ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop

  • Hallo,

    gestern Abend kurz etwas über 1 Stunde CS ausgenutzt. Hier hat der Seestar seine Stärken gezeigt. Ich hab erst den Seestar gestartet und dann mein normales Setup mit AsiAir, AM3 und 80er ED. Der Seetar konnte die Zeit nutzen, mit dem anderen Setup hab ich in der Zeit kein Ergebnis zustande gebracht. Zwar hab ich es ans Laufen gebracht, aber nach 30 Minuten flog ein Flugzeug durchs Bild, das auf dem Seestar nicht drauf ist. Klar, die Einzelframes kann ich später noch stacken, aber der Seestar ist für spontane Sessions das Mittel der Wahl . Nur das Bildformat nervt.


    Übrigens komplett unbearbeitet.


    LG Olaf

  • Gestern Abend kam Überaschungsbesuch in Form von CS. Um 23h war aber plötzlich alles komplett zu. 8|

    Hab das nur gesehen, weil mein Seestar meldete, er könne keine Sterne sehen. 8)


    Zum ersten mal das Heizband aktiviert und direkt einen BackUp-Akku angeschlossen und dann eine kleine Liste abgearbeitet.


    Hier der NGC1502, gestackt aus 277 sub-frames. Ein sub-frame enthielt einen dicken Sat-Trail. Während der Aufnahme habe ich zahlreiche "Reject"-Meldungen bekommen wegen trails.

    Auf breite Sat-Spuren und FLugzeuge reagiert er nicht, nur die feinen erkennt er.


    Generell muß ich sagen, dass das neue APP/FW-Release scheinbar ein großer Sprung nach vorne war.

    Alle angefahrenen Objekte wurde nach kurzer Zeit des Plate-Solving erkannt und das feinfühlige steuern über den "Slow"-Mode funktioniert auch sehr gut.

    Mal sehen, ob sich das in den nächsten Nächten so fortsetzt. :/


    Bin auch mal gespannt, ob er nach meinen Kalibrierungen nun auch Mond und Sonne automatisch findet. Leider gibts seit heute Mittag wieder feinen Dauerregen... ;(


    Grüße

    Hartmut


    PS Upload Astrometry: https://nova.astrometry.net/annotated_full/9500375


    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

    Edited once, last by elythomaslumber ().

  • Aufgrund des latent bedeckten Himmels kommmen wir hier nicht zum Lights sammeln. Drum nahm ich mal einen Seestar Stack vom Oktober (NGC 281), der aber leider nicht viele Einzelframes enthält und spielte ein bisschen mit Bildbearbeitung rum.



    Bisschen krass mit den grösseren Sternen und den Spikes, aber schon nur durchs Ausprobieren lernt man Einiges, macht Spass .


    CS Jojo

  • Hallo Jojo,


    ich will auch mal Spikes in meinen Seestar-Bildern. ^^ Gibt es da in Siril eine Funktion, oder wie hast Du die gemacht?

    Die Spike-Maske zum Selbstdrucken kenne ich, die hätte ich auch gerne. Hab aber keinen Drucker. Vielleicht kann ich mir die drucken lassen. Als Gag finde ich das gut und ich finde, dass die Bilder durch die Spikes aufgewertet werden. Das werden andere aber völlig gegenteilig sehen. 8o


    LG Olaf

  • Bastle Dir was aus einem Stück Papprohr und ziehe etwas dünnen starren Draht, Angelschnur oder sowas kreuzweise ein....

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q


  • Hi Olaf,


    war einfach mal so "frech" und habe für unsere Affinity Photo Software das StarSpikes Plugin (https://www.prodigitalsoftware.com/StarSpikesPro4.html) angeschafft ^^


    Viele Grüsse


    Jojo

  • Verwendet jemand vielleicht ein "übliches" Fotostativ mit schnell Spannung und kann was zur Stabilität bzw. Verwackelungen berichten ?

    Nun, ich hatte noch nicht wirklich wolkenfreien Himmel außer mal für die Sonne ... und die wenigen Bilder, die ich mit dem Seestar (vor allem Scenery und Solar mode) gemacht habe, sind auf einem einfachen, gebraucht gekauften Sirui Carbon Stativ gemacht. Die Mittelsäule habe ich nicht ausgefahren und auch das letzte Drittel der Beine nicht. Das Stativ ähnelt dem beigelegten bez. Dicke der Beine und sonstigen Eigenschaften - ist aber deutlich höher. Ich benutze es auf ca 1m damit ich über die Balkonbrüstung bzw. das Fensterbrett komme. Wenn ich über den Balkon gehe oder in den Bereich des verwendeten Fensters komme (Holzfussboden) dann sehe ich ein Wackeln. Aber das Seestar arbeitet ja ohne selber in der Nähe zu sein - im Umkreis meines WLANs :)

  • Ich nutze auch das von Jochen JogiNet erwähnte Sirui 254 Carbonstativ. Das hatte ich schon seit einem Jahr für mein Reisesetup in Gebrauch. Dazu habe ich mir noch die passende Verlängerungssäule gekauft. Entweder pack ich den Seestar nur auf die Verlängerungssäule und montiere die dann auf das Original-Stativ, oder ich nutze das Sirui-Stativ, wenn ich eine größere Höhe brauche. Beides klappt sehr gut.


    Das wird aber mit jedem anderen Fotostativ auch gut funktionieren.


    LG Olaf

  • Salve,


    da es nun schon diverse Verbesserungen als Vorschläge gibt möchte ich auch etwas dazu steuern.

    Mir geht es etwas auf die Nerven den Kleinen aus dem sehr passgenauen Koffer zu friemeln.

    Wehm es ähnlich geht, dem empfehle ich einen alten Schnürsenkel beim wieder einlegen unter den Lütten zu legen.

    Dabei muß dann der Schnürsenkel zu jeder Seite etwas überstehen.

    Nun einfach später die zwei Enden festhalten und den Kleinen daran hochziehen...ähnlich wie es auch in Batteriefächern gemacht wird.

    Erleichtert mir ungemein das Leben mit der kleinen glitschigen ZWO-Seife ^^


    saluti Giovanni

  • Man fällt vom Glauben ab, wenn man die Ergebnisse hier nach teilweise unter 30 Minuten Belichtungszeit sieht. Mich würde einmal die unbearbeiteten Live-, DSS, Sirli oder wie auch immer gestackten Bilder interessieren.


    lg


    Peter

  • Moin Peter,


    ja - ich bin auch immer wieder geflasht! :)

    Mich würde einmal die unbearbeiteten Live-, DSS, Sirli oder wie auch immer gestackten Bilder interessieren.

    siehe z.B. ein paar Posts weiter oben - die M33 von Olaf.


    Gruß, Jochen

  • Hallo Jochen,


    habe ich schon gesehen, auch auf deiner Seite zeigst du ja ein paar Rohstacks. Bei der Beurteilung eines Systems sagt ein Rohstack mehr als tausend Bearbeitungen. Auf Astrobin sind Bilder vom DWARF zu sehen, die ebenfalls überraschen und sich nicht hinter dem Seestar verstecken müssen. Bei einem Vergleich der beiden System sollte man deshalb den Rohstack als Basis für die Beurteilung nehmen.


    Gruß, Peter


  • Hi Mario,

    hier eine bearbeitete Version (zu bunt geraten, bin am üben), M33 etwa 45 Minuten belichtet. Mit Siril gestackt und getreckt, Rest mit AP. Hatte die Einzelframes von M33 schonmal in der Mache die Woche, weiter oben im Faden.



    CS Jojo

  • Heute hatte ich ein paar Min wolkenfreie Sonne. Die besten 15 % oder so von 5 Min Raw Film (AVI)


    Irgendwie waren die Farben vertauscht - mit try & error bin ich dann zwar nicht auf das Orange gekommen, aber ich fand das gelb ohnehin schöner ;)

    (Beim Stacken auf RGGB umschalten hatte es nicht gebracht ???)



    Das Einzelbild dazu fand ich auch bereits recht gut (oder ist das doch schon gestackt ??? - nee glaube nicht):


    Auch ich bin begeistert, was ich ich hier zu sehen bekomme. Und von den Timelapse bin ich auch begeistert.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!