Statistik
Besucher jetzt online : 449
Benutzer registriert : 23232
Gesamtanzahl Postings : 1136370
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Open-Source-Projekt Motorfokus
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Semen
Neues Mitglied

Österreich
5 Beiträge

Erstellt am: 11.01.2021 :  00:31:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Semen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen!

Heute wollte ich auch was bei Astrotreff beitragen, und zwar, mein Open-Source-Projekt zur Motorisierung des Okularauszuges mit einem originalen Handcontroller etwas zu verbreiten.
Problemstellung: Die Montierung ist schwach, wenn man das Teleskoprohr berührt, sind die Vibrationen hektisch, die Fokussierung ist widerlich.
Lösungsoptionen: eine größere Montierung kaufen oder einen elektrischen Fokussierer anschaffen/bauen.
Ich habe mich für die zweite Lösung entschieden, weil "ich kann das selbst machen", und ein paar Freunde vom örtlichen Astroverein waren ebenfalls an so etwas interessiert.

Motorfokus, Optionen und Probleme:
1. Bei Gleichstrommotoren mit Getriebe. Probleme: die Steuerung von einem Computer aus schwierig. Mit dem Getriebe kann man den Fokussierer nicht von Hand bewegen, wenn der elektrische Fokussierer angeschlossen ist.
2. Schrittmotoren, Direktantrieb. Probleme: keine, machen wir so. Der Motor kann mit der Fokussierachse verbunden bleiben, der abgeschaltete Motor erzeugt praktisch keinen Rotationswiderstand. Nachteil kommerzieller Lösungen: etwas teuer, die Fernbedienung mit Tasten + und - ist aus meiner Sicht nicht sehr praktisch.

Lösung: selbst bauen und einen optischen Encoder für die Handsteuerung verwenden.
Das Hauptproblem für vielen ist ja eher Elektronik und die Firmware für Mikrocontroller. Ich kenne mich in beiden Bereichen etwas aus, und am Ende bekam ich folgende Konstruktion:

 !!! Achtung Spoiler !!! 

  


Im Moment arbeiten von mir gebaute Geräte bei mir und drei anderen Astronomiefreunden an verschiedenen Fokussierern und Teleskopen (C14, 8" Newtonian, hausgemachter Refraktor, hausgemachter Tetra-Schiefspiegler-Reflektor mit vier Spiegeln).
Alle sind sehr zufrieden mit der Idee, den Motor mit einem Encoder zu steuern. Ein hat gesagt, es fühlt sich so an, als wäre man von einem Auto ohne Servolenkung auf ein mit Servolenkung umgestiegen: man nimmt einfach die Fernbedienung in die Hand und dreht den Encoderknopf. Der Motor dreht sich synchron, als würde der durch einem Draht verbunden.
Hier wäre eine Video, wie ein Prototyp der Steuerung funktioniert https://youtu.be/sX3FMhUV314
Schaltplan, Beschreibung und Stückliste: https://github.com/semenmiroshnichenko/ESP32Focuser-hardware
Im Moment hat mich noch zwei anderen Amateurastronomen kontaktiert, einer hat die Steurung schon fertig nachgebaut, anderer wartet auf Bauteile. Ich würde mich sehr freuen, wenn mein Projekt auch für jemanden in dem Forum behilflich wäre!
Liebe Grüße
Semen Miroshnichenko

Bearbeitet von: am:

Jens
Meister im Astrotreff

Deutschland
286 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2021 :  08:57:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Semen,

ich bin beeindruckt, das sieht wirklich gut aus. Vielen Dank fürs Teilen!
Welche Auflösung sollte denn der Encoder haben?

Viele Grüße,
Jens

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Semen
Neues Mitglied

Österreich
5 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2021 :  09:55:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Semen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Jens,

danke! Mein Encoder macht 600 Impulse pro Umdrehung, das ist ausreichend. Ich würde aber auf jedem Fall einen optischen Encoder empfehlen, man kann einen für unter 20 Euro finden, sogar am Amazon.de (ich habe meinen direkt in China bestellt), und sie sind leise und machen keinen "klick-klack".

Schöne Grüße
Semen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.35 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?