7 Jahre Deep Sky Photographie

  • Hi Leute,

    das ist sozusagen mein "goldener Schuss in der Astrophotographie,

    Wetter- und vor allem Gesundheitsbedingt steige ich aus.

    Bleibe Euch hier natürlich erhalten und werd noch ab und an die Milchstraße oder nen Kometen einreichen :star_struck:


    Zum Abschluss möcht ich Euch noch präsentieren was ich in den letzten 7 Jahren dazugelernt habe,

    es war eine sehr steile Lernkurve ^^


    Demnächst werd ich hier mein komplettes sehr umfangreiches Equipment (Balkonsternwarte) im Marktplatz anbieten,

    es ist umfangreich und ich muss erst Bilder und einen preis machen :/


    Aber hier mein jetztiger NGC 281 und unten einer von vor 7 Jahren


    NGC 281 (the last one)


    Und hier 2016


  • Wetter- und vor allem Gesundheitsbedingt steige ich aus.

    Moin Chris,

    ich hatte es in einem anderen Thread schon gelesen... das tut mir sehr leid und ich hoffe, dass Du uns hier erhalten bleibst!


    Viele Grüße und alles Gute,


    Jochen

  • Servus Chris,


    auch von mir alles Gute und vor allem gute Besserung! Schade, dass es so heftig ist, dass du dein Equipment verkaufst und aufhörst. Ich drücke die Daumen.


    Liebe Grüße,

    Christoph

    Mein Verein: Astronomische Gesellschaft Buchloe e.V.

    Meine Ausrüstung:

    Teleskope: 22" (560 mm)  f/3.5 Dobson (Martini / Oldham Optical)  –  Omegon Ritchey-Chretien Pro RC 203/1624; Montierung: iOptron CEM40G  –  Ferngläser (8 x 42, 20 x 60)

    Kamera: Canon EOS 6D Mark II (Vollformat, unmodifiziert); Kameraobjektiv: meist Canon EF-200 mm f/2.8 Teleobjektiv

  • Hallo, Chris,


    Schade, dass Du aufhören musst bzw. willst!

    ... und für ein Seestar 50 reicht die Gesundheit auch nicht mehr? Oder reicht Dir hiermit die Bildqualtät nicht?


    viel Grüße und Gute Besserung

    Andreas

  • Hallo Chris

    Es ist schade zu lesen das Jemand das Hobby zu großen Teilen aufgeben muss.

    Aber das Leben schreibt seine Geschichten oft anders wie wir es uns vorstellen.

    Ich wünsche dir gesundheitlich das Beste.

    Lass dich nicht unter kriegen, und hau hier ab und zu ein Beitrag raus.

    Also trotz allem eine gute Zeit, und viel Erfolg bei deiner Verkaufsaktion.

    beste Grüße

    Andreas

  • Danke für die Anteilnahme Freunde :thumbup:

    Das ist jetzt nix plötzliches.

    Ich bin halt seit nun 30 Jahren teils querschnittsgelähmt und das fordert mit zunehmendem Alter seinen Tribut,

    da komm ich mit dem Streß der unser Hobby mit sich bringt einfach nimmer klar,

    da möcht ich abends meine Ruhe 8o


    Seestar???

    Sorry, aber ich hab mich jetzt die ganze Zeit damit zurückgehalten Kritik darüber zu äußern,

    aber mit anspruchsvoller AP hat das jetzt wirklich nix am Hut was ich da so sehe,

    ich will mich jetzt bei Gott nicht in den Himmel loben was die Quali meiner Aufnahmen anbelangt (vor allem Peter stellt mich da immer krass in den Schatten ^^ ),

    aber etwas Ästhetik sollten Astrofotos schon rüberbringen.


    Was ich am überlegen bin,

    ich hab ja hier nur n kleines FOV um Polaris,

    da stellt sich mir die Überlegung "einfach" nur ne DSLR mit Objektiv immer perfekt auf den NCP einzunorden und dann gib ihm Saures,

    wann immer der Himmel es hergibt einfach das Teil über Monate/Jahre rödeln lassen um zu schauen was am Schluss rauskommt.


    Das wäre ziemlich stressfrei für mich weil immer alle Bedingungen gleich wären,

    also nicht jahreszeitabhängig,

    die Frage ist nur, wie bewerkstelligen?

    Ich müßte nur die Kamera dazu bringen dass sich das Teil mittig genau mit der Erdrotation dreht,

    ich denke alle Astro-Montis sind dafür eher ungeeignet.

    Weiß noch aus eigener Erfahrung wie kompliziert das Nachführen wird um so nähen man dem NCP kommt :/


    Das Projekt behalt ich mal noch im Hinterstübchen...


    CS

    Chris

  • Hallo, Chris,


    also die Polaris Region wurde auch schon von anderen Kollegen ziemlich tief aufgenommen, mit Samyang 135: z.B. hier:

    Polaris Through the Clouds - DSLR, Mirrorless & General-Purpose Digital Camera DSO Imaging - Cloudy Nights
    Polaris Through the Clouds - posted in DSLR, Mirrorless & General-Purpose Digital Camera DSO Imaging: Its that time of year when the folks who like to shoot…
    www.cloudynights.com

    ... wenn man da noch länger belichtet ... die Wolken oben verdecken ja schon Alles. :) Was soll da noch hervorkommen?


    viele Grüße

    Andreas

  • Moin,


    schoin mal alles Gute!
    Als Nachführung tut ein LX3 oder LX4 - 1h Nachführung aus Basis einer mechanischen Küchenuhr. Die bringt ca. 10-20 fach länger Belichtungszeit als ohne.

    Bezahl und gut bedienbar. Alternativ ein Sky Adventurer - auch noch halbwegs mobil.
    Oder, wie ich es lange gemacht habe: selber zusammengebaut auf Basis eines Syrp mini (gut 10 fach längere Belichtungsteit als ohne). Vorteil dieser Lösung: Den Syrp mini kann man auch extrem gut für Time lapses verwenden ...

    Glückauf mit herzlichen Grüßen aus Gö - Ralph

  • Moin,

    mit rund um Polaris meinte ich dann schon Widefield,

    also ~60° :S


    LX3 & LX4? Nur 1h Nachführung,

    da wär wieder mein Stressfaktor die ganze Nacht stündlich aufn Balkon zu müssen :D


    Muss mich da erst mal reinlesen was es da für Möglichkeiten gibt :thumbup:


    Jetzt muss ich erst mal den Verkauf des alten Setups organisieren.


    CS

    Chris

  • Also ca. 35mm an Kleinbild (17mm bei meinem MFT Equipment). Über Nacht würde ich da den Syrp mini mit einem (handselektierten) rechten Winkel umd einem Sucherfernrohr verwenden. Im Videomodus ein 90° Schwenk in 6h reicht als Genauigkeit aus. Der Staradventurer wäre natürlich genauer, aber größer, schwerer und benötigt Gegengewichte. Und macht bei der Brennweite keinen sehr großen Vorteil.

    Aber ja, viel Spass und Glück beim Verkauf!

    Mit Gruß aus Gö - Ralph

  • Hallo Chris,


    es ist wirklich schade, daß du nicht mehr mitmischen kannst. An deine Anfänge kann ich mich noch gut erinnern, da ich seinerzeit auch mit dem Fotografieren anfing und deine Beiträge fleißig mitgelesen hatte. Wenn ich mich richtig erinnere, warst du neben dem C8 auch mit einer Russentonne unterwegs, bevor du auf den Refraktor umgestiegen bist.

    Du hast ja offenbar vor, hier zumindest mit Wort und Rat dabei zu bleiben, das ist doch schon mal eine gute Nachricht.


    Viele Grüße

    Heinz

  • Upps,

    da hat ja jemand ein hervorragendes Gedächtnis :thumbup:

    Jep, C8 & Russentonne, hach war das schön :S


    Und ja,

    ich bleib Euch erhalten, wobei ich in letzter Zeit eher "stiller Mitleser" war.

    Das Thema rund um Astronomie verfolg ich weiterhin :star_struck:


    CS

    Chris

  • So Leute,

    hier gibt's n Update.

    Ich will Euch auch weiterhin photographisch unterstützen :thumbup:


    Hintergrund ist,

    jedes mal wenn ich nachts pieseln geh und seh (leider sehr selten) durchs Dachfenster die Sterne, packt mich wieder das Fieber 8o

    Dann kommt hinzu dass ja durch meinen Anstoss um 01:00h (23h ist in Arbeit) die Straßenlampen ausgehen und es hier stockfinster ist :love: ,

    da hab ich mir überlegt halt "abzuspecken" und hab einen Redcat 51 organisiert, das müßte gesundheitlich noch zu stemmen sein.


    Deswegen gibt's ab morgen den Triplet 90/600 mit allem photographischen sowie visuellem Zubehör aufm Marktplatz zu ergattern ;)


    Ich kann mir die tollen Objekte am Südhimmel (der mir bis dato verwehrt war) einfach nicht entgehen lassen :star_struck:


    CS

    Chris

  • Hallo Chris,


    da möchte ich mich doch den anderen Sternfreunden anschließen und meine Freude zum Ausdruck bringen, daß du nicht nur mit Wort und Rat, sondern weiterhin mit schönen Bildergebnissen dabei bist.


    Verstehe ich dich richtig, daß du jetzt nicht nur von deinem nach Norden ausgerichteten Balkon fotografieren kannst, sondern wegen der Abschaltung der Straßenlampen auch nach Süden hin?


    Und noch eine wichtige Frage: Wie konntest du deine Gemeinde davon überzeugen, das Licht ganz auszuschalten? Mir gelingt es nicht einmal, ein Dämmen des Lichts ab 24 Uhr zu erreichen, wie ich es noch aus meiner Jugendzeit her kenne.


    Viele Grüße

    Heinz

  • Hi Heinz,

    da ich den Norden ziemlich durch hab und ich ja ne Säule habe geht es jetzt nur noch nach Süden :thumbup:


    Das mit den Lampen war folgendermaßen.

    Als bekannt wurde dass bei uns auf LED umgestellt wird,

    bin ich ziemlich schnell beim Bürgermeister auf der Platte gestanden und hab ihm gesagt dass das direkt vor unserem Haus ein NoGo wäre und entweder

    a) diese Lampe ganz wegkommt (was rechtlich gar nicht geht), oder

    b) ob wir den nicht einen Versuch starten könnten das eben mit Bewegungsmeldern zu händeln

    Hab ihm natürlich alle Vorteile aufgezählt wie Stromsparen (das kam an erster Stelle ^^ ) gut für Flora & Fauna und letztendlich den Menschen.

    Ging dann durch und wir wollten "versuchshalber" die 3 Lampen in meiner Nähe damit ausstatten.


    Das war dann vor 1,5 Jahren,

    da wurde dann auf LED umgerüstet.

    Ganz toll war nicht mit Bewegungsmeldern, Pustekuchen sogar das dimmen um 01:00 war jetzt die ganze Zeit abgeschaltet :thumbdown:

    Da uns der Versorger jetzt aber soooo lange vertröstet hat haben sie grade den ganzen Ort damit ausgestattet :star_struck:

    Jetzt muss ich nur noch erreichen dass die schon um 23h auf Nachtschaltung gehen, bei uns ist Nachts eh nix geboten.


    Wir sind eben ne kleine weitläufige Gemeinde,

    da kann man noch mit den Leuten sprechen.

    Und der BM ist ein junger aufgeschlossener Typ,

    beim "alten" hät ich da wahrscheinlich nichts erreicht :(


    Wie groß ist den Eure Gemeinde,

    wenn's keine Großstadt ist würd ich halt mal die Nachbarschaft dafür stark machen und Unterschriften sammeln,

    kann aber schwer werden da erfahrungsgemäß der Durchschnittsbürger es Nachts gern so hell hat wie am Tag,

    sonst machen die sich die Hosen voll.


    Bin eh gespannt ob unser BM nicht mittlerweile einen Shitstorm erlebt hat,

    für den Rest des Dorfes kam das nämlich ohne Voranmeldung :/


    CS

    Chris

  • Hallo Chris,


    super, das Du dabei bleibst. :thumbup:.

    Unser Hobby macht einfach zu viel Spass.


    Wegen der LED Abschaltung. Hut ab. Das ging ja einfach, mit deinem Gespräch beim BM.

    Ich engagiere mich auch (habe hier was ich geschafft habe beschrieben und mache Updates wenn es was neues gibt, vielleicht auch was dabei für Dich Heinz-S ?)

    Ab #13 habe ich interessante Erkenntnisse zusammengetragen (die zumindest für BaWü gelten).

    D.h. aber auch leider in Gemeinderatssitzung gehen und nachfragen wenn es neue Baugebiete geben soll, wie die Beleuchtung geplant ist usw.

    Mühsam.

    Da hat Chris echt Mut bewiesen und wurde belohnt :thumbup:.


    Grüsse

    Andreas

  • Upps, apropo Neubaugebiet,

    es ensteht grade eins ~300m direkt vor meiner Nase (Süden),

    nicht dass die da meinen wieder normal beleuchten zu können :/

    Liegt zwar etwas tiefer, strahlt aber trotzdem nach oben ab.


    CS

    Chris

  • Hallo Chris,


    na dann. Schau doch Mal auf Eurer Gemeindeseite nach den Bauplänen.

    Dort muss es auch ein Artenschutz- und Umweltbericht geben. Hier müsste es auch etwas zur Straßenbeleuchtung geben. Also was auf den Seiten für den Tierschutz (Insekten, Vögel, Fledermäuse, Amphibien, ...) steht und wie der gewährt wird.


    Bei uns werden auch gerade 2 Baugebiete geplant.

    Den wenn diese Pläne der Öffentlichkeit vorgestellt werden, hat man 1 Monat Zeit "Anmerkungen" zu machen. Hab ich gemacht und jetzt muss die Gemeinde antworten (ich war damit sogar in der Zeitung, steht alles in meinem anderen Faden).


    Viel Erfolg

    Andreas

  • Hi Andreas,

    Mail an BM ist schon raus,

    hab ihm geschrieben dass ja zumindest die Kiste mit den Bewegungsmeldern ja mittlerweile bei uns "Standard" ist und dort hoffentlich auch verbaut ist/wird.

    Auch zur Farbtemperatur der Funzeln hab ich ihn angeschrieben,

    ich will wissen mit wieviel Kelvin die Dinger donnern.


    Ansonsten hat er das glaub ich schon umgesetzt,

    es sind alles Lampen die eigentlich nur nach unten abstrahlen :thumbup:


    Ich wußte gar nicht dass es in BaWü schon ein Gesetz zur Thematik gibt,

    das müßte man eigentlich im Astrotreff irgendwo oben dick anpinnen,

    so dass es halt jeder mitbekommt (sogar ich :S )


    CS

    Chris

  • Ja Chris, das ist mein Hebel hier in BaWü. Das also bis 2030 auf insektenfreundliche Beleuchtung umgestellt werden MUSS (lt. Gesetz) und da Straßenbeleuchtung zw. 30-50 Jahre steht, es ja bei jedem neuen Projekt eine Fehlinvestitionen wäre, wenn man jetzt die falschen Leuchtmittel und Gehäuse beschafft.


    Aber es ist ein mühsamer Weg, den Du glücklicherweise nicht hast mit Deinem kurzen Draht zum BM :thumbup:.


    Andreas

  • Na ja,

    soooo ohne Mühe ist das auch nicht über die Bühne gegangen,

    so an die 20-30 Mails und viel Überzeugungskraft hat es auch gekostet :S


    Aber eigentlich schade das man in der heutigen Zeit für sowas einen "Hebel" benötigt :thumbdown: ,

    das wird sich spätestens dann ändern wenn die Bevölkerung anstelle von Bachelor & Konsorten im TV anzukucken dazu gezwungen wird mit den Wattestäbchen auf die Felder zu gehen um zu bestäuben.

    Ich werd das wohl mit 56 nicht mehr erleben, aber die nächsten Generationen, au Weh ;(


    CS

    Chris

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!