Eisige Riesen und eisige Zwerge...BERND GÄHRKEN beim GvA-Klönsnack-Vortrag

  • Moin allerseits


    Am Mittwoch gibt es in Hamburg-Klein-Flottbek einen interessanten Fachvortrag im Rahmen der GvA-Klönsnackserie (Live). Austragungsort ist wie üblich das Botanik-Institut in Hamburg-Klein Flottbek.


    WER: Bernd Gährken (Volkssternwarte München)

    WO; Institut für Pflanzenwissenschaften und Mikrobiologie, Ohnhorststr. 18, 22609 Hamburg

    WANN: Mittwoch, 29.3.2023, 19:30

    THEMA: Eisige Riesen und eisige Zwerge – die Außenseiter des Systems


    Die großen Planeten bis zum Saturn beschäftigen die Menschen seit Jahrtausenden. Niemand konnte sich vorstellen, dass es weitere Planeten gibt, die man nicht mit dem freien Auge sehen kann. Als Ende des 18 Jh. Wilhelm Herschel den Planeten Uranus entdeckte, war dies für die ganze Welt eine riesige Überraschung. Seitdem schauen die Forscher immer wieder zum Rand des Sonnensystems, um an der Grenze des Wahrnehmbaren neue Dinge aufzuspüren.

    Bis in das 21. Jahrhundert hinein zog sich eine Kette von Entdeckungen, die jedoch für Amateurastronomen unerreichbar erschienen. Das hat sich mit der digitalen Technik geändert, und heute sind auch mit kleinen Teleskopen interessante Beobachtungen möglich. Der Vortragende ist einer der wenigen Amateurastronomen, die nach eigenener Aussage "routinemäßig" die Uranusringe fotografieren.

    Der Vortrag ist eine Reise zu den wenig bekannten kalten Welten am Rande des Sonnensystems und zeigt, wie sich die Amateure an den aktuellen Forschungen beteiligen.

    Man sieht sich am Mittwoch in Flottbek.

    Hartwig

  • Nur, weil man immer mal wieder Fragen bekommt:
    JA: es ist HEUTE Abend, 19:30.
    JA: GvA-Termine sind ÖFFENTLICH
    JA: GvA-Termine sind GRATIS.


    Man sieht sich bei einem tollen Vortrag in Flottbek


    Hartwig

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!