Posts by Tele-Optic-tecnica

    <font face="Arial"></font id="Arial">
    Hallo Thomas,


    wenn Du diesen Samstag, 28.5., noch nichts vor hast und Frankfurt am Main innerhalb Deiner Reichweite liegt, kannst Du die Giro-Mini am Tag der offenen Tür bei der Tele-Optic tecnica vor Ort testen.
    Ansonsten gibt's dort auch alle weiteren Infos zur Montierung direkt von deren Erfinder. [:)]
    Einfach unter 069/95158039 anrufen.


    Saluti
    Gio

    Hallo uexner,


    wenn Du Interesse hast, kannst Du die benötigten Teile direkt beim Hersteller bestellen. Weitere Beratung über Einsatz und Ausbaufähigkeit der Montierung inklusive.


    Ruf mich doch einfach mal an unter: 069/95158039 (lange genug klingeln lassen, weil Weiterleitung auf's Handy) oder bei mir im Tele-Optic tecnica Ladengeschäft ab 17.15 Uhr unter der Nummer 069/53055955.


    Saluti
    Gio

    Hallo liebe Sternfreunde,



    es gibt mal wieder etwas neues von der Pentax-Front.
    Pentax wird eine neue kleine Okularserie sowie zwei neue Spektive ins Rennen schicken.
    Die neuen Okulare werden, sehr zur Freude des Geldbeutels, schon ab 149 Euro erhältlich sein.


    Die beiden Okulare mit Festbrennweiten (XF 8.5 und XF12) besitzen ein 60 Grad Eigengesichtsfeld bei über 18 mm Augenabstand.


    Mit einem Durchmesser von 43 mm sind diese Okulare nun so gebaut dass ein problemloses Benutzen an Binokularansätze möglich


    ist.


    Alte XL bzw. XW-Besitzer wissen was ich meine.
    Ohne einen Chirurgischen Eingriff war das in der Vergangenheit kaum möglich ;)


    Das dritte Okular im Bunde ist ein Zoom-Okular mit äußerst interessanten technischen Werten sowie Preis.

    Die gleichermaßen neuen 65mm Spektive bestätigen das durchweg hohe Niveau der PF-ED Spektive der Vergangenheit.


    Voraussichtlicher Liefertermin der Neuheiten sind August/September 2004



    NEUE PENTAX SMC XF-OKULARE
    70530 XF8.5 f = 8,5mm, 31,8mm, 60 Grad Gesichtsfeld 149,00 EUR
    70531 XF12 f = 12mm, 31,8mm, 60 Grad Gesichtsfeld 149,00 EUR
    70532 XF-6,5-19,5 f = 6,5-19,5mm 31,8mm 259,00 EUR

    NEUE PENTAX SMC SPEKTIVE
    70960 SMC Pentax Spektiv PF-65ED mit Tasche 499,00 EUR
    70961 SMC Pentax Spektiv PF-65EDa mit Tasche 549,00 EUR


    Leider noch einen kleinen Wermutstropfen zu guter letzt.
    Die Produktion der XP-Okulare wurde eingestellt. Restbestände sind aber noch verfügbar.



    saluti Giovanni Donelasci


    Tele-Optica tecnica Rhein/Main



    *****************************************
    Tele-Optic
    Stellvertretender Distributor
    für Astroartikel der Pentax Europe GmbH

    Adlerstr 26 ; 48527 Nordhorn
    *****************************************

    Hallo liebe Astrotreffler,


    nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschlossen nun vollends in Hesse heimisch zu werde ;)


    Am 29.5.04 , also moje, öffnen sich zum ersten male die Türen meines kleinen Tele-Optic tecnica Ladengeschäftes in Frankfurt Heddernheim.
    Wer kommen mag ist herzlich eingeladen.
    Muß auch nix gekauft werden :)
    Bin einfach nur froh euch zu sehen.


    Schwerpunkte liegen auch weiterhin in der
    Herstellung und Konstruktion von Astronomischen Artikeln, wie z.B. der „GIRO“ Montierung, Stativen oder Zubehörteilen.



    Autorisierter Händler von:


    Pentax stellv. Distributor


    Meade APD- Händler, Baader Planetarium, Celestron, Vixen, Kasai-Trading,
    Fujinon, TMB, Coronado, Optolyth, Leica, Berlebach Stative, William Optics …



    ÖFFNUNGSZEITEN


    Beratung und Verkauf


    Montag bis Freitag 17:15 bis 18:45
    Samstag 11:00 bis 14:00
    Dienstag Ruhetag


    Beratungs- und Besichtigungstermine
    außerhalb der offiziellen Geschäftszeiten
    können unter der Rufnummer 069-95158039
    telefonisch vereinbart werden.


    <font color="red"><b>Tele-Optic tecnica
    Heddernheimer Kirchstraße 12 ; 60439 Frankfurt
    Telefon 069-95158039 * Email: tele-optic(==&gt;)donelasci.de</b></font id="red">



    Wir freuen uns auf Euren Besuch
    Ihr Tele-Optic tecnica Team

    Hallo Frank_Furt,


    wenn Du in selbiger Stadt oder Umgebung wohnst, könnte ich mir das Gerät anschauen und justieren.
    Im Normalfall sollte das Gerät mit f9 eine recht gute Abbildung haben.
    Also bei Interesse einfach mal durchklingeln bei mir.


    saluti Gio

    Buongiorno Jörg,


    immer mal ganz ruhig weg und nicht gleich aujebbe.
    Erstens sieht man oder auch Frau nicht all zu viel wenn die alte Laterne Namens Mond am Himmel zweitens macht das spechteln in der Astro-Horde einfach mehr Spaß.
    Das Auffinden im Starhop-Verfahren bedarf einfach etwas Übung.
    Auch ist die hinzunahme einer Peilvorrichtung (Kimme und Korn oder Telrad)in Verbindung mit dem Sucher zu empfehlen. Das Aufsuchen von Objekten im Starhop-Verfahren ist nichts anderes als das Mahlen ..... ääh ich mein das Spechteln nach Zahlen ;)


    Also nicht verzagen und den Nächsten Spechtler in deiner Nähe nach Tips und Tricks fragen.



    saluti Gio

    [:)]Buongiorno liebe Hobbyspechtler[:)],


    ich bin mal wieder umgezogen. Aufgrund einer privaten Veränderung wohne ich nun im hessischen Rhein-Main Gebiet. Dadurch hat die Weltmetropole Frankfurt hat einen neuen Steuerzahlenden Bürger gewonnen und einen Astrodealer dazu.
    Ich und die Tele-Optic-tecnica wohnen nun im schönen Stadtteil Ginnheim und sind nun unter folgender Adresse zu finden:



    Tele-Optic tecnica
    Rhein/Main


    Giovanni Donelasci
    Ginnheimer Hohl 38
    60431 Frankfurt am Main


    Telefon: 069-95158039
    Email: tele-optic(==&gt;)donelasci.de
    Internet: http://www.tele-optic.com



    Authorisierter Händler von:
    Pentax stellv. Generalvertretung, Vehrenberg´s Astropartner, Meade APD-Händler
    TMB, Baader Planetarium, Celestron, Kasai Trading, Skywatcher, Leica Spezialhändler für Fernoptik



    Saluti Gio


    Tele-Optic
    Stellvertretender Generalvertretung der Pentax GmbH
    http://www.telescopes-by-pentax-gmbh.com/

    Buongiorno liebe Astrotreffler,


    ein historischer Moment ist nun vollzogen.
    Ich habe ein eigenes Thema aufjemacht [:D]


    Zur Mars-Opo habe ich uns ein Objektiv für meine Außensternwarte in Italien (Appeninen/Rieti)gegönnt.
    Es handelt sich dabei um ein altes Arge-Westerholt 150/f10 Objektiv.
    Von Uli hatte ich erfahren das auf der Ingolstädter Sternwarte auch so ein langer Prengel vegetiert. Nach seinen Aussagen handelt es sich um einen zweilinsigen Semi-Apo. Eine spätere Recherche auf Google hat mir auch nicht wirklich viel Erkenntnisse gebracht.


    Nun zu meiner Frage:
    Wer hat zur Tatzeit, also vor ca. 15-20 Jahren, schon mal mit so einem Objektiv zu tun gehabt oder besitzt nähere Informationen zum Tathergang.


    Ich würde mich sehr über ein paar technische Details dieses Objektives freuen. Habe nun auch schon genug Arbeitsstunden in Tubus und Fassung stecken. Poste euch dann ein Paar Bilder vom fertigen Machwerk aus Bella Italia. Aber erst nach dem Marte spechteln [:p]



    saluti Gio

    Hallo OWL`er,


    es gibt einen Astrostammtisch in Melle.
    Dieser wird organisiert von Lothar Trytar.
    Desweiteren trifft man diverse Schatten und Nachtwesen am Oldendorfer-Berg nahe Melle.
    Hier habt Ihr gleich zwei Sternwarten zur Auswahl.


    1. Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück 600mm-Optik
    hier einfach mal am Freitag oder Samstag auf eine Führung hoffen und kontakt aufnehmen.
    Wenn ihr Glück habt trefft Ihr Lothar bzw. Daniel Restemeier &gt; einfach mal ansprechen :)


    2. Expo-Sternwarte 112mm-Optik
    Hier siehts schlecht aus mit gemeinsamen Spechtel.
    Schwerpunkt liegt bei dieser Gruppe eher auf die Führung durch die
    Räumlichkeiten mit anschließenden Showpieces gucke


    Aa der hohen Asch Richtung Extertal gibt gleichermaßen ein Amateur Sternwarten-Projekt.
    Hier sind eine Gruppe von Spechtlern aus dem Bielefeld sowie Lemgoer Raum recht aktiv
    Trotz Dauerregen scheint OWL doch interessant für Spechtler zu sein ;)


    Trotz meines Umzuges im Oktober werde ich auch weiterhin meinem OWL immer
    verpflichtet sein....und das als Italiener amici.


    Schreibt mir doch bitte ne Mail ob ich noch irgendwie helfen kann.
    Als Astrodealer hab ich ja die möglichkeit meinen Kunden ein lockeres Treffen in OWL vorzuschlagen. Eventuell kommen dann ja ein paar freiwillige zusammen.


    Und wer weiß...ein erstes OWL-Astrotreffen...mitten im November bei lausigen 4° bei Ostwestfälischer Nieselregen... to be continued ;)



    saluti Gio

    Hallo Klaus,


    bin gerade beim Matt online. Müßtest ihn eigentlich kennen :)
    Werde aber gern auf dein Angebot ihn der nächsten Zukunft zurück kommen.
    Matt wird mich morgen Abend bei Euch vertreten.
    Ich schätze ich werde wohl etwas länger im hessischer Unterholz bleiben.
    Frauen sind einfach allem Schuld.


    Nun in eigener Sache, ich meine Astrodealer Aktivität, ich bleibe auch weiterhin Händler.
    Kann mich einfach nicht von Pentax trennen ;)


    Bin ab heut Abend auch im Spessart spechteln, bzw. am anleiten, auf dem ASL-Jugendtreffen.
    Übrigens geht bis zum 15.8 oder so.



    saluti Gio

    Hallo Frank,


    in meiner aktiven Magellan-Zeit habe ich für treue Magellanies kleine Beobachtertreffen angezettelt ;) war schon echt schön. Kommt aber bestimmt wieder - versprochen.
    Ich werde nicht mehr lang im idylisch verregneten OWL verbleiben können. Es zieht mich nun unaufhaltsam nach Hessen in die Main-Metropole Frankfurt.
    By the way. Meinen Astrodealer-Status möchte ich nicht offensichtlich raushängen lassen, da mir dieses Forum und unser tolles Hobby zu wichtig sind :)


    Bei unseren Beobachtertreffen haben wir den Sportplatz vom ITV-Walter benutzt.
    In der nächsten Zeit wird dieses aber nicht mehr möglich sein da, so hoffe ich nun endlich mit den arbeiten für das Sternwartengelände begonnen werden kann.
    Es wurde schon vor einigen Jahren ein Astronomie-Verein gegründet der später das Nutzungsrecht für das Gelände besitzt.



    saluti Gio

    Hallo Jürgen,


    oftmals werden die für die Spektive gefertigten und gerechneten Okularen mit einem eigenen Anschlußsystem versehen. In der Astrowelt haben sich die 25.4 -31.8 -50.8mm Aufnahmeschäfte durchgesetzt.


    Desweiteren sind die Spektiv-Variookulare oder Festbrennweiten-Okus nicht ganz billig aus dem eigenen Hause ;)
    So empfiehlt sich der Einsatz von normalen Plösseln in Verbindung mit dem Astroadapter eh um etwas Geld zu sparen. Immer voraus gesetz man kommt an den Brennpunkt mit diesen.


    Mal am Rand erwähnt. Soll keine Werbung jetzt sein.
    Beim Pentax PF/80/EDa ( mit integrierten Astroadapteranschluß)empfand ich das spechteln selbst bei Tage als sehr angenehm mit den billigen Probanten :)


    Auch bietet Zeiss einen Fotoadapter auf T2- Basis und einen Digicam- Adapter für die Diascopes an. Also kannst nicht all zu viel falsch machen.
    Außerdem is ja nicht dein Geld ;)



    saluti Gio

    Hallo Astrolan,


    bei Öffnungsverhältnissen um f5 wird die Luft bei vielen Okularen recht dünne.


    Mein Favorit ist da schon das Nagler.
    Das Widescan nutze ich aus reinen Kostengründen ;)
    Ein gutes Okular für wenig Geld bei max GF.
    Im Prinzip überschaue ich nur 65-70° des Beobachtungsfeldes, da stört es mich nicht das die Widescans zum Rand hin deutlich nachlassen.


    Eine nicht ganz günstige Alternative zu Al´s Kaffedose sin die neuen Pentax XW´s.
    Das 30er wird auch hier sicherlich Maßstäbe setzen können.
    Einen Ausführlichen Test der neuen X´W-Okulare werde ich dieses Wochenend ansetzen.
    Werde Euch alsbald dann davon berichten.


    Vorab etwas schon hier:
    http://www.telescopes-by-penta…page/html/xw-okulare.html



    saluti Gio

    Hallo Basdy,


    die maximal sinnvolle Vergrößerung von 500fach ist sehr optimistisch gesehen.
    Ich richte meine Okularwahl bzw. Vergrößerungsfaktoren nach der Austrittspupille.
    Je nach Teleskop sind Austrittspupille und Vergrößerung verschieden.
    Ein 8" f5 hat mit einem 5mm Oku eine andere AP als ein f10 Gerät.


    Die Formel lautet:Austrittspupille = Okularbrennweite : Öffnungsverhältnis (f10 z.B.)


    Schau Dir doch folgenden Bericht an:
    http://www.intercon-spacetec.c…en/welches_teleskop3.html
    Anhand eines Fallbeispiel erklärt Ronald gleichermaßen die AP:
    http://www.astronomie.de/bibli…/einsteiger/grenzgroesse/


    saluti Gio

    Hallo Daniel,


    jeder Beobachter erhält bei seiner Grenzgrößenbestimmung oftmals andere Ergebnisse als sein direkter Mitbeobachter. Von daher ist Deine Frage nicht eindeutig beantwortbar.
    Muß aber auch gestehen das ich nie darauf geachtet habe, ab welchen fst die Milchstraße erblickbar ist.


    Auf der HP der Fachgruppe Deepsky findest Du
    verschiedene Aufsuchkarten für die fst-Bestimmung.
    http://www.naa.net/deepsky/projekte-dsl-download.htm
    Unter anderem kann man nun die DeepSkyliste kostenlos downloaden :)


    Diese Hilfsmittel erleichtern Dir die Grenzgrößenbestimmung ungemein.



    saluti Gio

    Hallo liebe Astrotreffler,


    früher als erwartet sind die neuen Pentax XW- und XO-Okulare bei uns eingetroffen. Der Ursprünglicher Liefertermin von ende Juli konnte zu unserer Freude um einen Monat nach vorne geschoben werden. Wir werden nun in den folgenden Tagen die vorbestellten XL-Nachfolger an unsere treuen Kunden ausliefern können.


    Aufgrund der großen Nachfrage ist die erste Lieferung der neuen Okularserie von Pentax bereits vergriffen. Es können aber bereits die Vorbestellungen für unsere in kürze weitere große Lieferung von XW-Okularen entgegen genommen werden um die Wartezeiten zu verkürzen.
    (Liefertermin vorraussichtlich 15.Juli 2003)


    Bei Fragen stehe ich Euch gern unter der Rufnummer
    05742-703972 gerne zur Verfügung


    saluti Gio und Rolf



    Händleranfragen bitte telefonisch oder via EMail an:
    Tele-Optic
    Stellvertretende Generalvertretung der Pentax GmbH
    Herr Rolf Klemme
    Adlerstraße 26
    48527 Nordhorn
    DEUTSCHLAND


    http://www.telescopes-by-pentax-gmbh.com


    Tel/Fax: 05921-320644
    Internet: http://www.tele-optic.de
    e-mail: kontakt@tele-optic.de
    http://www.tele-optic.de]Tele-Optic


    ********************************************************
    Die XW`s werden in folgenden Größen angeboten
    3.5 - 5 - 7 -10 - 14 - 20mm für 329,- Euro
    30 und 40mm 549,- Euro


    Die XO´s werden in den Größen 2.5mm für 299,- und 5mm für 329,- Euro
    angeboten.
    *********************************************************
    Hier noch einmal alle Eigenschaften in der Kurzübersicht:


    -Eigengesichtsfeld 70 Grad
    -neuartige SMC-Vergütung auf allen optischen Flächen
    -ED-Glas (Lanthan)
    -6 - 8-linsige Konstruktionen in 4 - 6 Gruppen
    -witterungsbeständig nach der JIS-Klasse 4
    -Transmissionsleistung bei ca. 98%
    -optimales Einblickverhalten
    -Schwärzung der Linsenkanten
    -Beseitigung sämtlicher Abbildungsfehler auf das Minimum
    -Augenabstand 20 mm bei allen Brennweiten
    -ideal für Brillenträger
    -variabler Augenabstand von 15 mm bei allen Brennweiten durch Fokussieren
    der Gummiaugenmuschel individuell einstellbar
    -Einschraubfiltergewinde
    -komplette Gummierung des Okularkörpers
    + für optimale Handhabung bei grimmiger Kälte
    + hervorragender Schutz gegen Kratzer
    *********************************************************


    http://www.telescopes-by-pentax-gmbh.com

    Hallo Simona,


    leider werben Billiganbieter die ihren Warenbestand aus den China-Produktionen beziehen leider mit absolut theoretischen Werten die nur im Labor erreichbar sind ;)


    Ich empfehle daher, sich zu einem Beobachtungstermin mit Sternfreunden zu treffen.
    Es sollte doch mit dem Teufel zugehn wenns in Deiner Nähe nicht einen Verein oder Treff gibt ;)


    Vergleiche bitte ruhig mehrere Optiksysteme (Refraktor, Newton, Cassegrain, Mak und weiß der Geier was noch :)
    Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, das jeder falsch investierte Euro hätte gespart werden können und oftmals beim Anfänger damit endet das man das Hobby Astronomie aus lauter Frust an den Nagel hängt. Das wäre aber bei unserem tollen Lichtpunkte gucken echt schade. Also ruhig lang genug prüfen und schauen.



    saluti Gio

    Hallo Rudi,


    das von Dir erwähnte 114/500 ist nicht ohne weiteres empfehlenswert.
    Ich halte das System fürs schnelle gucken aus der Hand als interessant und ausreichend, aber zu mehr einfach nicht.
    Leider wird die Optik zudem auch noch, wie von den Anderen bereits erwähnt, abgeschatet und nicht in voller Öffnung genutzt.


    Es wäre, wen die technisches Eckpunkte zuträffen, ein absoluter genialer RFT-Newton.
    Leider kann man das aber bei dem Verkaufspreis nicht erwarten :(



    saluti Gio

    Buongiorno Astrotreffler,


    hab letztes Wochenend in bella Italia spechtel dürfen.
    10° mehr über Horizont als in Germania macht schon richtig was aus ;)


    Die Polkappe stach fast schon dreidimensional vom bräunlichen Hintergrund des Planeten hervor.
    Diesen kontrastreichen Effekt haben wir der dunklen Umrandung direkt an der Polkappe zu verdanken. Desweiteren war auf der Planetenoberfläche (mittig) eine dunkle Region zu beobachten.
    Sie war V-förmig und quergelegen also etwa so &gt;


    Leider ließ die hohe Luftunruhe keine tieferen Blicke zu.
    War aber dennoch absolut Klasse.
    Beobachtet haben wir mit einem C8 in LX200 Gabel (Celemeade)


    Ich freue mich schon riesig auf unseren August-Sommerurlaub in bella Italia.
    Und dann gibts keine Gnade für die rötliche Kriegsgottheit.



    saluti Gio

    Hallo Adminze,


    die Farbwarnehmung in der visuellen Beobachtung ist so eine Sache.
    Oftmals müßen da Instrumente mit einer sehr großen Öffnung her.
    Auch das Farbempfinden des jeweiligen Beobachters ist stark unterschiedlich, eben halt sehr subjektiv. Wenn ich Zeit habe spechtel ich gelegentlich mit großen Systemen 400mm bis 1120mm Öffnung. Bei diesen Teleskopen kommt es je nach Objekt schon mal vor in "Farbe" zu sehn.
    Es sind dabei eher gelb-bräunliche Farbtöne die auch mal, je Objekt auch bläulich schimmern.
    Eben halt recht subjektiv.


    Aber auch hier habe ich nicht das Gefühl auf einer blühenden Blumenwiese zu stehen ;)


    Jupiter so wie Mars werden bei deiner Teleskop-Öffnung, wie Du richtig erkannt hast, maximal in den von Dir beschriebenen Farbgebungen beobachtbar sein. Des weiteren wird dein Refraktor noch einen unvermeidbaren (Qualitätsedingten) Farbfehler mit sich bringen. Dies wird die einzigste klar definierte Farbe in deiner visuellen Beobachtung sein ;)


    Sorry nimm mir das bitte nicht übel :)



    saluti Gio