Perseiden vom 10. auf den 11. August 2023 mit Startrail

  • Hallo zusammen,


    in der Nacht vom 10. auf den 11. August hat meine Canon zwischen 23:41 Uhr und 4:12 Uhr Schwerstarbeit geleistet.

    Insgesamt hat sie 948 Bilder aufgenommen, mit der Hoffnung, ein paar schöne Perseiden zu erwischen.

    Die Ausbeute war leider äußerst gering.

    Auf nur 13 Bildern ist etwas zur erkennen und davon leider auch nur 2 größere, die ich hier anfüge.




    Aus diesen 948 Bildern habe ich noch einen farbenfrohen Startrail gemacht.

    Normalerweise entferne ich die Flugzeug- und Satelittenspuren und werde diese Fleißarbeit auch bei Gelegenheit noch nachholen.

    Allerdings ist es aber auch interessant zu sehen, was in der Nacht so alles los ist.

    Insbesondere die rasante Kurve, die der Flieger links im Bild vollzog, finde ich doch recht spannend.


    Ganz rechts im Bild, die etwas dickere Spur, ist der Aufgang von Jupiter und die ganz dicke Spur ist der Mondaufgang.



    Letzte Nacht war es leider zu bewölkt und die Hoffnung auf die kommende Nacht wird leider auch immer geringer.


    Viele Grüße und CS

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Hallo zusammen !


    Von Fr. auf Sa. bisschen Deepsky geguckt, dabei 2 schnelle und 1 "Funken" während der Zeit von Mitternacht bis 1:30Uhr gesehen,

    Radiant eher Adler. Ein Bekannter lag letzte Nacht/heute morgen auf der Lauer zwischen 4:00 Uhr und 4:30. Hat bei teilweiser Bewölkung

    nur 1 gesehen. Als ich vor ein paar Wochen beim letzten Neumond beobachtete war mehr los....

    Saturn und Jupiter waren ganz nett bei mittlerem Seeing und Feuchte. Trotzdem die Milchstraße schön strukturiert.

  • Hallo Sabine,


    ich war wetterbedingt am 11.08. zwischen 22 und 0 h auf dem Irschenberg. Dort war die Ausbeute ähnlich mager. Von 150 Aufnahmen zu je 20 s hatte nur eine einen Treffer. Aber fast alle anderen zeigten "schöne" Flugzeug- und Satellitenspuren...

    Anbei eine Ausschnittvergrößerung.


    LG,

    Rüdiger


  • Hallo,


    Ich war ebenfalls Freitag Nacht bis zum Mondaufgang draußen und kann die magere Ausbeute bestätigen. Aber immerhin 4 hellere mit Trail. War aber auch nebenbei mit dem Dobson beschäftigt.


    Gruß,

    Peter

  • Hallo zusammen,

    Die erste Aufnahme finde ich ästhetisch äußerst reizvoll, auch wegen der Plejaden am rechten Bildrand.

    Danke, Wolfram, freut mich, dass dir das Bild gefällt.
    Mir gefällt auch der Mond dazu. Insbesondere beim Startrail finde ich ihn äußerst reizvoll.



    Ich wollte letzte Nacht mein Glück nochmal versuchen und habe trotz immer weiter nach hinten rückender wolkenfreier Uhrzeit meine Kamera aufgebaut.

    Zwischenzeitlich zog es sich so dicht mit dunklen Wolken zu und für morgens war auch Regen gemeldet, dass ich doch wieder abgebaut habe.


    Sehr schade ;(.

    Also auf ein Neues im nächsten Jahr ;).
    Es gibt ja auch noch die Lyriden, die sind ja etwas früher.


    Vielleicht hatte jemand von euch mehr Glück.


    Viele Grüße

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Ich würde noch nicht aufgeben, Sabine. Heute früh waren doch noch sehr viele Perseiden unterwegs.

    Zwischen 3:00 Uhr und 4:15 Uhr konnte ich ca. 20 Stück zählen. Da sollte die nächsten Nächte noch was gehen.


    Den hellsten Perseid zeige ich hier mal, er leuchtete neben dem Goldenen Tor der Ekliptik auf:



    In der Bildmitte ist eine Satellitenspur zu sehen. Sehr schön war auch der Mondaufgang zu beobachten. Und es wird bald wieder Winter: der Orion ist schon wieder zu sehen ^^



    Schöne Grüße!


    Stefan

  • Hallo z zusammen,

    Ja,recht mager leider. Ich war 2 Nächte ab Mitternacht bis 2 / 4 Uhr draußen... gestern ein einziger klassisch schöner heller langer,leider nicht aufm Bild erwischt.


    Aber: tolle Atmosphäre mit Grillenzirpen und Glück mit dem Aufreißen ab Mitternacht, mit Blick auf eine schöne Milchstraße.


    Mein bestes Bild ist ironischerweise jenes,welches bei der Kamera Einrichtung entstand,also Testschuss... auf den anderen knapp 1000 durchgeratterten Bildern ist nix besonderes drauf...


    Ein schöner visuell noch genau zwischen Jupiter und Plejaden, immerhin :)



    CS

    Norman

  • Hallo Stefan,


    wieder ein sehr schönes Bild von dir :thumbup: . Wo hast du das Bild aufgenommen?

    Nein, aufgegeben wird nicht, nur leider dem Wettergott unterworfen ;).

    Das Wetter ist im Moment bei uns noch unberechenbarer als sonst.

    Gestern Abend war es noch recht klar und in der Nacht wieder Starkregen mit Gewitter.


    Hallo Norman,


    auch ein tolles Bild von dir, auf dem man die Milchstraße auch sehr schön erkennen kann.

    Mein bestes Bild ist ironischerweise jenes,welches bei der Kamera Einrichtung entstand

    so geht es mir auch manchmal ^^ .


    Viele Grüße

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Dankeschön, Sabine!


    Das Bild ist fast vor meiner Haustür entstanden. Wir haben einen Baggersee am Ortsrand, das sind nur 300 Meter für mich zu laufen.

    Da habe ich freie Sicht nach Osten, also ideal für Aufnahmen der Mondsicheln kurz vor Neumond.

    Den See hatte ich schon mal im Thread "Zeigt her euren Beobachtungsplatz" im Beitrag #77 vorgestellt.


    Übrigens: ich war heute früh etwas später draußen als gestern. Von 3:45 Uhr bis ca. 4:30 Uhr konnte ich nur noch 5 Sternschnuppen sehen,

    zwei davon waren eindeutig keine Perseiden. Nach halb 5 war es schon so hell, dass ich mich dann voll auf die Mondsichel konzentriert habe.



    Schöne Grüße!


    Stefan

  • Hallo Stefan,

    Das Bild ist fast vor meiner Haustür entstanden.

    um einen solch schönen Platz fast direkt vor der Haustür beneide ich dich.

    Wir liegen im Tal und freie Sicht habe ich leider nirgendwo.


    Von 3:45 Uhr bis ca. 4:30 Uhr konnte ich nur noch 5 Sternschnuppen sehen

    Schade, dann wohl doch warten auf das nächste Jahr ;) .

    Aber der Mond ist natürlich bei solch einem Fotospot auch sehr fotogen.


    Viele Grüße

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!