ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop

  • Das kommt darauf an, ob Du die Powerbank oberhalb oder unterhalb des Seestar Akku montierst. ;)

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Das kommt darauf an, ob Du die Powerbank oberhalb oder unterhalb des Seestar Akku montierst. ;)

    Das sollte aber keine Rolle spielen, wenn man einen Knoten ins Kabel macht... am besten einen doppelten Palstek! ;)

  • Das ist die grobe Methode der Nordmänner! Ich bevorzuge die feine Lösung mit Dioden in den Leitungen.

    Da weiß der Strom ganz genau, wohin er fließen soll. :face_with_monocle:

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Das ist die grobe Methode der Nordmänner! Ich bevorzuge die feine Lösung mit Dioden in den Leitungen.

    Da weiß der Strom ganz genau, wohin er fließen soll. :face_with_monocle:

    Deshalb ja der DOPPELTE Palstek (=Rückfluss-Sperre!)

  • Mal was ganz anderes...


    Es gibt ja nun auch andere Menüsprachen für den Seestar, aber kein deutsch.

    Deutsch als Menüsprache würde etlichen Nutzern die kein Englisch können die Bedienung sehr vereinfachen.

    Kommt immer auf die Programmstruktur an, aber die Übersetzung ist eigentlich kein Hexenwerk.

    Ich habe das vor etlichen Jahren mal für Set-Top-Boxen eines koreanischen Herstellers gemacht, war ein Textfile und überschaubar vom Aufwand.

    Hat schon mal einer Zwo kontaktiert zu diesem Thema?

  • In der Stadt aufgenommen - entweder ich habe zu viel Bildrauschen, oder ich ziehe die Regler (zu) hoch,
    vor allem den Kontrast ... Hier der Zauber im Kepheus NGC7380

    Sternfarben sind auch sehr schwierig bei Verwendung des LP Filters, wie hier.
    In Siril bis einschl. Trennung Sterne Hintergrund mit Starnet++. Zusammenfügen der Ebenen
    in Gimp und Nachschliff mit Luminar Neo.

  • Dank des Astrotreff-Meister-Eichhörnchens ;) nun auch noch einmal entrauscht.
    Ich habe dabei festgestellt, dass für Astrobilder TopazDenaise erheblich besser funktioniert, als das AI-besierte Entrausch-Tool von Luminar Neo (welches ich auch vergessen hatte anzuwenden 8| :S ...

  • Hier mal ein Vergleich mit einem 80 mm APO und teurerer 5000 US-Dollar-Ausrüstung. Die Ausrüstung gewinnt schon deshalb, weil länger gesamtbelichtet wurde, die Öffnung größer ist und Schmalbandfilter verwendet wurden. Aber man muss schon wesentlich mehr Geld ausgeben, um ein besseres Bild zu erhalten.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    viele Grüße

    Andreas

  • Moin Andreas,

    Hier mal ein Vergleich mit einem 80 mm APO und teurerer 5000 Euro-Ausrüstung. Die Ausrüstung gewinnt schon deshalb, weil länger gesamtbelichtet wurde, die Öffnung größer ist und Schmalbandfilter verwendet wurden. Aber man muss schon wesentlich mehr Geld ausgeben, um ein besseres Bild zu erhalten.

    Das Video kannte ich persönlich schon - aber Danke für's teilen. :thumbup:

    Der junge Mann vergleicht hier wirklich :green_apple: mit :pear: - schon durch die Schmalbandkombi. Warum hat er nicht einfach zwei RGB-Aufnahmen gegenübergestellt? :/  :face_with_monocle:


    CS, Jochen

  • Dank des Astrotreff-Meister-Eichhörnchens ;) nun auch noch einmal entrauscht.
    Ich habe dabei festgestellt, dass für Astrobilder TopazDenaise erheblich besser funktioniert, als das AI-besierte Entrausch-Tool von Luminar Neo (welches ich auch vergessen hatte anzuwenden 8| :S ...

    ... dan gebe ich meinen auch zum besten. Ich habe allerdings inzwischen ein Problem durch den seestar. Vorgestern war es saukalt und klar. War dann tatsächlich zu faul meinen "großen" Apo aufzubauen (musste auch erst Fläche freischaufeln), da es mit dem kleinen ja viel einfacher ist. Ergebnis der Pleiaden anbei bei -10°C ca. 1 h belichtet. Eine Mosaikfunktion in der app wie in der asiair wäre noch toll.

  • Ich muss auch sagen, seitdem ich den Seestar habe ist die Schmerzschwelle für den Aufbau meines großen Gerätes stark angestiegen. Hab so manches mal bei CS aufgebaut und pünktlich nach dem erfolgreichen Einnorden kamen dann die Wolken. Für den Aufbau einschliesslich Kontrolle der Kollimation des Newton brauche ich so 20min, bis ich dann mit NINA soweit bin, vergehen noch mal so 15-30min. Wenn dann die Wolken aufziehen, gibts Flüche... :cursing:


    Beim Seestar ärgert mich der vergebene Aufbau quasi gar nicht. Schalte ich halt ab und bring es wieder rein. ^^


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Guten Morgen


    Ich konnte vorgestern Abend etwas mit dem Seestar machen. Gemeldet war eine kurze Wolkenlücke, diese war zwar länger als prognostiziert, allerdings war es sehr dunstig, weshalb mein Newton im warmen bleiben durfte. Nicht weil mich die 12min Aufbauen, einnorden und Nina starten davon abhielten, aber die Erwartungen an Qualität sind beim Seestar halt einfach kleiner. Da spielt es mir keine Rolle, wenn durch den Dunst alles etwas verwaschen ist.


    Hier meine Ergebnisse:

    NGC 1502 - 10min

    NGC1502


    M36 - 4min

    M36


    M37 - 4min

    M37


    M35 - 6min

    M35


    NGC2112 - 11min. Trotz der kurzen Belichtungszeit erkennt man ganz fein Barnards Loop im Hintergrund

    NGC2112


    NGC2301 - 4min

    NGC2301


    NGC 2174 - 37min

    NGC2174


    IC1805 - 54min

    IC1805


    Den ganzen Abend kein Abriss der Verbindung im Station mode und das platesolving, respektive zentrieren, funktionierte auch so wie es sollte.


    CS, Seraphin

  • Bahtinov-Maske reduziert auf das Minimum =O :


    Seestar S50 (Official ZWO Group) | Simple paper Bahtinov Mask | Facebook
    Simple paper Bahtinov Mask. There nothing particularly critical here. Roughly centered and roughly even. Roughly 120 degrees, but a narrower Y will give closer…
    www.facebook.com


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Mal eine Frage in die Runde.

    Vor ein paar Tagen glaubte ich, einen ersten nächtlichen Versuch mit dem Seestar zu starten (habs halt nicht mehr ausgehalten). Clear Outside zeigte orange Verhältnisse bei Bortle 7. Also habe ich auf M31 eingestellt und 1,5 h laufen lassen.

    Das jpg vom iPhone zeigt folgendes (unbearbeitet):



    Dann habe ich versucht, die gespeichterten fits mit APP zu stacken, dabei ist aber nichts Gescheites rausgekommen.



    Wie kann ich das eurer Erfahrung nach einordnen? War das Seeing einfach zu schlecht?

  • Guten Abend

    Wie kann ich das eurer Erfahrung nach einordnen? War das Seeing einfach zu schlecht?

    Von der Brennweite her ist das Seestar nicht sehr empfindlich auf Seeing. Da Clearoutside Orange angezeigt hat, nehme ich an, dass in den oberen Lagen dunst war. Bei richtig klarem himmel gehe ich davon aus, dass auch unter Bortle 7 mehr zu sehen sein sollte, auch wenn ich da keine Erfahrung habe.


    CS, Seraphin

  • Eventuell hast Du durch die Wolken fotografiert. Brutto 1,5h und Netto 64min. Da sind viele Lights verworfen worden.

    Gut, es braucht auch Zeit zwischen den Lights, aber so viel Verlust dürfte das nicht sein. Hadt Du die Sub Frames speichern lassen? Wenn ja, schau Dir die einzelnen Fits mal mit dem Fits Viewer von AsiStudio an. Eventuell siehst Du da schon Wolkenschleier und nur wenige Sterne.


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Hallo zusammen,


    habe heute auch endlich meinen "Kleinen" bekommen. Das Einrichten hat auch echt einfach geklappt.

    Beim aktivieren des Station Mode hat er auch mein Heimnetzwerk gefunden und ich habe das Kennwort eingegeben.

    Danach hat er ein Firmwareupdate gemacht.

    Jetzt findet er im Station Mode kein Netzwerk.

    Wo liegt mein Fehler?


    CS


    Marcus

  • Ich bekomme es gerade nicht mehr so richtig zusammen, aber soweit ich mich erinnern kann, musst Du den Station Mode wieder abschalten, dann mit der App direkt verbinden. Dann das WLan Band umschalten auf 2.4 in der App und dann wieder Station Mode aktivieren. Auf jeden Fall das Band wechseln. In meinem Heimnetz habe ich für beide Bänder die gleiche SSID.


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Vielleicht hast du den LP-Filter eingelegt, aber dieser darf beim Fotografieren von Galaxien nicht eingesetzt werden.

  • Omeiomei

    Ich habe mal versucht, M42 in Pixinsight zu bearbeiten. Bin absoluter Neuling in dem Programm und habe versucht, den Workflow nach Tutorials von Frank Sackenheim nachzuvollziehen - puh!


    Gefühlt habe ich den Eindruck, mein Bild wurde durch jeden Bearbeitungsschritt unansehnlicher, verrauschter und alles ...


    Ich stell mal das jpeg aus dem Seestar rein und mein Produkt aus Pixinsight. Bitte um tröstende Worte oder so was in der Art.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!