Posts by Eric

    Hallo,


    der vermutliche Krater in der Bildmitte ist eindeutig ein Schatten, hinter einem Auswurf.
    Wie Dietmar behaupte ich auch, daß sich der Unterschied durch die unterschiedliche Beleuchtung
    und sich daraus resultierend ändernden Schatten ergibt.


    Und dann ist die Auflösung so schlecht, daß ich unweigerlich an das Marsgesicht denken muß.
    Es ist ja bekannt, was da mit besserer Auflösung davon übrig geblieben ist.


    Gruß Eric

    Hallo Peter,


    ich habe 2 PST und habe die als Bino auf einer Howie Glatter Bino Plattform betrieben.
    Ich träume nach vielen Jahren immer noch von diesem Bino.
    Für den Anfang ist das PST ausreichend, aber man will nach einiger Zeit mehr sehen.
    Mittlerweile benutze ich die PST Etalone an einem 150/1800 MC mit einem 160mm DERF und mache Detailaufnahmen.


    Zum Fotografieren kann man heute am PST eine ALCCD/QHY 5L2m oder andere Monokamera im 1 1/4" Steckhülsenformat nehmen, um in den Fokus zu kommen.
    Früher gab es dieses Kameraformat nicht, deswegen ging es nur mit Barlow oder Okularprojektion.


    Du könntest den Refraktor mit dem PST Etalon (20mm freie Öffnung), DERF und UV/IR Filter betreiben.
    Eine extra Telezentrik brauchst Du bei F/10-F/12 nicht, das geht mit den integrierten Linsen des Etalon.
    Der Nachteil ist das Etalongewinde von M50x1.
    Da gibt es nur ein eingeschränktes Adapterangebot (AOK Swiss oder Teleskop Austria),
    oder man muß individuell anfertigen lassen.
    Wenn Du Pech hast, ist Dein Refraktor im roten Licht nicht gut korrigiert und das Bild ist Matsch.


    Das Quark ist für Refraktoren von f/4 bis f/9
    und das COMBO QUARK für f/15 Refraktoren und länger.
    Ein DERF brauchst Du auch noch.
    Dein Refraktor geht mit dem Quark also nur mit einer entsprechenden Verkürzung oder Verlängerung der Brennweite mit einer Barlow um auf das geforderte Öffnungsverhältnis zu kommen.


    Ich würde mir mal das Lunt 50-mm-H-alpha-Teleskop mit Blockfilter B400(oder B600) und Pressure Tuner anschauen.
    Das kostet etwa soviel wie das Quark (ohne den notwendigen DERF),
    ist ein komplettes H-alpha Teleskop, variabler und hat mehr Öffnung als das PST.
    Das Etalon (24mm freie Öffnung) kann auch am Refraktor verwendet werden,
    natürlich auch nur mit DERF und Co und wohl einer Telezentrik,
    da die Original Lunt Linsen für F/7 ausgelegt sind.
    Man braucht nicht so ganz spezielle Adapter für das Etalon(vorne, soweit mir bekannt M68).
    Nachteil beim Lunt ist der wohl nicht besonders gute Helical Fokussierer (alternativ auch mit Feathertouch)
    und das Pressure Tuning kann anfällig für Defekte sein, wenn man Pech hat.


    Gruß Eric

    Hallo,


    heute hatte ich ab 12:40 etwa 35 Minuten größere Wolkenlücken.
    Die Wolken hatten es eilig und zogen schnell vorbei, allerdings mit reichlich Nachschub.


    Für die Jahreszeit sind die Bilder aber ganz gut geworden.
    Da muß man halt leider Qualitätsansprüche heruntersetzen.
    Und die Penumbren/Umbren von AR2685 und AR2686 sind leider sehr klein.









    Gruß Eric

    Hallo Gert,


    der Hinweis auf die Oberflächenguidingfunktion von FC ist klasse.
    Obwohl ich meist eine Kamera benutze, die nicht unter FC läuft.


    AS!3 bleibt auch bei mir im Batch hängen, wenn die SER Datei bei der Aufnahme vorzeitig beendet wurde.
    Weil dann meist Wolken durchgezogen sind, lösche ich diese und es funktioniert dann auch ganz gut.


    Meine AS!3 Stacks wähle ich immer als PNG Format, das können die meisten Programme.
    Vielleicht geht es dann auch in RS6.
    TIFF und Fits ist mir als Dateiformat zu speziell.


    Gruß Eric

    Hallo Dirk,


    das sieht doch gut aus. die Auflösung finde ich in Ordnung.
    Mit CaK oder CaH klappt es mit scharfen Bildern im Sommer mit größeren Brennweiten ja auch nicht so oft.
    Ich kenne das, wenn man mal sehr gute Bilder gemacht hat, möchte man etwas weniger gute Bilder gar nicht mehr zeigen.



    Gruß Eric

    Hallo Gert,


    du scheinst ganz gute Wetterbedingungen gehabt zu haben.
    Zwischen dem ersten Bild und dem letzten Bild ist schon ein großer Unterschied,
    der kontinuierlich in der gesamten Filaprom langsam vonstatten geht.


    Danke fürs zeigen, hast Du sehr gut gemacht.
    2 Stunden immer auf die selbe Stelle zu halten muß man erst mal schaffen.
    Ich bin eher so der Schwenker schaue nacheinander immer wieder die interessanten Stellen an.



    Gruß Eric

    Hallo,
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: zenit</i>
    <br />Hallo,


    288 Zähne?
    Auch ich bin von 250 ausgegangen. Meine ALT5 hat Probleme bein Nachführen/Guiden in RA.
    Wenn die Zähnezahl wirklich keine 250 sind, würde das meine Probleme erklären!
    Ich gehe nachzählen.


    Gruß Dietmar
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">es würde eigentlich reichen, den Durchmesser des Schneckenrads auszumesssen um auf die Zahl der Zähne zu kommen.

    Hallo Dirk,


    schön, daß es bei Dir für ansehnliche Bilder gereicht hat.
    Danke fürs zeigen.


    "nur der 90er Coronado double" Haha, soll ich Dir für schlechtes Seeing meinen SM140DS mal ausleihen?


    Ist das nicht ExAR2682 und die große Protuberanz ExAR2683?
    Ich glaube, ich habe mich da letztens vertan, als ich die Protuberanz der ExAR2682 zuschrieb.


    Gruß Eric

    Hallo Alois,


    danke für Deinen Kommentar.
    Leider ist es mit dem schönen Wetter vorbei,
    nicht nur in Österreich.
    Für Schnee ist die Wahrscheinlichkeit bei Dir auch deutlich größer,
    wie bei mir im Landkreis Darmstadt.


    Gruß Eric

    Hallo Michael,


    danke für Deinen Kommentar.
    Vielleicht liegt es an den Ladezeiten,
    daß die Animated GIF in dem Browser nicht angezeigt werden?
    Das sollte mittlerweile bei allen üblichen Browsern funktionieren.


    Gruß Eric

    Hallo,


    die vorzeigbaren Bilder vom 19.10.2017 sehen so aus:

    Abschied von AR 2684 (das hellere Fleckchen kurz vorm Rand):




    Animierte GIFs:






    Gruß Eric

    Hallo Christian,


    saustarkes Bild.
    Mit mehr Bildern hättest Du m.E. zu lange Strichspuren.
    So ist es genau richtig, meinem Geschmack nach.


    Gruß Eric

    Hallo Harald,


    das Bild sieht doch schon mal sehr gut aus.
    Da bin ich mal gespannt, was da noch kommt?


    Bei mir bleibt AS!3 hängen, wenn ich abgebrochene SER Filme verarbeiten lassen will.
    Das scheint bei mir aber kein spezielles AS!3 Problem zu sein,
    da auch im SER Player bei den betreffenden Filmen keine Vorschaubilder angezeigt werden.


    Von heute habe ich noch einige Bilder in der Rohrversorgungsleitung, die ich dann ab Freitag zeigen werde.


    Gruß Eric

    Hallo Dirk,
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Astrodirk</i>
    <br />...
    Aber ob das AR 2682 ist, mag ich ein wenig bezweifeln. Die AR ging vor zwölf Tagen um die Westkante, ich dachte, man braucht 14 Tge um wieder im Osten zu erscheinen?
    Viele Grüße
    Dirk
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    ich habe mich an dieser Seite orientiert: https://www.raben.com/maps
    Für mich sieht das so aus, bin aber auch kein Spezialist in solchen Dingen.


    Gruß Eric