Posts by edlin

    Angeblich soll Meade die eigene Produktion einstellen und die Okulare unter Lizenz von Besser produzieren lassen. Das ist eine Information aus zweiter Hand und wir wissen ja alle was Flüsterpost ist. Trotzdem werfen die jüngsten Ereignisse kein gutes Licht auf Meade - die panische Preispolitik untergräbt das Markenimage - Meade steht nun mit den chinesischen Billiganbietern in einer Reihe, hat jedoch aller Wahrscheinlichkeit nach höhere Produktionskosten durch höhere Produktqualität am Hals. Da sehe ich die Lizenzvergabe mit dem Rückzug aus der Produktion als logischen Schritt. Immerhin würde in diesem Fall Froschung und Entwicklung erhalten bleiben. (Nochmals, die 5000 Serie ist auf ganz hohem Niveau.)


    Wir werden sehen wie sich alles entwickelt. Ich bin gespannt darauf unter welchen Namen Meade Okulare zukünftig vertrieben werden, wenn die Produktion an Bresser geht. Abwarten, nach den Gerüchten und Indizien kommen i.d.R. die Fakten ans Licht.

    Ich halte es für noch weniger als ein Gerücht. Wobei auszuschließen ist es nun wirklich nicht. Mit den gehobenen Okularen der Serie 5000 spielt Meade in der Klasse von Panoptik & Co - eine derartige Leistung mag der Konsument von Meade kaum erwarten, dementsprechend ist die Zahlungsbereitschaft weniger gegeben, die Produktionskosten hingegen werden wahrscheinlich gestiegen sein.


    Reine Mutmaßungen - Ich glaube nicht, dass Meade bereits am Ende ist, nur weil ein Händler das behauptet.

    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Caro</i>
    <br />Moin Philipp,


    da geht es weniger um die Forensoftware selber (die ist durch die ihr die Tatsache daß sie auf einer anderen Programmiersprache beruht als die meisten anderen Foren wahrscheinlich sogar besser geschützt - und abgesichert und up to date ist sie wie jede andere auch) als darum daß der Herr und Meister dieses Forums lieber den Traffic schont, indem er unliebsamen Gästen von vornherein den Blick auf etwas verwehrt, was für die möglicherweise "interessant" sein könnte.


    Ansonsten gilt eben für Eingeweihte: Entweder freischalten lassen oder europäischen oder US-Proxy verwenden.


    Caro
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">



    Auf veralterte Software bin ich gekommen, da hier noch die Auflösung des Beitrags ausgewählt werden kann. In modernen Foren ist es i.d.R. dynamisch. Natürlich bietet dieses Forum dafür nicht die klassischen Angriffspunkte der anderen gängigen Boards.


    Da wird man schon zum "unliebsamen Gast", wenn man nicht zuhause ist. xx( Nehmen wir es hin, ändern können wir es ohnehin nicht. ;)

    Ich kann euch nur zustimmen. Derzeit sind bis zu 50% des Neupreises drin, wobei es gleichgültig ist ob die Artikel Neuware, neuwertig oder mit Gebrauchsspuren sind. Auch an der Versandversicherung wird mittlerweile gespart - so werden bspw. 1,25" Okulare als Brief verschickt. Das spart paar Cents gegenüber einem versicherten Paket.


    Momentan sollten man lieber nicht verkaufen. Ich habe es dennoch getan um mir einen stereoskopischen Monitor zuzulegen (wg 3D-Kamera). Spaß am Verkauf habe ich nicht gehabt, insbesondere dann nicht, wenn die Artikel Neuware oder noch neuwertig sind. Dafür kann ich endlich meiner nicht-Kreuzblick-fähigen Familie meine 3D-Aufnahmen aus Australien zeigen. [:)]



    Ganz nebenbei, sieht man sich die Aktienkurse an, so sind sehr viele auf einem Allzeithoch. Soll das eine Finanzkriese sein? Wohl nicht mehr an der Börse.

    Hallo Caro,


    das muss wohl damals untergegangen sein. Danke für die Auflösung. Offenbar haben die anderen Foren das Problem nicht - mag es an der sehr alt wirkenden Foren-Software liegen, die Angriffen wehrlos gegenüber steht?


    Starry Night
    Philipp

    Hallo zusammen,


    ich war für vier Monate in Australien und konnte in der Zeit das Forum von Astrotreff.de nicht besuchen. Kurzum, die Seite war für mich down.


    Werden ausländische IPs bewusst gefiltert oder liegt eine Fehlfunktion der Forensoftware bzw. des Servers vor?

    Hallo zusammen,


    das ist ja mal ein lustiges Thema [:D]
    http://www.theparkashop.com/products/overfill/downmask.html
    Und ich dachte schon, ich würde mit einer Shapka lustig aussehen.[:o)]


    Für das ITT habe ich mich gegen die eisigen Nächte bei Jack Wolfskin gerüstet mit einem Arcturus Parka, darunter einem sehr dicken Fliespullover, dazu die gefütterte Winterhose "White Earth" und "Wild Wood Men"-Schuhe mit Silberfolien-Abschirmung. Für den Kopf eine Shapka mit Schlappohren und die leicht gefütterte Kapuze mit Fell.[:D]


    Bei läppischen -5°c soll diese Zusammenstellung nicht mal nach 8 Stunden kalt werden und eher viel zu warm sein. Doch ist nicht zu vergessen, dass man beim Spechtel still auf der Stelle steht und der Körper somit auf Sparflamme geht. Deshalb: Je wärmer, desto besser.


    Von Spezialausrüstung wie Schuhe für -100°c (von einem Raumanzug stibitzt?) oder sagen wir -60°c und sonstige ernsthafte Polar-Expeditionsausrüstung würde ich aber dennoch abraten. Dafür wird es einfach nicht kalt genug und durch das Geschwitze und Gedampfe beschlägt die Optik. [;)][:D] (da hilft kein Kendrik, DewNot, etc.)


    Also friert nicht ein und die Handschuhe nicht vergessen. ;)


    Gruß
    Philipp

    Danke für Eure Erfahrungsberichte, ich werde wohl zum asphärischen Hyperion mit 36mm und 72° greifen, sofern die Leistung dem Preis angemessen erscheint.


    Das eudiaskopische Okular ist sicherlich dennoch ein hochinteressantes Okular, doch hoffe ich, dass das asphärische Hyperion ebenso in Baader-typischer Qualität gefertigt wurde.


    Am ITT weiß ich mehr. [;)]


    Gruß und Clear Skies
    Philipp

    Hallo Gerd :)


    ich weiß nicht, ob ein OAZ-Wechsel so einfach zu gestalten wäre - das habe ich bisher noch nie gemacht. Zudem beliefen sich die Kosten bereits auf 60 € - das sind fast 1/4 des asphärischen Hyperions, welches nach seiner Beschreibung wohl das BW gnadenlos in den Schatten stellen soll. ;)


    Beim ED80/600 käme ich mit einem 36mm 72° Okular auf ein Feld von 194', mit einem 30mm 80° auf 180' - also eine leichte Steigerung. :)


    Entscheidender für mich wäre jedoch, dass die AP sowohl beim ED80/600 als auch beim FH80/600 deutlich höher wäre.


    Viele Grüße :)
    Philipp

    Hallo ihr beiden :)


    ich habe mir die Informationen zu den Baader Okulare sorgfältig durchgelesen und empfand diese als verständlich und ehrlich. Reputationsmäßig hat Baader bei mir dadurch einen großen Sprung nach vorne gemacht.


    Ganz neu soll auch das Asphärische Hyperion mit 36mm sein. Dies ließe sich sowohl am 1,25" als auch am 2" OAZ betreiben. (Adapter auf 1,25" für's Filtergewinde) Mit 72° hat es zudem einen ordentlichen Weitwinkel, der wohl nicht so künstlich aufgebläht ist, wie bei meinem 2"BW30mm 80°.


    Schade, dass noch keine Testergebnisse für dieses Okular vorliegen. Für 245 Euro ist es natürlich auch nicht grade eine kleine Investition, doch vielleicht kann das aphärische Hyperion die seit Jahren klaffende Qualitätslücke zwischen den gewöhnlichen Übersichtsokularen und der Spitzenklasse (Nagler&Co) schließen.


    Dafür mache ich aber lieber einen neuen Thread auf, weil's sonst nicht gefunden werden kann.


    Wenn es noch weitere Erfahrungen mit dem eudiaskopischen Okular zu 30 und 35mm gibt, bitte schreiben. :)


    Gruß, Clear Skies und eine Luftfeuchtigkeit deutlich unterhalb von 80% ;)
    Philipp

    Hallo Rodger,


    Danke für Deine Antwort. :)


    Baader schreibt, dass das 35mm Okular mit 50° bereits das maximale Gesichtsfeld einer 1,25" Hülse ausreizt. Demnach würde bei den Weitwinkeln das Bild wohl nur künstlich aufgebläht werden.


    Mir ist es wichtig, dass ich das Okular auch an einem 1,25" OAZ verwenden kann und auf eine möglichst hohe AP komme für Nebel.


    Viele Grüße
    Philipp

    Hallo :)


    hat schon jemand Erfahrungen mit den neuen aphärischen Hyperions von Baader gemacht? Diese haben 72° und werden als 31mm und 36mm angeboten.


    Hintergrund:
    Grade in Hinblick auf das ITT in Kärnten suche ich ein hochwertiges Okular für meine beiden Refraktoren, das diese ausreizt -&gt; eine optimistische AP von 7 für das F/5 wäre also Ziel. (bin 24 Jahre)


    Die Refraktoren:


    ED 80/600 F/7.5 - 2" OAZ (AP4.8 (==&gt;)35mm)
    FH 80/400 F/5 - 1,25" OAZ (AP7.2 (==&gt;)35mm)


    Das Okular sollte an beiden Refraktoren einsetzbar sein.


    Ich dachte hierbei an das neue aphärische Hyperion von Baader mit 36mm und 72° zu 245€.


    Hat jemand von euch bereits Erfahrungen mit den aphärischen Hyperions gemacht oder kennt Testergebnisse?



    Für eure Meinung und Mithilfe wäre ich sehr dankbar. :)


    Gruß, Clear Skies und kein Tau ;)
    Philipp


    P.S.
    Momentan verwende ich ein 2" BW 30mm 80° - das wäre schon ein Qualitätssprung, oder?

    Hallo zusammen :)


    hat schon jemand Erfahrungen mit einem der folgenden eudiaskopischen Okularen von Baader bzw. den Ultimas von Celestron gemacht?


    1,25" 35mm ~50°
    1,25" 30mm ~50°


    Insbesondere das 35mm interessiert mich. Eure Erfahrungen wären mir wichtig.


    Gruß & CS
    Philipp