ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop

  • jep, kommt Post, ca. 60 Euro

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • M52, gestackt über Siril 50 x 10sek Lights

    Nachbearbeitung über Siril, Gimp und DeNoise


    Grüße

    Hartmut


    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Es würde mich interessieren, wie Fachleute von Refraktoren die Optik des S50 einschätzen. Die Höfe an den Sternen sind ja gut sichtbar, aber noch erträglich.

    Von Refraktoren habe ich leider nur allgemeine Kenntnisse. Der Begriff APO ist hier aber bestimmt etwas strapaziert.

  • Es würde mich interessieren, wie Fachleute von Refraktoren die Optik des S50 einschätzen. Die Höfe an den Sternen sind ja gut sichtbar, aber noch erträglich.

    Von Refraktoren habe ich leider nur allgemeine Kenntnisse. Der Begriff APO ist hier aber bestimmt etwas strapaziert.


    Doch, es ist sogar ein Triplet-APO. Siehe Homepage von TS.


    LG Olaf

  • Heute habe ich ganz früh am Morgen einen Jogger getroffen: den "Running Man" (Sh2-279 / NGC1977) im Orion. :)


    SEsh2-279_27092023.jpg


    sh2-279_np.png


    Aufnahmedaten:

    Datum: 27.09.2023

    Teleskop: ZWO Seestar S50 | Belichtung: 480x10s = 1,33 Stunden | bearbeitet mit Asi-Studio (fits-Umwandlung) und PS


    Ich kann jedem (der dazu Lust hat) empfehlen, das Roh-fits des Seestar mal zu bearbeiten. Es steckt wirklich Potential in dem Knirps.

    Hier das (bearbeitete) entsternte Bild nach nur 80 Minuten Belichtung:


    SEsh2-279_27092023_sl.jpg


    Erstaunlich, was da schon sichtbar ist, man stelle sich eine 5h Belichtung damit vor...


    Gruß, Jochen


    Edit: hier nochmal das unbearbeitete jpg, so wie es aus dem Seestar kommt.

    Edit2: zum Vergleich - das gleiche Objekt mit der Stellina bei annähernd gleicher Belichtungszeit. Da liegen (leider) Welten dazwischen...

  • Sieht echt top aus. Na früher oder später hole ich ihn mir ebenfalls. Schade das ich die Aktion bei ZWO direkt verpasst habe. Die deutschen Preise sind allerdings derzeit tatsächlich etwas deftig. Denke mal, wenn der erste Ansturm abgeflaut ist und die Nachfrage fällt, werden auch die deutschen Preise fallen. Von daher, hoffe ich das gerade kommendes Wochenende, welches dank Tag der dt. Einheit um einen Brücken- und einen Feiertag verlängert wird, wieder klare Nächte herrschen. Dann kann ich mit meinem großen wieder auf Astro-Fotojagd gehen.

  • Moin.


    Ich habe eben mal mir eines der hier gezeigten Roh-JPGs vorgenommen und am Tablet ein bisschen an den Reglern gezogen. Hintergedanke ist, dass man nachts keine aufwändige Bildbearbeitung machen kann, wenn man nur mal eben EAA machen will und vielleicht das fertig aufgenommene Bild jemandem zeigen möchte.

    Das folgende Bild habe ich auf dem iPad in Fotos importiert und dann mit der Freeware Snapseed bearbeitet. Nach ein bisschen herumexperimentieren kann man die Bearbeitungszeit unter einer Minute halten.



    Natürlich kein Vergleich mit den auf dem PC gestackten und bearbeiteten Bildern hier im Thread. Aber dafür nachts sofort verfügbar. Ich habe im Grunde nur mit den Reglern die Galaxie besser herausgeholt, etwas entrauscht und beschnitten. Snapseed kann keine Gradienten entfernen, sonst würde es nochmal deutlich besser aussehen. Kennt jemand eine App die das kann?


    Im Vergleich dazu noch mal das originale Bild von Jochen, gestern hier im Thread gepostet.


    1695522734217.jpg


    Das macht schon etwas aus, vor allem nachts am gedimmten Tablet.

    Ich bin wirklich überrascht was das Seestar zu leisten imstande ist. da muss sich mein Dwarf II ganz warm anziehen. ich bin mal gespannt was da noch von anderen Herstellern (Skywatcher, Celestron, Bresser) kommen wird. Die Latte hat ZWO auf jeden Fall ziemlich hoch gelegt.


    Bis dann:

    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 60/360 Apo, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Mein Frau hat heute Morgen den "Running Man" gesehen und gefragt, ob wir die Betonplatte der Clamshell-Sternwarte denn jetzt anderweitig nutzen können.

    Als Anhägerstellplatz zum Beispiel... ;( ;( ;(

  • Hallo Marcus,


    Ich wüsste auch gerne, welches Programm fürs IPad Gradienten entfernen kann, ich nutze Lightroom auf dem IPad, da kann man eine Menge rumspielen. Weißabgleich, Helligkeit, Kontrast, Rauschunterdrückung, Farbe und so weiter. Trotzdem bin ich damit am iPad in 3 bis 5 Minuten fertig. Klar, am Rechner geht sicher noch viel mehr, das spare ich mir für später auf. Am PC hab ich bezüglich EBV noch keine Routine, das geht nicht innerhalb von ein paar Minuten, wie es bei Jochen mutmaßlich der Fall ist, so wie der die Bilder hier täglich raushaut. ^^


    Irgendwann kaufe ich mir auch Pixinsight, das scheint ja das Maß aller Dinge zu sein.


    LG Olaf

  • Sehr eindrucksvolle Bilder vom Running Man. Aber ZWO hat den IMX462 nicht nur aus der Grabbelkiste gezogen, weil er billig war. Im HCG Modus hat der Sensor mit hoher Verstärkung nur ein Ausleserauschen von 0,5-0,9 e/s, und damit kann er mit den Kurzbelichtungen fast genau soviel SNR sammeln wie mit längeren Belichtungen. Ich mache das ja mit dem IMX571 mit HCG auch so.

    Der IMX462 ist beim Ausleserasuchen sogar etwas besser als sein Nachfolger IMX662.

  • Irgendwann kaufe ich mir auch Pixinsight, das scheint ja das Maß aller Dinge zu sein.

    Das mache ich auch, wenn ich mal in Rente bin und ganz viel Zeit habe mich da rein zu fuchsen :beaming_face_with_smiling_eyes:


    Mit dem Astro Pixel Processor, Siril oder dem Graexpert kommt man aber auch sehr gut zurecht, letztere sind ja sogar kostenlos. Alles in allem waren die Gradienten in den Bildern des Seestar bisher mit den genannten Tools recht leicht zu beherrschen. Aber fürs iPad kenn ich da leider auch nichts. Es ist aber auch nicht so einfach Open Source Applikationen durch den Appstore zu bringen. Das macht leider kaum jemand. Bei Android hat man ja immerhin die Möglichkeit des Sideload, die gibt es bei Apple nicht (und das ich in der Regel auch gut so).


    Viele Grüße

    Michael

  • wie es bei Jochen mutmaßlich der Fall ist, so wie der die Bilder hier täglich raushaut.

    ^^ ja, das ist tatsächlich so - für den "Running Man" habe ich ca. 10 Minuten gebraucht.


    Mein Workflow:


    1) Fits mit ASI-Studio fits-Viewer umgewandelt (wird da automatisch gestreckt)


    dann weiter in Photoshop:


    2) Bild mit NoiseX-Terminator leicht entrauscht

    3) Bild mit StarX-Terminator entsternt

    4) Entsternte Version mit CameraRaw und Luminar4-Plugin aufgehübscht (Kontrast, Lichter, Schwarzwert, Struktur,..)

    5) Original Bild in der Helligkeit reduziert, als Ebene über das Starless-Bild gelegt und per "negativ Multiplizieren" plus Tonwert-Korrektur übereinandergelegt (2x durchgeführt)

    6) leicht "unscharf maskiert"


    und zwischendurch immer mal wieder mit Schmirgelpapier drüber (NoiseX) und an den Reglern gedreht (Farbe, Helligkeit, Sättigung, Dynamik...)


    Kein Hexenwerk - das geht mit den richtigen tools echt fix. ;)


    CS, Jochen


    Edit: weiter oben hat sich in den Bildaten ein copy & paste Fehler eingeschlichen. Ich habe beim Running Man kein PI benutzt sondern ASI-Studio. Hab's korrigiert...

  • Salve deStefan,


    der Preis ist mehr als in Ordnung.

    Er liegt nun zwischen 699 bis 799€

    Ich gehe davon aus das dieser nach erfolgter Einführung noch etwas ansteigt.


    Wir in Europa würden das für den Preis niiiiiiieee herstellen können für solch einen Preis.

    Ich finde die Qualität der erzielten Aufnahmen hier im Forum erstaunlich.

    Nur mal zum Vergleich...Du bekommst einen 50mm Triplet, Montierung inkl. Nachführung, Stativ, funktionierende Aufnahmesoftware usw. für diesen Preis.

    Betonung liegt auf "funktionierend", also kein Rumbasteln...Kompatibilitätsprobleme usw.


    Ich bin auf jeden Fall gespannt was da noch kommt aus dieser Richtung...60mm - 70mm -80mm :/



    saluti Giovanni

  • Mal was versuchen...


    Ha-Nebel bei Seestar haben mich etwas enttäuscht. Vielleicht geht das was mit einem Filter.


    Der vordere Adapterteil ist von SVBONY M48 mit Filtergewinde für 2". Das gibts ganze Sätze für kleines Geld.


    Das hintere Teil ist selbst gestrickt als 3D Druckteil. Ich drucke gerade ein 2. Teil, weil das erste viel zu locker vor der Frontlinse sitzt.

    Es ist das erste mal, dass ich mit dem flexiblen TPU drucke. Das dauuuuert....

    Es gab da ein unwiederstehliches Angebot für TPU Shore 95A.


    Grüße

    Hartmut


       

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Moin Hartmut!

    Interessant - bin gespannt! Vergiss bloß nicht, den Auto-Shutdown auszuschalten - sonst gibt es Filter-Mus. ;)


    CS, Jochen

  • Hallo,


    ein Vergleich zwischen sesstar und Stellina würde ich nicht machen, da der Preis schon mal 7 bis 8 mal höher ist.

    Ich würde auch Dacia mit BMW nicht vergleichen...

    Wenn ich sehe, dass man mit 50 mm Öffnung auf 17,5 mag erreicht b.z.w. bei manchen Sterne,je nach Farbe, sogar auf 18.3 mag kommt...

    Da bin ich schon auf das folge Modell von ZWO gespannt und ob es auch so preisgünstig ist.


    CS

    Jörg

  • @Giovanni Donelasci Vielen Dank für Deine Ausführungen. Denke, in der heutigen Zeit, wo alles immer teurer wird, das Gehalt aber nicht im gleichen Maße mit steigt, schaut man sehr genau auf den Preis. Bei dem, was ich in letzter Zeit für Astro ausgegeben habe, bleibe ich aber erst einmal dabei, dass mir mein großer 10er reicht.


    Grüße Stefan.

  • Moin Hartmut!

    Interessant - bin gespannt! Vergiss bloß nicht, den Auto-Shutdown auszuschalten - sonst gibt es Filter-Mus. ;)


    CS, Jochen

    Schau Dir mal das Design vom Seestar an. Die haben da eine Abstreifkante am unteren Gehäuseteil, warum wohl.... :D

    Nein im Ernst, ich hab das schon abgeschaltet. Danke Dir!


    Grmblll.... auch das zweite Design ist noch zu locker, aber das TPU ist echt einfacher zu drucken, als gedacht und man kann es wie weicherer Hartgummi verformen.

    Hat was von Lakritz, das mögt ihr doch da oben im Norden... :whistling:

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Ich würde auch Dacia mit BMW nicht vergleichen...

    Ich auch nicht. Ich frage mich nur mittlerweile, was der Dacia und was der BMW ist. ;)


    Gruß, Jochen


    PS: nur mal so am Rande - wir haben in unserem Firmenfuhrpark u.A. zwei Dacias (einen fahre ich selber) und einen Mercedes (Vito).

    Mit dem Vito ist ständig was, während die Dacias laufen. Und laufen. Und laufen... ;) :)

  • Da ist auch nix drin, was kaputt gehen kann. Und wenn man den Rest aushält (bzw. über den Dingen steht), ist doch alles ok... :thumbup: :)

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Quote

    Dacia. Seestar. Das Statussymbol für alle, die kein Statussymbol brauchen.

    :D :D :D

  • Salve,


    ich sehe den SeeStar in einem Beginner-Kundensegment angesiedelt.

    Mit wenig Aufwand am Anfang bereits annehmbare Ergebnisse erzielen.

    Man darf nicht vergessen das wenn Jemand überhaupt noch nie eine

    Astroaufnahme geschossen hat und dann mit dem SeeStar nach kürzester

    Zeit solche Ergebnisse erzielt...das weckt schon das Suchtpotenzial nach meeeeehr ;)


    Und da man dann mit Zwo so gute Erfahrungen gesammelt hat, was liegt dann näher gleich dort weiter zu räubern 8o


    Das so ein Gerät zuerst mal bei uns Anklang findet ist Dank unseres Suchtstatus nach neuem ganz klar.

    Letztendlich sind wir die Tester und Influencer dieser neuen Marketing Generation.

    Geschieht bei SVBony nach dem selben Schema.


    Marketing hin oder her...ich finde es toll was für tolle Ergebnisse hier im Forum erzielt werden

    und man versucht das Produkt gänzlich zu verstehen bzw. zu verbessern.



    sauti Giovanni

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!