Hurra, endlich auch H-Alpha :-)

  • Hallo Sonnenanbeter!


    Vor über 2 Wochen habe ich meine H-Alpha-Ausrüstung(*) erhalten, und nun <b>endlich</b> mal wieder Sonnenlicht und Zeit, das ganze mehr als Blickweise (durch kleine Wolkenlücken) zu testen.[:p]


    Der Himmel war zwar nicht blau, sondern blau-grau (Dunst), aber immerhin erkannte ich scharfkantige Schatten (z.b. von der Hecke) am Boden, also MUSSTE ich nun endlich auspacken.


    Mit einem grossen (2,5x3m) dichten und dunklen Tuch habe ich mir eine "private Blackbox" übergezogen, hatte kaum Fremdlicht im Auge und trotz 2-3 windstärken angenehm warm...[8D]
    (Auch kaum Zittern auf'm Gerät; die EQ-6 hällt einen 80mm Refraktor auch mit f/15 sehr stabil.


    (* meine H-Alpha-Ausrüstung: ein ausgesucht schmalbandiges PST, Adaption an mein gekürztes 80-L, und ein C-ERF von einem SM90. Also 80mm Öffnung und deutlich uter 1 Angström Bandbreite,[:p][:p]
    Leider okularseitig nur 5mm Durchlass, das leuchtet nichtmal die Webcam voll aus...[V] Für'n Einstieg und noch einige Zeit länger müssen diese 5mm aber erstmal reichen; ist hald eine Kostenfrage..[B)])


    Trotzdem: Mann, war das spannend!!! Aber wie ich vorgängig schon festgestellt habe, eignen sich meine Astrookulare (PanO und Nagler) nicht besonders zur Sonnenbeobachtung, also habe ich bald mal die Webcam eingestöpselt (ohne UV/IR-Cut, solche Lichtanteile sind ja am Okularstutzen eines H-Alpha Teleskopes nicht mehr vorhanden) und bin dem Sonnenrand nachgefaren...[:p]
    H-Alpha Sonne live auf'm Laptopschirm empfand ich noch fast als noch faszinierender als im Okular! (Einblick in ein WW-Okular ohne WW-Ausleuchtung is hässlich! Aber bald werd'ich wirklich kontraststarke Okulyten haben, Kasai Orthos.)



    Dabei habe ich natürlich auch mal die Harddisk mitrattern lassen und von den 3 aktiven Randregionen jeweils 2000 Bilder aufgenommen. Diese Avis mal verrechnet mit Registax (Mann, Sonne in H-Alpha bearbeiten ist was ganz anderes als Mond oder Weisslicht-Sonne!)


    Hier also die Bilder, Kommentare erwünscht:





    (Alle Bilder aufgenommen im Primärfokus (f=1200mm, f/15) mit ToUcam2-pro am 80/1200mm PST-80L.)


    z.t. empfinde ich die Bilder als etwas stark gefiltert, aber mit weniger Filtern gehen viele Details verloren. Auch hatte ich etwas Mühe mit dem Bearbeiten des manchmal deutlich rot aufgehellten Hintergrundes. (im fertigen Bild mag'ich den Hintergrund gerne möglichst schwarz). Ich hoffe, das kommt "nur" vom mässigen Himmel und ist nicht irgend ein Reflex in meinem Gerät.
    Es gibt moch viel zu lernen, die Aufnahme- und Bearbeitungstechnik in H-Alpha ist etwas ganz neues für mich.


    Ich hoffe, Ihr findet die Bilder dennoch ansehnlich.
    (bis zum nächsten mal werd'ich wohl den Webcam-Chip reinigen müssen...[;)])

  • Hallo Silvio,


    willkommen im Club der H-alphaisten :)
    Meine ersten Aufnahmen sahen nicht so gut aus. Daher: Respekt vor dem Erstlingswerk!!!


    Ich würde Protuberanzen und Sonnenoberfläche aus getrennten Avis erstellen (unterschiedlich belichtet) und dann zusammenfummeln. Außerdem mache ich die Sonnenaufnahmen immer s/w.
    Einfärben kann man immer noch. Aber ob knallrot oder s/w ist eigentlich egal, bei monochromem Licht.
    Schon mal über eine DMK 21/oder 31 nachdedacht? Zwischen Web-Cam und DMK liegen Welten.
    Sehr spannend sind Animationen über 1-2h (Zeitraffer) Jede Minute ein Bild und dann ein "Daumenkino" draus machen. Kostet Zeit und Nerven, macht aber tierisch Spaß!


    Über kurz oder lang wirst Du den BF5 gegen was Größeres tauschen müssen. Okularmäßig sehen die Pentax XF auch sehr gut aus.


    Chipreinigung: Speck-Grabber! (Einfach mal googeln)


    Grüße
    Rolf

  • Hallo Silvio,


    schön, das Du jetzt Halpha machen kannst.
    Bis man sich eingefuchst hat dauert etwas.
    Rolf hat das mit den DMKs ja schon gesagt.
    Wenn Du vor der Entscheidung stehst, erst grösserer BF oder DMK, nimm die DMK bringt am meisten, auch bei Mond und Planeten.


    Grüsse Leo

  • Hallo Silvio


    auch von mir ein "herzlich Willkommen"!!


    Ich bin zwar nicht so DER Fotorgaf, aber für die ersten Versuche ist das wirklich super! Rolf hat Recht, besser ist die getrennte Aufnahme für Filamente und Protuberanzen. Meine Versuche mit Webcam und PST waren ähnlich, aber ich habe gleich im SW aufgenommen. Nun aber mal ein paar Fragen:
    Mit welcher Webcam arbeitest du?
    Warum hast du eine "Blackbox"? Nur, um am Laptop das Bild besser beurteilen zu können?
    Wie bist du an den C-ERF gekommen und was hast du dafür zahlen müssen (ca. in Euro)?
    Ich fahre morgen schon wieder für ein paar Tage weg und kann erst Sonntag oder Montag auf deine Antworten reagieren.


    Viele Grüße
    Arno

  • Hallo Leute!


    Juchhee, ich habe eben Holmes gesehen..


    Zum Thema:


    Danke für das Feedback. Freut mich, dass Euch meine Erstlingsbilder gefallen. Bilder unterschiedlicher Belichtungszeit zusammenpixeln? Hmmm, mal schauen, ob und wie ich das hinkriege; stecke ja H-Alphamässig noch in Kinderschuhen.


    Mit DMK und/oder anderem Blockfilter muss ich noch warten, bis der Haussegen sowas wieder verkraftet, momentan ist das Astrosparschwein mehr als ausgequescht...[B)]



    Arno:


    Meine Webcam ist eine unmodifizierte ToUcam 2 pro. Vielleicht kann ich dem Kollegen (Immo, liest Du mit?[;)]) sein DSI-1 (monochrom) mal ausleihen, ma kucken wie sich der macht.


    Den C-ERF habe ich von Wolfgang Lille, hat mich knapp 400.- Eumels gekostet.


    Was meinst Du mit Blackbox?

  • Hallo Silvio


    Herzlich willkommen zu Ha. Es ist eine sehr interessante Angelegenheit wenn Aktivität da ist (jetzt?). Deine ersten Bilder sind schön und erinnern mich an meine. Eines schönes Tages bin ich draufgekommen das bei meiner Tou you Licht in die Kamera kam, ich habe sie dann mit Alufolie abgedeckt, dadurch wurde dasBild viel kontrastreicher. Vielleicht hast du ja die gleiche Cam und kannst den Tip gebrauchen.


    Mit rosigen Grüßen (656,3nm)


    Günter

  • Frage an die PST- Konversionsexperten,


    ich habe die Absicht mein 150 mm f/25 ToKu mit einem PST zu "kreuzen". Dabei würde ich zur Energievernichtung den HS nicht belegen. Wie groß wäre dabei ungefähr der abgebildete Sonnenausschnitt?


    Zusatzfrage: Gibt es triftige Gründe gegen dieses Konzept?


    Gruß Kurt

  • Hallo Kurt,


    würde es da nicht an Spiegelrückseite zu Reflektionen kommen? Könnte mir vorstellen, dass dadurch Probleme mit Streulicht bekommen könntest.


    lg Thomas

  • Hallo Kurt.


    Da kann ich Dir leider nicht helfen, In H-Alpha bin ich der totale Newbie.
    Sicher ist jedenfalls, dass Du einiges an Backfokus einrechnen müsstest; mein 80/1200 FH (den ich selber wegen Herschelkeil schon um 15mm gekürzt habe) musste um weitere 85mm gekürzt werden!


    Frag'doch mal den C-U Wohler oder den Andi Murner direkt an, die sind in dem Thema ziemlich bewandert.


    Viel Erfolg jedenfalls!



    Edit:


    Günter: Der Tipp, mit 'nem Stück Alufolie das Webcamgehäuse zu umwickeln und somit den Chip vor Fremdlicht zu schützen, klingt plausibel. Das werd'ich bei Gelegenheit mal ausprobieren, danke.

  • Hallo Kurt,
    das Konzept kann nicht funktionieren, da Du dann nur noch rd. 5 % des Lichtes hast; dies betrifft auch das h-alpha-Licht. Das Bild würde viel zu dunkel werden. Es geht nicht ohne Energieschutzfilter und dann dahinter der h-alpha-Kram, um in die h-alpha-Linie zu kommen mit ausreichend Licht. Bei Dir also mit 150 mm C-ERF oder - wie es der Thommi177 gemacht hat,einen 70 mm C-ERF wieter hinten im Strahlengang und dann das geschlachtete PST oder irgendein ähnliches Konzept. Oder natürlich etwas Unigraphenähnliches, hierzu müßtest Du Harald Paleske mal befragen.


    Viele Grüße Michael


    Viele Grüße

  • Hallo Heinz,<blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Mikoka</i>
    <br />Hallo Kurt,
    [quote]das Konzept kann nicht funktionieren, da Du dann nur noch rd. 5 % des Lichtes hast; dies betrifft auch das h-alpha-Licht. Das Bild würde viel zu dunkel werden...<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    nach meinem Verständnis hätte ich bei belegtem Spiegel annähernd eine Energiezunahme um den Faktor (D1/D2)^2. Bei Entfall des Reflexionsbelages würde das auf ca. 0,05 gemindert. Bei D1 = 150 mm (ToKu) und D2 = 40 mm (PST) hätte man ca. 70 % der Helligleit im Vergleich zum PST. Das soll bereits zu dunkekl sein für H- alpha?


    Mein Vorschlag: wir vertagen die weitere Diskussion zum Thema bis ich mein ToKu mit ohne belegtem Spiegel an der Sonne getestet habe. Das wäre natürlich mein erster Schritt vor der potentiellen Kreuzung ToKu mit einem PST.


    Gruß Kurt

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!