Ceres bewegt sich im März durch den Virgohaufen

  • Hallo Lothar, danke für den Hinweis.


    Ja tatsächlich, sie haben sich nicht verrechnet, nur Stellarium Web ist um einiges falsch (was für Daten nehmen die her?).

    Auf der Belichtung gestern 11.03.2023 von 23h bis 1h, zeichnet er sich als fette ca. 2' lange Spur direkt Nördlich von M91 ab (alle Daten siehe Bild):



    Ich habe mit Sirilic mit Methode "Sum" gestackt, damit sich die Strichspur abzeichnet. Und was sahen meine Augen, da ist oben rechts im Bild noch eine Strichspur! Nach Small-Body Database Lookup ist das der 21 km große 1913 enddeckte Klumpen 753 Tiflis (A913HH).


    Die Strichspuren sind unterbrochen, da immer wieder Wolken durchzogen, Sehr prominente Gegend direkt westlich von Markarian's Chain mit den schicken M88 und M91, diversen NGCs und dutzendweise PGC Winzlinge. Im Anhang ist eine beschriftete Version.

  • ...und sie bewegen sich weiter...

    Außerdem bemerkte ich bei der Suche, dass sich da noch ein Vagabund auf der Champs-Élysées der Galaxien rumtreibt: (410) Chloris, satte 124 km groß und schwarz wie ein Stück Kohle, daher trotz seiner Größe nur 12 mag hell. Der war in der Aufnahme von vorgestern nicht mehr im Bildfeld.

    Gestern konnte ich sie zwischen Wolkenlücken für kurze Zeit noch mal alle 3 auf einen Streich erwischen:



    Ich habe ein nach NW versetztes Feld gewählt, damit alle drei ins Bildfeld passen und zu einem Mosaik mit der Aufnahme von vorgestern kombiniert. Die neue Sequenz ist nur über 36 Minuten durch durchziehende Wolkenfetzen belichtet, daher erscheinen die Strichspuren viel kürzer und unterbrochen (fast wie ein Doppelpunkt). Chloris ist nur auf der neuen Aufnahme zu sehen. Man sieht, dass Tiflis in den 2 Tagen schneller gewandert ist als Ceres, da er ja der Sonne etwas näher ist.

  • Gestern ging wieder was in Richtung Kleinplanetentrio vor prominentem Galaxiengewimmel. Allerdings zogen ständig Wolkenschleier über den Himmel, ich konnte visuell sogar die Orion Gürtelsterne kaum noch erkennen. Trotzdem hat es die Kamera wieder geschafft, sich durch den Mief durchzubohren und ich konnte gut 5 Stunden lang belichten. Hier das Mosaik aus nunmehr 3 Aufnahmenächten:



    11. März. 23h -12. März 1 h: 58x2 min --> Durch Wolken unterbrochene Strichspur von Ceres und Tilflis, Chloris außerhalb des Feldes

    13. März. 22h12m - 22h52m: 18x2min, ---> Kurze durch Wolken unterbrochene Strichspur aller 3 Kleinplaneten (wie Doppelpunkt)

    16. März. 22h26 - 17. März 3h47: 155x2min. --> Lange Strichspur durch Wolkenschleier aller 3 Kleinplaneten

    Feld jeweils 2,3°x 1,5°.

    Optik TMB APO 130/780 + TS-RED 0,74x.

    Montierung Losmandy G11.

    Kamera: ASI2600MC Pro bei Gain 100 und -10°C.

    Stacking mit DSS Methode Durchschnitt, Hintergrundabzug und Strecken mit Siril, Weiterverarbeitung mit RawTherappe

    Mit Gimp die Bilder ausgerichtet und das Mosaik erstellt.


    p.s. Führe ich hier Selbstgespräche? Wo sind eure Beobachtungen?

  • Führe ich hier Selbstgespräche?

    Die Anderen sind alle im KI-Thread... :rolleyes: ;)

  • Was ist CS? :| ;)


    Ich darf aktuell nur bewundert zusehen.


    CS & VG

    Stefan

    :star: Deep Sky: Sky-Watcher QUATTRO 150P | TS PHOTOLINE 106/700 f6.6 | ASKAR FRA300 Pro 60mm f/5 | Samyang 135mm F2.0 ED UMC :ringed_planet: Mond, Planeten (,Sonne): Sky-Watcher Skymax Mak-Cas 150/1800 | Sky-Watcher Skymax Mak-Cas 102/1300 :sun_with_face: Sonne: Lunt LS60MT Ha B1200 :camera: Kameras: ZWO ASI533MC Pro, ZWO ASI178MM, ZWO ASI178MC, ZWO ASI585MC, QHY 5III 715C :magnet: Autoguiding: Svbony SV106 | QHY 5III 178c :telescope: Montierung: iOptron CEM26 :high_voltage: Powerbank: FOX HALO 96K Power Pack :globe_showing_Europe_Africa: Webseite: https://www.junger.net/

  • und er wandert weiter ...


    neben Bootes




    und an der Löwenspitze vorbei vorgestern




    abends nach 23:00 Uhr gut oben zu finden,



    ahoj, Alex



  • ... und täglich nächtlich grüßt das Murmeltier...

    Es kamen weitere 2 Nächte hinzu. Vorgestern bei nur leicht verschleimten Himmel, sodass M 100 ganz passabel herauskommt. Gestern hingegen wieder mit durchziehenden Wolken, dass ich visuell meist kaum noch überhaupt Sterne sah, außer vielleicht Prokyon und Regulus :rolleyes:. Das wachsende Mosaik aus nunmehr 5 Aufnahmenächten in 50% Darstellung (man muss inzwischen reinzoomen, um Details zu erkennen):


    8059-kleinplaneten-ceres-chloris-tiflis-wanderung-%C3%BCber-5-n%C3%A4chte-im-virgohaufen


    Ceres ist auf direktem Kollisionskurs zu M 100. Also aufpassen liebe M100-ianer, Planetoiden sollen ja launisch und gefährlich sein, auch wenn Ceres = Demeter eher für die Fruchtbarkeit zuständig ist ;) .


    Aufnahmedetails:

    11. März. 22h52 -12. März 2h23: 58x2 min --> Durch Wolken unterbrochene Strichspur von Ceres und Tilflis. Chloris war außerhalb des Feldes

    13. März. 22h12m - 22h52m: 18x2min, ---> Kurze durch Wolken unterbrochene Strichspur aller 3 Kleinplaneten (sieht aus wie ein Doppelpunkt)

    16. März. 22h26 - 17. März 3h47: 155x2min. --> Lange Strichspur durch Wolkenschleier aller 3 Kleinplaneten

    17. März. 22h17 - 18. März 3h39: 160x2min. --> Lange Strichspur aller 3 Kleinplaneten ohne Wolkenunterbrechungen

    18. März. 22h24 - 19. März 4h07: 135x2min. --> Lange unterbrochene Strichspur durch Wolkenschleier aller 3 Kleinplaneten


    Feld jeweils 2,3°x 1,5°.

    Optik TMB APO 130/780 + TS-RED 0,74x.

    Montierung Losmandy G11.

    Kamera: ASI2600MC Pro bei Gain 100 und -10°C.

    Stacking jeder Einzelsession mit DSS Methode Durchschnitt, Hintergrundabzug und Strecken mit Siril, Weiterverarbeitung mit RawTherappe

    Mit Gimp die Summenstacks ausgerichtet und das Mosaik erstellt und beschriftet

  • Hallo Alex,


    es wäre hilfreich, wenn Du wenigstens ein, zwei Sterne bezeichnen könntest, damit man überhaupt eine Orientierung hat, wenn man die Position genauer einordnen möchte. "Neben Bootes" und "Löwenspitze" sind da auch sehr vage Angaben. Mit welcher Brennweite an welcher Kamera hast Du die Fotos denn gemacht?


    Aber prima, dass Du überhaupt dieses kleine Objekt verfolgst.


    Viele Grüße

    Manfred

  • Hallo Stathis,


    bin sehr, sehr beeindruckt von Deiner Fleissarbeit. Nicht nur der "Hintergrund lädt zum genauen Hinsehen ein - es ist toll zu sehen, wie die drei Kleinplaneten (gleich drei auf einmal ! ) dort ihre fast parallelen Bahnen ziehen.

    Vielen Dank fürs Einstellen und Teilen.


    Beste Grüße

    Manfred

  • ja Manfred,

    danke für den Hinweis, es wird sofort mittels Stellarium nachgeliefert,

    ich dachte, die Ceresfans nutzen dieselben Punkte zur Orientierung wie ich,

    rechts Löwenspitze:




    dies war mein grob Ausschnitt, nur dass Ceres schon weiter wanderte,

    ganz schön aktiv die Kleine ...






    ich fotografierte mit Panasonic FZ 150 mit 800 mm äqui,

    ein paar Bilder gestapelt und mit Corel bearbeitet,


    mal sehen, wann die Wolken den nächsten Blick auf Ceres zulassen,



    na denn ...


    Alex


  • Hallo Alex, sehr schön festgehalten! Jetzt ist die Kamera auch recht gut in Ra/Dec ausgerichtet und ein Stern beschriftet, da kann man sich gut orientieren. Der Stern links von Ceres ist der 6,7 mag helle HD 108239 = SAO 100095 (der dicke bei mir im Bildausschnitt unten).


    Bei mir klarte es plötzlich auch auf und ich konnte (mit Unterbrechungen) wieder die Maschine über Nacht laufen lassen. Trotz kräftiger Böen stand die Montierung stoisch im Wind und werkelte vor sich hin - da weiß man robustes Material zu schätzen. Hier das komplette Mosaik aus nunmehr 6 Nächten. Ceres kurz davor, M100 zu demolieren =O


    8153-kleinplaneten-ceres-chloris-tiflis-wanderung-%C3%BCber-6-n%C3%A4chte-im-virgohaufen


    Hinzu kam 25. März. 22h24 - 26. März 2h44m: 82x2min. --> Unterbrochene Strichspur durch Wolken von Ceres und Chloris. Tiflis ist nach westen davongeeilt und passte nicht mehr ins Feld.

    Hier ein Crop mit M100 mit der Ceres Spur von gestern und 2 älteren Spuren von Tiflis:

  • ... und weiter geht es, dieses Mal gesellt sich Ceres zu den beiden Sternchen in der Bildmitte:







    Ich nenne den Sternhaufen übrigens Alex0423 :) .





    schade, dass die Kollegen nun zu tief stehen oder für ein paar Monate verschwanden ...


    Gruß,


    Alex

  • Schade, dass sich Ceres nicht durch Melotte 111 bewegt - das gäbe etliche "Kollisionen" :)




    links Haar der Berenike, rechts Löwe



    Ahoj,


    Alex 8)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!