Posts by Gert

    Hallo Tino,


    Es wäre toll wenn jemand eine neue Generation vom SBIG AO bauen würde. Das Tip-Tilt als Guidingwerkzeug ist das beste was es gibt. keine großen Trägheitsmomente des Teleskops/Montierung zu bewegen. Bei hellen Leitsternen Guiding im 10Hz Bereich! Besonders schade, dass SBIG das AO nur captiv mit SBIG Geräten anbietet. Seit ich von der ST10 zu APS-C ZWO gewechselt bin muss ich wieder mit dieser furchtbaren OAG / Leitrohrtechnik arbeiten.


    Ein Tip-Tilt AO mit 3-Punkt Servo aufgehängter Platte an linear Servos in geringer Bauhöhe mit ASCOM wäre toll. Leider habe ich nicht die Ressourcen das selber zu machen, würde aber gerne beraten, wenn jemand das baut.


    Clear Skies,

    Gert

    Hi,


    Da geht die Annahme ein, dass träge Masse (was wohl in der charge/mass ratio gemessen wird) und gravitative Masse bei Materie und Antimaterie jeweils gleich sind. Da gab es doch mal Experimente, dass zu belegen. Sind die 100% zum Abschluss gekommen?


    Und wo geht die Erdgravitation in die Zyklotrofrequenz ein?

    Wiki schreibt : "the cyclotron frequency, which depends only on the ratio of electric charge to mass and on the strength of the magnetic field."


    Da ist nichts bzgl. Gravitationskraft geschrieben. Muss ein 2nd order effect sein. Aber welcher?


    Cheers,

    Gert

    Hallo Wolfi,


    Ich hab damals den F2.6 Hauptspiegel für meinen 25cm RC mit Foucault und Ronchi während der Politur kontrolliert. Genaue Korrektur später mit Bath I-Meter. War ja auch eine Hyperbel! Lichtquelle und Beobachtung habe ich vertikal eingerichtet. Das hat ganz gut funktioniert. Wenn man die LED und Beobachter noch näher zusammenbringt ist es wohl möglich dabei 10mm Abstand zu haben. Man müsste mal ausrechnen, wie 'schlimm' da der Asti wird.


    Aus Film habe ich mir einen Foucault Tester mit Spalt gemacht.



    Viel Erfolg,

    Gert

    Hallo Günter,


    Unterschiede bei solchen schon höherwertigen Geräten wirst Du visuell nur dann sehen, wenn beide parallel bei gleichen Bedingungen und mit gleichen Okularen auf einer Montierung auf das selbe Objekt gucken. Und auch dann wird es schwierig. Dann gibt es auch Fertigungstoleranzen. Selbst TEC und Takahashi haben nicht immer selbe Strehl-Zahlen bis 3 Stellen nach dem Komma.


    Fotografisch fällt es mir etwas schwerer das Argument von Vergleichbarkeit wegzuwischen, aber auch da sind Sachen wie Seeing und Temperaturschwankungen wohl dominant. Seeing kann locker um 2x in der selben Nacht variieren. Ein Vergleich: Heute Nacht der erste APO und nächste Woche der andere wird keine belastbaren Aussagen machen.



    Zu den beiden Scopes kann ich nichts sagen. Ich habe einen TS70 'Photoline' und finde den ganz OK. Ansonsten bin ich bei Tak, AP und CFF. (habe auch schon einen Tak 2x zum Hersteller zurück geschickt, weil der meine Erwartungen nicht erfüllt hat)


    Triplett ist vom Gewicht immer ein Unterschied. Ich hab einen 4zoll Tak und 5zoll AP, und jedes mal, wenn ich den AP aus der Kiste nehme registriere ich erneut wie Kopflastig der ist.



    Das Triplett hat den 3zoll Fokussierer. Bei 2.5Zoll und z.B. Reducer kann der Rand vom Fokusrohr schon vignettieren.



    Cheers,

    Gert

    Hallo Michael & All,


    Bei fehlerhafter Poljustage und nicht parallelem Guidescope gibt es Probleme. Die Nachführung wird natürlich auf dem Leitstern eingerastet sein. Bei fehlerhafter Poljustage wird es dann Bildfelddrehung um den Leitstern geben. Je weiter der vom Target entfernt ist umso eher wird das Target Striche haben. Extrembeispiel. Stell Dir vor die Nachführung zielt auf den Polstern und das Target ist der Orionnebel.


    Anderer Aspekt, atmosphärische Refraktion. Wenn Leitstern und Target unterschiedliche Höhen haben (und sich das Delta während der Belichtung ändert) ändert sich auch die Verschiebung des Sterns durch Refraktion und es wird Fehler geben.


    Genaue trigonometrische Berechnung der genannten Fehler wird wohl zeigen, dass bei weniger als 5grad Lücke zwischen Leitstern und Target, weniger als 2m Brennweite, leidlicher Polaufstellung und sagen wir mal <5min Subexposures die genannten Fehler im <1arcsec Bereich sein sollten.


    Das Ganze ist also nur etwas Haarspalterei.


    Cheers,

    Gert

    Hallo Beisammen,


    Harmonic Drive ist eine interessante Technologie. Bei den Test-Berichten sieht man aber große und nicht periodische Fehler in der Nachführung. Dagegen sind dann wieder hochwertige Encoder notwendig (sub-arcsec Genauigkeit) oder gespeicherte PEC Kurven für ganze 360Grad Umdrehungen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich z.B. eine 24Std Aufzeichnung machen möchte, um den periodischen Fehler zu kompensieren. Bei der Wurm-Periode von 6min. bei meiner Montierung komme ich mit PEC auf ~1arcsec im Minuten-Bereich. Ich lasse trotzdem den OAG mit PHD Guide laufen, bin aber in der beruhigenden Gewissheit, dass ich mir da auch mal 5sec oder 10sec Nachführbelichtungen erlauben kann. Können Harmonic-Leute das auch? Es gibt da auch die (mir unverständliche) Fraktion der Leute, die meinen Rekorde (5min & 1000mm Brennw. ??) im un-guided Belichtungen machen aufstellen zu müssen. Das ist mir eigentlich auch egal. Eine Nachführung (für mich) sollte eine kleine periodische (Minuten-Bereich) Amplitude haben, mit durchgehend geringen höheren Ableitungen. Die meisten etablierten Wurm-Montierungen können das zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Bin gespannt das bei Harmic-Montis zu sehen.


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Torsten,


    Danke fuer die Info.


    Ja, dass mit den speziellen Zugriffsrechten in C:\Programme scheint die Initialisierungsprobleme zu verursachen. Da ist vielleicht ein Hinweis in den Installations-Instruktionen eine Idee. Ich sehe halt, dass Windows alle Programme in C:\Programme\ installiert, und wenn dann mit FC ein Programm kommt, wo ich das Verzeichnis selbst an 'irgendeinen' Zielort kopieren soll, dann ist das für mich per Default C:\Programme. Keine Ahnung, ob andere neue Nutzer auch so denken, aber Du hast in Deinem Tutorial Video nur kurz ein 'Demo' Verzeichnis gezeigt und damit das Problem umgangen.Wie gesagt, ist als Hinweis für naive Neu-User vielleicht eine Idee.



    Die FC / TIS Kombi habe ich jetzt mal auf einem anderen W10 Astro Laptop probiert. Da ist ASCOM, FC2.6 und nicht ICCapture drauf. Da laufen die DMK41 und DBK21 leidlich, allerdings sehr ruckartig mit irren Schwankungen beim FPS. Vielleicht ein USB Problem? War da nicht der USB Schieberegler? Ich finde den nicht mehr. Ein 100frame Limit hat 99.7sec gebraucht. (Ist da eine Einstellung aus versehen auf 1FPS eingerastet?)



    Frank hatte geschrieben, dass er ICCapture parallel zu FC installiert hat. Vielleicht ist das eine Voraussetzung, dass der Camera Treiber geht? Du hattest im FC-Forum FC2.7beta geschrieben. Nun haben Frank und Bernd das auch bei 2.6 zum Laufen gebracht. Bei mir am anderen Laptop auch. Hat denn 2.7 signifikant anderen Code für die TIS Cameras? Kann ich mit zwei separaten Verzeichnissen auch zwei Versionen von FC gleichzeitig auf dem Rechner haben? Oder klauen die sich die Konfigurationen?



    Besten Dank & Clear Skies,


    Gert

    Astrofan, Bernd,


    Danke für die Tests. Jetzt wissen wir, dass es geht und müssen das nur noch auf dem Laptop hier reproduzieren.


    Ganz genau geht es bei mir um die DBK21 (RGB) und DMK41 (SW). Beide sind vom alten XP Laptop und IC Capture. Haben da aber bis zum Schluss funktioniert und an kaputte Cameras glaube ich daher nicht. Muss also ein Fehler bei mir auf dem Laptop sein.

    • Wie habt ihr beide die Installation von FC und Treibern gemacht?
    • Startet ihr FC mit den mitgebrachten Shortcuts ?
    • Habt ihr gleichzeitig IC Capture installiert? (Ich frage um zu testen, ob evtl. dort noch Details installiert werden, die die Cam braucht) (Denn ich habe IC Capture auf dem Laptop nicht installiert)


    FC geht bei mir nicht, wenn ich es unter Windows in C:Programme X86 installiere. ('Installiere' meint hier dass ich die Zip Datei auspacke und das entstandene Verzeichnis dorthin kopiere) Torsten in seinem Tutorial Video hat da ein extra Verzeichnis 'Demo' und kopiert die FC ZIP Datei dort hin und begründet das nicht weiter. Wäre mal interessant, wenn er dazu was sagt. MSFT Windows scheint 'C:\Programme X86' irgendwie 'ganz speziell' zu schützen. Wenn ich das FC Verzeichnis da anlege und die 'exe' Datei starte (damit es sich seine Bibliotheken schön auspackt) klappt das nicht und es gibt einen Crash. Was ist da los? Dieser 'Sondername' 'C:\Programme X86' hat bestimmt irgendeinen Schutz gegen vom Benutzer willkürlich geschriebene Daten und nur Programme, die durch den 'richtigen' Windows Installationskanal gelaufen sind können dahin. Sowie man sein eigenes Verzeichnis für FC macht geht es dann. (Diese Beobachtung betrifft z.B. auch die Benutzung der ZWO Cams). Ich mache da immer 'C:\Programme2\FC...\' und dann kann FC dort starten und auch die ZWO Cam läuft problemlos.


    So habe ich das bei den TIS auch gemacht aber die werden nicht erkannt.


    Danke für die Hilfe,


    Gert

    Astrofan / Mikola,


    Danke fuer die Info! IC Capture kenne ich auch von TIS. Hat mir aber in der Bedienung nie so gut gefallen wie FC. Und FC kann einfach mehr, Guiding, Fokusbedienung etc. Ich hatte sowieso den Plan die TIS Cameras auszumustern, ZWO ist da einfach moderner.


    Besten Dank & Clear Skies,

    Gert

    Hallo Beisammen,


    Der Bug bleibt stabil. Installation mit 'usbcam_2.9.8.2001_tis.zip' nochmal gemacht.

    Interessante Seiten-Beobachtung: Im Uninstall-Tool weder vor noch nach der TIS Installation irgendeinen Eintrag für die TIS Treiber Software. Im Gegenbeispiel wird ZWO Kram dort ordentlich angezeigt.


    TIS Treiber:


    Geräte-Manager zeigt TIS unter Bildverarbeitungsgerät an. Start von FC gibt aber immer noch den Bug.


    Mal sehen, ob man was von Torsten hört. Ansonsten wird die TIS Cam eben durch ZWO ersetzt.



    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Beisammen,


    Danke für die Infos. Die TIS Treiber werde ich probieren. Ich hatte den Anweisungen der TIS Seite folgend schon entsprechende Treiber installiert, kann aber nicht sagen, ob das die genannten waren. Werde ich testen.


    bernd, das 'Unbekannte Gerät' hatte ich auch erst im Verdacht, konnte aber nicht ermitteln, was das war. Wenn jemand da die richtigen Tricks kennt in Win10 diese Systeminfos zu ermitteln bitte melden. Beim Anschluss der ASI Cam kam die unter 'Bildverarbeitungsgeräte' an. (und funktionierte prächtig) Gerade dort hatte ich aber bei der TIS Cam nicht geschaut, und kann daher im Nachhinein nichts dazu sagen.


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Niko,


    Mit Leitrohren habe ich nur 'Leid' gehabt. Immer wieder differentielle Durchbiegung! Das könnte klappen, wenn Imaging und Nachführ Scope zwei verschraubte Linsentuben sind. Bei meinem 33cm F4 Newton mit Neumann Hartpapiertubus, keine Chance.


    Bin dann vor ca 20 Jahren auf SBIG Cam mit AO umgestiegen und habe nie wieder ein Leitrohr angefasst. (Ich muss die Gelegenheit schnell für ein Loblied auf das SBIG AO nutzen. Da wird mit tilt-Planplatte der Strahlengang herum geschaukelt, Montierung läuft einfach frei mit, keine Hebelarme zu bewegen, würde mir sooo wünschen irgendwelche modernen Hersteller würden mal so ein tilt-AO als ASCOM Guider bauen. SBIG leider nur captive, schade. SX hat mal was gemacht, aber scheint auch von niemand beachtet zu werden)


    OAG Guiding geht bei mir prima mit 800mm bis 1000mm Linsen so bei F6.5. Auch mit L-enhance Schmalband Filter noch genug Licht für Leitsterne. Neulich wurde es beim 12zoll CDK mit Filter bei NGC246 knapp. Ist eine Gegend neben der Milchstraße und hat wenig Feldsterne. Da musste ich das Target etwas verschieben, um im OAG einen Stern zu finden. Man hätte auch drehen können und dann sicher was gefunden, aber ich hatte keine Lust dann neue Flats machen zu müssen.:


    Mit großer Vehemenz aber bei mir: OAG= ++ , 'Leid'rohr= --


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Beisammen,


    Ein Versuch am neuen Astro Laptop mit FC und den ollen TIS Cameras klappt nicht.

    Win10 Laptop bisher ohne irgendwelchen anderen Astro Kram. Kein ASCOM. (sollte eigentlich nicht benoetigt werden)

    TIS Treiber, und FC installiert, gestartet und geht nicht.



    Zum Vergleich dann 10min spaeter mit ZWO Treiber die ASI174MM Camera ohne Probleme.




    Sicher ein trivialer Fehler. Sieht jemand, was ich falsch mache? (Ausser veraltete USB2 Technik zu verwenden?)


    Clear Skies,

    Gert


    PS: FC Log:

    Dec 26, 2021 10:12:07 PM de.wonderplanets.firecapture.log.Log logInfo

    INFORMATION: Starting FireCapture - lets go....

    Dec 26, 2021 10:12:07 PM de.wonderplanets.firecapture.log.Log logInfo

    INFORMATION: System information

    FireCapture Release: v2.6

    FireCapture Build: 08

    FireCapture Directory: C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64

    OS: Windows 8.1

    OS Version: 6.3

    PATH: C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\jre\bin;C:\Windows\Sun\Java\bin;C:\Windows\system32;C:\Windows;C:\Windows\system32;C:\Windows;C:\Windows\System32\Wbem;C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\;C:\Windows\System32\OpenSSH\;C:\Users\Sibylle\AppData\Local\Microsoft\WindowsApps;;.

    JRE Version: 1.8.0_20-ea

    JRE ClassPath: C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\AppleJavaExtensions-1.4.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\bio-formats.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\Firecapture.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\fits.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\ij.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\INDI.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\jacob.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\jcalendar-1.3.3.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\jgoodies-common-1.3.0.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\jgoodies-forms-1.5.0.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\jSerialComm-1.3.11.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\laf-plugin-7.3.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\laf-widget-7.3.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\loci-common.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\ome-xml.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\RXTXcomm.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\substance-7.3.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\substance-swingx-7.3.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\swingx-1.6.jar;C:\Programme2\FireCapture_v2.6_x64\lib\trident-7.3.jar;

    JRE initial heap size: -Xms1g

    JRE max heap size: -Xmx1g

    Camera: 0


    Dec 26, 2021 10:12:07 PM de.wonderplanets.firecapture.log.Log logInfo

    INFORMATION: Loaded FireCapture.ini

    Dec 26, 2021 10:12:07 PM de.wonderplanets.firecapture.log.Log logInfo

    INFORMATION: loaded library Ephemerides_x64.dll

    Dec 26, 2021 10:12:07 PM de.wonderplanets.firecapture.log.Log logInfo

    INFORMATION: de.wonderplanets.firecapture.util.Ephemerides<init>: loaded library Ephemerides

    Dec 26, 2021 10:12:08 PM de.wonderplanets.firecapture.log.Log logInfo

    INFORMATION: Starting main...

    Dec 26, 2021 10:12:08 PM de.wonderplanets.firecapture.log.Log logInfo

    INFORMATION: Checking cams...

    Dec 26, 2021 10:12:08 PM de.wonderplanets.firecapture.log.Log logInfo

    INFORMATION: loaded library TISCam_x64.dll

    Dec 26, 2021 10:12:09 PM de.wonderplanets.firecapture.log.Log logWarning

    WARNUNG: Unable to init cam: de.wonderplanets.firecam.TISCam

    de.wonderplanets.firecam.FireCamException: TISCam not available

    at de.wonderplanets.firecam.TISCam.checkLink(TISCam.java:197)

    at de.wonderplanets.firecam.TISCam.init(TISCam.java:203)

    at de.wonderplanets.firecam.CamHelper.initCam(CamHelper.java:118)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.BusyDialog.checkCam(BusyDialog.java:87)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture.checkCam(FireCapture.java:364)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture.initCamInterface(FireCapture.java:373)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture.selectCameraLoop(FireCapture.java:384)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture.initCam(FireCapture.java:339)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture.<init>(FireCapture.java:198)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture$1.run(FireCapture.java:152)

    at java.awt.event.InvocationEvent.dispatch(Unknown Source)

    at java.awt.EventQueue.dispatchEventImpl(Unknown Source)

    at java.awt.EventQueue.access$400(Unknown Source)

    at java.awt.EventQueue$3.run(Unknown Source)

    at java.awt.EventQueue$3.run(Unknown Source)

    at java.security.AccessController.doPrivileged(Native Method)

    at java.security.ProtectionDomain$1.doIntersectionPrivilege(Unknown Source)

    at java.awt.EventQueue.dispatchEvent(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.pumpOneEventForFilters(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.pumpEventsForFilter(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.pumpEventsForHierarchy(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.pumpEvents(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.pumpEvents(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.run(Unknown Source)


    Dec 26, 2021 10:12:15 PM de.wonderplanets.firecapture.log.Log logWarning

    WARNUNG: Unable to init cam: de.wonderplanets.firecam.TISCam

    de.wonderplanets.firecam.FireCamException: TISCam not available

    at de.wonderplanets.firecam.TISCam.checkLink(TISCam.java:197)

    at de.wonderplanets.firecam.TISCam.init(TISCam.java:203)

    at de.wonderplanets.firecam.CamHelper.initCam(CamHelper.java:118)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.BusyDialog.checkCam(BusyDialog.java:87)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture.checkCam(FireCapture.java:364)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture.initCamInterface(FireCapture.java:373)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture.selectCameraLoop(FireCapture.java:389)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture.initCam(FireCapture.java:339)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture.<init>(FireCapture.java:198)

    at de.wonderplanets.firecapture.gui.FireCapture$1.run(FireCapture.java:152)

    at java.awt.event.InvocationEvent.dispatch(Unknown Source)

    at java.awt.EventQueue.dispatchEventImpl(Unknown Source)

    at java.awt.EventQueue.access$400(Unknown Source)

    at java.awt.EventQueue$3.run(Unknown Source)

    at java.awt.EventQueue$3.run(Unknown Source)

    at java.security.AccessController.doPrivileged(Native Method)

    at java.security.ProtectionDomain$1.doIntersectionPrivilege(Unknown Source)

    at java.awt.EventQueue.dispatchEvent(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.pumpOneEventForFilters(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.pumpEventsForFilter(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.pumpEventsForHierarchy(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.pumpEvents(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.pumpEvents(Unknown Source)

    at java.awt.EventDispatchThread.run(Unknown Source)


    Dec 26, 2021 10:12:18 PM de.wonderplanets.firecapture.log.Log logInfo

    INFORMATION: Closing FireCapture - normal system exit

    Hallo Beisammen,


    Gibt es in DE/AT/IT eigentlich so Ferienhaus Communities, die in einem Dark-Sky Gebiet liegen und wo es Regeln gibt, dass das auch so bleibt? Grundstueck mit/ohne Haus und Verstaendnis dafuer, dass man im Garten noch eine Sternwarte bauen will, ohne dass der Nachbar Dekorations-Scheinwerfer in seinen Garten stellt.


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Andreas,


    Bezieht sich Deine Frage zu 'Bob's Knobs' auf Justage an einem SCT? Da haben die eigentlich nichts zu suchen. Nur mit einem Raendelkopf ist die Einstellung nicht fein genug. Ein typisches C8 hat einen F2 HS und die System F10 with durch 5x Verstaerkung im FS erreicht. Da ist die Justage sehr anspruchsvoll. Deutliche Verbesserung sind Schrauben mit Innensechskant. Mit dem langen Hebel am Sechskantschluessel kann man ganz kontrolliert feinste Veraenderungen der Justage machen.

    Z.B.:

    ISO 7380 Linsenkopfschraube mit Innensechkant | eBay
    Entdecken Sie ISO 7380 Linsenkopfschraube mit Innensechkant in der großen Auswahl bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel!
    www.ebay.de

    Innensechskantschlüssel 13tlg Set Satz für Inbus Imbus Steckschlüssel Kugelkopf | eBay
    Entdecken Sie Innensechskantschlüssel 13tlg Set Satz für Inbus Imbus Steckschlüssel Kugelkopf in der großen Auswahl bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele…
    www.ebay.de


    Gibt es eine Alternative zu Bob Knobs Rändelschrauben https://www.astroshop.de/justi…/p,55354#tab_bar_1_select

    die leider im Astroshop erst im Februar lieferbar sind?


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Tom,


    Das 200er Objektiv bei F10 zu betreiben ist keine gute Idee. Da kommt zu wenig Licht an. Wenn das eine Festbrennweite ist, sollte eigentlich F4 oder F5.6 machbar sein. Hier mal ein Beispiel von einem 200mm F2.8 Canon Objektiv (Ebay) mit APS-C Sensor. In den Ecken auch nicht perfekt, weil zu dem Zeitpunkt der Bajonett-Adapter der Camera noch nicht 100% justert war. Wenn man nicht wirklich hohen Aufwand treibt wird man aber immer einen Unterschied bei den Sternen in den Ecken im Vergl. zum Mittelpunkt erkennen. In Zweifel gibt es bei der Bildverarbeitung die Crop-Funktion.

    Image Rho Ophiuchi


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Achim,


    Das sieht interessant aus. Wenn man da bei den Holländern ein wenig sucht findet man, dass der Hersteller 'Dome Parts' tatsächlich dann wieder in Deustchland ist.


    DOME PARTS GmbH - observatory domes, clamshell domes, telescopes, roll-off observatories - ROLL OFF
    DOME PARTS optical - the observatory specialists entwickelt Lösungen für das gesamte Spektrum der Betriebsführung - von der Unternehmensplanung über Finanz-…
    www.astrogfk.com


    Die URL ist zwar in .com Land aber wenn man unter 'Legal' schaut, findet man den Firmensitz in Deustchland. Kennt die hier jemand ??


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Beisammen,


    Die modernen CMOS Cameras haben ein sehr geringes thermisches Rauschen. Eine Kühlung auf <0C ist da nicht nötig.


    Hier ein Beispiel aus meiner ASI2600MC. Ein 300sec Dark bei 0C und offset 50 (wird im FITS als 500 dargestellt) hat bei einem ausgemessenen Rechteck ca. in der Sensormitte folgende Statistik.


    Image File Dark_1x1_300.00_0005

    rectangle {X=1531,Y=1402,Width=452,Height=522}

    diagonal 690.50

    # pixels 235,944

    # rejected 0 (0.00%)

    mean 502.99

    STD 21.38

    S/N 23.52

    median 502.00

    int mode 502

    min 369.00

    max 2,266.00

    R:G:B ratio 1.00 : 1.00 : 1.00


    Man sieht 'mean 502.99', also bei 500 Offset hat sich in 5min ein Dunkelstrom von 2.99 Elektronen gebildet.

    Da besteht kein grund zu weiterer Kühlung und Eis Belag kann vermieden werden.


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Robin,


    Ich wohne beruflich bedingt ein paar Grad weiter im Westen. (121grad W) und haette die MoFi eigentlich sehen sollen. Aber der Wettergott war nicht auf meiner Seite und es gab heftige Wolken. In kurzern Momenten konnte mach den Mond durch etwas duennere Wolkenschichten mal sehen und ich konnte ein paar Fotos machen. Eine richtige Fotodokumentation konnte aber nicht gelingen.



    Clear Skies,

    Gert

    OK, ich zeige mal den jetzigen kompakten Aufbau der ASI zum obigen Beitrag. Von Links nach Rechts, ASI2600MC / Filterschubi (Starizona) / OAG (QHY) / FT (2zoll !) mit Motor. Sehr praktisch von Teleskop zu Teleskop zu tragen und passt z.B. gleich (flach bauend) an den Newton, wo das Teil einfach angeschraubt wird.



    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Beisammen,


    Es geht um Field-Flatterner im 2zoll Format für CFF160 (F6.5). Warum nicht einfach den von CFF nehmen? Lange Geschichte. Ich habe mir eine schicke Kombination aus der ASI-Camera, OAG, und Motor-Fokus (basierend auf Feathertouch 2zoll) zusammengefummelt, die ich sehr mag (und auch nicht verwerfen will) Das Ganze wird dann in den 3zoll Fokussierer vom CFF geschraubt. Gipfel der Sinnlosigkeit: Ein Fokussierer im Fokussierer! Ist aber so und ich mag es. Mit der ASI2600 (APS-C) sieht man in den Ecken ziemliche Bildfeldkrümmung und/oder andere Aberrationen. In den 2zoll Anschluss der Camera habe ich mal den 'TSFLAT2' eingeschraubt (im richtigen Abstand). Der brachte aber nun mäßige Resultate (siehe Bild im Vergleich zu ohne FF). Ist vielleicht nicht für die CFF Optik optimiert / geeignet.


    OK, nun zur Frage: Gibt es Empfehlungen für Flattener im 2zoll Format (Fokusabstand im Bereich 55mm - 110mm), die beim CFF bessere Korrektur ergeben?


    Tja, warum nicht den CFF Korrektor? Das ist ein Riesenteil mit M92 Anschluss! Und 96,6mm Fokusabstand. Da passt aber gerade mein Camera-OAG-FTmoto Klumpen nicht mehr hinter. Kann man den Motor-Fokus auf den dicken 3zoll FT vom CFF umrubeln? Ja, ist aber viel Aufwand und teuer. Und ich will die existierende Lösung gerne behalten.


    Tja, was gibt es an Ideen?



    Clear Skies,


    Gert