ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop

  • Hallo Alex,


    na ja andere Händler in Europa können das Seestrar selbstverständlich inklusive aller von dir genannten Kosten aber schon wesentlich günstiger anbieten.


    ZWO Seestar S50 SmartTelescope
    Bildsensor: IMX462Öffnung: 50mm Brennweite: 250mm Öffnungsverhältnis: f/4.9Triplet-Apo Design Dimensionen:142 x 129 x 257mm Gewicht: 3kg6h Akkulaufzeit…
    foto-zumstein.ch


    479CHF = 487,33 Euro.


    Enthalten sind hier


    Quote

    46. Die Preise der Produkte und Dienstleistungen der Photo Vision Zumstein AG verstehen sich, sofern nicht anders gekennzeichnet in Schweizer Franken, inklusive Mehrwertsteuer und allfälligen vorgezogenen Recyclinggebühren (vRG).


    ZWO Seestar-S50 All-in-One Smart Telescope - Widescreen Centre



    £459.00 = 518,35 Euro


    Enthalten sind hier


    Quote

    (Inc. 20% VAT)

    Den extremen Preisunterschied gibt es bei deutschen Händlern auch nur beim Seestar.

    Die AM3 zb. würde bei Bestellung in China + Einfuhrumsatzsteuer etwa 1800 kosten.

    Beim deutschen Händler kostet sie 1999 also rund 11% mehr.

    Das Seestar würde bei Bestellung in China + Einfuhrumsatzsteuer etwa 450 Euro kosten.

    Beim deutschen Händler kostet es 699 also rund 55% mehr.

    Und wohlgemerkt da ist die Einfuhrumsatzsteuer schon berücksichtigt!!!


    Wenn also ein deutscher Händler bei der AM3 mit einem Mehrpreis von 11% gegenüber dem Preis bei Bestellung in China der natürlich auch schon eine Gewinnmarge enthält

    in seiner Kalkulation hinkommt ist es völlig unverständlich warum es beim Seestasr dann 55% sein müssen.

    Andere Europäische Händler kommen jedenfalls auch beim Seestar wie gezeigt mit einem Mehrpreis von 8 bzw. 17% gegenüber der Bestellung in China hin.


    Ich kann mir das nur so erklären das der Aktionspreis den ZWO jetzt macht nicht in der Kalkulation der deutschen Händler berücksichtigt wurde.

    Ich finde aber das sie das ändern sollten.


    Grüße Gerd

  • Hallo Gerd,


    den Rest regelt der Markt – bei der Nachfrage hier in den Foren dürften wohl auch deutlich höhere Preise verlangt werden können :)


    Mich regt es nur immer etwas auf, wenn gleich Abzocke geschrien wird, wenn die Kosten für den Eigenimport (unter Ignorierung der eigenen Arbeitskosten) mit dem deutschen Ladenpreis verglichen werden. Gerade bei günstigen Sachen, wo die Arbeitszeit, um das Ding aus dem Regal zu holen, in einen Karton zu stecken und die ganze Buchhaltung rundrum zu machen, schon mehr kostet als der Ring (klar, dafür gibt's dann Mindestbestellmengen, und die Gewinnmarge bei den Kleinteilen muss höher sein als bei den Großgeräten).


    Das müssen die Händler wissen, wie sie Ihre Preise kalkulieren können und was hängen bleibt. Oder ob's zum ATT gleich den nächsten Messepreis gibt, ist ja auch nicht mehr lange hin, oder ob bei der nächsten Runde Preiserhöhungen der Preis von dem Gerät dann erfreulicherweise gleich bleibt.



    Beste Grüße,

    Alex

  • Nicht zu vergessen das solche Geräte meist mir Warrenty Buyout vertrieben werden, d.h. der deutsche Händler bekommt einen Rabatt und über nimmt dafür die Garantie...inkl der deutschen Rechte für den Käufer wie rütritt vom Kauf und so weiter. All das muss neben dem Handling und dem Support irgendwo einkalkuliert werden.

    Sonst kann man den Laden bald zumachen, weil man mehr Kosten als Gewinne hat,. Die Händler Preise sind für mich durchaus verständlich.

    Ich gebe zu, ich kaufe auch viel in Asien..Für mein Risiko möchte ich eine gewisse Ersparnisse. Meine persönliche Schmerzgrenze liegt so bei 30% . Wenn ich die oder mehr spare, dann kauf ich in Asien. Sonst eher in Deutschland.

    Der Seestar war eine Ausnahme, da habe ich den Preis gesehen, und reflexartig bestellt...fällt unter Unzurechnungsfähigkeit.

  • Hallo Alex,


    den Rest regelt der Markt – bei der Nachfrage hier in den Foren dürften wohl auch deutlich höhere Preise verlangt werden können :)


    na ja in letzter Zeit habe ich das Gefühl das der Markt speziell bei reinen Astro Artikeln nicht mehr so wirklich funktioniert.

    Da gibt es nämlich in letzter Zeit zunehmend Einheitspreise die bei sämtlichen deutschen Händlern gleich sind.

    So ist es ja auch beim Seestar.

    Der kostet überall genau 699, egal wo du schaust.

    Das kennt man von anderen Artikeln so nicht, auch nicht bei Optik.


    Ich habe mir letztes Jahr ein neues Fernglas gekauft und da ist von so einem Einheitspreis nichts zu Bemerken gewesen.

    Ganz im Gegenteil, die Preise für ein bestimmtes Glas schwankten zum Teil erheblich.

    Da sind aber auch nicht nur reine Austro Händler im Markt.

    Ich habe es zb. dann direkt bei Amazon gekauft, also auch Verkäufer Amazon.


    Beim Seestar habe ich ja auch die Hoffnung das hier der Kundenkreis und damit dann auch der Kreis der Verkäufer etwas größer ist als bei klassischen Teleskopen.

    Der Anbieter aus der Schweiz ist ja zb. ein Fotohändler und kein Astro Händler und komischerweise macht er dann auch den günstigsten Preis.


    Vielleicht nimmt Amazon das Seestar ja in ihr Sortiment auf also Verkäufer Amazon und nicht nur auf der Plattform.

    Wenn Amazon auch der Verkäufer ist würde man da sicherlich auch günstigere Preise sehen, so wie bei dem Fernglas das ich da gekauft hatte.


    Mich regt es nur immer etwas auf, wenn gleich Abzocke geschrien wird, wenn die Kosten für den Eigenimport (unter Ignorierung der eigenen Arbeitskosten) mit dem deutschen Ladenpreis verglichen werden. Gerade bei günstigen Sachen, wo die Arbeitszeit, um das Ding aus dem Regal zu holen, in einen Karton zu stecken und die ganze Buchhaltung rundrum zu machen, schon mehr kostet als der Ring (klar, dafür gibt's dann Mindestbestellmengen, und die Gewinnmarge bei den Kleinteilen muss höher sein als bei den Großgeräten).

    Na ja der extreme Preisunterschied beim Seestar kommt ja dadurch zustande das die deutschen Händler den Aktionspreis den ZWO zurzeit gewährt nicht mitmachen.

    Rechnet man mit dem regulären Preis also den 499 Dollar bei ZWO dann würden die Preise der deutschen Händler schon passen und gerechtfertigt sein.

    Das Problem ist also das deutsche Händler den Aktionspreisvorteil den ZWO zur Zeit gewehrt nicht an den Kunden weitergeben.

    Andere Händler wie oben verlinkt geben den Aktionspreis weiter.

    Das deutsche Händler es sich leisten können das nicht zu tun zeigt mir das der Markt hier nicht richtig funktioniert.


    Aber wenn dann alle nur noch in China bestellen, weil der Preisunterschied zu krass ist werden die schon sehen was sie davon haben.

    Ich lasse mir durchaus auch 20 bis zu 30% Mehrpreis bei uns gefallen.

    Ist ja nicht so das ich unseren Händlern ihr Auskommen nicht gönnen würde aber die 55% die es jetzt beim Seestar sind die sind mir dann doch zu fett und wer hier den Bogen überspannt kann auch nicht mehr mit meinem Verständnis rechnen.


    Grüße Gerd

  • Vielleicht muss man es aber auch einfach so sehen dass die Aktion von ZWO quasi eine Anschubfinanzierung ähnlich wie bei Kickstarter Aktionen ist, da meckert auch keiner dass es von eVscope einen ordentlichen Rabatt gab und der Kickstarter Preis weit unter dem späteren UVP lag. Da ich mal davon ausgehe dass ZWO das Geld sofort einzieht und nicht (wie bei den dt. Händlern die ich kenne üblich erst beim Versand der Ware) ist das quasi ein zinsloses Darlehen das du ZWO bis Juli ... August gibst. Damit können die schon mal arbeiten und sie können dann im Sommer recht schnell Geräte an den Mann/die Frau bringen die dann im Netz über ihre (hoffentlich positiven) Erfahrungen berichten. Ich hab' da kein Problem mit, ich habe auch bestellt, genauso wie ich schon bei Kickstarter Projekten Geld vorgestreckt habe. Ich erwarte aber nicht von Händlern dass die bei diesen Preis gleichziehen.


    CS

    HB

  • na ja in letzter Zeit habe ich das Gefühl das der Markt speziell bei reinen Astro Artikeln nicht mehr so wirklich funktioniert.

    Da gibt es nämlich in letzter Zeit zunehmend Einheitspreise die bei sämtlichen deutschen Händlern gleich sind.

    Naja, gibt ja auch außerhalb des Astro-Markts noch genug Lieferprobleme, dass da nicht wirklich viel Konkurrenz ist. Wenn mehr Interessenten als Ware da sind, gibt es auch keinen Grund für einen Preiskampf. Da kann man die UVP nehmen, oder was die Marktbegleiter halt nehmen. So viele Händler gibt es ja nicht.


    Wenn mal wieder so viel wie vor Corona produziert werden kann und man weiß, was produziert werden kann, dürfte sich das wieder ändern. Aktuell kloppen sich alle um die noch lieferbaren Chips und andere Bauteile, oft genug branchenübergreifend.


    Beste Grüße,

    Alex

  • Vielleicht muss man es aber auch einfach so sehen dass die Aktion von ZWO quasi eine Anschubfinanzierung ähnlich wie bei Kickstarter Aktionen ist, da meckert auch keiner dass es von eVscope einen ordentlichen Rabatt gab und der Kickstarter Preis weit unter dem späteren UVP lag. Da ich mal davon ausgehe dass ZWO das Geld sofort einzieht und nicht (wie bei den dt. Händlern die ich kenne üblich erst beim Versand der Ware) ist das quasi ein zinsloses Darlehen das du ZWO bis Juli ... August gibst. Damit können die schon mal arbeiten und sie können dann im Sommer recht schnell Geräte an den Mann/die Frau bringen die dann im Netz über ihre (hoffentlich positiven) Erfahrungen berichten. Ich hab' da kein Problem mit, ich habe auch bestellt, genauso wie ich schon bei Kickstarter Projekten Geld vorgestreckt habe. Ich erwarte aber nicht von Händlern dass die bei diesen Preis gleichziehen.


    CS

    HB

    Also mit Kickstarter kann man den Aktionspreis von ZWO nun wirklich nicht vergleichen.

    Schließlich bezahlt man bei Kickstarter zum Teil Jahre im Voraus und nicht nur ein paar Wochen und dann ist bei Kickstarter auch nicht klar ob das Projekt jemals realisiert wird und ob man überhaupt mal etwas bekommt für sein Geld.

    Zahlungen bei Kickstarter sind Hochrisiko Investitionen in ein Startup.

    Bei der Gefahr sei gesamtes Geld zu verlieren ist im Gegenzug natürlich auch ein erheblicher Preisvorteil völlig gerechtfertigt.


    Eine Bestellung bei ZWO in China ist hingegen ein ganz normaler Kauf, nicht anders wie eine Bestellung bei einem Händler hierzulande nur das eben noch Einfuhrumsatzsteuer bei und zu entrichten ist.

    Ich nehme mal an das ZWO das Geld bei Versand einzieht.

    Also nicht anders wie der deutsche Händler nur das der Versand aus China halt 2 Monate dauert.

    ZWO liefert die Ware aber trotzdem schon bei Versand aus, also 2 Monate bevor sie bei uns ankommt.


    Und wie gesagt andere Händler geben den Aktionspreis ja weiter.

    In den USA sogar 1 zu 1.

    Da kostet das Seestar beim Händler der ja auch in den USA alle von Alex schon genannten Unkosten tragen muss exakt das gleiche wie direkt bei ZWO in China.




    Grüße Gerd

  • Ich fine es immer wieder toll, wenn Leute die keine Ahnung von Betriebswirtschaft haben, über Preiskalkulation referieren. 8o

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 60/360 Apo, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Aufgepasst, wenn ihr bestellt habt und meint, das Paket wäre da:

    LKA-Warnung: Phishing-Nachrichten fordern Zollgebühren für Paketzustellung
    Das LKA Niedersachsen warnt vor Phishing-SMS und -Mails, die ihre Opfer mit angeblichen Zollgebühren suchen, die für eine Paketzustellung zu entrichten seien.
    www.heise.de


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Ich fine es immer wieder toll, wenn Leute die keine Ahnung von Betriebswirtschaft haben, über Preiskalkulation referieren. 8o


    Wer referiert denn hier über Preiskalkulation?

    Was ich hier gemacht habe sind lediglich Preisvergleiche.

    Und da kann man bei extremen Preisunterschieden durchaus auch ohne genaue Kenntnis der Kalkulation und auch ohne die höheren Weihen der Betriebswirtschaft empfangen zu haben erkennen, wenn es ein oder mehrere Händler übertreiben.


    Da sollte der gesunde Menschenverstand durchaus reichen.

    Und ein Mehrpreis von 55% gegenüber anderen Händlern die genauso ihre Kosten haben ist so extrem das man sich da nicht mit Betriebswirtschaftlichen Gründen abspeisen lassen muss.


    Mag ja sein das dir dass nicht extrem genug ist aber ich bin mir sicher auch du wirst hier eine Grenze haben wo dir dein gesunder Menschenverstand sagt das da einer übertreibt.

    Was würdest du denn sagen wenn das Seestar für 5000 bei uns angeboten würde während es in der Schweiz und in UK für 500 zu bekommen ist ?

    Meinst du dann immer noch na ja von Betriebswirtschaft hab ich keine Ahnung und wenn das bei uns derart extrem teurer ist wird das schonseine Richtigkeit haben?


    Auch in der EU gibt es das Seestar übrigens deutlich günstiger als bei uns.


    Seestar S50
    Available in july 2023 Product Description
    www.astroart-store.com


    Immerhin 100 Euro Unterschied und die Finnen haben 24% Mehrwertsteuer.

    Der Netto Preis beträgt also bei diesem Händler 483 Euro.

    Das wären bei 19% Mehrwertsteuer dann 574,8 Brutto


    Grüße Gerd

  • Ja, internationalen Einkauf und Import /Export ist schon eine Wissenschaft für sich. Ich habe mal neben einem Lagerhaus in Singapur gearbeitet. Ist ewig her. Dort kam jeden Morgen ein 20 Fuss Container aus Japan an, voll mit Autoradios. 50 Mitarbeiter waren den ganzen Tag damit beschäftigt, die Autoradios aus zu packen und in Zeitungspapier ein zu Rollen, die Original Kartons zu falten und zu stapeln, und das Styropor in Säcke zu füllen. Ein voller Container, jeden Tag, über Monate. Irgendwann hab ich meinen Nachbarn gefragt, was für ein Business sie eigentlich haben. " Wir importieren Autoradios von Japan nach Indien. Neue Radios aus Japan haben in Indien 50 % Zoll, neue Radios aus Singapur nach Idien 35 % Zoll, Gebrauchte Radios aus Singapur 5 % Zoll. Radios von Japan nach Singapur, zollfrei.Die Radios gehen als Gebraucht rüber, die Kartons als Pack Material, das Styropor wird als Plastik Müll deklariert. In Indien wird dann alles wieder Verpackt und an Händler als Neuware verkauft. Das ist unser Geschäftsmodell. Der Gewinn kommt einzig aus der Zoll Einsparung.


    😁

  • Hallo ihr Beiden,


    Können wir zurück zum Thema kommen?

    sich über Beiträge die sich sachlich mit dem hier diskutierten Seestar S50 und damit genau mit dem Thema dieses Threads hier befassen beschweren und selber dann mit irgendwelchem Klamauk den Thread zumüllen.

    Was ist das denn für eine Art und Weise. :thumbdown:


    Grüße Gerd

  • Nö Gerd, ist ganz einfach. Mich interessieren deine Ausführungen einfach nicht, weil ich sie für sinnlos und am Thema vorbei halte und nahezu immer nur dein grenzenloses Geltungsbedürfnis befriedigt werden muss - so deine Intention. Ich beschäftige mich mit dem Produkt an sich. Ob du jetzt volkswissenschaftlich belegen willst, warum Produkt XY Quatsch ist, ist mir herzlich egal. Ich kauf es und erfreue mich daran. Du kannst gerne weiter hier vorrechnen, warum es sinnlos ist, das neue ZWO Produkt zu kaufen.

    Du kannst auch gerne weiter Formeln vorrechnen mit Jan und deine "Expertise" im Nixwiss (Niquist) Theorem präsentieren, ich habe Spaß an meinem Hobby und verzichte auf die destruktiven Gedankengänge von dir.


    In deinen Augen bleibe ich doch sowieso immer der Dumme. Auch nur der geringste Versuch, dich vom Gegenteil zu überzeugen, verpufft sowieso ins Nichts.

  • Nö Gerd, ist ganz einfach. Mich interessieren deine Ausführungen einfach nicht, weil ich sie für sinnlos und am Thema vorbei halte und nahezu immer nur dein grenzenloses Geltungsbedürfnis befriedigt werden muss - so deine Intention.

    Mag ja sein das dich der Preis bei uns nicht interessiert weil du schon in China wesentlich billiger gekauft hast, aber weißt du was, das interessiert mich nun wiederum nicht.

    Und mag auch sein das dir der wesentlich höhere Preis bei uns sogar recht ist weil das den Wiederverkaufswert deines sehr günstig erworbenen Seestar steigert und du es womöglich sogar mit Verweis auf die wesentlich höherren Preise hierzulande mit sattem Gewinn weiterverkaufen könntest.

    Da mag Kritik an den wesentlich höheren Preisen hierzulande vielleicht sogar sehr ungelegen sein.


    Ich denke es gibt aber noch genügend Leute die nicht in China bestellt haben und die auch lieber bei uns kaufen würden.

    Ich bin einer von ihnen.

    Und diese Leute interessihren sich schon für die Preise hierzulande und die ärgern sich nun mal wenn sie bei uns satte 55% mehr bezahlen sollen.

    Und ich denke es ist verständlich, wenn dann mal einer von diesen Leuten seinem Ärger auch Luft macht.

    Wien gesagt 20% bis max 30% mehr lasse ich mir noch gefallen aber 55% mehr sind mir nun mal einfach zu fett.

    Da warte ich lieber mal ab und hoffe das in naher Zukunft Fotohändler oder Amazon bessere Preise machen wie unsere Astro Händler mit ihrem Einheitspreis von 699 Euro.

    Der Aktionspreis von ZWO ist ja schließlich noch bis Ende Juni gültig.


    Das Seestar spricht ja einen breiteren Kundenkreis an so das ich da gute Chancen sehe das auch Händler das Seestar in ihr Programm nehmen bei denen ich dann nicht den Einheitspreis hiesiger Astro Händler von 699 zahlen muss.

    Vielleicht kann man das Sesstar ja sogar mal bei Lidl sehr preisgünstig von der Palette ziehen.

    Lidl ist ja bekannt für günstige Asto Produkte und hatte längst nicht nur den bekannte 70/700 Achro im Angebot, auch das Meade ETX70 gab es zb. mal da.

    Warum nicht mal das Seestar S50.


    Ob du jetzt volkswissenschaftlich belegen willst, warum Produkt XY Quatsch ist, ist mir herzlich egal. Ich kauf es und erfreue mich daran. Du kannst gerne weiter hier vorrechnen, warum es sinnlos ist, das neue ZWO Produkt zu kaufen.


    Was erzählst du denn da für einen Unsinn?

    Ich will nicht belegen das irgendein Produkt Quatsch ist

    Was soll diese dreiste Unterstellung?

    Ich zeige lediglich das bei uns der momentan gültige Aktienpreis nicht an uns Kunden weitergegeben wird und drücke meinen Unmut darüber aus.

    Ich sage auch nicht das es sinnlos wäre ein ZWO Produkt zukaufen sondern ganz im Gegenteil, ich will ja Selber eines kaufen, ich will nur nicht 55% mehr als der derzeitige Aktionspreis bezahlen

    Also verdrehe nicht meine Aussagen in ihr Gegenteil !!!


    Grüße Gerd

  • Wenn der Einzelhandels Preis dir in Deutschland zu hoch ist, wende dich bitte an die Regierung.

    Erhöhung des Mindestlohn, CO2 Steuer, Energie -Misswirtschaft, Entsorgungs Vorschriften, Verpackungs Vorschrift, Bürokratie, all das trägt massgeblich zu überhöhten Kosten für deutsche Unternehmen bei, die leider irgendwie umgelegt werden müssen.

  • Gerd eine Frage.

    Bist du jemals zu Media Markt gegangen? Sicherlich. Du hast dort mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit auch schon mal was gekauft.


    Da gibts teilweise Artikel mit 450% Marge. Ja, du hast richtig gelesen. Es bringt einfach nichts, sich darüber aufzuregen. Wenn du selbst so gut Bescheid weißt, dann mache dich doch einfach selbstständig und verkaufe den Krempel mit Berücksichtigung des aktuellen Kurses.


    Was ich sagen will:

    Das hier ist ein Hobby. Ob jetzt ein Händler XY an mir verdient interessiert mich reichlich wenig. Denn es soll meine positive Freizeit sein. Klar kann ich hier jetzt auch noch nachrechnen, warum dies und jenes wieder 5% teurer ist, aber dann verderbe ich mir selbst alles.


    Ich erzähle hier keinen Unsinn, ich weise dich nur auf deine engstirnige Art hin.

    Deine weiteren Ausführungen: Aber selbstverständlich habe ich gleich 35 SeeStar geordert, um diese dann hier mit Gewinn weiter zu verkaufen. Verdammt, da bist du mir echt auf die Schliche gekommen.


    Die „satten 55% mehr bezahlen“ kommen von deinem grenzenlosen Anspruch an die Globalisierung und deiner Meinung, dass du gefälligst hier ohne Rücksicht auf Verluste alles genau so billig bekommen sollst, wie in China.


    Das Containerschiff, die Häfen und die Speditionen sowie alle Mitarbeiter im Pool und die Lagerfläche der hiesigen Händler kosten ja zum Glück alle gar nichts, sodass dein Wunsch in Erfüllung gehen kann.

  • Wenn der Einzelhandels Preis dir in Deutschland zu hoch ist, wende dich bitte an die Regierung.

    Nicht der Einzelhandelspreis, sondern der Einheitspreis hiesiger Astro Händler.

    Damit meine ich das hier alle denselben Preis aufrufen, das erscheint mir in einer Marktwirtschaft merkwürdig.

    Den Einzelhandelsverkaufspreis also den EVP gab es zu DDR Zeiten aber du hast recht der war auch überall gleich.

    Nur gab es da eben auch keine Marktwirtschaft.

    Erhöhung des Mindestlohn, CO2 Steuer, Energie -Misswirtschaft, Entsorgungs Vorschriften, Verpackungs Vorschrift, Bürokratie, all das trägt massgeblich zu überhöhten Kosten für deutsche Unternehmen bei, die leider irgendwie umgelegt werden müssen.

    Darum gestehe ich den hiesigen Händler ja auch eine bedeutend größere Marge als anderen Händlern im Ausland zu.

    Es geht mir auch nicht um das Feilschen wegen ein paar % sondern um wirklich sehr extreme Preisunterschiede ganz speziell beim Seestar S50.

    Die Preisunterschiede des gleichen Händlers bei anderen Artikel, auch die von ZWO sind ja auch wesentlich geringer.


    Und wenn ein Schweizer Händler bei den extrem hohen Lohnkosten in der Schweiz die da noch mal deutlich höher als bei uns sind das Seestar für 487,33 Euro verkaufen kann musst du mir nicht weißmachen das der deutsche Händler mit gegenüber der Schweiz deutlich geringeren Lohnkosten dann wegen der Lohnkosten unbedingt 699 verlangen muss.


    Grüße Gerd

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!