Dunkle Materie oder "M.O.N.D"?

  • Wir können wieder einmal im Rahmen der Klönsnack-Serie der GvA Hamburg einen interessanten auswärtigen fachastronomischen Vortrag ankündigen. ACHTUNG: Der Klönsnack ist ja normalerweise am letzten Mittwoch des Monats. Im Mai 2023 haben wir aber ABWEICHEND den Vortrag auf den VORletzten Mittwoch im Monat vorverlegt. Also findet der Termin kommenden Mittwoch, am 24.5.2023 statt!

    WANN: Mittwoch, 24.5.2023, 19:30

    WO: Institut für Pflanzenwissenschaften und Mikrobiologie, Ohnhorststr. 18, 22609 Hamburg, kleiner Hörsaal


    WER: Christian Henkel (MPI für Radioastronomie ,Bonn)

    THEMA: DUNKLE MATERIE ODER "M.O.N.D." ?

    Messungen der Rotation in den Außenbereichen von Galaxien sowie die hohen Geschwindigkeitsdifferenzen zwischen Galaxien in sogenannten Superhaufen weisen auf Gravitationskräfte hin, die weit über das Maß hinausgehen, das von der sichtbaren Materie zu erwarten wäre. Zwei Erklärungen bieten sich hier an. Zum einen mag es sogenannte dunkle, das heißt nicht sichtbare Materie geben, die zusätzlich zur sichtbaren die Gravitationskräfte verstärkt. Zum anderen könnte es aber auch sein, dass wir trotz Relativitätstheorie die überaus schwache Gravitationskraft noch immer nicht richtig verstanden haben.

    Seit nunmehr vier Jahrzehnten stehen sich diese beiden Denkmodelle gegenüber. Der Vortrag behandelt die Daten, die zu den gemessenen Unverträglichkeiten zwischen erwarteten und beobachteten Bewegungsmustern führten sowie die zahlreichen Versuche, wenigstens eines der beiden Denkmodelle mit allen Beobachtungsdaten in Einklang zu bringen. Die Frage nach dunkler Materie bzw. modifizierter Gravitation ("MOND" Modified Newtonian Dynamics)) erscheint als eine der fundamentalsten physikalischen Fragen, die in diesem Jahrhundert zur Beantwortung anstehen.

    Man sieht sich am Mittwoch in Flottbek


    Hartwig

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!