Nova in Cassiopeia

  • Die Nova in der Kassiopeia wurde in den ersten Maitagen 2021 heller und heller und erreichte in der Nacht vom 7. auf den 8.Mai 5,9mag und war dann schon im kleinen Fernglas zu sehen. Sie ist anscheinend eine langsame Nova, die ihr Helligkeitsmaximum erst Wochen oder Monate nach dem Beginn der Nova-Eruption erreicht.


    Klaren Himmel wünscht

    Wolfgang

  • Die Nova hat am Muttertagswochenende ihr Helligkeitsmaximum erreicht. Mit dem Fernglas schätzte ich die Helligkeit auf 5,2mag, unter guten Bedingungen ist sie mit freiem Auge zu sehen! Auf jeden Fall ist sie im Fernglas zu bewundern, auch am Abend des 10.Mai war sie weiter in der Maximalhelligkeit.


    Sternbild Kassiopeia mit Nova Cas 2021 am Abend des 9.Mai 2021. Die Nova ist am Foto erkennbar und mit der Aufsuchekarte zu identifizieren


    Nova Cas 2021 ist ausgehend von beta Cas, dem rechten Stern im Himmels-W der Kassiopeia gut im Fernglas zu finden. Die Nova ist der Stern auf den die letzte Pfeilspitze der "Sternhüpf"-Karte zeigt. Von beta Cas bis zur Nova sind es 6 Grad Winkeldistanz.


    Clear skies,

    Wolfgang

  • Nach ein paar Regentagen konnte ich am 14.5. einmal wieder beobachten. Die Nova ist schwächer geworden, habe sie auf 6,0 geschätzt. Die Lichtkurve erinnert an die V723 Cas von 1995.

  • Hallo,


    ich habe die Nova vorletzte Nacht mit meinem kleinen Opernglas aufgesucht und letzte Nacht in einer Wolkenlücke mit einem 10x50 Fernglas. Ich würde die Helligkeit vorletzte Nacht auch auf ca. 6mag schätzen, vielleicht sogar noch etwas weniger. In der vergangenen Nacht kam sie mir noch etwas schwächer vor - sie war nur sehr wenig heller als der benachbarte 6m6 Stern - geschätzt also vielleicht 6m3/6m4 …


    Gruß und klaren Himmel

    Heiko

  • hallo Forum,


    ich hatte die Nova auch nochmal angeschaut :


    16.5.2021, 0:20 MESZ, in 30° Höhe

    10" Dobson, V 68x


    Ich schätzte sie auf ca. 6.5 mag


    Gruß

    Christian

  • Neues low-resolution Spektrum mit dem Star Analyser 100 vom 22. Mai 2021, in Wolkenlücken und bei starkem Wind aufgenommen...alles nicht ideal.


    Egal...



    CS

    HBE

  • Habe die Nova in der letzten Nacht auf 7,5 mag geschätzt. Sie ist damit wieder in der Nähe der Helligkeit vor dem zweiten Ausbruch.

  • Neues low-resolution Spektrum mit dem Star Analyser 100 vom 30. Mai 2021



    Nova_Cas_2021_SA_2021-05-30.png



    Photometrie: Ich habe ca 7.1 mag (V) und 6.5 mag (R) gemessen, die Nova scheint wieder etwas heller zu werden .... jedenfalls macht sie keine Anstalten schwächer zu werden. Es bleibt spannend.



    CS

    HBE

  • Servus beinand,


    ich habe die Nova Cas am 2.6.2021 um 0.30 Uhr fotografiert - 225 x 2s, Canon EOS 6D Mark II, 200 mm Tele 1:2,8 (Canon).


    Ich habe nur relativ kurz belichtet, da im Nordosten München doch noch ein bisserl stört und Cassiopeia ja nicht gerade hoch stand. Mir erscheint die Nova noch sehr hell. Ich habe noch keine Erfahrung, Helligkeiten sauber anhand von Fotos zu bestimmen, aber ich hätte im Vergleich mit anderen Sternen grob auf 7 mag geschätzt. Leider war seitdem das Wetter bei mir wieder suboptimal bis völlig bewölkt.


    Spannende Sache, sie zu beobachten.


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Moin

    Ich habe sonst eigentlich nix mit "pretty pictures" am Hut, aber hier kann man schön sehen wie krass hell so eine Nova in H_alpha ist im Vergleich zu den anderen Sternen die sonst, über das gesamte visuelle Spektrum, ähnlich hell erscheinen. Daher hier der Bubble Nebula mit Nova Cas 2021 am Rand.


    Nova Cas 2021 mit Bubble Nebula in Halpha


    32sec x 200 ZWO ASI 294mm pro , 8" Newton, bearbeitet. In den Randbereichen extremes Koma aber ich wollte die Nova am rechten Rand nicht rausschneiden...


    HB

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!