Posts by D.G.M.

    Ich habe vor kurzem gelesen,dass es Wissenschaftlern gelungen ist einen Laserstrahl zu beamen.
    Meine Frage: War eigentlich die Übertragungsgschwindigkeit=0, oder zumindest schneller als c ???

    Hi Moelle,


    danke erstmal für dein statement.
    In einigen Punkten hast du mich zwar missverstanden, ist aber auch egal.
    Mit der SRT habe ich mich schon sehr viel beschäftigt, aber über die ART habe ich noch nix brauchbares im Internet gefunden.
    Kannst du mir vieleicht eine gute Seite empfehlen?


    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann steigt und fällt die variable Zeit genau proportional zur variablen Strecke?

    also, wenn ich das richtig verstanden habe: wenn die Zeit länger ist, ist die Strecke auch länger, und das ganze hebt sich gegenseitig auf.


    Was ich aber nicht verstehe: die Vakuumlichtgeschwindigkeit müsste ja dann voraussetzen das die Vakuumzeit immer gleich ist.
    Oder verhällt sich das im Vakuum genauso?


    => Christoph


    Du hast recht das klingt wirklich ziemlich hingemogelt!!!
    Aber so ist es ja bei den meisten Theorien, da wird dann halt irgend eine Variable hergenommen, damit das ganze wieder passt!


    Ich überlege mir gerade wie man das Verhältniss von Raum und Zeit, mit der jeweiligen Variable in eine Gleichung packen kann[?]


    müsste ja eigentlich sein: Zeit mal x1 durch Weg mal x2 = 0[xx(]

    Die Lichtgeschwindigkeit wird ja in m/s gemessen.
    Da es laut Relativitätstheorie ja keine absolute Zeit gibt, dürfte es ja auch keine absolute Lichtgeschwindigkeit geben!?
    Die Lichtgeschwindigkeit müsste ja somit abhängig von der potenziellen Zeit sein, in der sich das Licht fortbewegt.

    => Moelle


    Es gibt einen Artikel dazu in der PM (Peter Mosleitner Magazin), ich weis aber nicht mehr welche Ausgabe.
    Es gibt auch sicherlich dazu im Internet was zu finden, ich wüsste aber auf Anhieb nicht wo!
    Wenn ich mal etwas mehr Zeit hätte, dann könnte ich ja mal recherchieren.


    =>Rolse


    Das sie sich gleich verhalten haben bedeutet, dass sie entweder beide durch den Spiegel hindurchgerauscht, oder an ihm abgeprallt sind.
    Da die Experimente mit immer gleichen Voraussetzungen durchgeführt wurden, kann es nichts mit ihrer Masse, oder mit der Aufprallgeschwindigkeit oder sonstiges zu tun haben.
    Ich schlussfolgere also daraus, dass sie Informationen ausgetauscht haben müssen, damit dieses gleiche Verhalten zustandegekommen ist!

    Jetzt muss ich mich auch mal wieder melden!!!


    1. Es macht mich nicht gerade glücklich, dass es in diesem Tread einen so harten Ton gibt.


    2. gerade dieses Experiment mit einem Teilchenbeschleuniger steht in ziemlich großer Diskrepanz zur RT.


    3. Es ist völlig egal ob die Ionen mit einer Differenz von eine paar Millisekunden oder Microsekunden oder noch weniger auf dem Spiegel ankamen.
    Interessant ist nur, dass sie sich IMMER GLEICH verhalten haben, OBWOHL sie ZEITVERSCHOBEN dort ankamen.
    Also MÜSSEN sie ja irgendeine Art von INFORMATIONSAUSTAUSCH miteinander gehabt haben!!!
    Das kann doch KEIN ZUFALL sein das sie IMMER (das Experiment wurde sehr oft wiederholt) die gleiche VERHALTENSWEISE hatten.

    Das interessante dabei war eigentlich nur, dass sich immer beide Ionen gleich verhalten haben, d.h. sie gingen entweder durch den Spiegel hindurch oder nicht.
    Da sie sich gleich verhalten haben, müssen sie ja Informationen ausgetauscht haben.
    Oder was gäbe es sonst für eine Erklärung dafür?
    Hat unser Forenmeister auch ne Meinung dazu?

    Bei einem Experiment mit einem Teilchenbeschleuniger haben Wissenschaftler zwei Ionen auf einen Spiegel geschossen.


    Die Ionen kamen dabei nie zur selben Zeit dort an.


    Es hadelte sich aber nur um eine Differenz von ein paar Millisekunden.


    Trotz alledem war das Ergebniss, das entweder beide Ionen durch den Spiegel hindurch gingen, oder beide Ionen nicht durch den Spiegel hindurch gingen.


    Also müssen diese beiden Ionen ja Informationen ausgetauscht haben, die schneller als das Licht waren.


    Ist die Lichtgeschwindigkeit vieleicht doch noch nicht das Maximum ???[:0]

    an goofy:


    es sind meiner meinung nach nur sehr zweifelhafte beweise für die endlichkeit des universums vorhanden.


    auserdem, woher willst du wissen dass das universum kein perpetuum mobile ist?


    selbst die heutigen wissenschaftlichen erkenntnisse sind auch nur theorien, die irgendwann wieder wiederlegt werden.


    die heutigen wissenschaftlichen erkenntnisse basieren alle darauf, dass sich nichts schneller als das licht bewegen kann.
    aber was ist wenn jemand beweist dass das doch geht?
    dann bricht alles in sich zusammen!


    aber trotzdem stimme ich dir zu, dass wir auf einer "wissenschaftlichren ebene" weiterdiskutieren sollten.


    die grösste frage ist doch: was war davor, was kommt danach, was liegt dahinter?