    Ich denke das Posting kam meinerseits falsch rüber.
    Kurz und schmerzlos ohne weitere Infos....sowas kann nur in die Hose gehen.


    Habe mir nun vorgenommen, nie wieder Beiträge per Handy zu schreiben.
    Meine Güte ist das eine tipperei auf den Minitasten und kleinen Bildschirm.


    Nee dann doch lieber am PC etwas Zeit nehmen und ausführlich schreiben.
    Hätte ich einen ausführlichen Bericht geschrieben, wäre ich vermutlich immer
    noch zugange. [;)]
    Nun zu Nina...:
    Um es auch von meiner Seite zu erwähnen...:
    Hut ab von den Entwicklern, die...wie auch schon hier erwähnt... anscheinend vom Fach sind und sich wirklich
    die Mühe gemacht haben, sowas auf die Beine zu stellen.


    Die Oberfläche ist auch arrangierbar....was brauche ich und was kann ich ausblenden.
    So das man nur die Infos auf dem Schirm hat, die man braucht.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Gestern Abend habe ich meiner Frau gesagt, auf meinen Dienstreisen würde ich demnächst anrufen, wenn Sterne sind und sie das Dach vom "Cabrio" aufschieben muss. Sie müsse auch noch die Kappe am Mgen abnehmen. Den Rest könne ich vom Hotelzimmer aus erledigen, außer, das Dach wieder zuschieben! Die Reisen könnten ggf. jetzt länger dauern .Könnt ihr euch vorstellen, was sie geantwortet hat?!<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hihi...evtl. sowas...: "Ja ich mache die Kappe vom MGen ab und öffne auch das Cabrio-Dach...aber das Dach schließe ich nicht, damit Du recht schnell wieder die Heimreise antrittst." ;)


    So in etwa?


    So werde mich nun weiter mit dem Problemchen der Cam befassen und dann berichten.


    Soweit erstmal....


    CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Peter !


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">das ist ja mal eine qualifizierte Aussage! Sie enthält keinerlei brauchbare Information.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Diese Reaktion auf mein Kurzposting habe ich erwartet.
    Im Nachhinein dachte ich mir schon, was da kommt. [;)]


    Hatte per Handy diesen kurzen Beitrag geschrieben.
    Daher nur kurz gehalten.


    Also nun zur qualifizierteren Aussage...:


    Ich habe mir das Programm schon vor geraumer Zeit runtergeladen und ausprobiert.
    Filterrad, Guidercam, und auch Die ASI wurde anfangs nicht erkannt.



    Mit Nebulosity alles OK.
    Mit APT auch alles O.K.
    Parallel dazu PHD-Guiding.
    Diese Programme nutze ich schon seit Jahren ohne Probleme.
    Mit Native und Ascom-Treibern.


    Also das Programm Nina aufgespielt.
    Filterrad,Guidercam wurden erkannt. soweit O.K.
    Hauptcam wurde anfangs nicht erkannt.
    Warum auch immer.


    So und heute wollte ich es wissen und nochmals mit Nebulosity die Cam angewählt...Cam wurde erkannt.
    Mit Nina nochmal versucht und nach 5 Versuchen, klappte es nun doch.


    Zumindest wurde die ASI erkannt.
    Nun startete ich eine Testsequenz.
    Und dann kam die Meldung...."Methode nicht gefunden "Void Ascom.DriverAcces.Camera.set_ReadoutMode(Int16)"
    Filterrad,Guidercam jedoch liefen ohne Probleme.
    Die ASI selbst war im Programm Nina selbst noch verbunden und die Chipemperatur wurde auch ausgelesen.
    Also besteht eine Verindung zur Cam.
    Aber wenn die Sequenz gestartet wird, dreht das Filterrad auf die gewünschte Position und dann sollte eigentlich
    die Cam loslegen....nix immer diese Meldung..."Void Ascom.DriverAcces.Camera.set_ReadoutMode(Int16)"


    Mit SGP läuft alles ohne Probleme.
    Mit Nebulosity und APT auch.


    Ich denke mal nicht das es an der Treiberkonfiguration liegt.


    Betriebssystem ist Win8.


    Ich denke mal das ist vorerst Info genug.



    CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Zusammen !


    Das Programm erkennt meine ASI nicht.
    Nutze jetzt Sequenz Generator Pro.
    Dieses Programm läuft inclusive Platesolving
    absolut zuverlässig.



    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Zusammen !


    Stolperte noch über eine ältere Aufnahme vom July letzten Jahres.
    Die Aufnahme hatte ich anfänglich EBV-technisch total vergeigt.
    Die Kanäle falsch zusammengefügt und was man sonst noch so falsch machen konnte.
    Also nochmal neu bearbeitet und habe vergessen, diese zu posten.


    IC1396: 4x180sek. je-(Halpha,OIII,SII)7nm / 120er FH f/4,25 / ASI1600MM


    Für die Sternabbildung muss ich noch ein LRGB drüberlegen.
    Ich denke es würde sich bzgl. Sternabbildung lohnen oder was
    meint Ihr ?


    CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Rüdiger !


    ...und erstmal frohes Neues 2020.


    Interessant ist es, das dabei der Reducer erwähnt wird.
    Ich habe genau das gleiche Problem mit meinem 0.85er Reducer.


    Da ich die ASI1600MM nutze, ist das Microlensing auch nicht auszuschließen.
    Diesen Effekt habe ich bei sehr hellen Sternen in Verbindung mit Linsenoptiken.



    Beim Newton habe ich das Problem komischerweise nicht.


    Dieses Microlensing-Problem wird im folgenden Link behandelt:
    "https://www.cloudynights.com/topic/668195-asi1600-and-microlensing/"


    Daher mal eine Frage...welche Kamera nutzt Du ?



    Vielleicht ist es auch möglich, das durch Linsensystemen das Microlensing verstärkt auf den
    Chip zurückgeworfen wird, da ja Optik&lt;--&gt;Reducer und Filterrad einige Möglichkeiten für das Problem
    bieten.


    Ich denke eher, das es der Reducer sein könnte, da per Newton dieser Effekt bei meinen letzten Aufnahmen
    nicht vorhanden war.


    P.S.: Schöne Aufnahme mit stimmiger Farbgebung.


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Peter !


    Sehr ordentliche Aufnahme haste da gezaubert.
    Das mit dem BiColor muss ich auch mal nachholen.
    Da muss ich mich diesbezüglich noch EBV-technisch einarbeiten.


    Ich meine...:R=Halpha G=OIII B=Aufaddition von Halpha+OIII ?
    Korrigiere wenn ich irre.


    Weiter so...


    CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Peter und Mario !


    Zuerst mal danke euch Beiden für´s Feedback.


    (==&gt;)Peter:
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Gibt es irgendwo auch eine hochauflösende Version zum Bewundern?<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Eine größere Version gibt es hier:
    http://www.astronomiefotos.de/…Rosettanebel_HBL_1600.jpg


    Leider sind auch dort die Daten begrenzt.
    Aber wenigstens 1600x1207.
    Werde Beizeiten ein Crop der interessanten Bereiche reinstellen.


    (==&gt;)Mario:
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Vielleicht hättest du die Kamera noch etwas drehen können, so dass du die Diagonale ausnutzt.
    Unbedingt noch RGB-Sterne nachlegen!<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Werde auch hier nochmal eine LRGB-Serie machen.
    Das mit dem Drehen der Camera kam mir in den Sinn.
    Letztendlich ließ ich die Serie durchlaufen, da meine Finger schon fast Chiptemperatur hatten.[;)]


    Euch beiden einen Guten Rutsch in´s neue Jahr 2020 und CS.


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Mario !


    Klasse Aufnahme.
    Sag mal....warst du auch auf dem diesjährigen HTT ?
    Ich bin dieses Jahr (wegen nicht gerade schönen Wetterprognosen) nicht dort hingefahren.
    Ansonsten fahre ich schon seit 7 Jahren immer dort hin.
    Irgendwie Sagt mir Dein Name was.
    Kann Dich nur nicht einordnen.
    Ich bin immer auf der Fotowiese mit Chremefarbenem Tunnelzelt dort.
    Bekannschaft habe ich auch mit den Mutzelastronomers gemacht. (...hoffe es richtig geschrieben zu haben...)


    Nuja nächstes Jahr und neues Glück....


    Wenn Du auch ein HTT´ler bist, dann bis nächstes Jahr.
    Ich hoffe nur das ich mich jetzt nicht irre.


    Nochmals...Hut ab für´s hervorragende Bild.


    CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Andreas !


    Wie schon hier erwähnt wurde...erstaunlich für 30 Sekunden.
    Da sieht man, das es auch die Menge der Aufnahmen macht.
    Ich sehe auch darin den Vorteil der Detailtreue und der kleineren Sternabbildung
    durch die Kurzbelichtungen.


    Ich hänge immer noch bei meinen 240sek. bis zu 15 Minuten pro Aufnahme fest.
    Je nach Objekt.


    Weiter so.
    Bin gespannt auf mehr.


    CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Zusammen !


    Nachdem ich mich so langsam an die Schmalbandaufnahmen einarbeite
    musste als weiteres Objekt der Herznebel herhalten.
    Habe mal einen Crop vom Zentrum des Herznebels bearbeitet.
    Aufnahme vom 24.08.2019.
    Auch hier waren es pro Filter 240 sek. Ha, OIII, SII 7nm
    durch 120er FH f/4.25 via ASI1600MM:

    Diese Wolkenstruktur hat es mir irgendwie angetan.


    Guten Rutsch allen Usern des Forums und sternreiche Nächte für 2020.


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Zusammen !


    Habe mal den 120er Fraunhofer OAZ-Seitig mit Schmalband
    ausgastattet um zu sehen, was mittels 0,85-Reducer dabei rauskommt.


    NGC2244:
    Optik:120er FH f/4.25
    Exp.: 10x240sek. je (Halpha,OIII,SII)7nm.
    Cam: ASI1600MM.



    Passte leider nicht ganz auf´n Chip.
    Wegen der maximal erlaubten Pixelbreite von nur 800 Pixel recht klein
    dargestellt.


    CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Zusammen !


    Ich habe mal zwei Fragen bzgl. der Trockentabletten, die in
    der ASI178 und ASI1600 sitzen.


    1.)
    Haben die Tabs in den beiden Cam´s die gleichen Höhenmaße ?
    Zumindest sind bei der 178er auf den Tabs kleine Moosgummipads aufgebracht.
    In der Gebrauchsanleitung sind diese Tabs ohne diese Pads aufgeführt.
    Die 1600er möchte ich nicht öffnen, da sie keine Probleme bereitet.


    2.)
    Können die Tabletten reaktiviert werden ? (z.Bsp.: Microwelle,Ofen)?


    Soweit ich weiss, bestehen die Tabs aus Bentonit.
    Ich weiss nur nicht, ob sich in der Microwelle oder auch Backofen durch die Hitze schädliche Audünstungen bilden können.


    Möchte danach auch weiterhin den Ofen oder Microwelle für den eigentlichen Zweck nutzen.[;)]


    Aber bei der ASI178 muss ich nun die Tabs erneuern, da der Chip schon
    bei -5°C anfing zu beschlagen.


    Ich bestellte vor geraumer Zeit gleich zwei Beutel mit je 4 Tabs und lagerte sie.
    Man weiss ja nie.


    Eingeschweisste Beutel mit zusätzlichen Trockenmittelbeutel und
    Indikatorschild, mit den Hinweis (Blau=O.K. und Rosa=Change Tab)


    Nun wollte ich die neuen Tabs in die 178er einsetzen und blickte
    auf das Indikatorschild, was leider nicht mehr blau gefärbt ist
    sondern nun Rosa und das auch noch beim 2.Beutel.
    Die Beutel liegen seit gut einem Jahr in der Schublade unberührt.


    Ich würde daher direkt alle gesättigten 12 Tabletten reaktivieren.
    Daher die oben gestellte Frage, ob´s möglich ist.
    Bin leider kein Chemiker.


    Vielleicht hatte schonmal der ein oder andere das gleiche Problem.


    Würde mich auf eine Antwort freuen.


    In diesem Sinne ...CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Roby !


    Hast Du die originalen Getriebe aus Kunststoff noch bei Dir verbaut ?
    Denn...seit dem ich die MC-Lennan-Getriebe bei mir verbaut habe raschelt es auch bei mir
    wie ein Sack Muscheln, da die Getrieberitzel aus Metall sind.
    Die Stromaufnahme der Motoren waren auch im grünen Bereich.
    Habe mich mittlerweile daran gewöhnt. [;)]


    CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Rene !


    Wie sagtest Du doch gleich...:
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">"Ich schlage vor, wir streichen in Zukunft vor jedem HTT das Wort Wetterprognose aus unserem Sprachschatz. Bringt ja nix ... ist ja doch immer wieder schön."<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Schön ist beim Roger ein bis fünf Pilsken zu trinken, die Buletten essen und wieder die guten alten und jungen Kollegen zu sehen.
    Das ist immer klasse.
    Und das Frühstück ist auch immer super.
    In diesem Sinne Lob an das HTT-Organisatoren-Team.[:)]
    Wettertechnisch sieht schön anders aus.


    Die Photoliga braucht halt min. eine durchgehend klare Nacht.
    Bin bis jetzt seit 10 Jahren dabei und bisher auch gute Nächte gehabt.
    Aber dieses Jahr war wirklich recht unsicher.
    Noch nie war die Großwetterlage so besch.... wie dieses mal.


    Na gut...Nächstes Jahr riskiere ich wieder die 640km.
    Und wehe da sind nicht wenigstens 3 durchgehend klare Nächte drin. [;)]


    Wenn schon, dann muss der HTT-Himmel genutzt werden.


    Geplant sind 2 Wochen Herzberg.
    die erste Woche in einer Pension in der Nähe...schonmal zum warm werden.
    Die zweite Woche dann auf dem HTT-Gelände, für´s Finale. [;)]


    In diesem Sinne....dann aber CS


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Leute!


    Habe die ganze Woche mit mir gekämpft...soll ich soll ich nicht....
    In der Hoffnung das es besser wird.
    Habe jetzt nochmal auf´s Radar geschaut....alles dicht...mist


    Sieht wettertechnisch leider nicht gut aus.
    Werde dieses Jahr mal aussetzen.


    Wenigstens eine komplette klare Nacht, würde
    meine Entscheidung, 6 Stunden Fahrt in kauf zu nehmen erleichtern


    Also neues Jahr neues Glück 2020.


    M.f.G.
    Thomas

    Hi Leute !


    Ich würde Mittwoch kommen.


    Schaue morgen nochmal auf die Wetterlage und entscheide dann ob ich komme.
    Sieht für die kommenden Tage leider nicht so rosig aus. :(


    Ist für mich sozusagen auch ein Jubiläum.
    Incl. dieses Jahr wäre ich auch schon das 10. mal in Serie auf dem
    20.HTT.


    Die Entscheidung fällt bei mir morgen.


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Zusammen !


    Wenn´s bei der Sternwarten-Webcam kein Linsenartefakt ist...
    ...dann haben dort schon einige ihr Zeltlager aufgeschlagen.


    Hoffe. das Mittwoch noch Platz vorhanden ist, ;)


    CS & CU


    M.f.G.
    Thomas

    Hallo Zusammen !


    Ich hoffe auch, das die Wetterbestädigkeit so langsam zu CS tendieren sollte.
    Ist eh noch zu früh, um genaueres zu sagen.


    Aber knapp 600km Fahrt sollten sich wenigstens etwas lohnen. ;)


    Wird schon werden.


    In diesem Sinne....CS


    M.f.G.
    Thomas