Posts by Mondbasis

    Hallo miteinander,


    ich kenne das auch. Bei mir war mal die von meinem Namenskollegen beschriebene dünne Welle, die für den Feintrieb zuständig ist, fehlerhaft (nicht perfekt rund). Das ließ sich dann nur mit Basteln beheben (war aber ein Refraktor-OAZ eines anderen Herstellers), den ich privat gekauft hatte.


    Bei einem neuen OAZ, der ca. 250.- € gekostet hat, hatte ich das auch mal, den habe ich dann zurückgesendet und das Geld von Händler zurück erhalten. Scheint also leider öfters vorzukommen.


    Ich habe den größeren Bruder, den 150 PDS, da läuft der OAZ butterweich und ohne Rastungen.


    Auf jeden Fall die Antwort des Händlers abwarten und dann entscheiden. Wünsch Dir viel Erfolg und Spaß mit dem Gerät.


    CS

    Jürgen

    Hallo Christian und Moritz,


    beim Bresser Newton mit Hexafoc-Auszug ist auf der Homepage von Bresser eine Distanzhülse (in montiertem Zustand) bei dem Teleskop mit abgebildet. Diese muss bei einem Neukauf auf jeden Fall dabei sein. Nachdem der Hexafoc beim Newton einen recht begrenzten Weg hat, muss man die Hülse je nach Okular rausschrauben oder drin lassen, um in den Fokus zu kommen. Die Hülse ist das runde Stück (ca. 35-50mm lang), das auf den 6-eckigen Okularauszug aufgeschraubt wird.


    Ich würde auf jeden Fall beim Verkäufer (Neukauf beim Händler?) nachfragen wegen der kostenlosen Nachlieferung der Hülse. Diese gehört zum Lieferumfang des Neugeräts.


    Die Hülsen gibt es bei Bresser in 2 verschiedenen Längen mit je 2 Gewinden, damit das gut hält (auf Seiten des Okularauszugs und auf der Seite des Okularhalters ). Ich würde mir nicht die Mühe machen, da am 3D-Drucker etwas zu basteln, das nachher vielleicht nicht optimal hält.


    CS

    Jürgen

    Hallo Sascha,


    auch falls es am Ende eine HEQ 5 werden sollte, die passt auch auf die Halterung der EQ5. Da war sich mein Namensvetter nicht ganz sicher, aber die HEQ5 hat dieselben Aufnahmemaße wie die EQ5.


    CS

    Jürgen

    Hallo miteinander,


    zum Thema "baugleich wegen gleicher Brennweite": Sind denn die Abstände von HS zu FS gleich groß bei den beiden Geräten? Beim 127er verändert sich die Brennweite ja etwas wegen dem verschiebbaren HS.


    Wenn ich den 152 auf 127 abblende, wozu soll ich dann den 152 kaufen? Durch den größeren FS habe ich dann ja nur Nachteile. Das ist, als wenn ich bei einem Sportwagen ein paar Zylinder lahmlege.


    Ich habe den 152 MC von Bresser (Jinghua Optics & Electrinics Co. ist Hauptlieferant von Bresser in diesem Sektor), nutze ihn aber wegen anderer Geräte in meinem kleinen Zoo eher selten. Das Ding wiegt ordentlich und benötigt meiner Meinung nach mindestens eine Vixen GP oder ein anderes Gerät der EQ5-Kategorie mit entsprechendem Stativ drunter.


    Der Hexafoc-OAZ ist recht gut und mich stört immer das Spiegelshifting bei den SCs. Daher mag ich diese Konstruktion mit festem HS. Natürlich hat dies Nachteile bei der Flexibilität, aber einen Newton nutze ich normalerweise auch nicht für Vogelbeobachtung im Garten.


    Warum bist Du der Meinung, dass der 127er eine bessere Feinjustierung hat? Das ist mir rätselhaft.


    Tut mir leid, wenn ich eher mehr Frage gestellt habe als geholfen habe, ich wollte Deine Fragestellung verstehen.


    CS

    Jürgen

    Hallo Sebastian,


    ich habe auch ein ACF 8 Zoll, aber diesen Effekt kenne ich nicht. Ich bin zwar vorwiegend visuell unterwegs, aber ich habe glücklicherweise beim Fotografieren keine Probleme mit meinem ACF.
    Du hast gestern bereits geschrieben, dass Du auf den Verkäufer zugehen willst mit dem Problem. Gibt es da schon etwas Neues?
    Ich würde nicht noch länger selber nach Fehlern suchen und das Gerät auch nicht zerlegen.
    Ich hätte auch nicht die Geduld, noch weiter zu warten, nachdem hier einhellig die Meinung herrscht, das mit dem Verkäufer zu klären.
    Viel Erfolg bei der Reklamation und hoffen wir darauf, dass Du dann ein fehlerfreies Gerät erhältst.


    Den von Jürgen erwähnten Korrektur "weiter unten im Tubus" gibt es zwar beim Celestron Edge, das ACF von Meade hat aber meines Wissens keine weiteren optischen Elemente außer Schmidtplatte, Hauptspiegel und Fangspiegel. Es sollte also keine Linse verkehrt montiert sein, da es keine zusätzliche optische Komponente gibt.


    Viele Grüße
    Jürgen

    Hallo miteinander,


    für mich waren seit meiner Infektion mit dem Astronomie-Virus die AME-Termine sozusagen Pflicht. Ich komme aus dem Süden und hatte nur ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit dorthin, und das an der schönen Donau entlang.


    Es ist sehr schade, dass die bisherigen Veranstalter nun keine weiteren Messen mehr machen werden. Man traf dort die namhaften Anbieter, vor ein paar Jahren noch mit Sonderangeboten und Schnäppchen auf "Wühltischen". Man konnte ins Gespräch kommen, oft auch mit zunächst völlig Fremden und konnte Erfahrungen austauschen. Auch zu manchem Hersteller bzw. Händler war dort der Kontakt anders als nur per Internet.


    Ich kann bei der aktuellen Lage und der unklaren Zukunftsperspektive die Entscheidung durchaus verstehen, bedauere aber sehr den Wegfall dieser Messe.


    Ich hoffe, dass im südlichen Raum künftig wieder Messen stattfinden werden, sobald größere Veranstaltungen guten Gewissens stattfinden können, und möchte mich hiermit bei den Veranstaltern der AME für die vielen schönen Momente herzlich bedanken.


    Eine Fahrt zu den Messen in Mittel- oder gar Norddeutschland ist für mich sehr zeitintensiv und das werde ich wahrscheinlich nicht hinbekommen. Hoffentlich finden sich genügend andere Interessenten, so dass diese Messen nicht auch noch wegfallen.


    Viele Grüße
    Jürgen

    Hallo miteinander,


    ich verkaufen meinen Explore Scientific Ultra Light Dobson 12", da er mir doch zu groß ist.
    Ich habe ihn bei Bresser gekauft und nur 5 mal auf der Terrasse verwendet. Er ist trocken gelagert und in sehr gutem Zustand (praktisch neu).


    Es handelt sich um ein Gerät der ersten Generation.
    Die Gegengewichte habe ich nachgekauft und somit werden diese mit verkauft.


    Ein Transport ist möglich, eine Abholung wäre mir unter Einhaltung der Corona Regeln aber lieber. Eventuell könnte ich ein Stück entgegenkommen.
    Standort: 89584 Ehingen/Donau.


    Ich bin eine Privatperson und schließe hiermit Garantie, Gewährleistung, Kulanz, Rückgabe und Wandlung aus.


    Bilder kann ich bei Bedarf noch zusenden.


    Im Falle eines Versands würde ich 50.- € für Transport und Verpackung ansetzen.


    Neupreis derzeit ca. 1160.- €.


    Meine Preisvorstellung: 690.- € bei Abholung (inkl. Gewichte)


    Viele Grüße
    Jürgen

    Hallo Manfred,


    meine Tochter hat die Sternschnuppe auch gesehen und sie war begeistert. So hell und ganz schnell. Für sie war es etwas besonderes, weil die Kugel nicht nur so fein wie ein Stern war, sondern eben doch deutlich dicker (auch viel dicker als Saturn derzeit) und entsprechend hell war.


    Bei der Entfernung habe ich mich ja wahrscheinlich arg vertan. Aber gefühlt war er zum Greifen nah.


    Ich beobachtete mit meiner Tochter den Neowise von unserer Einfahrt aus (nicht optimal, aber es ging mit einem 80er ED-Apo mit 560mm Brennweite und einen 2" Okular mit 32mm Brennweite). Als wir uns abwechselten und aufblickten kam rechts (aus NNO auf Höhe 30-40°) die Sternschnuppe sehr schnell angerauscht nach links unten. Das zugehörige Sternbild möge sich bitte jeder selbst raussuchen. Aufgrund meiner genannten Gradangaben sollte dies einfach möglich sein.
    Uns hat es gefallen und beeindruckt.


    Offenbar hat da jeder eine andere Fahrwahrnehmung und auch die Richtungsangaben variieren. Interessant fand ich die doch sehr unterschiedlichen Wahrnehmungen im benachbarten österreichischen Forum, auf die Kalle verlinkt hat.


    Weiterhin viel Spaß beim Beobachten wünscht
    Jürgen

    Hallo miteinander,


    heute am 20.07.2020 um 22:59 Uhr habe ich von 89584 Ehingen/Donau aus ein helles Objekt in Richtung Norden beobachtet. Es war ca. 2 Sekunden lang sichtbar und hat hell aufgeglüht und stürzte schnell in einem Winkel von geschätzt 40° auf die Erde zu.
    Sichtbar war es ca. 30° über dem Horizont in Richtung Nord-Nord-Ost, stürzte in Richtung Norden und wurde kurz von dem Horizont nochmal heller. Dann erlosch es und verschwand. Kein Knall, nichts, einfach weg.


    Geschätzte Entfernung sehr schwierig, vielleicht nur 5-10 km entfernt.


    Es war wie eine helle, weiße kleine Lichtkugel, aber sehr hell wie ein bengalisches Licht (nein, es war keine Sylvesterrakete).


    Wer hat es auch gesehen oder vielleicht auf Kamera?


    Viele Grüße
    Jürgen

    Hallo Winni und weitere Kollegen,


    wenn das Internet soviel Strom braucht, dann müssten wir jetzt sofort den astrotreff für immer schließen, oder? Ebenfalls nix für ungut.


    Ich denke, es kommt immer auf das Maß an, mit dem man etwas tut und nicht alle anderen verteufelt. Ich finde ein paar Kommentare und wie einige hier miteinander umgehen nicht gut. Aber das ist ein anderes Thema, wir sollten doch wieder zum eigentlichen Thema zurückfinden. Meine Meinung über Musks Pläne habe ich ja eh schon kundgetan.


    Schönen Abend und CS
    Jürgen.


    Und ja, jetzt gehe ich auch noch raus, denn es ist klar.

    Hallo miteinander,


    ich habe in den letzten Tagen bzw. Wochen kaum den Himmel beobachtet (meist trübes Wetter hier an der Donau). Ich bin mal gespannt, wann ich visuell das erste Mal die Dinger fliegen sehe. Langzeitbelichtungen habe ich bisher nicht gemacht, aber wenn einem das die Aufnahmen versaut finde ich das schon übel. Gibt es eine Stelle, bei der man sich beschweren kann? Oder ist der Weltraum rechtsfreier Raum, in dem jeder machen kann, was er will?


    Immer wieder hört man von Problemen mit Weltraumschrott und nun sollen tausende Satelliten hinaufgeschossen werden, weil einer es will. Ich verstehe es nicht, aber es ist halt immer noch so: Geld regiert die Welt.


    Schade dass jahrtausendealte Dinge und Natur der Technik geopfert werden, bei der ich den Mehrwert nicht verstehe bzw. nicht benötige. Aber vielleicht hilft es ja anderen. Bringt es Bildung für diejenigen, die Bildung benötigen? Essen für die Hungrigen? Frieden in Kriegsgebieten? Ich habe da so meine Zweifel. Ich mag dieses Projekt mit all seinen Auswirkungen nicht. Die Dinger gehören weg und eine Kommission gebildet, die weltweit über Starts von Weltraumobjekten entscheidet. OK, das wird wohl nie geschehen, aber träumen wird man ja noch dürfen.


    Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Vielleicht wird das eine oder andere ja besser.


    CS
    Jürgen

    Hallo Robin,


    ich würde auch mal auf dem Gebrauchtmarkt nachschauen. Ein Vixen 114/900 auf einer New Polaris Montierung ist recht stabil, vieles ist noch aus Metall statt Plastik. Das Gerät sollte natürlich gut erhalten sein.
    Ich kann verstehen, dass man mit wenig Erfahrung nicht gebraucht kaufen möchte.
    Falls in der Nähe ein gebrauchtes Gerät verkauft wird, einfach mal an- und durchschauen. Wäre vielleicht eine Alternative zum neuen Gerät. Idealerweise sollte dann ein erfahrener Astronom dabei sein und das Gerät prüfen.


    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an: den Katadiopter auf der "EQ3" lieber nicht kaufen und noch etwas sparen auf einen 6-8" Dobson oder eine stabile Montierung mit einem Teleskop mit wenig Plastikanteil.


    Habt ihr eigentlich die Möglichkeit, mal eine Sternwarte in der Nähe aufzusuchen? Durch Gespräche mit Experten und Testen dort vorhandener Teleskope könnt ihr vielleicht Fehlkäufe vermeiden.


    Viel Erfolg
    Jürgen

    Hallo miteinander,


    wenn mit Teleskop Service der nun unter Teleskop Express firmierende Händler gemeint ist, dann hat bei mir kürzlich alles gut funktioniert. Anfrage über Kontakt auf der Homepage ausgefüllt, am nächsten Tag kam die Antwort. Ich habe dann die Ware bestellt und 2-3 Tage später war die Bestellung da.
    Es gibt - aus welchen Gründen auch immer - bestimmt Fälle, die gut laufen und manche, die nicht optimal laufen. Bei mir hat's gepasst.


    Gruß
    Jürgen

    Hallo miteinander,


    aufgrund einer nicht ganz vollständigen Beschreibung habe ich das Angebot bei EBAY geschlossen.
    Ich biete den Refraktor nun wieder bei den eBay-Kleinanzeigen an, mit ergänztem Text und mit neuer Preisangabe. Nach wie vor ist ein gewisser Verhandlungsspielraum gegeben.
    Meade ED-APO 127/1140


    Viele Grüße
    Jürgen

    Hallo miteinander,


    ich verändere bzw. reduziere derzeit meinen "Fuhrpark":


    Ich verkaufe einen ED-Refraktor von Meade. Es handelt sich um das 5" Modell mit der Bezeichnung 127 ED-APO EMC (also Vergütung auf der Linse) mit Brennweite 1140mm.
    Es handelt sich um ein 2-linsiges Modell mit ED-Glas aus den 90er Jahren, eventuell Anfang 2000er Jahren.


    Die Linsen sind in sehr gutem Zustand, kein Pilz oder ähnliche Probleme.
    Ich verkaufe den Refraktor, da ich mehrere Teleskope habe und er mir etwas zu schwer ist. Er sollte mindestens auf einer Montierung der HEQ5-Klasse oder AVX-Klasse genutzt werden, damit er gut getragen wird.


    Der original Fokussiermotor mit Handsteuerung ist auch dabei. Dieser ist recht selten und ermöglichst ein exaktes, zitterfreies Scharfstellen auch bei hohen Vergrößerungen. Alternativ kann der Fokusmotor über eine passende LXD-Montierung angesteuert werden. Durch Lösen von zwei Klemmschrauben kann der Motor entfernt werden. Der OAZ kann auch bei montiertem elektrischen Antrieb manuell fokussiert werden.


    Die Kunststoffabdeckung für die Linsen ist unbeschädigt und hält gut, die originale Metall-Taukappe ist ebenfalls dabei (ist nicht auf den Fotos zu sehen).


    Immer wieder gibt es Berichte über das schwierige Justieren der Linsen bei diesem Modell. Ja, das kann ich bestätigen. Deshalb habe ich insgesamt 6 Gewinde (3 je Linse) in die Linsenhalterung geschnitten, wo nun mittels Kunststoffschrauben die Linsen recht justierstabil gehalten werden und bei Bedarf einfacher ausgerichtet werden können.
    Zusätzlich kann mittels Justageschrauben der Alu-Ring zwischen den Linsen eingestellt werden (dies war schon ab Werk so). Ich bin mit der Justage derzeit recht zufrieden.


    Der Okularauszug (2.7") ist original und läuft recht gut und gleichmäßig.
    Zum Lieferumfang gehört auch noch ein 8x50 Sucher und der originale Käfig.


    Da das Teleskop gebraucht ist hat es außen am Tubus leider ein paar Gebrauchsspuren (Kratzer), die die Funktion aber nicht beeinträchtigen.


    Ich bin mit der Abbildung recht zufrieden, aber mit ist der Refraktor einfach auf Dauer etwas zu schwer (ca. 10kg mit Käfig und Motor).


    Zum Lieferumfang gehört auch der originale 2" Zenitspiegel.


    Ein Versand müsste bei Bedarf besprochen werden, bevorzugen würde ich eine Übergabe auf der AME oder eine Abholung in 89584 Ehingen.


    Eventuell auf den Linsen zu sehende Punkte sind Staubpartikel.


    Meine Preisvorstellung mit o.g. Lieferumfang ist 950.- €. Verhandlungsspielraum ist aber gegeben.


    Fotos sind unter eBay-Kleinanzeigen zu sehen unter folgendem Link:
    Meade ED-APO 127


    Kontaktaufnahme bitte hier im Forum über PN oder über eBay-Kleinanzeigen über PN.


    Es handelt sich um einen Privatverkauf. Ich schließe hiermit Garantie und Gewährleistung aus, ebenso den Anspruch auf Tausch, Wandlung und Rückgabe.


    Viele Grüße
    Jürgen

    Hallo miteinander,


    ich verkaufe einen 2" Crayford-OAZ mit Anschlussadapter an ein 2" SC-Gewinde (bisher montiert an einem Meade 8" ACF) und ein 25mm Ortho-Vixen-Okular. Den Preis des OAZ habe ich - die AME steht ja vor der Tür - ein bisschen nach unten angepasst. Ein klein wenig Spielraum gibt es noch.


    Die anderen Okulare und Filter sind bereits verkauft.


    Der OAZ ist unter folgendem Link zu finden:
    OAZ-Okular


    Von da kommt man dann auch zum Okular.


    Bei Interesse Kontaktaufnahme bitte hier oder bei Ebay-Kleinanzeigen über PN.


    Viele Grüße
    Jürgen

    Hallo Daniel,


    ich habe auch den 150er PDS und nutze ihn auf einer Vixen GP, also EQ-5-Klasse. Ich hatte ihn auch mal auf einer Bresser MON-1 (eher EQ 3-2 Klasse), das ging visuell recht gut. Dennoch ist er auf einer EQ-5 deutlich weniger zitteranfällig und falls Du mal einen Refraktor längerer Bauart kaufen solltest oder mal eine Kamera an den 150er hängen willst, dann würde ich auf jeden Fall eine Montierung der EQ-5-Klasse kaufen.


    Ich würde weder eine EQ 3-2 noch eine EQ-5 über eine weitere Strecke tragen wollen. Da bin ich voll bei Mathias.
    Meine Empfehlung: EQ-5 Klasse kaufen und länger zufrieden sein.


    Gruß und viel Spaß beim Hobby
    Jürgen