Posts by graisn

    Hallo zusammen!
    Ich möchte mir in Zukunft gerne mal die Sonne mit meinem Teleskop anschauen (Newton 114/900). Dazu sollte man ja sinnvoller Weise ein Sonnenfilter benutzen. Ich habe mich im Internet auch schon umgeschaut (Teleskop-Service.de usw.). Allerdings hauen mich die Preise da um! Kennt vielleicht einer einen gute Shop im Internet wo ich einen halbwegs gescheiten Sonnenfilter preiswert bekomme?? (keine Folie)


    Gruß
    graisn

    Hallo!
    Ich sehe im Internet immer häufiger Fotos von Planeten oder der Sonne mit dem Untertitel: "Einfach kamera vors okular und fertig". Soll das heißen diese Leute haben einfach eine kamera freihand vors okular gehalten und abgedrückt? Das kann doch gar nicht funktionieren.


    gruß
    graisn

    Und schon wieder eine Frage!


    Als ich gestern zum ersten Mal den Mars gesehen habe, habe ich gemerkt wie schnell der wandert und ich das teleskop nachführen muss. Nun habe ich einen einfachen Motor als Zubehör zum Teleskop bekommen. Ich gehe stark davon aus, dass der das Teleskop automatisch nachführen soll. Aber wie??? Der Mars wandert Diagonal durchs Bild. Ich bräuchte also theoretisch zwei Motoren, für zei Achsen.


    graisn

    Hali Halöchen!!!
    Endlich kan ich mal mal gute Neuigkeiten melden! Natürlich habe ich die klare Nacht gestern genutzt um ein paar Beobachtungen zu machen. Gegen 23.00 Uhr baute ich mein Teleskop (Reflektor 114/900) auf dem Balkon auf und riskierte einen ersten Blick - schon nicht schlecht. Trotzdem erst noch mal vor den Fernseher gesetzt und gewartet. Als ich um genau 0.00 voller Erwartungen auf eine tolle Sicht nach draußen kam wurde ich nicht enttäuscht. Sofort sah ich im Südosten den Mars als glühend rote Kugel am Himmel thronen. Als ich diesen ins Visier nahm wurde ich von den vielen Details förmlich umgehauen. Man konnte deutlich die Polkappen und Verdunkelungen erkennen (für euch ist das vielleich ein Normalzustand aber für einen Astronomie-Neuling wie mich eine Jahrhundertsensation). Einziger Wehrmutstropfen war die relativ kleine Größe mit der ich Mars wahrnehmen konnte.
    Auch am restlichen Sternenhimmel, den ich zunächst ohne Optik musterte, konnte ich mich erstaunlich gut zurecht finden. Nur mit dem anvisieren der einzelnen Sternenbilder war es noch nicht so prall.
    Trotzdem habe ich eine Frage:
    Meine Maximalvergrößerung liegt mit meinen Okularen (10mm, 20mm und 2x Barlow) bei 180x. Ist da noch mehr rauszuholen? Vielleicht sehe ich den Mars dann ja noch größer??? Und ist es nicht ratsamer die 180-fache Vergrößerung ohne eine Barlow Linse zu erreichen (z.B. mit einem 5mm Okular)? Mindert eine Barlow nicht den Kontrast oder die Helligkeit?


    graisn

    Erstmal danke für die Bemühungen!


    lowitz: den Objektivdeckel habe ich ganz sicher komplett abgenommen. daran liegt es nicht. ich habe aber einen hobbyastronomen in meinem verwandtenkreis der mir vielleicht helfen kann.


    Sandro: auch das sucherfernrohr ist korrekt justiert. den fehler hatte ich ganz zu anfang auch schon bemerkt.


    MCardy: leider hatte ich noch nicht die gelegenheit den Mond zu beobachten. ich bin mir aber trotzdem ziemlich sicher den mars angepeilt zu haben. es war ein sehr heller punkt im südwesten, der erst nach mitternacht zu sehen war.


    ich werde es nächste nacht einfach nochmal versuchen.


    graisn

    Hallo zusammen!
    Ich weiss ich bin lästig aber hier noch eine Frage an euch:


    Mich interessiert, was ihr so für Objekte beobachtet. Wenn ich einen Stern vergrößerer finde ich das auf die Dauer ein bisschen langweilig. Welche Nebel oder sonstiges lässt sich denn zur Zeit gut beobachten (auch mit leistungsschwächeren Teleskopen)? Der Mond geht ja leider erst sehr spät auf. Ich weiss, dass der Mars in sehr guter Position steht.


    graisn

    <font face="Comic Sans MS">Hallo zusammen!
    Voller Vorfreude auf die erste klare Nacht harrte ich gestern Stunden auf unserem Balkon aus. Leider sollten meine Erwartungen nicht erfüllt werden. Jegliche Orientierung am Himmel fehlte und ich konnte mit bloßem Auge mehr erkennen als mit meinem Teleskop (Reflektor 114/900). Bilder von gleichwertigen Teleskopen im Internet zeigen tolle Aufnhamen von Planeten und auch Nebeln (!). Daran ist bei mir nicht zu denken. Gegen 2.00 Uhr peilte ich den Mars an - nichts zu sehen. Ich bin etwas unsicher was ich falsch mache. Vielleicht liegt es auch an dem Zubehör, sprich Okularen. Ich habe insgesamt drei Okulare: auf der ersten steht etwas von 20 wide eye oder so, ich gehe von einer Brennweite von 20 aus? Auf der nächsten steht 10. Dazu habe ich ein 2x Barlow. Daraus errechne ich folgende Vergrößerungen: 90x , 45x und 180x. Ich sehe da kein Problem.
    Nun meine Frage: Woran liegt es das ich nichts sehe?
    Bin gespannt auf eure Ratschläge.


    Gruß graisn
    </font id="Comic Sans MS">

    Hallo zusammen!
    Gestern ist endlich mein teleskop gekommen (Reflektor 114/900) [:D]. Der Aufbau gestaltete sich relativ unkompliziert, fast zu einfach. Natürlich wollte ich das Gerät sofort ausprobieren und saß gestern die halbe Nacht auf dem Balkon um irgendetwas zu sehen, keine Ahnung was. Leider konnte ich mich überhaupt nicht orientieren. Wie muss ich das Teleskop ausrichten, dass ich mit Hilfe der Deklination und des Stundenwinkels (entnommen aus einer Sternkarte bzw. PC) ohne Probleme das gesuchte Objekt finde?? Vielleicht kennt einer eine gute Site die sich mit der Ausrichtung des Teleskops befasst?


    Gruß graisn

    Hallo!
    Ich habe mir gerade das Programm Cartes du ciel heruntergeladen. wenn ich in der sternkarte die galaxie M31 anklicke und mir nähere infos geben lasse, kommt u.a. das hier


    Sternzeit : 19h49m
    Stundenwinkel : 19h06m
    Azimut :+71°31'
    Höhe :+40°35'


    was hat das nun mit der höhe und azimut auf sich. sind das die "koordinaten", die ich an meinem teleskop einstelle und somit M31 sofort finde?
    bin gespannt auf eure antwort
    graisn

    Hallo zusammen!
    Ich schreibe heute zum ersten mmal in dieses forum und bin ein absoluter neuling auf dem gebiet der astronomie / himmelsbeobachtung. ich habe vor mir ein teleskop zuzulegen und habe auch schon eins gefunden. ein 144 Newton Reflektor mit 1000mm brennweite von der firma skywatcher (kurze bauweise). was haltet ihr denn von diesem teleskop? wo liegen die vorteile, welche nachteile gibt es?? und was hat es mit der kurzen bauweise auf sich. vielleicht hat ja einer schon erfahrungen mit diesem teleskop gesammelt.


    graisn